Junkers ZWR18-3KE bei Brauchwasser dauert es ewig bis es heiß ist

Diskutiere Junkers ZWR18-3KE bei Brauchwasser dauert es ewig bis es heiß ist im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo. Ich hoffe ihr könnt mir helfen. Bei uns hängt eine Junkers ZWR18-3KE. Vor einigen Wochen fing es an, dass wir bemerkten, dass das...

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Hallo.

Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
Bei uns hängt eine Junkers ZWR18-3KE.
Vor einigen Wochen fing es an, dass wir bemerkten, dass das Brauchwasser gefühlt sehr lange braucht bis es warm bzw. heiß ist.

Teilweise muss das Wasser aus den Wasserhähnen 1 1/2 bis fast 2 min laufen, bevor es heiß ist. Dies stellt natürlich eine übelste Wasserverschwendung dar.

Wenn das heiße Wasser aufgedreht wird, springt die Therme sofort an und beginnt zu heizen. Störungsmeldungen hat sie keine und gewartet wird sie jedes Jahr eigentlich sehr gründlich und ordentlich von einer vom Vermieter beauftragten Firma. Die Therme wird dann auch zerlegt und alles gesäubert und in der Wanne aus bzw. durchgespühlt.

Wenn man duscht oder warmes Wasser zieht und das Wasser nach einer gefühlten Ewigkeit dann warm ist, bleibt die Wassertemperatur soweit konstant und schwankt nicht. Also Temperatur wird gehalten. Stellt man das heiße Wasser eine Weile ab, wartet und stellt es wieder an, dann kommt erst einmal sehr heißes Wasser raus, dann fällt die Temperatur ab und hat wieder nach ganzen Weile dann die ursprüngliche Wassertemperatur und hält sie dann wieder.

An der Therme selber kann die Temperatur ja abgelesen werden. Beginnt meistens bei u. Die 30 Grad, wenn sie eine Weile nicht benutzt wurde und heizt laut Anzeige bis etwas um die 72 Grad.

Also was kann das sein? Stören tut eigentlich wirklich nur das es ewig dauert bis das Wasser heiß ist.

Was ich schon getestet habe. Vielleicht hilft es weiter. Bei ca. 32 Grad (Anzeige Therme) das Wasser für 1 min laufen lassen. Dabei gemessen wieviel Wasser bei voll aufgedrehtem heißen Wasser durch läuft. Das waren etwas mehr als 6 Liter. Der Verbrauch am Gaszähler im selben Zeitraum gemessen. Dieser lag bei 3 Nachkommastellen am Gaszähler bei 0.030 Kubikmeter.

Vielleicht kann mir ja jemand nen Tipp geben was es sein kann?! Der Wärmetauscher eventuell? Machen würde ich es nicht selber, aber vielleicht kann man ja bevor hier ewig rumg gedocktert wird vom Installateur,dadurch selbst ein Auge mit drauf haben.

Über ein paar Tipps würde ich mich freuen.

Vielen Dank!
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Das waren etwas mehr als 6 Liter. Der Verbrauch am Gaszähler im selben Zeitraum gemessen. Dieser lag bei 3 Nachkommastellen am Gaszähler bei 0.030 Kubikmeter.
Bitte messe hier nochmal genauer nach.
Laß exakt 1 Minute lang warmwasser in eijen Eimer laufen. Welche Menge ist das Exakt.
Laß das Wasser weiterlaufen und lies am Gaszähler ab wieviel da ganz genau durchfließt
 

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Mach ich. Aber gemessen habe ich in einen Eimer und umgefüllt in einen Messbecher. Es waren 6 Liter plus/- minus 100ml.

Aber ich kann nochmal kontrollieren wenn ich zu Hause bin. Den Regler am Wasserhahn komplett auf heiß war ja dabei richtig oder? Hatte den nicht in der Mittelatellung dabei.

Beim Zähler kann ich auch noch mal kucken.
War aber aus dem Stand ...also Wasserhahn auf und Stoppuhr an recht genau.

