Biotech aus Österreich

Diskutiere Biotech aus Österreich im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen ich Spiele mit dem Gedanken mir eine Pelletsheizung anzuschaffen. Meine Firma des Vertrauens hat mir eine Heizung von der Firma...

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Hallo zusammen

ich Spiele mit dem Gedanken mir eine Pelletsheizung anzuschaffen. Meine Firma des Vertrauens hat mir eine Heizung von der Firma Biotech empfohlen. Jetzt habe ich ein bisschen rumgesurft und nichts aussagekräftiges gefunden.
kennt wer diesen Hersteller und kann jemand diesen empfehlen?
wenn würdet Ihr mir empfehlen?

vielen Dank für eure Bemühungen. :)

gruß Christian
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
pleasure schrieb:
Jetzt habe ich ein bisschen rumgesurft und nichts aussagekräftiges gefunden.

Dann such mal unter Suchbegriff Buderus Logano S161 ;)

Das sind blau lackierte Biotech Kessel.
 

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Achso, danke für den Hinweis! Kannst du den Hersteller empfehlen? Oder was ist dein Favorit in dem Bereich
. Danke im Voraus
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Ich muss mich korrigieren. Die Bezeichnung S161 stimmt nicht mehr.

Buderus hat den Biotech unter seiner regulären Bezeichnung im Programm.

Kuckst du...

Wenn alle anderen Bestandteile de Anlage wie Pufferspeicher, Pumpengruppen usw von Buderus sind, hättest du die verlängerte Systemgarantie.
 

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Hätte ich dann mehr als 10 Jahre? Das versprach mir der Verkäufer. Kannst du den Biotech Light m empfehlen?
Welchen Hersteller würdest du empfehlen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Mehr als 10 Jahre Garantie? Bist du sicher daß du diesem Fachmann vertrauen willst? ;)

Um diese Systemgarantie zu bekommen müssen über alle Jahre einige (!) Kriterien erfüllt sein.

Meist ist es so, daß der Kunde irgendwann schludert und Wartungen schleifen lässt oder normales Leitungswasser zum Nachfüllen verwendet...

Diese Kessel kenne ich personlich nicht da ich meist mit Eta oder KWB zu tun hab.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.799
Standort
dem Süden von Berlin
Prüfe bitte die Kosten für Pellets, hier in Brandenburg zahlst umgerechnet auf 1 KW dafür mehr als für Öl oder Gas und eine Pellets Heizung ist keine Heizung die automatisch 24 h läuft, versprochen wird viel...prüfe bitte ALLES sehr genau. Wenn du so ein Teil hast, nutzen dir keine täglichen Tränen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Das ist auch bei uns so, daß Pellets teurer als Öl + Gas sind. Dabei ist hier der Mehrwertsteuersatz vergünstigt. Das kippt die nächste Zeit auch weg ( dann werden Pellets 12% teurer)
 

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Danke für eure Inputs. Wie kann ich am einfachsten die Menge Pellets berechnen um ein Liter Öl zu ersetzen?
ist jemand das Fabrikat Geminox geläufig bzw. Kann jemand dieses für dein Einsat alsÖlheizung empfehlen?
danke im Voraus.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.709
Heizwert Pellet ca 4,8 kwh/kg
Heizwert Heizöl ca 11,8 kwh /kg

1 to Pellet entspricht somit ganz grob 500 l Heizöl.

Bei einem Ölverbrauch von 2000l / Jahr macht das (noch) 300€ aus, was man mit Pellets spart.

Noch, weil künftig sicher der vergünstigte Mehrwertsteuersatz der Pellets wegkippt.
Dann herrscht bei den Brennstoffkosten ziemlich Gleichstand bei deutlich höheren Investitionskosten bei einer Pelletanlage.

Fazit: Pellet ist nach derzeitigem Stand keine Energieform für die Zukunft
 

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Das mit dem Wegfall des erm. Steuersatz ist mir neu. Auf wann ist das geplant?
demnach würde für mich nur Öl in Frage kommen.
Mein Installateur möchte mir parallel zur Pelletsheizung ein Geminox Ölkessel anbieten.
ist dir das Fabrikat bekannt und taugt der was?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.133
Ich weiß lediglich, das Geminox (ursprünglich aus Frankreich) zur BBT(Bosch-Buderus Thermotechnik) - Gruppe gehört. Zu Qualitäten kann ich nichts beitragen, da die Produkte von Geminox hier in unserer Region nicht angeboten werden. Wie dicht ist denn das Servicenetz der Anbieter ?
 

pleasure

Threadstarter
Mitglied seit
07.02.2015
Beiträge
11
Es gibt komischweise einige Anbieter in der Region, die diesen Hersteller vertreiben. Liegt vielleicht daran, dass es nur 50km nach Frankreich sind. Welchen Hersteller bevorzugst du bei ölkessel?
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.799
Standort
dem Süden von Berlin
... und wer soll die Pelletsheizung überwachen, Omas sind ungeeignet und Opas schlafen davor ein!
 

codeworkx

Mitglied seit
22.08.2015
Beiträge
15
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist...

Ich kenne zwei Personen mit Biotech-Anlage, die sind sehr zufrieden damit.
Jedoch verbaut der Heizungsbauer, der diese beiden Kessel eingebaut hat, mittlerweile keine Biotech Kessel mehr da er bei anderen Kunden ständig mit Ausfällen zu kämpfen hat.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.799
Standort
dem Süden von Berlin
codeworkx schrieb:
Auch wenn der Thread schon etwas älter ist...

Ich kenne zwei Personen mit Biotech-Anlage, die sind sehr zufrieden damit.
Jedoch verbaut der Heizungsbauer, der diese beiden Kessel eingebaut hat, mittlerweile keine Biotech Kessel mehr da er bei anderen Kunden ständig mit Ausfällen zu kämpfen hat.
..und ich kenne viele Kunden die verfluchen den Tag an dem sie den Gedanken zu einer Pelletsheizung hatten.
Die Warnung mit der künftigen Steuer würde ich ernst nehmen. Nach meiner Meinung ist eine Pelletsheizung was für einen Fachmann der selber baut, an günstige Teile kommt und den Betrieb überwacht sowie Störungen selber beseitigt.
 

stan-ley

Mitglied seit
05.02.2016
Beiträge
1
Meine Biotech-Heizung habe ich rausgeworfen und gegen eine Gastherme ersetzt!

Die Störanfälligkeit -meistens wenn man nicht vor Ort ist- hatte eine Schmerzgrenze überschritten, die den Verlust von ca. 16000 Euro akzeptabel machte.

Meines Erachtens sind die Biotech-Pellets-Heizungen weder technisch ausgereift noch im Ansatz eine vernünftige Alternative zu herkömmlichen Heizungstechnik. Für mich war nicht nur der zusätzlich sehr teure Biotech-Service eine schmerzliche Erfahrung.
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Ich gebe es ja nur sehr ungern zu, aber Wolfhaus wird schon recht haben. Die werden die Pelllets irgendwann noch einmal zusätzlich besteuern. Man drängt die Leute immer in eine bestimmte Richtung, und die bedeutet: Nimm das jetzt hin, das ist gut für dich und vor allem zählbar für uns. Zählbar bedeutet, man kann es errechnen und irgendwann kommt das Gesetz zur Eindämmung der Feinstaubemisionen, der Waldabholzung, der fehlenden Erholung durch zu wenig Grün im Wald oder wie auch immer. Man setze dann einfach den Sammelbegriff Steuer dahinter. Seit es die Landschaftsverunstaltungssteuer gibt, wundert mich nichts mehr. Daher bin ich froh über meine Scheitholzheizung. Ein Bauer benötigt keine Rechnung, er verabscheut sie. :)
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.133
#post111099']Ein Bauer benötigt keine Rechnung, er verabscheut sie.[/quote]

Hoffentlich liest hier keiner vom Finanzamt mit ! :)
 

joho38

Fachmann
Mitglied seit
27.05.2011
Beiträge
767
Damit hast du gerade einen Suchbegriff geschaffen. ;-)
 
Thema:

Biotech aus Österreich

Biotech aus Österreich - Ähnliche Themen

  • Steinalter Kessel in Österreich

    Steinalter Kessel in Österreich: Hallo Leute, hat einer Informationen zu einem "Thermo-Komfort THD / B 35" Gibt es darin etwas wie eine "Regelung" oder Umschaltventile? Oder nur...
  • Ist ein in Deutschland zugelassener Vaillant Gas-Brennwertkessel auch in Österreich zugelassen ?

    Ist ein in Deutschland zugelassener Vaillant Gas-Brennwertkessel auch in Österreich zugelassen ?: Hallo ! Lt. Auskunft Vaillant Kundendienst könnte es in Österreich andere Spezifikations - Vorschriften geben ( also z.B. andere Düsen ) sodass...
  • österreichische Vaillant VCW AT 184/3 c-H in Deutschland betreiben, aufhängen?? bitte um schnelle An

    österreichische Vaillant VCW AT 184/3 c-H in Deutschland betreiben, aufhängen?? bitte um schnelle An: Vaillant sagt das geht nicht, hab sie schon gekauft, was nun? ist von 2007 Bj.Gibt es nicht auch deutsche Zulassungen?Muss ich unbedingt ein DE...
  • Für die Österreicher hier im Forum - Energieausweis "neu" 2013

    Für die Österreicher hier im Forum - Energieausweis "neu" 2013: http://www.immobilien-newsticker.de/ab-2013-muss-energieausweis-vorgelegt-werden-201216792/ lg
  • Firma XYZ Installationstechnik Wien Österreich Betrüger+Abzocker

    Firma XYZ Installationstechnik Wien Österreich Betrüger+Abzocker: XYZ-Installationstechnik FINGER WEG Hallo! Wollte auf diesem Wege alle Wiener Thermenbesitzer warnen, die Firma XYZ NICHT zu euch in die...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben