Bei ca +10 Grad zu kalt Cerapur ZBS 14-5.2C

Diskutiere Bei ca +10 Grad zu kalt Cerapur ZBS 14-5.2C im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag, meine Anlage läuft mit Außenfühler in einem verklinkerten Haus von 1986. Die CW 400 sitzt im Keller an der Therme. Grundsätzlich bin...

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Guten Tag,
meine Anlage läuft mit Außenfühler in einem verklinkerten Haus von 1986. Die CW 400 sitzt im Keller an der Therme.
Grundsätzlich bin ich zufrieden, als die Temperatur um den Gefrierpunkt lag, hat es mit den eingestellten "Raumtemperaturen" von 20.5 und Absenkung auf 17,5 gut geklappt.
Was nicht so richtig klappt, ist das Erreichen von gut 20 Grad, wenn es draußen 10 oder mehr Grad sind.
Wenn ich es richtig verstehe, könnte ich die Raumtemperatur erhöhen ( z.B auf 22 Grad) oder ich könnte die Heizkurve steiler gestalten. Bei mir sind 64 Grad Auslegungstemperatur eingestellt. Ich würde dann z.B. auf 70 Grad gehen. Sind die Überlegungen grundsätzlich richtig und was würdet ihr empfehlen.?
Danke, Baloumx
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.400
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Ok, danke, das ist ein guter Einblick. Zumindest ich jetzt schon verstanden, dass die Erhöhung der Auslegungstemperatur Unsinn ist, wenn es bei Plusgraden zu kalt im Wohnzimmer ist.
Da bin ich also wieder von 70 auf die voreingestellten 64 zurückgegangen .
Eine Frage zum grundsätzlichen Verständnis habe ich noch:
In dem Artikel wird gesagt, dass eine leichte Erhöhung der Parallelverschiebung angezeigt ist, falls es bei Plusgraden draußen zu kalt drinnen ist.
Macht es nicht noch mehr Sinn, wenn ich den Fußpunkt erhöhe..z.B. von 25 auf 30, weil ich ja besonders möchte, dass die Heizung bei Plusgraden wärmer wird und nicht bei Minusgraden, was bei der Erhöhung der Parallelverschiebung doch auch der Fall wäre....
Oder habe ich einen Denkfehler?
( Ich habe übrigens Heizkörper, keine FBH..)
 
Zuletzt bearbeitet:
casi-52074

casi-52074

Profi
Mitglied seit
24.02.2020
Beiträge
748
Das Problem kenne ich auch, habe die HK von 1,2 bis auf 0, senken können. Ab einer bestimmten AT ist das die VL Temperatur einfach zu niedrig. Ich habe dann die minimal VL Temp angehoben. Ich denke deine Fußpunkt Anhebung meint das Gleiche. Alles unter 35 Grad bringt bei mir nichts mehr. Das ist noch das alte Diagramm mit HK 0,8.
1702394913169.png
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.400
Macht es nicht noch mehr Sinn, wenn ich den Fußpunkt erhöhe..z.B. von 25 auf 30, weil ich ja besonders möchte, dass die Heizung bei Plusgraden wärmer wird und nicht bei Minusgraden, was bei der Erhöhung der Parallelverschiebung doch auch der Fall wäre....
Ich habe die Kurve ohne Fusspunkt gewählt "Außentemperaturgeführt"
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Ich habe die Kurve ohne Fusspunkt gewählt "Außentemperaturgeführt
Ok, bei mir ist das auch voreingestellt. Wenn es mir jetzt bei Plusgraden draußen in den Räumen zu kalt ist, wäre dann eine einfache Möglichkeit, die "Raumtemperatur" ( einzustellen im Menü des CW400 an der Therme im Keller, ich habe keine Raumregelung) übergangsweise zu erhöhen und dann wieder zu reduzieren, wenn es draußen kälter wird und die Vorlauftemperatur automatisch besser passt?
 
cephalopod

cephalopod

Experte
Mitglied seit
05.10.2021
Beiträge
13.400
Die Raumtemperatur ist die Parallelverschiebung.
Man kann die Heizkurve so einstellen, dass sie bei jeder AT immer passt, ohne manuellen Eingriff.

