Heizung erweitern und deren Aufwand

Diskutiere Heizung erweitern und deren Aufwand im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo, jetzt bin ich mal wieder unter den fragenden. Ich befasse mich mit dem Gedanken was ich mit meinen Dachboden anstelle. Die einfachste und...

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Hallo,
jetzt bin ich mal wieder unter den fragenden.

Ich befasse mich mit dem Gedanken was ich mit meinen Dachboden anstelle.

Die einfachste und günstigste Möglichkeit wäre, die obere Geschossdecke entsprechend zu Dämmen. Zur Zeit ist es ein Kaltdach und außerhalb der beheizten Gebäudehülle.

Nun ich bin an überlegen ob ich den Dachboden nicht ausbaue.
Das heißt aber auch das ich diesen beheizen muss.

Mir fallen 3 Möglichkeiten ein, die nötigen Heizungsrohre nach oben zu bringen.

1. Es gibt im Schlafzimmer einen Hohlraum in der Wand, hinter denen ich Heizungsrohre vermute. Von da könnte man vielleicht die neuen Rohre ableiten.

2. Neben dem Kamin ist ein Schacht, dieser ist vermutlich komplett zugeschüttet. Von dort könnte man aus dem Keller die Heizungsrohre hochziehen. Leider weiß ich nicht was da drin ist.

3. Könnte neben den Abwasserrohr die Heizleitungen hoch geführt werden. Ein Abwasserrohr geht bis zum Dach. Dies ist die Belüftungsleitung. Der Schacht ist hohl und hat eventuell genug Platz.

Jetzt meine Fragen:
Welche Möglichkeit wäre zu bevorzugen?
Wie teuer würde dies werden?

Danke schon mal für eure mithilfe.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
Mir fallen 3 Möglichkeiten ein, die nötigen Heizungsrohre nach oben zu bringen.
Das müßte man sich vor Ort ansehen, aber...

Stone schrieb:
3. Könnte neben den Abwasserrohr die Heizleitungen hoch geführt werden. Ein Abwasserrohr geht bis zum Dach. Dies ist die Belüftungsleitung. Der Schacht ist hohl und hat eventuell genug Platz.
Könnte die beste Lösung sein.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Nehmen wir mal an Lösung 3 würde gut funktionieren was würde dann ganz grob über den Daumen geschätzt kosten.
Es geht mir ja nicht darum einen genauen Betrag zu wissen, sondern eher darum überhaupt abschätzen zu können wie teuer das ganz mir kommen würde.

Bei Lösung 1 geht leider der ab klopfbare Hohlraum nur bis 1,20 m hoch würde daraufhin wohl eher ausscheiden.

Anders gesagt stelle ich mir dies auch von der hydraulischen Sicht schwierig vor da noch was einzubinden.
20140609_163813.jpg

Die Heizungsrohre sind durchaus recht dick bemessen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
Nehmen wir mal an Lösung 3 würde gut funktionieren was würde dann ganz grob über den Daumen geschätzt kosten.
Es geht mir ja nicht darum einen genauen Betrag zu wissen, sondern eher darum überhaupt abschätzen zu können wie teuer das ganz mir kommen würde.
Da must du dann aufführen was benötigt wird. Z.B. Länge der notwendigen Rohre x2, großzügig gerechnet und Anzahl der Heizkörper nach Größe und Bauform (es gehen auch die m² der neuen Räume, dann berechne ich das ). Muffen und Winkel + würde ich pauschal berücksichtigen.

Stone schrieb:
Anders gesagt stelle ich mir dies auch von der hydraulischen Sicht schwierig vor da noch was einzubinden
Nein, aber ich müßte noch wissen was ist für eine Heizung ist vorhanden. Welche m² werden jetzt beheizt und was kommt an m² dann noch dazu.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Also aktuell ist die Buderus GB 112-24 mit dem ERC in Betrieb.
Das Haus hat 140 qm und wird mit 9 Stahlrippenheizkörper beheizt, von denen 2 Heizkörper mit jeweils 2 Heizkörper zusammengesachle geschaltet wurde.
Wenn ich richtig gerechnet habe, haben die Heizkörper bei 45/55°C Auslegung insgesamt ca. 11 kw.

Das Dachgeschoss soll dann aus zwei Räumen bestehen. Einer Rumpelkammer und einem Gästezimmer. Also 2 Heizkörper. Nach der Dämmung und der Raumaufteilung schätze ich das 30-40 qm dazukommen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
aktuell ist die Buderus GB 112-24 mit dem ERC in Betrieb.
Und stellt für die Erweiterung kein Problem dar.

Materialkosten ca. 500€ + 500€ Leistung, also für 1.000 bis 1.200 sollte das zu haben sein. Wenn du das selber kannst ist das kein Problem. Denke an die Absperrmöglichkeit vom VL und RL nach oben + größeres MAG. Habe das mit meinen Einkaufpreisen gerechnet, deshalb in Summe 1.200€. Sollte sich "normal" bauen lassen. Beinhaltet keine Rohrstrecke in einer Fußbodenleiste, Alles CU- Rohr gepreßt / gelötet.
Genauer geht es nur wenn ich das vor Ort aufmessen würde.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Okay danke dir. Das reicht mir als Grundlage.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
Okay danke dir. Das reicht mir als Grundlage.
Du kannst das auch in Etappen bauen. 1. Abgänge mit Absperrung und der Möglichkeit der separaten Entleerung nur für Oben, 2. dann Steigleitung usw. So wie du Zeit und Geld hast.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Wenn ich es mache dann wird das so gehen: Dämmen, dann Rohre verlegen, danach verkleiden und zum Schluss alles fertig machen. Ich hoffe nur das ich kein größeres MAG brauche. Das Trum was ich aktuell dranhängen habe hat mir bereits schon Kopfschmerzen bereitet.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Es geht mir in diesen Fall nicht um das Geld, eher um den Klotz von MAG. Das jetzige MAG hat bereits 50Liter und steht bereits soweit in den Raum das ich mir bereits schon mehrmals den Kopf daran angehauen habe. Wenn da jetzt noch ein größeres hin muss......
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Ich glaube das waren 1,2 bar

Systemdruck fahre ich mit 1,4 - 1,5 bar.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
Ich glaube das waren 1,2 bar
Das konntest du bis auf 0,7 bar runter nehmen und ist dann aber die unterste Grenze. Die maximale Höhe würde dann 7m betragen und der Anlagendruck 1,5 bar als maximaler Druck. Das wird von vielen kritisiert weil die Druckreserve im System dann nur noch 0,5 bar beträgt. Ich habe aber damit gute Erfahrungen gemacht.
Eine Anlage wo ständig das Wasser alle 3 Tage nachgefüllt werden mußte habe ich damit 1 Jahr, also von Wartung zu Wartung "ruhig gestellt". Kannst das gerne jetzt schon versuchen. Mußt das dann aber beobachten, denn wenn der Anlagendruck unter 1 bar geht schaltet die Anlage wegen Wassermangel ab.

Das man in so einer Situation das MAG vergrößert stell ich nicht in Frage und würde das auch immer bevorzugen.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Ich fahre mit der Kombi sehr gut. Das MAG war fast drucklos, dies hatte die Folge das im Obergeschoss die Heizung geblubbert haben. Nachdem ich diese dann wieder aufgefüllt habe war alles okay.

Eins ärgert mich jedoch. Ich habe beim wiederbefüllen der Heizung nicht geschaut wieviel da rein gingen....
Dann wäre das Thema leicht zu klären gewesen.
 

Stone

Threadstarter
Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.498
Wolfhaus schrieb:
Stone schrieb:
Das MAG war fast drucklos
Geht nicht, 0,7 ist min. aber auch nur wenn alles nicht höher als 7 Meter ist.
Ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Als ich das MAG das erste mal überprüft habe war das MAG fast drucklos. Heißt ihm ist die Luft ausgegangen. Ich habe dann das MAG wieder aufgepumpt. Bislang hält er den Druck.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
4.977
Standort
dem Süden von Berlin
Stone schrieb:
Ich glaube du hast mich da falsch verstanden.
Wie auch immer, ein MAG kann ohne oder mit zu viel Vordruck nicht arbeiten, es muß auf die Anlage eingestellt werden, dabei ist generell ein Vordruck von 0,7 bar der geringste mögliche Vordruck. Wenn das MAG etwas zu klein ist für die vorhandene Anlage, kann man versuchen mit einem abweichenden geringeren Vordruck noch in den Arbeitsbereich zu kommen. Bei 0,7 bar darf aber die Höhe Kessel bis zu höchsten Heizkörper 7m nicht überschreiten. Dabei gilt die Faustformel, Vordruck MAG x 2 = Anlagendruck, also bei 0,7 bar x2 = 1,4 bar Anlagendruck als Maximaldruck. Fällt der Anlagendruck dann unter 1,0 bar spricht bei den meisten Anlagen die Sicherheitsbegrenzung an, die Anlage fällt aus und es kommt die Fehlermeldung Wassermangel.
 
Thema:

Heizung erweitern und deren Aufwand

Heizung erweitern und deren Aufwand - Ähnliche Themen

  • Fußbodenheizung erweitern..

    Fußbodenheizung erweitern..: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich habe nächstes Jahr ein Bauvorhaben.. Ich hab vor 10 Jahren ein Haus gebaut und wegen...
  • Heizung erweitern -ABER wie ??

    Heizung erweitern -ABER wie ??: Hallo zusammen. Nach größeren und kleineren Schwierigkeiten mit meiner Heizung läuft sie mittlerweile rund ein Jahr. Jedoch ist es mir noch...
  • Hydraulikschema bestehende ÖL-Heizung um Pelettofen erweitern

    Hydraulikschema bestehende ÖL-Heizung um Pelettofen erweitern: HAllo, ich habe im Frühjahr ein älteres Haus gekauft, welches mit einer ÖlHeizung befeuert wird. Jetzt mächte ich einen Pelettofen (MCZ Club...
  • Alte Heizung erweitern

    Alte Heizung erweitern: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und zwar haben wir ein Haus gekauft mit einer alten Ölheizung BJ ca 81 der Firma Fröhling...
  • Heizung erweitern

    Heizung erweitern: Hallo ich bin neu hier und habe eine Gaßheizung von Viessmann. Meine Frage ist ich will diese nun erweitern. Ihr müsst euch das so vorstellen das...
  • Ähnliche Themen

    • Fußbodenheizung erweitern..

      Fußbodenheizung erweitern..: Hallo, vielleicht kann mir hier jemand weiterhelfen? Ich habe nächstes Jahr ein Bauvorhaben.. Ich hab vor 10 Jahren ein Haus gebaut und wegen...
    • Heizung erweitern -ABER wie ??

      Heizung erweitern -ABER wie ??: Hallo zusammen. Nach größeren und kleineren Schwierigkeiten mit meiner Heizung läuft sie mittlerweile rund ein Jahr. Jedoch ist es mir noch...
    • Hydraulikschema bestehende ÖL-Heizung um Pelettofen erweitern

      Hydraulikschema bestehende ÖL-Heizung um Pelettofen erweitern: HAllo, ich habe im Frühjahr ein älteres Haus gekauft, welches mit einer ÖlHeizung befeuert wird. Jetzt mächte ich einen Pelettofen (MCZ Club...
    • Alte Heizung erweitern

      Alte Heizung erweitern: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir weiter helfen und zwar haben wir ein Haus gekauft mit einer alten Ölheizung BJ ca 81 der Firma Fröhling...
    • Heizung erweitern

      Heizung erweitern: Hallo ich bin neu hier und habe eine Gaßheizung von Viessmann. Meine Frage ist ich will diese nun erweitern. Ihr müsst euch das so vorstellen das...

    Werbepartner

    Oben