Grundversorger ist die Gasag übrigens.
 
Zuletzt bearbeitet:

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
So ich habe es nochmal genau nach deiner Anleitung getestet.

Es sind genau 6 Liter nach einer Minute.

Danach weiter das warme Wasser laufen lassen und nochmal 1 Minute gemessen. Gaszähler hat beim Start nach dem Koma 380 und nach genau 1 Minute nach dem Koma 408 zustehen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Ok, dann bestehen 2 Fehler
1. Wasserarmatur defekt ( Achtung!!! Beim Tausch muss die eingesetze Venturidüse weiter verwendet werden)
2. Vermutlich durch schlampige Wartung wurde die Geräteleistung auf ca 14 KW gedrosselt . Lass das Gerät von einer Fachfirma gründlichst warten ( Wärmetauscher und Brenner ausbauen und waschen) und die Leistung wieder auf 18 KW einstellen.
Die Wartung war gründlich wenn das Gerät bei 18 KW Leistung weniger als 30 ppm CO Produziert.
 

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Oh da warst du ja schnell mit deiner Antwort.

Du meinst damit die Wasserarrmatur in der Therme selbst?
Was wären denn die üblichen Normwerte bei der Wassermenge und dem Verbrauch gewesen?
Kann es auch mit vom Wasserdruck her selbst kommen?

Bei der Wartung selbst war ich eigentlich immer dabei. Die letzten 3 mal waren super gründlich und alles wurde zerlegt und gewaschen.
Davor wurde von jemand anderen sehr schlampig gearbeitet selten was gewaschen und einmal vom Schornsteinfeger sogar bemängelt. Kann es da schon entstanden sein das die Leistung reduziert wurden ist und bis jetzt nicht bemerkt wurde?

Woran erkenne ich, wenn ich bei der Wartung mit anwesend bin das die Leistung gedrosselt wurden ist?

Wie gesagt die letzten 3 Jahre wurden aus meinen Augen gründlich gereinigt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
28.532
Was wären denn die üblichen Normwerte bei der Wassermenge und dem Verbrauch gewesen?
5,5 l Wassermenge wär korrekt.

Woran erkenne ich, wenn ich bei der Wartung mit anwesend bin das die Leistung gedrosselt wurden ist?
Die "Schlamper" drehen einfach die Gasarmatur etwas zurück, damit der CO Gehalt geringer wird. Du brauchst jetzt einen Fachmann der das Gerät gasseitig wieder korrekt einstellt.

Achtung!!!! Keinesfalls selbst ( testweise ) rumdrehen. Das endet tödlich!!
 

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Ok verstehe.

Was ich ganz vergessen hatte und was mir noch aufgefallen ist. Jetzt im Sommer ist die Heizung ja aus und seitdem das mit der sehr langen Wassererwärmung vorliegt viel mir das auf auf.

Wenn man z.B. geduscht hat und fertig ist und dann nach 5min aus dem Bad kommt, in der Zwischenzeit kein weiteres warmes Wasser gezogen hat, dann ist der Brenner zwar aus aber die Therme rauscht teilweise noch.
Nach einer Weile klickt es dann und sie geht aus und das rauschen ist weg.

Hat das auch damit zu tun? Viel mir nur auf.

Mit dem Wasserdruckschalter in der Therme können die anderen Probleme nichts zu tun haben?

Ansonsten vielen Dank für deine Infos!
 
Zuletzt bearbeitet:
Patze-T3

Patze-T3

Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
129
Grundversorger ist die Gasag übrigens.
Berlina wa? :cool:

Ich hatte auch Mal so eine 18-3 KE Gurke.
Messe mal den Gasdurchsatz in 30sec direkt nach dem Starten des Brenners bei WW...
Oft moduliert die Therme schon schnell (unter 1min) runter weil sie die Wärme nicht los wird...
Und wegen nem halben Liter/min. mehr würde ich mir überhaupt keinen Kopf machen.
Ich hatte das gleiche Problem damals...
-Wärmetauscher verkalkt
 

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Ja Berlina.:)
Ja das lasse ich auf jeden Fall machen.

Zu der Thematik mit der Drosselung auf 14KWH etc. und das die 18KW haben soll.
Ich habe mal im Manual nachgeschaut, da steht drinne das bei Erdgasgruppe H die Geräte mit der Einstellung 15KWH ab Werk eingestellt und plombiert wurden. Siehe Anhang.

Das ist ja nur minimal von den 14KHW entfernt. Vielleicht ist da ja doch nie jemand dran gewesen und hat was verstellt.
Lief ja bisher auch immer und 1x im Jahr wurde sie immer gewartet.

Habe auch das Gefühl das die Wärme zügig laut der Anzeige am Geräte ansteigt wenn der Brenner angeht. Nur halt wird sie die vom Empfinden her nicht los.
 

Anhänge

tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.105
Du verwechselst hier gewaltig etwas. In deinem hier abgebildeten Ausschnitt der Betriebsanleitung handelt es sich um die Austauschbarkeit der Qualität verschiedener Brenngase. Dem sogenannten "Wobbeindex" oder "Wobbewert" oder Wobbezahl" Zum Beispiel Erdgas mit 15 KW/h pro m³

Der Wobbeindex hat einen indirekten Einfluss auf die Leistungseinstellung von Gasgeräten. Die Leistungseinstellung wird entweder über eine volumetrische Methode oder mittels einer Düsendrucktabelle eingestellt.

An der Gaseinstellung deines Gasgeräts ändert nur ein Fachmann mit entsprechender Messtechnik etwas, sonst niemand.Denn das könnte tödlich enden.
 

LordVader

Threadstarter
Mitglied seit
18.07.2021
Beiträge
7
Ok verstehe. Nein ich gehe da selbst nicht ran und hatte dass auch nicht vor. Wollte mich nur nicht mit dem Hinweis vor dem Fachmann dann lächerlich machen, so das der mir was anderes am Ende sagt
 
Thema:

Junkers ZWR18-3KE bei Brauchwasser dauert es ewig bis es heiß ist

Junkers ZWR18-3KE bei Brauchwasser dauert es ewig bis es heiß ist - Ähnliche Themen

  • Junkers ZWR18-1 oder -2 AME 31 Altgerät zum Ausschlachten gesucht

    Junkers ZWR18-1 oder -2 AME 31 Altgerät zum Ausschlachten gesucht: Hallo Zusammen, falls jemand ein funktionierendes Altgerät Junkers ZWR18-1 oder ZWR18-2 AME 31 loswerden möchte, bin ich daran interessiert. Ich...
  • Junkers ZWR18-7KE Wasser nachfüllen!

    Junkers ZWR18-7KE Wasser nachfüllen!: Hallo Zusammen, Wir haben in unserer Wohnung eine Gas-Kasseltherme von Junkers ZWR18-7KE. Jetzt ist mir aufgefallen dass der Druck schon ganz...
  • Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus

    Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus: Hallo liebe Fachgemeinde, an meiner 20 Jahre alten Junkers Gastherme gibt es momentan Probleme im Schaltuhrmodus. Die Steuerung erfolgt über ein...
  • Ersatzteile für Junkers ZWR18-2 ADE oder Altgerät zum Ausschlachten gesucht

    Ersatzteile für Junkers ZWR18-2 ADE oder Altgerät zum Ausschlachten gesucht: Moin zusammen, als Forums-Neuzugang hab ich gleich eine Suchanfrage. Vielleicht schmeißt ja jemand von euch seine Junkers Kombitheme raus -...
  • Junkers ZWR18-2 Heizung geht nicht, Warmwasser geht

    Junkers ZWR18-2 Heizung geht nicht, Warmwasser geht: Moin, ich habe gesehen das es das Thema schonmal gab und habe mir hier auch schon einige von hausdoc duch gelesen, nun komm ich trotzdem nicht...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben