Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung

Diskutiere Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich bin neu hier und erhoffe mir Ratschläge bezüglich eines evt. Austausches meines Heizkessels. Kurz zu mir: ich bin Anfang 30 und kein...

fischmaik

Threadstarter
Mitglied seit
20.06.2018
Beiträge
3
Hallo,

ich bin neu hier und erhoffe mir Ratschläge bezüglich eines evt. Austausches meines Heizkessels. Kurz zu mir: ich bin Anfang 30 und kein Fachmann auf dem Gebiet von Heizung/Sanitär. Trotzdem möchte ich, wenn ich mir Angebote einhole, doch ein bißchen „mitreden“ können.

Zum Thema: wir sind vor kurzem in das Zweifamilienhaus von den Großeltern eingezogen. Auch wenn es gut in Schuss gehalten wurde, so wollen wir doch einiges verändern. Das Haus ( in Sachsen stehend ) ist über 100 Jahre alt, zu 2/3 unterkellert, mit darüberliegenden zwei Geschossen und teilweise ausgebauten DG. Das DG ist gedämmt. Das Haus selbst nicht, die Mauern sind im EG ca. 48cm und darüber 36cm. Die Fenster und die Fassade wurden vor ca.10 Jahren erneuert. Alle Stockwerke werden mit konventionellen Heizkörpern betrieben.

Als Heizkessel dient seit ca. 25 Jahren ein Vaillant VKS 26/4-2 XEU ohne Warmwasserbereitung. Diese erfolgt noch dezentral mittels 80 und 5 lt.Boiler.
Der Heizkessel wurde jährlich gewartet und erzielte immer sehr gute Werte lt. der Protokolle. Die Aussage vom Heizungsbauer war immer, die Technik von dem Kessel wäre
sehr robust und es gibt auch noch genügend Ersatzteile. Der Verbrauch lag immer so bei ca.2500 m³ Erdgas.

Nun sind wir am überlegen ob es sich lohnt eine neue Brennwerttherme einbauen zu lassen. Hintergrund sind natürlich das Alter der alten Hzg., evt. Einsparmöglichkeiten, dann möchten wir die WW-Bereitung vom 80lt. Boiler umstellen (dieser soll weg). Damit wurden ein Bad und eine zusätzliche Dusche betrieben. Die 5lt.Boiler werde ich mit Kleindurchlauferhitzer austauschen, der Leitungsweg dahin ist zu umfangreich / um- ständlich.

Im alten gemauerten Schornstein c. 12m hoch, wurde beim Einbau der Heizung ein Alurohr mit dem Umfang 42cm also ca. 13cm Durchmesser als Abgasleitung eingebaut.

Der Plan sieht eigentlich so aus: erst (nur) den Heizkessel noch dieses Jahr tauschen mit einer Brennwerttherme und dann nach und nach umbauen. Dann das Haus und
die Heizung erweitern um den 300lt. WW Speicher Die auch schon 25 Jahre alten Heizkörper sollen dann auch ausgetauscht werden.

Was würdet Ihr empfehlen? Den alten Kessel erstmal drin lassen bis er irgendwann sein Lebensende erreicht hat (geht das ?) oder erstmal eine neue Brennwerttherme und wenn ja welche (Hersteller / Größe). Kann in das Alurohr das für die Brennwertherme notwendige zweite Rohr (Zuluft/Abluft) eingebaut werden?

Mit welchen Kosten müsste ich ungefähr kalkulieren für die (einfache) Umrüstung?

Schon mal vielen Dank im vorraus.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.682
Ein 25 Jahre alter Kessen sollte raus.

Dieses Alurohr könnte bei einem 60 mm Abgassystem bleiben.
Bei 80 mm Systemen muss es raus

Die 5lt.Boiler werde ich mit Kleindurchlauferhitzer austauschen
Autsch!!
Ein Kleindurchlauferhitzer bringt 0,8lWasser/Minute. Das reicht noch nicht mal zum Händewaschen.
Wenn sich dieser Kleinspeicher in der Küche befindet sollte da ein DL Erhitzer mit ca 18KW instlliert werden.
Dazu ist in aller Regel die Zustimmung des Energieversorgers notwendig.
 

Heizer87

Mitglied seit
18.12.2018
Beiträge
82
Und Anpassung der Zuleitung und Absicherung...
 

fischmaik

Threadstarter
Mitglied seit
20.06.2018
Beiträge
3
Danke schon für die zwar kurzen, aber doch klaren Antworten.

1. welche Thermen benötigen 60cm Abgassysteme (alle?). Es wäre schon schön, wenn das vorhandene Rohr genutzt werden kann, ist ja auch eine Kostenfrage.

2. Also die Umstände wegen eines DL Erhitzer mache ich mir nicht! Baue ich nur einen ein (zwei Küchen), muss ich ja da auch noch die WW Leitung ziehen, da kann ich ja auch die vom Heizungsboiler hinziehen. Wenn ich bedenke welche Umstände das macht mit der Errichtung (E-Leitung/Genehmigungen usw.) ist das für mich keine Option.

Es steht also noch zur Frage, welche neue Heizung - Brennwert oder Heizwert und welcher Hertsteller.
 
gesbb

gesbb

Mitglied seit
06.11.2017
Beiträge
760
Standort
Brandenburg
Es steht also noch zur Frage, welche neue Heizung - Brennwert oder Heizwert und welcher Hertsteller.
Es ist wohl nur noch Brennwert zuträglich. Wer eine zentrale Wärmeversorgungsanlage hat, sollte damit auch WW bereiten. Denn per E-direkt sind die Verbrauchskosten heftig.
Hersteller und Gerät richten sich nach den spezifischen Notwendigkeiten/Bedürfnissen (Gebäude, Nutzerverhalten, Klimastandort, etc.) Normheizlast?
 
Thema:

Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung

Bitte um Meinungen/Ratschläge wegen evt. neuer Heizung - Ähnliche Themen

  • Nach Hauskauf Therme verstehen? Hilfe bitte

    Nach Hauskauf Therme verstehen? Hilfe bitte: Hey zusammen, ich bin neuer Besitzer einer Bestandsimmobilie Baujahr 2001. Leider habe ich es verpasst mir die Heizung genau erklären zu lassen...
  • Bitte Hilfe: Rost im Heiß-Wasser

    Bitte Hilfe: Rost im Heiß-Wasser: Guten Tag! Ich hoffe sehr, dass mir hier geholfen werden kann, denn ich selbst habe keinerlei Ahnung, aber ein Riesen-Problem: Wir haben eine...
  • Bitte um Mithilfe bei der Suche nach einem passenden Rücklaufventil

    Bitte um Mithilfe bei der Suche nach einem passenden Rücklaufventil: Hallo zusammen Ich habe langsam das Gefühl das ich doff bin:cry:. Seit einer Stunde suche ich eine passende Rücklaufverschraubung mit...
  • Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe

    Buderus Logamax plus GB 122, Warmwasser und defekter Heizkreis , bitte um Hilfe: Hallo, ich habe seit 2003 eine Gastherme von Buderus Logamax plus GB 122. Diese steht im Dachgeschoss einer DHH (1 ½ geschossig). Das Haus wurde...
  • Heizkessel GE205UT, Ecomatic-M HS 3301 - Bitte um Tips

    Heizkessel GE205UT, Ecomatic-M HS 3301 - Bitte um Tips: Guten Tag allerseits! Anläßlich mehrer Brennerprobleme habe ich mich entschlossen, die oben genannte, antike Heizung weiterhin in Betrieb zu...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben