Schaltzeiteneinstellung für Speicherbeheizung bei Viessmann Trimatik MC 7450 261 Bj.91

Diskutiere Schaltzeiteneinstellung für Speicherbeheizung bei Viessmann Trimatik MC 7450 261 Bj.91 im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo an die Techniker,ich bin Neueinsteiger und suche händeringend nach einer Problemlösung. habe einen Viessmann Heizkessel mit aufgesetztem...

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Hallo an die Techniker,ich bin Neueinsteiger und suche händeringend nach einer Problemlösung.

habe einen Viessmann Heizkessel mit aufgesetztem Speicher 130l und Trimatik MC und neuerdings eine Solar-Brauchwasserererwärmung mit 300l Speicher von Cosmo. Ich möchte die Speicherbeheizung der 130l nun auf eine Stunde von 19 bis 20 Uhr einstellen - geht aber nicht, da ich einen Heizkreis mit Mischer habe läuft die Speicherbeheizung parallel zum Heizkreis. Resultat - wenn morgens noch die Heizung angeht wird erstmal fleißig der Boiler beheizt damit das günstigere Sonnenwasser später keine Platz mehr hat. Habe schon täglich mit Viessmann telefoniert, aber viele verschiedene Meinungen gehört. Vielleicht habe ich hier Glück und man kann mir eine kostengünstige Lösung vorschlagen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Hallo,
du kannst selbstverständlich die Warmwasserladezeit seperat einstellen. Das machst du am 3. Schaltuhrkanal.

Es gibt aber noch eine Möglichkeit

Setze den Warmwasserfühler der auf die Trimatik MC geht höher ( Auch als " Anlegefühler" oben am Speicher ) und den Warmwasserfühler der zur Solarregelung geht etwas tiefer.

So hast du eine deutliche Vorrangschaltung.
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Hausdoc schrieb:
Hallo,
du kannst selbstverständlich die Warmwasserladezeit seperat einstellen. Das machst du am 3. Schaltuhrkanal.

Es gibt aber noch eine Möglichkeit

Setze den Warmwasserfühler der auf die Trimatik MC geht höher ( Auch als " Anlegefühler" oben am Speicher ) und den Warmwasserfühler der zur Solarregelung geht etwas tiefer.

So hast du eine deutliche Vorrangschaltung.
Hallo Hausdoc,

danke für Deine Antwort erstmal,

leider gibt die Schaltuhr mit SU1 und SU2 nur 2 Kanäle zur Auswahl und der Speicher hängt sich an den ersten Heizkreis welcher die Anforderung bekommt.

Ebenfalls habe ich die Viessmann Trimatik nicht mit dem Solarspeicher verbunden, ausser mit einem regelbaren Thermostat welches Strom für die Zirkulationspumpe zwichen den 2 Speichern erst ab z.B. 40°C Solarspeichertemp.und dann über eine normale Schaltuhr freigibt. Im Moment kann ich dem nur durch zurückstellen der Trinkwassertemperatur entgegenwirken.

Wäre die Anschaffung einer Fernbedienung F eine Variante? Vom Austausch der Schaltuhr ist mir abgeraten wurden, da man nicht weiß welche Version der Elektronikbox installiert ist, und dadurch eine neue Uhr z.B. 7815 581 auch nur 2 Schaltuhrkanäle erzeugt.

Sorry für die vielen Fragen, bin leider etwas ratlos, habe da viel Geld reingesteckt und es funktioniert nicht und dann hat man gesten Abend auch noch die Förderung für Solar von der Bafa gestrichen weil das Geld für die Griechen gebraucht wird...
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Laß die Schaltuhr und Trimatik unberührt. Stell die Schaltuhr so ein daß du stets Warmwasser hast.

Stell stattdessen den Solarvorrang auf hydraulischem Wege her. Also Solarfühler ganz unten am Speicher und Boilerfühler von Trimatik ganz oben am Speicher.
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Hausdoc schrieb:
Laß die Schaltuhr und Trimatik unberührt. Stell die Schaltuhr so ein daß du stets Warmwasser hast.

Stell stattdessen den Solarvorrang auf hydraulischem Wege her. Also Solarfühler ganz unten am Speicher und Boilerfühler von Trimatik ganz oben am Speicher.
Hallo Hausdoc,

leider verstehe ich den Sinn hier nicht, habe doch zwei räumlich getrennte Speicher 300l Solar und 130l auf dem Viessmannkessel , welche nur durch die Zirkulationsleitung und nicht steuertechnisch miteinander verbunden sind. Habe keinen Solarfühler, nur das Thermostat welche die Zirkulationspumpe freigibt. Wenn ich die Steuerung so laufen lasse, macht der Ölbrenner jeden Morgen warmes Wasser im 130l Speicher und anschließend heizt die Sonne den 300l Speicher ohne angeschlossene Verbraucher auf max. 60 Grad auf.???
 

Daniels89

Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
146
warum habt ihr nicht einfach den 130l viessmann Boiler tod gemacht und dafür einen 400l Solarspeicher genommen??



ich würde die Speicherladepumpe einfach über eine Zeitschaltuhr laufen lassen, so ne ganz einfache vom baumarkt bekommst da für 2 €!!



Diese hängst du zwischen Steuerung und Ladepumpe und stellst sie so ein das sie Pumpe von 19-20 Uhr läuft??



(Das selbe Problem kenne ich von den Buderus 2000 Steuerungen, da läuft Warmwasserbetrieb auch parallel zur Heizkreisheizzeit, jedoch sie beginnt eine halbe Stunde davor..... ware super wenn man diese seperat einstellen könnte.........)



Oder ihr baut euch eine Fühlerumschaltung :thumbsup: Wenn Speicher oben kalt (Thermostat) dan schaltet ein Umschaltrelais den Speicherfühler gegen einen hochohmigen Wiederstand um d.h der Steuerung wird eine hohe temperatur vorgetäuscht :thumbup:
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Daniels89 schrieb:
warum habt ihr nicht einfach den 130l viessmann Boiler tod gemacht und dafür einen 400l Solarspeicher genommen??



ich würde die Speicherladepumpe einfach über eine Zeitschaltuhr laufen lassen, so ne ganz einfache vom baumarkt bekommst da für 2 €!!



Diese hängst du zwischen Steuerung und Ladepumpe und stellst sie so ein das sie Pumpe von 19-20 Uhr läuft??



(Das selbe Problem kenne ich von den Buderus 2000 Steuerungen, da läuft Warmwasserbetrieb auch parallel zur Heizkreisheizzeit, jedoch sie beginnt eine halbe Stunde davor..... ware super wenn man diese seperat einstellen könnte.........)



Oder ihr baut euch eine Fühlerumschaltung Wenn Speicher oben kalt (Thermostat) dan schaltet ein Umschaltrelais den Speicherfühler gegen einen hochohmigen Wiederstand um d.h der Steuerung wird eine hohe temperatur vorgetäuscht
Daniels89 schrieb:
warum habt ihr nicht einfach den 130l viessmann Boiler tod gemacht und dafür einen 400l Solarspeicher genommen??



ich würde die Speicherladepumpe einfach über eine Zeitschaltuhr laufen lassen, so ne ganz einfache vom baumarkt bekommst da für 2 €!!



Diese hängst du zwischen Steuerung und Ladepumpe und stellst sie so ein das sie Pumpe von 19-20 Uhr läuft??



(Das selbe Problem kenne ich von den Buderus 2000 Steuerungen, da läuft Warmwasserbetrieb auch parallel zur Heizkreisheizzeit, jedoch sie beginnt eine halbe Stunde davor..... ware super wenn man diese seperat einstellen könnte.........)



Oder ihr baut euch eine Fühlerumschaltung Wenn Speicher oben kalt (Thermostat) dan schaltet ein Umschaltrelais den Speicherfühler gegen einen hochohmigen Wiederstand um d.h der Steuerung wird eine hohe temperatur vorgetäuscht
Hallo Daniel, danke für Deine Vorschläge; da der 130 l Speicher im HK eingebaut ist, brauche ich ihn für die kältere Jahreszeit zur Warmwasserbereitung, der 300l steht in einem anderen Raum. Der Vorchlag mit der Schaltuhr ist gut, man könnte damit den Stecker zur Pumpe unterbrechen und müsste an dem Fühlerstecker 5 einen Widerstand mit 650 Ohm in Reihe zusammen durch ein Relais schalten...

Wenn ich allerdings günstig eine Fernsteuerung F bekomme, und sichergehen könnte das ich dann an der Trimatik einen Schaltkreis ausschließlich für die Speicherbeheizung freibekomme, wäre es für mich die elegantere Lösung.

Oder ich versuche eine Trimatik neueren Baujahres zu bekommen, welche mit 4 Schaltkreisen arbeitet und sogar eine Ansteuerung der Zirkulationspumpe hat. Wenn ich Elektronikbox und Schaltuhr in meine Trimatik einbaue, muß ich erst Gewissheit haben ob das mit den jeweiligen Artikelnummern überhaupt funktioniert? ?(






Daniels89 schrieb:
warum habt ihr nicht einfach den 130l viessmann Boiler tod gemacht und dafür einen 400l Solarspeicher genommen??



ich würde die Speicherladepumpe einfach über eine Zeitschaltuhr laufen lassen, so ne ganz einfache vom baumarkt bekommst da für 2 €!!



Diese hängst du zwischen Steuerung und Ladepumpe und stellst sie so ein das sie Pumpe von 19-20 Uhr läuft??



(Das selbe Problem kenne ich von den Buderus 2000 Steuerungen, da läuft Warmwasserbetrieb auch parallel zur Heizkreisheizzeit, jedoch sie beginnt eine halbe Stunde davor..... ware super wenn man diese seperat einstellen könnte.........)



Oder ihr baut euch eine Fühlerumschaltung :thumbsup: Wenn Speicher oben kalt (Thermostat) dan schaltet ein Umschaltrelais den Speicherfühler gegen einen hochohmigen Wiederstand um d.h der Steuerung wird eine hohe temperatur vorgetäuscht :thumbup:
Daniels89 schrieb:
warum habt ihr nicht einfach den 130l viessmann Boiler tod gemacht und dafür einen 400l Solarspeicher genommen??



ich würde die Speicherladepumpe einfach über eine Zeitschaltuhr laufen lassen, so ne ganz einfache vom baumarkt bekommst da für 2 €!!



Diese hängst du zwischen Steuerung und Ladepumpe und stellst sie so ein das sie Pumpe von 19-20 Uhr läuft??



(Das selbe Problem kenne ich von den Buderus 2000 Steuerungen, da läuft Warmwasserbetrieb auch parallel zur Heizkreisheizzeit, jedoch sie beginnt eine halbe Stunde davor..... ware super wenn man diese seperat einstellen könnte.........)



Oder ihr baut euch eine Fühlerumschaltung :thumbsup: Wenn Speicher oben kalt (Thermostat) dan schaltet ein Umschaltrelais den Speicherfühler gegen einen hochohmigen Wiederstand um d.h der Steuerung wird eine hohe temperatur vorgetäuscht :thumbup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Wenn du den vorhandenen 130 l Speicher unbedingt weiter betreiben möchtest musst(!) du hydraulisch etwas umbauen.

Der Kaltwasserzulauf geht an den Solarspeicher . Dann kommt eine Verbindung vom Warmwasserabgang Solarspeicher zum Kaltwassereingang des vorhandenen 130 l Speichers.

Die Zirkulationsleitung wird im Heizraum geteilt . Über jeweils Regulierventile führt die Zirkulationsleitung an jeden Speicher.
Der Solarspeicher bekommt hier ca 2/3 ab, der 130 l Speicher 1/3.

So kannst du auch regeltechnisch alles so belassen.
Wenn du guten Solarertrag hattest ist auch morgens ( durch die Zirkulationsleitung) der 130l Speicher noch durcherhitzt und der Ölkessel unterlässt folgerichtig die Brauchwassererwärmung.
Nur wenn du keinen Solarertrag hast, heizt der Ölkessel nur den 130l Speicher nach.
 

Daniels89

Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
146
Frage:



Wie wird den die "Boilerumladung" mit der Zirkulationspumpe geregelt?? mit einem Themostat?? d.h. ist Speicher 1. warm, wird das warme Wasser in den 2. Speicher geladen??

Sowäre es meines Erachtens am sinnvollten, den wenn die Umladung per Zeitschaltuhr erfolgt, kann es sein das "lauwarme"Solarwasser evtl den "warmen" Viessmann Speicher abkühlst, bzw einen Temperaturbrei bekommst wegen der Umladung :evil:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Die Aufteilung der Zirkulationsleitung hat zweierlei Gründe.
Es verhindert Stagnationswasser.
Es sorgt dafür daß beide Speicher warm bleiben /werden - daher die größere Wassermenge über den Solarspeicher.
 

Daniels89

Mitglied seit
12.07.2009
Beiträge
146
hatte mal so eine ähnliche Anlage gesehen, da war eine seperat "Umladepumpe" verbaut und die Zirkulation ging in den Solarspeicher unten rein beim klatwasseranschluss, hat auch seine vor und nachteile



Nachteil

2 Pumpen



Vorteil:

130 Liter Speicher ist immer heiß, da nur umgeladen wird wen 300 Liter speciehr oben warm ist



gibt weiter.......
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Daniels89 schrieb:
Frage:



Wie wird den die "Boilerumladung" mit der Zirkulationspumpe geregelt?? mit einem Themostat?? d.h. ist Speicher 1. warm, wird das warme Wasser in den 2. Speicher geladen??

Sowäre es meines Erachtens am sinnvollten, den wenn die Umladung per Zeitschaltuhr erfolgt, kann es sein das "lauwarme"Solarwasser evtl den "warmen" Viessmann Speicher abkühlst, bzw einen Temperaturbrei bekommst wegen der Umladung :evil:
Daniels89 schrieb:
Frage:



Wie wird den die "Boilerumladung" mit der Zirkulationspumpe geregelt?? mit einem Themostat?? d.h. ist Speicher 1. warm, wird das warme Wasser in den 2. Speicher geladen??

Sowäre es meines Erachtens am sinnvollten, den wenn die Umladung per Zeitschaltuhr erfolgt, kann es sein das "lauwarme"Solarwasser evtl den "warmen" Viessmann Speicher abkühlst, bzw einen Temperaturbrei bekommst wegen der Umladung :evil:
Hallo Daniel, das ist korrekt in der Mitte des 300l Boilers ist ein Termostat, wo ich momentan 40°C als Schaltpunkt für die Freigabe der Zirkulationspumpe eingestellt habe. Um diese nicht durchgängig am Laufen zu haben, sind pro Stunde etwa 10 min in der ertragsreichen Tageszeit von 11 bis 17 Uhr durch eine Schaltuhr programmiert.
 

diplo

Mitglied seit
31.12.2009
Beiträge
136
klink mich hier mal mit ein...

Den Senor ja nicht noch mal 650 ohm in Reihe dazuschalten...dann denkt die Regelung das du über 75° wärmeres Wasser hast wie tatsächlich...

...besorg dir einen Weiteren WW Sensor (PTC 500) und hänge einen 20-25 Ohm Wiederstand in reihe daran...wenn du dann eine Wechselschalter einbaust kannst du zwischen sommer/Winter (Solar/Heizung) umschalten...hat den Vorteil das die Heizung den Speicher notfalls noch auf 40° hällt (50 eingestellt).

Schaltuhr...Eine 4 Kanal Schaltuhr funzt mit einer 2 Kanal Uhr...eine Vierkanaluhr brauch eine Vierkanal Schaltbox...also würdest du beides Brauchen...
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
Hausdoc schrieb:
Wenn du den vorhandenen 130 l Speicher unbedingt weiter betreiben möchtest musst(!) du hydraulisch etwas umbauen.

Der Kaltwasserzulauf geht an den Solarspeicher . Dann kommt eine Verbindung vom Warmwasserabgang Solarspeicher zum Kaltwassereingang des vorhandenen 130 l Speichers.

Die Zirkulationsleitung wird im Heizraum geteilt . Über jeweils Regulierventile führt die Zirkulationsleitung an jeden Speicher.
Der Solarspeicher bekommt hier ca 2/3 ab, der 130 l Speicher 1/3.

So kannst du auch regeltechnisch alles so belassen.
Wenn du guten Solarertrag hattest ist auch morgens ( durch die Zirkulationsleitung) der 130l Speicher noch durcherhitzt und der Ölkessel unterlässt folgerichtig die Brauchwassererwärmung.
Nur wenn du keinen Solarertrag hast, heizt der Ölkessel nur den 130l Speicher nach.
Danke Dir Hausdoc, werde die Sache mit den Regulierungsventilen morgen mit meinem Heizungsbauer besprechen, sollte aber funktionieren denke ich. Also danke nochmal.
 

Tino

Threadstarter
Mitglied seit
04.05.2010
Beiträge
7
diplo schrieb:
klink mich hier mal mit ein...

Den Senor ja nicht noch mal 650 ohm in Reihe dazuschalten...dann denkt die Regelung das du über 75° wärmeres Wasser hast wie tatsächlich...

...besorg dir einen Weiteren WW Sensor (PTC 500) und hänge einen 20-25 Ohm Wiederstand in reihe daran...wenn du dann eine Wechselschalter einbaust kannst du zwischen sommer/Winter (Solar/Heizung) umschalten...hat den Vorteil das die Heizung den Speicher notfalls noch auf 40° hällt (50 eingestellt).

Schaltuhr...Eine 4 Kanal Schaltuhr funzt mit einer 2 Kanal Uhr...eine Vierkanaluhr brauch eine Vierkanal Schaltbox...also würdest du beides Brauchen...
Hi Diplo, danke Dir für die Richtigstellung der Widerstandsgröße, das mit der Umschaltmöglichkeit ist auch ein guter Gedanke..., ich habe eine gebrauchte Trimatik MC/B im

Visier, entweder ich tausche Schaltuhr und Elektronikbox, oder die ganze Steuerung und muss mir einen Codierstecker dazu besorgen.., was denkt Ihr ?
 
Thema:

Schaltzeiteneinstellung für Speicherbeheizung bei Viessmann Trimatik MC 7450 261 Bj.91

Schaltzeiteneinstellung für Speicherbeheizung bei Viessmann Trimatik MC 7450 261 Bj.91 - Ähnliche Themen

  • Was für ein Thermostat ist das?

    Was für ein Thermostat ist das?: Guten Tag zusammen. Nach Umzug in eine neue Wohnung wollte ich die alten Thermostate gegen neue auswechseln. Das Problem ist, dass ich bisher...
  • Kosten für den Umbau von Öl auf Hargassner Nano PK-Plus explodieren

    Kosten für den Umbau von Öl auf Hargassner Nano PK-Plus explodieren: Liebes Forum! Ich plane meine Ölheizung für mein Einfamilienhaus durch eine Hargassner Nano PK-Plus KW15 zu tauschen. Wirtschaftlich lohnt sich...
  • WGB-KN 20: Was ist das für ein Behälter (rechts im Bild), woher kommen die Brummgeräusche

    WGB-KN 20: Was ist das für ein Behälter (rechts im Bild), woher kommen die Brummgeräusche: Die Heizung macht seit einiger Zeit Geräusche (seitdem Wesernetz das Gerät gelistet hat). Unser Wartungs-Monteur konnte die Geräusche nicht...
  • Suche Schaltplan für CM222 V1.2

    Suche Schaltplan für CM222 V1.2: Hallo, Ich bin auf der Suche nach einem Schaltplan für den Controller CM222 V1.2 Alternativ würde es mir auch erst reichen zu wissen, was Q1 für...
  • Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Rum Ruhrgebiet

    Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Rum Ruhrgebiet: Suche einen Fachbetrieb für Pelletheizung im PLZ 4500 Raum Ruhrgebiet für 2 Familienhaus Sanierung Effizienzhaus 70, vorzugweise Hargassner...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben