Heiztemperatur mit dem ERC einstellen

Diskutiere Heiztemperatur mit dem ERC einstellen im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; In unserem Mehrfamilienhaus arbeitet seit vielen Jahren ein Gasbrennwertgerät GB112-43 mit einer separaten ERC-Steuerung. Bisher ist es mir nicht...

Heizi54

Threadstarter
Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
41
In unserem Mehrfamilienhaus arbeitet seit vielen Jahren ein Gasbrennwertgerät GB112-43 mit einer separaten ERC-Steuerung.

Bisher ist es mir nicht gelungen, die Steuerung perfekt einzustellen. Das Hauptproblem ist, dass ich selbst nicht im Haus wohne und von den Mietern keine brauchbaren Mitteilungen kommen.
Gestern, bei einer Außentemperatur von vielleicht +8°C, war es in der Wohnung zu kalt, wovon ich mich selbst überzeugte. Der Heizkörper war warm (geschätzt 45°C), der Heizkörperthermostat stand auf über 4, daher musste das Ventil bei der geschätzten Raumtemperatur von ca. 19°C also voll geöffnet sein. Die Mieterin trug einen Umhang, um sich gegen Auskühlung zu schützen.:(

Die Parameter der 1. und 2. Bedienebene sind mir in etwa klar, mit folgenden Ausnahmen:
Die Bedeutung der Auslegungstemperatur im Zusammenspiel mit der Tagtemperatur verstehe ich nicht.

Die Einstellung am ERC betrug bei diesen beiden Parametern gestern:
Auslegungskennlinie: 41°C (bei -10°C)
Raumtemperatur Tagwert: 28

Das habe ich jetzt auf 46 °C (Auslegungskennlinie) und 29 (Raumtemperatur Tagwert) gestellt. Weil ich heute neben der Heizung im Keller stand, konnte ich die Vorlauftemperatur mit ca. 48°C an der Anzeige ablesen.

Was bedeutet überhaupt der Einstellwert "Raumtemperatur"? Die Raumtemperatur kann es nicht sein, wenn bei einem Einstellwert von 28, nur eine tatsächliche Raumtemperatur von 19°C erreicht wird. (Mir ist natürlich klar, dass die Heizkörpergröße und die Außenisolierung des Hauses eine Rolle spielen.)

Was bedeutet Auslegungstemperatur? Der Wert 41°C kann nicht bedeuten, dass bei -10°C Außentemperatur eine Vorlauftemperatur von 41°C geregelt wird.

(In unserem Privathaus arbeitet eine ECOMATIC aus dem Jahr 1986. Da gibt es zur Einstellung der Heizungskennlinie Drehräder für Parallelverschiebung und Steilheit. Als technischer gebildeter Laie sind mir diese Begriffe im Zusammenhang mit Regelungstechnik gut verständlich.)

Oder vereinfacht gefragt:
Welchen Auslegungswert der Auslegungskennlinie und welchem Wert für die Raumtemperatur würdet ihr für das Mehrfamilienhaus wählen?
Das Haus hat ein einschaliges Außenmauerwerk (36,5 cm Bisotherm) und doppelverglaste Fenster. Gegen den Keller und zum Dach ist es mit ausreichend Styropor und Glaswolle gut isoliert.

Gibt es irgendwo eine technische Beschreibung für den skizzierten Sachverhalt? Die "Bedienungsanleitung Regelgerät ERC" und die "Serviceanleitung Regelgerät ERC" liefern keine brauchbaren Aussagen.
 

Heizi54

Threadstarter
Mitglied seit
17.01.2020
Beiträge
41
Ich habe nun die Lösung gefunden, nicht in den Beschreibungen zum ERC, sondern in der Bedienungsanleitung zur ER35.
Auf der S. 45 der Beschreibung findet man unter dem Spiegelstrich
"Außentemperaturregelung (Witterungsführung): Die Außentemperatur wird mithilfe eines Temperaturfühlers gemessen. Die Höhe der Vorlauftemperatur wird ausschließlich aus der Außentemperatur über die eingestellte Heizkennlinie berechnet. An der Bedieneinheit können Sie die Raumtemperatur für die ganze Wohnung einstellen (die Heizkennlinie wird dadurch nach oben oder unten verschoben). Die Heizkörper-Thermostatventile müssen Sie in jedem Raum so einstellen, dass die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird."

