VC242E mit VIH C120 - Warmwasser nur lau

Diskutiere VC242E mit VIH C120 - Warmwasser nur lau im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo und guten Abend, ich habe die Kombination VC242E mit VIH C120, Bj. 94, in der Dachschräge (EFH) im Einsatz. Das nennt sich wohl auch...

Ulkz

Threadstarter
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
11
Hallo und guten Abend,

ich habe die Kombination VC242E mit VIH C120, Bj. 94, in der Dachschräge (EFH) im Einsatz. Das nennt sich wohl auch VCC242. Das Möbelteil drumherum habe ich wegen Serviceunfreundlichkeit abgebaut. Die Nummer der Therme ist 304 729 42.

Problem: Es kommt an allen Zapfstellen nur lauwarmes Warmwasser an, obwohl das Speicherthermometer glaubwürdig 60 °C anzeigt.

Sonstiges: Es können ca. 7l/min gezapft werden, lauwarm oder kalt. Bei Mittelstellung der Mischbatterie ist der Druck allerdings wesentlich stärker - geschätzt doppelte Durchflussmenge. Die WW-Umwälzpumpe läuft im Übrigen schon etliche Zeit nicht mehr, dürfte aber mit dem "lauwarm-Problem" nichts zu tun haben. Ansonsten erscheint mir das Heizverhalten und das Aufheizverhalten des Speichers normal.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.198
Dreh mal eine Zapfstelle auf und fasse mit der Hand an das Rohr des Warmwasserabgangs am Speicher.
Ist dieses Rohr noch warm oder auch schon bereits lauwarm?

Gibts im Haus eine Thermostatarmatur.
 

Ulkz

Threadstarter
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
11
Schön das du da bist Doc :)

Das Abgangsrohr ist heiß - man kann es nicht lange anfassen. 1 m weiter in Richtung der nächsten Zapfstelle und 2m weiter am nächsten Hahn alles lau ;(
p.s.: Keine Thermostatarmaturen, alles altdeutsch;
--------

Ich habe mal den Kaltwasserdurchlauf durch zudrehen des Hauptzulaufventiles gedrosselt: keine Änderung. Könnte es sein, dass der Kaltwasserdruck zu hoch ist? Druckminderer einbauen? Andererseits ging es ja in der Vergangenheit fehlerfrei;

Könnte ein nicht durchlässiger Rücklaufverhinderer der Grund sein?
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
bist du dir auch sicher, dass du das richtige rohr anfasst? es gibt auch ein rohr wo die therme das speicher register lädt (eigenlich 2 VL und RL).
für mich klingt das seltsam wo soll die energie hin gehen?
vll. fasst du an das falsche rohr und das thermometer zeigt einen falschen wert an.

ich würde folgendes probieren.
therme ausschalten, speicher leer machen (5 min wasser voll aufdrehen)

1. prüfen ob der zeiger am speicher runter geht auf 20°C oder 10°C ..
2. wenn der zeiger ganz unten ist die therme aufdrehen und mal mit der stoppuhr stoppen wie lange der speicher zum aufheizen braucht.

wenn du die beiden dinge ausgetestet hast kann man schon mal einiges weiter ausschließen :)

lg
 

Ulkz

Threadstarter
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
11
Bild 2: das dünne rote unter dem grünen Kaltwasserzulauf sollte doch der Warmwasserablauf sein.

Ich kann mir das nur so erklären, dass zu wenig Kaltwasser in den Speicher "reinläuft" bzw. durchläuft und auf für mich unerklärliche Weise hinter dem WW-Ablauf Kaltwasser zugedrückt wird. Jedenfalls wird es - wenn mehrere Zapfstellen auf verschiedenen Etagen WW zapfen - manchmal für Sekunden heiß ?( .

Ich werde das Aufheizverhalten am Wochenende mal messen. Rein nach Gefühl ist es aber "normal".
 

Ulkz

Threadstarter
Mitglied seit
07.12.2011
Beiträge
11
Problem gelöst

... eher müsste es heißen Probleme.

Folgendes habe ich festgestellt:
1. Zirkulationspumpe WW Totalschaden;
2. Ausfall Schwerkraftbremse/Rückflussverhinderer Zirkulationspumpe (Durchgang in beiden Richtungen);
3. Festsitzen Rückflussverhinderer Kaltwasserzulauf;
4. Fast "Zugewachsener" Ablaufstutzen WW vom Speicher (die Plastehülse fehlte, der 1/2" Winkel darüber war völlig frei);
5. ca. 3cm Kies-Kalk-Schlamm Schicht am Boden des Speichers.

Nachdem ich mich hier im Forum und anderweitig näher informiert habe, habe ich mir auch ziemlich Sorgen über die hygienischen Probleme in stagnierenden Leitungen gemacht.

Ein guter Ratgeber scheint mir auch dieser von Arnd Bürschgens zu sein:
http://www.bosy-online.de/Normgerechte_Trinkwasserinstallation.htm
Werde mir da einiges zu Herzen nehmen und installieren.

Jedenfalls habe ich nach der Reinigung des Speichers ,war übrigens ansonsten kaum verkalkt, erst mal chemische Desinfektion mit Chlor durchgeführt und 2x thermisch desinfiziert.
Des weiteren habe ich als Sofortmaßnahme eine ca. 1m lange Stagnationsleitung abgeschlossen und alle Perlatoraufsätze erneuert. Die Zirkulationspumpe läuft ab sofort im Dauerbetrieb. Gelernt: Alle Funktionen der Anlage werde ich in Zukunft regelmäßig kontrollieren!

Wahrscheinlich lief die WW "Versorgung" rückwärts über die Zirkulationsleitung und nur zum geringen Teil über den eigentlichen Heisswasseraustritt oben im Speicher. Da der Zirkulationszulauf (falsch rum wirds zum Ablauf) im Speicher unten direkt neben dem Kaltwasserzulauf liegt, kann natürlich kein heißes Wasser an den Zapfstellen ankommen. Eine weitere nicht ungefährliche Konsequenz ist, dass bei WW nur lauwarm, nicht nur ideale Keimbedingungen vorliegen, sondern vom Nutzer kein Kaltwasser mehr zugemischt wird, dh. die Kaltwasserleitung stagniert ebenfalls. Zum Glück habe ich am Ende der beiden Stränge je ein WC, so dass Kaltwasser immer geflossen ist.

Von 10° auf 65° benötigt die Therme im Übrigen knapp 30 min zur Speicheraufheizung bei laufender Pumpe über 3 Etagen.

Danke nochmal an Hausdoc & Ninja für viele wertvolle Hinweise in diversen Beiträgen!
 
Thema:

VC242E mit VIH C120 - Warmwasser nur lau

VC242E mit VIH C120 - Warmwasser nur lau - Ähnliche Themen

  • zeitweise Störungen an der VC242E

    zeitweise Störungen an der VC242E: Moin zusammen, bin neu hier und hab ne Frage: Heizung läuft seit Jahren zur Zufriedenheit. Nur manchmal zickt sie in letzter Zeit rum. Und...
  • Ähnliche Themen

    • zeitweise Störungen an der VC242E

      zeitweise Störungen an der VC242E: Moin zusammen, bin neu hier und hab ne Frage: Heizung läuft seit Jahren zur Zufriedenheit. Nur manchmal zickt sie in letzter Zeit rum. Und...

    Werbepartner

    Oben