Wie ist die Dämpfung eingestellt?
Mittel?
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Ja, Mittel....ansonsten ist eingestellt max.Vorlauf 64, Auslegung 65, mind. AT -10
Ich habe jetzt die "Raumtemeratur" testweise auf 23 gestellt, bei 8,5 AT komme ich damit bei einer abgelesenen Vorlauftemperatur von 46 Grad auf 21 Grad im Wohnzimmer.
Das Ziel hätte ich jetzt damit erreicht. Ich hatte aber vorher 20,5 Raumtemeratur eingestellt, was bei kälteren Temperaturen gut gepasst hat. Als es 10 Grad AT wurde, wurde es im Wohnzimmer nur noch gut 19 Grad warm, was mir etwas wenig war.
Noch einmal zum Fußpunkt: Was spricht dagegen, die Regelung auf "außengeführt mit Fußpunkt" umzustellen und dann den Fußpunkt von 25 testweise in kleinen Schritten anzuheben? Das müsste dann doch genau den Bereich der Heizkurve positiv beeinflussen, um den es mir geht. Also etwas mehr Heizleistung wenn es draußen relativ warm ist, ohne dass sich das Verhalten bei größerer Kälte entscheidend ändert...Wäre das nicht eine einfache zielführende Maßnahme ?
 
Zuletzt bearbeitet:

jojohybrid

Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
122
Hallo

@Baloumx hast du es mal getestet ?

Stehe aktuell vor einem ähnlichen Problem.

Frage mich warum zu dem Thema "Fusspunkt einstellen", hier im Forum keine positive Meldungen zu lesen sind.

Gruss

Jo
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Ich habe in den letzten Wochen tatsächlich viel getestet, allerdings war es deutlich kälter und da habe ich eher mit dem Endpunkt bzw. der Auslegungstemperatur , also der Steilheit, gespielt.
Auch als tagsüber hier -8 Grad kalt war, bin ich mit 61Grad Auslegungstemperatur gut hingekommen, es waren dann ca. 56 Grad Vorlauftemperatur. Die fiktive Raumtemperatur hatte ich auf 21,0 Grad eingestellt und mit einer leichten Nachtabsenkung war es dann tagsüber zwischen 20 und 21 Grad im Wohnzimmer, so wie ich es möchte.
Allerdings lässt sich das alte "Problem" seit gestern wieder erkennen. Heute bei 11,5 Grad draußen ist es im Wohnzimmer gerade 19 Grad ohne nennenswerte Veränderung in den letzten 4 Stunden....also gut 1 Grad zu kalt.
Ich war ja nach dem Umstieg auf die außengeführte Regelung mit Fußpunkt wieder auf die außengeführte Regelung zurück gegangen, weil ich vom Grundsatz denke, dass eine optimierte Heizurve eigentlich besser sein muss als eine einfache Gerade. Und es war eben auch kalt draußen, so dass das Problem ni ht relevant war.
Jetzt werde ich wohl noch mal die Fußpunktregelung ausprobieren und dokumentieren. Alternativ käme ja die Parallelverschiebung mittels Erhöhung der fiktiven Raumtemeratur von 21 auf z.B. 22 Grad in Frage, aber ich werde es wohl zunächst mit dem Fußpunkt probieren.
Letztendlich bleibt es sich ja vielleicht auch gleich , dann müsste man noch den Verbrauch vergleichen....irgendwann wird es manisch....
 

jojohybrid

Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
122
Danke für deine Antwort

Gleiche SItuation wie bei dir, jetzt bei 10 Grad ist es im Haus Kälter.

Mit Parallelverschiebung müsste ich dann immer wieder eingreifen.

Werde dann auch mal den Fusspunkt testen.

Gruss

Jo
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Kannst ja mal berichten.....Mein Installateur ist natürlich kein Fan von Leuten, die im Servicemenü rumstellen und empfiehlt an solchen Tagen lieber mittels Drehknopf der CW400 die Parallelverschiebung höher zu stellen..ist dann nur für den Tag bis zur Nachtabsenkung wirksam. Ich suche lieber noch weiter in den Einstellungen....
 

jojohybrid

Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
122
Mein Haus NAT -12 Grad und Sommer Abschaltung bei + 12 Grad
braucht folgende VL Soll Werte

AT 10 Grad = VL 31
AT 5 = VL 32
AT 0 = VL 33
AT - 5 = VL 34
AT - 10 = VL 35

Setze ich nun die Heizkurve auf 36 Grad bei NAT - 12, ergibt das Diagramm bei AT + 10 Grad "geschätzt nur VL 29 Grad"

Das wäre zu wenig.