Damit ist im Falle der rein witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung, die für ein Mehrfamilienhaus angebracht ist, klar, dass mit "Raumtemperatur" nicht die Raumtemperatur, sondern die Verschiebung der Heizkennlinie gemeint ist. Was soll auch eine Raumtemperatur von 28 sein? Da hätte man ja in der Wohnung Hochsommer, und das im Winter. Das käme dann mit dem Energiesparen nicht so ganz hin.
Früher, z. Zeiten der ECOMATIC, wurde das als (Parallel)verschiebung bezeichnet. Was früher als Steilheit bezeichnet wurde, dem entspricht jetzt die Heizkennlinie, die durch die sogenannte Auslegungstemperatur eingestellt wird (z. B. 50 bei -10°C). Öfter mal was Neues. Dumm ist natürlich, dass der Begriff Raumtemperatur bei der rein witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung keinen Sinn macht. Die Leute stellen eine "Raumtemperatur" von z. B. 28 ein, wie in einem Schaubild des Buderus Werkprogramms für das ERC dargestellt und wundern sich, dass nur z. B. 19°C zustande kommen.
(Wenn man die ERC oder ER35 auf "Raumtemperaturregelung" einstellt, dann dürfte der Begriff "Raumtemperatur" vermutlich einen Sinn bekommen. Das kann ich aber nicht testen. Diese Regelungsart wäre bei einem Mehrfamilienhaus auch nicht angebracht.)

Bei der rein witterungsgeführten Vorlauftemperaturregelung mit ERC oder ER35 würde ich dann die alten Empfehlungen der ECOMATIC wieder rauskramen:
Wenn es bei +10°C Außentemperatur in der Wohnung (Wohnungen) zu kalt ist, dann die Parallel(Verschiebung) anheben, auf Buderus-Deutsch die "Raumtemperatur".
Wenn es bei -10°C Außentemperatur in der Wohnung zu kalt ist, dann die Steilheit anheben. Das geht über die "Heizkennlinie".
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Heiztemperatur mit dem ERC einstellen

Heiztemperatur mit dem ERC einstellen - Ähnliche Themen

  • Trimatik 7450155 Schaltmodul lässt sich nicht einstellen

    Trimatik 7450155 Schaltmodul lässt sich nicht einstellen: Hallo, ich habe hier dieses Uhrenmodul 7450155 kann Tasten drücken aber ich kann nichts mit dem Drehrad verändern aber auch garnichts. Es ist das...
  • Hofamat auf Dauerbetrieb einstellen

    Hofamat auf Dauerbetrieb einstellen: Hallo, da meine Heizung( nicht Buderus ,sondern hofamat) mit den programmierten ZeitProgrammen nicht zur richtigen Zeit einschält und ich kein...
  • Vaillant EcoTec mit VRC 700: Heizkurve einstellen

    Vaillant EcoTec mit VRC 700: Heizkurve einstellen: Hallo ich habe folgendes Problem: ich schaffe es nicht die korrekte Heizkurven Einstellung zu finden: Bei Heizkurve <0.8 dann ist die...
  • Kostenersparnis: dauerhafte Einstellung der Heiztemperatur (tag und nacht) auf ca.16 Grad C oder 15

    Kostenersparnis: dauerhafte Einstellung der Heiztemperatur (tag und nacht) auf ca.16 Grad C oder 15 : Liebe Forengemeinde, wohne im Altbau ( 2 Zi., 1. Stock, sehr kalt, da schlecht isoliert), kein nachbar unter mir >Wohnung steht schon seit ca.9...
  • Probleme mit der Heiztemperatur Regelung

    Probleme mit der Heiztemperatur Regelung: Hallo, ich hoffe das hier jemand eine Idee hat mein Heizungsbauer ist ein wenig ratlos. ..und ich auch Kurze Beschreibung meiner Heizungsanlage...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben