Ertragsmessung ISR-SSR

Diskutiere Ertragsmessung ISR-SSR im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, bin ganz neu hier und seit ein paar Wochen Eigenheimbesitzer und na ja was soll ich sagen, bei dem Heizungsbauer/Haustechiker den...

IQ512

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
5
Hallo zusammen,

bin ganz neu hier und seit ein paar Wochen Eigenheimbesitzer und na ja was soll ich sagen,
bei dem Heizungsbauer/Haustechiker den ich wohl erwischt habe, macht man besser ein paar Sachen selber,
wenn man will das sie funktionieren und zeitnah umgesetzt werden :-(
Ich versuche mal ausreichend genau zu beschreiben wie die Situation bei mir ist, hoffe das klappt, ansonsten
einfach nachfragen:

[Hintergrund:
Als Hauptregler habe ich einen Brötje ISR-SSR zur Steuerung meines Festbrennstoffkessels und meiner Solarthermieanalage.
Als alles eingebaut war ist aufgefallen, dass der ISR-SSR die PWM-gesteuerte(Wilo Yonos Para) Pumpe der Solarthermieanlage
nicht ansteuern konnte. Daraufhin habe ich der Haustechnikfirma rausgesucht, dass dafür wohl das Brötje
Konvertermodul DPP natwendig ist. Das wurde dann auch bestellt und eingebaut, allerdings so, dass die Pumpe
mit konstanter Drehzahl betrieben wurde. Auf meine Nachfrage hin, wurde mir die Auskunft erteilt, dass das nicht
anders möglich sei. Das konnte ich kaum glaube bei einem Konvertermodul und wozu dann die PWM-gesteuerte Pumpe...
nach einer Recherche habe ich herausgefunden wie das Modul korrekt mit dem 0-10V Ausgang des ISR-SSR verbunden wird
und habe das nun selber geändert und es funktioniert.]

Zur eigentlichen Frage:
Auf Grund der Erfahrungen oben, hatte ich mich entschlossen die bisher nicht angeschlossene Ertragsmessung für
die Solarthermieanlage selber zu kaufen/anzuschließen. Da nicht mehr genug Eingänge am ISR-SSR frei sind habe ich mir
ein Erweiterungsmodul EWMW (gebraucht) gekauft (dazu möchte ich in den kommenden Tagen nun noch die passenden Fühler
UF6 C für den Solarvor- und Rücklauf besorgen, die ja leider anscheinend auch nochmal ca. 50€ pro Stück kosten).
Jetzt stellen sich für mich allerdings ein paar Fragen zur Konfiguration der Ertragsmessung und hier helfen leider
die Bedienungsanleitungen von Brötje auch nicht weiter.
Ich schreibe die Fragen mal als Liste:

1) Parameter 3884 "Pumpendurchfluss": hier steht noch der initiale Wert 200l/h.
Der Takko-Setter in der Solarflüssigkeit steht auf ca. 7l/min, müsste ich hier dann
nicht 420l/h konfigurieren?

2) Wie verhält sich die obige Einstellung bei Reduzierung der Pumpendrehzahl durch den ISR-SSR, wird die Ertragsmessung
dann nicht zwangsläuft falsch laufen?
Oder rechnet der Regler das irgendwie um z.B. 50% Pumpendrehzahl => 50% Durchfluss?
Das wäre bei mir nämlich z.B. im Moment nicht der Fall, wenn der "Zylinder" im Takko-Setter geht erst bei geschätzten
70% Drehzahl überhaupt nennenswert von den ~7l/min runter. Müsste ich dann den Drehzahlbereich der Pumpe im Regler entsprechend einstellen also Minimum ~20% und Maximum ~70%?
Aber dann weiß der Regler ja auch nicht, dass die 420l/h für die 70% gelten oder?
Diese Punkt macht mir wie man schon merkt am Meisten Kopfzerbrechen...

3) Parameter 3881 "Frost'mittel Konzentration": Dieser Wert steht ebenfalls noch auf Werkseinstellung (50%). Aber leider
bekomme ich auch die Daten für die Solarflüssigkeit nirgends. Es handelt sich um blaue Cosmo-Solarflüssigkeit auf Basis 1,2-Propylenglykol mit der Bezeichnung CSBLSF10. Aber selbst die Anfrage bei Cosmo hat mir nur ein Datenblatt gebraucht auf dem diese Werte (für einen Laien) nicht zu finden sind.

4) Parameter 3860 "Verdampfung Wärmeträger": hier gilt das gleich wie bei Frage 3). Werkseinstellung 130°C, aber was ist der
richtige Wert für die verwendete Solarflüssigkeit? (Auch wenn das hier wohl keine Rolle für die Ertragsmessung spielt)

Das ist jetzt leider doch etwas Länger geworden, aber ich hoffe wirklich, dass mir hier jemand weiterhelfen kann, da ich die
Werte der Solarthermieanlage wirklich gerne relativ genau messen möchte.
Schon mal vielen Dank im Voraus, auch fürs Durchlesen und ich wäre für jeden Hinweis dankbar.

Gruß,
Christoph
 
GreenRabbit

GreenRabbit

Moderator
Mitglied seit
11.04.2007
Beiträge
1.014
​1) Parameter 3884 "Pumpendurchfluss": hier steht noch der initiale Wert 200l/h.Der Takko-Setter in der Solarflüssigkeit steht auf ca. 7l/min, müsste ich hier dannnicht 420l/h konfigurieren?2) Wie verhält sich die obige Einstellung bei Reduzierung der Pumpendrehzahl durch den ISR-SSR, wird die Ertragsmessungdann nicht zwangsläuft falsch laufen?Oder rechnet der Regler das irgendwie um z.B. 50% Pumpendrehzahl => 50% Durchfluss?Das wäre bei mir nämlich z.B. im Moment nicht der Fall, wenn der "Zylinder" im Takko-Setter geht erst bei geschätzten70% Drehzahl überhaupt nennenswert von den ~7l/min runter. Müsste ich dann den Drehzahlbereich der Pumpe im Regler entsprechend einstellen also Minimum ~20% und Maximum ~70%?Aber dann weiß der Regler ja auch nicht, dass die 420l/h für die 70% gelten oder?Diese Punkt macht mir wie man schon merkt am Meisten Kopfzerbrechen...
Die Ertragsmessung kann nur mit einer Konstanten Pumpendrehzahl durchgeführt werden. Der Parameter 3884 ist dabei ausschlaggebend.

3881 ist für die Ertragsmessung unrelevant.
3860 ist auch unrelevant......dieser Punkt dient als Schutzfunktion, um evtl. auftretende Dampfschläge nicht bis zur Pumpengruppe zu bringen.
 

IQ512

Threadstarter
Mitglied seit
18.02.2016
Beiträge
5
Hallo GreenRabbit,

vielen Dank für die Antwort.
Das ist ja schade, dass eine Ertragsmessung nur mit konstanter Pumpendrehzahl funktioniert, also müsste ich mich jetzt entscheiden, ob ich den ungefähren Ertrag
messen möchte oder die vermutlich etwas effizientere Drehzahlsteuerung der Pumpe nutze?

Laut Bedienungsanleitung ist Parameter 3881 übrigens doch für die Ertragsmessung relevant. Ich vermute zur Bestimmung/Abschätzung der Wärmekapazität der verwendeten
Flüssigkeit.

Frost’mittel
Konzentration
(3881)
Eingabe der Frostschutzmittelkonzentration zur Ertragsmessung der Solarenergie.


Schade, dass man diesen Wert nicht in Erfahrung bringen kann...

Gruß+Dank,
Christoph
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.479
IQ512 schrieb:
Schade, dass man diesen Wert nicht in Erfahrung bringen kann...
In der Regel wird bei solaranlagen Propyleglycol verwendet.

Die gebrauchsfertige Brötje Lösung mit -30° Frostschutz hätte demnach ca 48% (50%= -32,6°)
 

ig.spass

Mitglied seit
30.08.2018
Beiträge
1
Hallo IQ512, habe heute an meine ISR SSR Steuerung ebenfalls eine Wilo PWMPumpe gebaut. Natürlich mit PWM Zusatzmodul von Brötje).
Wen ich die Pumpe mittels Testfunktion starte, dann läuft diese mit 100% los. Was mich wundert, sobald ich die Spannung am Ux Ausgang erhöhe (also den Analogwert fürs Zusatzmodul) verringert sich die Drehzahl der Pumpe. Muss das nicht anders herum sein (Spannung hoch = Drehzahl hoch)? Angeschlossen habe ich den braunen und den blauen Draht der Wilo Pumpe.
Gibt es noch Parameter die ich einstellen muß?
 
Thema:

Ertragsmessung ISR-SSR

Ertragsmessung ISR-SSR - Ähnliche Themen

  • Ertragsmessung ISR-SSR funktioniert nicht

    Ertragsmessung ISR-SSR funktioniert nicht: Guten Morgen zusammen, ich habe ein kleines Problem mit meiner Heizungsanlage (hauptsächlich aktuell der Ertragsmessung an meiner Solaranlage)...
  • Ähnliche Themen

    • Ertragsmessung ISR-SSR funktioniert nicht

      Ertragsmessung ISR-SSR funktioniert nicht: Guten Morgen zusammen, ich habe ein kleines Problem mit meiner Heizungsanlage (hauptsächlich aktuell der Ertragsmessung an meiner Solaranlage)...

    Werbepartner

    Oben