Habe das in einem anderen Beitrag gepostet. bisher keine Antwort

Heute mittag habe ich meine Regelung umprogrammiert:

Heizkurve mit Fusspunkt

Endpunkt 36 Grad bei NAT -12

Fusspunkt 31 Grad

offset aus


Bin noch am testen, sieht aber bis jetzt gut aus.

Gruss

Jo
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Bei mir hat die Erhöhung des Fußpunkts von 25 auf 28 nur eine Erhöhung der Vorlauftemperatur um 2 Grad gebracht.Wundert mich...Ich muss wohl weiter erhöhen
 

jojohybrid

Mitglied seit
03.12.2020
Beiträge
122
Musste heute morgen auch den Fusspunkt von 31 auf 32 erhöhen, da ich nur 30 Grad Vorlauf hatte,

Irgendwie wird das nicht so genau geregelt:(
 

Baloumx

Threadstarter
Mitglied seit
11.12.2023
Beiträge
8
Bei mir musste es sich anscheinend im System erst einpegeln.Die Erhöhung des Fußpunktes von 25 auf 28 hat eine Erhöhung der VT um ca.2,5 Grad bewirkt und die tatsächliche Raumtemperatur ist heute bei vergleichbarer Außentemperatur von ca.10 Grad zur gleichen Uhrzeit 20,2 statt 19,1 Grad. Heute Nachmittag wird die Raumtemperatur mit vermehrter Anwesenheit von Personen, TV u.ä. noch leicht steigen , bleibt aber in den 20ern.
So, wie ich es möchte.
Für mich ist das jetzt die Lösung bei milden Außentemperaturen.
Falls es noch mal richtig kalt wird, bin ich gespannt, wie sich diese Einstellungen bewähren.....
 
Thema:

Bei ca +10 Grad zu kalt Cerapur ZBS 14-5.2C

Bei ca +10 Grad zu kalt Cerapur ZBS 14-5.2C - Ähnliche Themen

  • Heizleistung gering ab 5 Grad außentemperatur

    Heizleistung gering ab 5 Grad außentemperatur: Hallo zusammen, ich hoffe Ihr könnt mir bei meinem Problem / Frage/ Anliegen helfen. Wir leben seit kurzem (zweites Jahr) im eigenen Haus...
  • Vitodens 300 zeigt 0 Grad Sollwert Kesselwassertemp

    Vitodens 300 zeigt 0 Grad Sollwert Kesselwassertemp: Hallo Forumsgemeinde, ich habe immer 3-4 mal die Woche wieder das Problem das meine Vitodens 300 BJ 1999 auf einmal beim Sollwert Kesseltemp 0...
  • Wärmetauscher 70 grad ,warm wasser ok heizung bleibt kalt

    Wärmetauscher 70 grad ,warm wasser ok heizung bleibt kalt: Hallo zusammen ,ich habe am Wochenende bei der Heizungsanlage meiner Feundin eine Dichtung am Heizkörper getauscht ,um dies zu tun mußte ich das...
  • Neue Bodenheizung im Mehrfamilienhaus kalt maximal 22 Grad?

    Neue Bodenheizung im Mehrfamilienhaus kalt maximal 22 Grad?: Liebe Forumsmitglieder Ich bin im Juli in diese neu erstellte Wohnung gezogen. Trotz das ich warme Hausschuhe anhabe, zieht es am Boden und ist...
  • Junkers ZWR 18-4KE23 Temperatur heizt hoch 99 Grad Heizung Kalt

    Junkers ZWR 18-4KE23 Temperatur heizt hoch 99 Grad Heizung Kalt: Hallo folgendes Problem die Therme heizt hoch auf 99 grad . Heiß Wasser geht (sehr heiß) aber Heizungen bleiben kalt. Beim Umschalten auf...
  • Ähnliche Themen

    Oben