Fehlermeldung 131

Diskutiere Fehlermeldung 131 im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag, ich bin neu hier und möchte gern mein Problem vorstellen, da ich vorerst keine Ideen mehr habe und der nächste Schritt wäre dann der...

smaxx

Threadstarter
Mitglied seit
31.12.2017
Beiträge
4
Guten Tag, ich bin neu hier und möchte gern mein Problem vorstellen, da ich vorerst keine Ideen mehr habe und der nächste Schritt wäre dann der Kundendienst.

Wir sanieren ein älteres Haus und haben in diesem Zug den Kessel aus den 80iger Jahren entsorgt und von einem Freund einen 8 Jahre alten Brötje Kessel mit Weisshaupt Brenner übernommen. Das Gerät (Logobloc) funktionierte bis zum Tausch gegen eine Gasheizung einwandfrei. Mein Klempner und "Heizungsbauer" hat den Kessel jetzt angeschlossen und mit der Ein-Strang Ölleitung verbunden. Wenn der Kessel gestartet wird, geht er nach ein paar Sekunden auf Störung. Er hat dann sehr schnell aufgegeben und ist gegangen, was mich Sehr erstaunt hat. Also habe ich mir sämtliche Bedienungsanleitungen durchgelesen, das Internet nach möglichen bekannten Fehlerquellen durchforstet.

Folgendes habe ich probiert/ geprüft:

-Öltank ist ausreichend gefüllt.

- Ölfilterglas war randvoll. Habe ich geleert, dann den Flexschlauch an den Filter angeschlossen, den Pumpenabgang vom Filter runtergenommen und in einen Eimer gelegt. Dann mehrmals gestartet. Ging nach einigen Sekunden immer auf Störung aber irgendwann kam Öl, also die Pumpe zieht scheinbar. Gleichzeitig kam aus dem Pumpenabgang auch reichlich schaumiges Öl. Dabei ein hörbares Klicken (Zündung?).Leider sprang die Heizung nicht an. Qualmte kurz und ging wieder auf Fehler 131.

-Bevor wir den alten Kessel entsorgt haben, hatte ich den noch gar nicht so alten Buderus Brenner ausgebaut. Er lief bis zum Ausbau auch einwandfrei. Ich habe dann spaßeshalber diesen Brenner eingebaut. Das gleiche Procedere. Auch er lief nicht, immer wieder Fehler 131.


Das war es jetzt. Ich kann mir das nicht erklären. Hat jemand eine Idee? Ich finde es merkwürdig, dass zwei nachweislich funktionierende Brenner plötzlich nicht mehr laufen.

Ich sag schon einmal Danke!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.439
Du hast kürzlich ein gebrauchtes altes Ölgerät gekauft und eingebaut?

Welchen Durchmesser hat die Öllleitung?

Welcher CO² Gehalt wurde eingestellt?
smaxx schrieb:
- Ölfilterglas war randvoll. Habe ich geleert, dann den Flexschlauch an den Filter angeschlossen, den Pumpenabgang vom Filter runtergenommen und in einen Eimer gelegt.
Du befindest dich gerade am Rand des finaziellen Ruins!!! Was du das tust ist existenzgefährdent.
Ölschäden ( auch kleine Missgeschicke) gehen schnell in die 100000...... das übernimmt keine Versicherung.
Die Beseitigung derartiger Schäden wird behördlicherseits angeordnet.
 

smaxx

Threadstarter
Mitglied seit
31.12.2017
Beiträge
4
Ja richtig! Einen Niederbrennwertkessel, 8 J. alt.

Die Ölleitung ist 8mm.
 

smaxx

Threadstarter
Mitglied seit
31.12.2017
Beiträge
4
Co Gehalt habe ich nicht verändert. Abgebaut und aufgebaut ohne etwas zu verstellen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.439
smaxx schrieb:
Co Gehalt habe ich nicht verändert. Abgebaut und aufgebaut ohne etwas zu verstellen.
Du hängst also auch nicht sehr an deinem Leben und am Leben deiner Angehörigen... ;)
Bei jedem - auch noch so kleinen - Eingriff muss der CO Gehalt des Abgases überprüft werden.

Hol dir einen richtigen(!) Fachmann ins Haus der die Ölversorgung korrekt in Betrieb nimmt und den Brenner korrekt einstellt. Bei 8 mm Leitung sollte das funktionieren auch wenn der korrekte Durchmesser kleiner wär.

Selbst bekommst du das nicht hin . No way. Ich will dir da nicht zu nahe treten - aber das wird nichts.
Fehlende Kenntnisse bei Brennertechnik, Ölversorgung...... Fehlendes Abgasynalysegerät und vor allem fehlender Versicherungsschutz machen das unmöglich.
 

smaxx

Threadstarter
Mitglied seit
31.12.2017
Beiträge
4
Danke Dir! Ich werde das genauso machen. Hatte gehofft, wir haben nur eine Kleinigkeit übersehen, aber das ist in der Tat ein sehr komplexes Thema.


Danke!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.439
smaxx schrieb:
Hatte gehofft, wir haben nur eine Kleinigkeit übersehen
Nein. An "deinem" Problem scheitern gelegentlich sogar erfahrene Heizungsbauer
 

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
5
Auch wenn das Problem bereits gelöst sein dürfte:
Das erfahrene Heizungsbauer an den Problem scheitern kann ich bestätigen.
1. Fehler 131 bei Brötje kann alles sein.
2. leider nehmen es auch "erfahrene HB`s" mit dem Öl nicht so genau

Es tut teilweise weh den Fachhandwerkern zuzuschauen.
 
Thema:

Fehlermeldung 131

Fehlermeldung 131 - Ähnliche Themen

  • Fehlermeldung S 33 wandheizgerät Vaillant

    Fehlermeldung S 33 wandheizgerät Vaillant: Wie kann ich den Fehler beheben?
  • Buderus GB 142 Fehlermeldung 6a 227

    Buderus GB 142 Fehlermeldung 6a 227: Hallo Leute, ich hätte ein paar Fragen bezüglich der Brennwerttherme GB142 von Buderus. Das Problem ist glaub ich sehr bekannt. Habe aber...
  • Wolf COB 15 Fehlermeldung 5 "Flammenausfall im Betrieb"

    Wolf COB 15 Fehlermeldung 5 "Flammenausfall im Betrieb": Seit 5 jahren habe ich von Wolf die Brennwertheizung COB 15. Seit letzter Zeit hat sich die Störung: " 5 Flammenausfall im Betrieb" gehäuft...
  • Fehlermeldung Vitodens 333 ws3b Codieradresse 38 Wert 150

    Fehlermeldung Vitodens 333 ws3b Codieradresse 38 Wert 150: hallo, ich bin neu hier und habe eine Frage zu meiner Viessmann Vitodens Heizung. Vitodens 333 Ws3B. Unter Codierung 2 Adresse 38 wird der Wert...
  • Brötje SGB 65 Fehlermeldung "8"

    Brötje SGB 65 Fehlermeldung "8": An alle Brötje - Kenner. Meine Heizanlage Brötje SGB 65 hat den Geist aufgegeben und zeigt als Fehlermeldung die "8" an. Die Heizungsfirma meint...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben