Eingriff in Taktung Warmwasser bei Vitola biferral, Trimatic MC, Horicell

Diskutiere Eingriff in Taktung Warmwasser bei Vitola biferral, Trimatic MC, Horicell im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, bei der Analyse der Taktung bei meiner Heizungsanlage habe ich ermittelt, dass die Warmwasserbereitung ca. 2 bis 4 Mal am Tag anspringt...

JeBa

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
11
Hallo,
bei der Analyse der Taktung bei meiner Heizungsanlage habe ich ermittelt, dass die Warmwasserbereitung ca. 2 bis 4 Mal am Tag anspringt (Vitola biferral, Trimatic MC, Horicell).
Die Heizung ist den ganzen Sommer über im Modus "Trinkwassererwärmung" in Betrieb (ca. 6 Monate). Ich frage mich, ob das wirklich notwendig ist.
Der Speicher hat ein Volumen von 160 Litern, was für unsere Familie sehr wahrscheinlich an den meisten Tagen ausreicht. Wäre es denkbar, z. B. morgens für die Aufladung des Speichers zu sorgen und anschließend die Heizung für den Rest des Tages außer Betrieb zu setzen? Muss ich innerhalb weniger Stunden ein Legionellenproblem erwarten? Ich könnte bei erhöhtem WW-Bedarf die Heizung wieder zuschalten (lassen).
Hat jemand Erfahrung mit einem solchen Ansatz? Was spricht dafür? Was dagegen? Welche Alternative gibt es? Wie sollte ich die Zirkulation bei diesem Ansatz ansteuern?

Ich erhoffe mir eine merkliche Einsparung an Strom und Öl mit überschaubarem Aufwand. Die Automatik ließe sich per SPS realisieren.

Was denkt ihr darüber?

Gruß,
Jens
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.222
Du könntest die Hysterese bei der Warmwasserbereitung größer stellen.** Das Warmwasser wird dann nicht so oft nachgeladen . Sparen wirst du dadurch aber nicht.

Normalerweise speichert ein Warmwasserspeicher sehr gut. Neue Speicher verlieren pro 24 h nur 5° Temperatur. Dein Horicell gehört da leider noch nicht dazu.

Legionellen sind im Einfamilienhausbereich grundsätzlich nicht zu erwarten.
Die Zirkulationspumpe intelligent zu schalten mach durchaus Sinn.

Dazu gibt es z.B. die Vortex BW-SL 154 V
Diese Pumpe erlernt selbstständig Zapfgewohnheiten und läuft nur dann wenn i.d.R. Wasser gezapft wird.









** Das geht mittels 2 Festwiderständen und einem Thermostat mit veränderbarer Hysterese
 

JeBa

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
11
Hallo Hausdoc,

dass, ich mit einer anderen Hysterese nichts spare, kann ich mir vorstellen.

Mein Ziel war eigentlich, die Anlage zu zwingen, nur 1x am Tag WW zu beheizen. Über den Tag wollte ich von den 160 Litern Tankinhalt leben. Funktioniert das überhaupt?

Wie ist der Ablauf der Regelung des WW? Regelt alles die Trimatic oder gibt es beim WW eigene Regelkreise, die mit der Trimatic als übergeordnete Steuerung kommunizieren? Wann wird Kaltwasser nachgefüllt? Wer steuert den Vorgang?

Schönen Abend!

LG,
J.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.222
1 x am Tag wird bei einem 160 l Speicher nicht klappen.
Geregelt wird das alles über die Trimatik. Hier bewirkt eine normale Regelabweichung eine definierte Maßnahme .

Kaltwasser nachfüllen braucht man nicht regeln. Das geschieht über den hydraulischen Druckausgleich. Wenn man Warmwasser entnimmt, strömt die selbe Menge Kaltwasser nach. Anders wär es auch gar nicht möglich.
 

JeBa

Threadstarter
Mitglied seit
04.07.2011
Beiträge
11
Danke für die Erläuterungen zum Regelverhalten! Es kommt langsam Licht in die Sache ;-)

Ich probiere es trotzdem mal aus, mit 160 Litern hinzukommen. Ist nicht viel Aufwand und lässt sich leicht rückgängig machen. Bin gespannt
 
Thema:

Eingriff in Taktung Warmwasser bei Vitola biferral, Trimatic MC, Horicell

Eingriff in Taktung Warmwasser bei Vitola biferral, Trimatic MC, Horicell - Ähnliche Themen

  • Brötje BBK 22 D - Habe ich hier eine Chance, die Taktung zu reduzieren?

    Brötje BBK 22 D - Habe ich hier eine Chance, die Taktung zu reduzieren?: Hallo zusammen, Derzeit beträgt die Brennerbetriebszeit 3376 und der Brennerstartzähler 24900. Das bedeutet fast 8 Starts pro Stunde, was, wenn...
  • Zusammenhang Verbrauch & Taktung

    Zusammenhang Verbrauch & Taktung: Hallo, ich habe mich mal durch die vielen Einträge gewühlt und wollte mal wissen, ob ich es richtig verstanden habe. Die Gastherme (ZWR 18 - 2...
  • Alte VC 182 E - Taktung "normal"?

    Alte VC 182 E - Taktung "normal"?: Hallo zusammen, vor einigen Wochen bin ich in eine Eigentumswohnung gezogen, Baujahr Mitte der 90er. Es handelt sich um eine Dachgeschosswohnung...
  • CGU-2K-18: Taktung zu hoch? Hilfe gesucht!

    CGU-2K-18: Taktung zu hoch? Hilfe gesucht!: Hallo zusammen, nachdem ich nur diverse Beiträge und auch Websites hinsichtlich Heizkurve, und auch mögliche Einstellungen gelesen habe, brauche...
  • Taktung GB 212

    Taktung GB 212: Hallo, meine Anlage GB 212,15 Kw läuft bzw. moduliert bei -1 Grad so, das sie nur drei,vier Brennerstarts pro Tag hinlegt!! Laut Buderus ist das...
  • Ähnliche Themen

    • Brötje BBK 22 D - Habe ich hier eine Chance, die Taktung zu reduzieren?

      Brötje BBK 22 D - Habe ich hier eine Chance, die Taktung zu reduzieren?: Hallo zusammen, Derzeit beträgt die Brennerbetriebszeit 3376 und der Brennerstartzähler 24900. Das bedeutet fast 8 Starts pro Stunde, was, wenn...
    • Zusammenhang Verbrauch & Taktung

      Zusammenhang Verbrauch & Taktung: Hallo, ich habe mich mal durch die vielen Einträge gewühlt und wollte mal wissen, ob ich es richtig verstanden habe. Die Gastherme (ZWR 18 - 2...
    • Alte VC 182 E - Taktung "normal"?

      Alte VC 182 E - Taktung "normal"?: Hallo zusammen, vor einigen Wochen bin ich in eine Eigentumswohnung gezogen, Baujahr Mitte der 90er. Es handelt sich um eine Dachgeschosswohnung...
    • CGU-2K-18: Taktung zu hoch? Hilfe gesucht!

      CGU-2K-18: Taktung zu hoch? Hilfe gesucht!: Hallo zusammen, nachdem ich nur diverse Beiträge und auch Websites hinsichtlich Heizkurve, und auch mögliche Einstellungen gelesen habe, brauche...
    • Taktung GB 212

      Taktung GB 212: Hallo, meine Anlage GB 212,15 Kw läuft bzw. moduliert bei -1 Grad so, das sie nur drei,vier Brennerstarts pro Tag hinlegt!! Laut Buderus ist das...
    Oben