Bis zu welchem Heizbedarf lohnt sich eine WP?

Diskutiere Bis zu welchem Heizbedarf lohnt sich eine WP? im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo zusammen, da wir gerade parallel am überlegen sind, unsere Gasheizung zu erneuern, steht natürlich die Frage im Raum, ob nicht eine WP...

openeye

Threadstarter
Mitglied seit
23.03.2016
Beiträge
9
Hallo zusammen,

da wir gerade parallel am überlegen sind, unsere Gasheizung zu erneuern, steht natürlich die Frage im Raum, ob nicht eine WP lohnt (auch in Hinblick auf die BAFA Förderung).

Wir haben ein 1938, ungedämmtes (voll?)Ziegel Haus, freistehend, ca. 40cm Mauerwerk (soll idealerweise auch so bleiben), Dach ungedämmt aus 1980 (neue Eindeckung + Dämmung die nächsten 2-3 Jahre), neue Fenster aus 2020, 185qm Wohnfläche + Keller. Aktueller Verbrauch mit einer alten Heizwert Therme aus 1995 war 45 kwh pro Jahr durch die alten Eigentümer, ich würde hoffen, dass wir das zum einen durch sinnvolleres Heizen etwas runter bekommen, mit einer neuen Gasheizung auf ca. 30-35 kwh. Wir testen aktuell, mit welchen Vorlauftemperaturen wir es warm bekommen, dafür muss es aber natürlich nochmal kalt werden ;-). Macht so etwas überhaupt Sinn, ggf. auch mit PV als Stromunterstützung? Oder lieber bei Gas bleiben?

Danke euch und viele Grüße

openeye
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.404
Standort
immer ganz tief drin
"Ohne vollwertige zeitgemäße Dämmung KEINE WP"
 

SirCornflakes

Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
5
"Ohne vollwertige zeitgemäße Dämmung KEINE WP"
Hallo, gilt das auch für ein Reihenmittelhaus (BJ1970, 100m2 + Keller) mit neuen Fenstern.
Stehen nämlich vor einer ähnlichen Frage. Fußbodenheizung kommt rein und jetzt ist die Frage ob Gas oder LWWP? (kein Gasanschluss vorhanden zur Zeit)
 

Anhänge

Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.404
Standort
immer ganz tief drin
Bei RMH sehe ICH halt extreme Probleme mit der diskreten Außenaufstellung der WP!
Wenn die FBHz eh neu kommt, dann wird die ja gleich auf niedrigst-mögliche Vorlauftemperaturen (unter 35 Grad) ausgelegt, DANN passt auch eine WP.
Eine Außendämmung wird dann halt das i-Tüpfelchen mit drauf, weil damit
a) die VL-Temperatur nochmals niedriger wird ("Jedes Grad weniger spart 2-3% Energie bei WP")
b) sich der Gesamt-Energieverbrauch stark verringert
c) die Wohn-Heiz-Behaglichkeit sich stark verbessert ("warme Außenwände")
 
socko

socko

Profi
Mitglied seit
20.12.2012
Beiträge
820
Oder zumindest zusätzlich die ersten 75cm der Wand als Wandheizung ausführen.
 

SirCornflakes

Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
5
Bei RMH sehe ICH halt extreme Probleme mit der diskreten Außenaufstellung der WP!
Wenn die FBHz eh neu kommt, dann wird die ja gleich auf niedrigst-mögliche Vorlauftemperaturen (unter 35 Grad) ausgelegt, DANN passt auch eine WP.
Eine Außendämmung wird dann halt das i-Tüpfelchen mit drauf, weil damit
a) die VL-Temperatur nochmals niedriger wird ("Jedes Grad weniger spart 2-3% Energie bei WP")
b) sich der Gesamt-Energieverbrauch stark verringert
c) die Wohn-Heiz-Behaglichkeit sich stark verbessert ("warme Außenwände")
Die Überlegung war die WP aufs Dach zu stellen mit bestimmten Füßen, damit die Schwingung nicht aufs Dach übertragen wird.

Wir lassen uns das mit der Dämmung auf jeden Fall mal durch den Kopf gehen, da die eine Seite des EG ja eh schon komplett aus einer neuen Schiebetür bestehen würde. Einzige etwas problematischere wäre die Außenseite zum OG nach vorne, diese ist mit Schiefertafeln versehen.
Die Decke sollten wir dann auch dämmen? Und falls ja, würde da eine Dämmung von Innen was bringen/reichen?
Eine Außendämmung würde da wohl den Rahmen sprengen.

Oder zumindest zusätzlich die ersten 75cm der Wand als Wandheizung ausführen.
D.h. quasi die fußbodenheizungschleifen zusätzlich an die Wand verlegen bis 75cm höhe.
Wäre ja eher nur für die Seiten, die ins Freie angrenzen.
Das wären dann im Endeffekt nur im OG beide Seiten, da im EG eine Seite komplett neue Schiebetür und andere Seite, die Wandheizung hinter der küchenzeile keinen Sinn ergibt und Rest Eingangstür ist bis aufs Gäste WC.

Vielen Dank schonmal
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.404
Standort
immer ganz tief drin
Aufdach-Installation halte ICH für seehr gewagt! Wenn die Nachbarn - und das sind unmittelbar mindestens zwei - da oben ihre Schlafräume haben wirds sicher kritisch. Oft reichts nur wenn die die WP auch nur SEHEN, dass die sie HÖREN. Auch muss die Kondensatentsorgung sicher und frostfrei sein.

VOR der FBHz-Verlegung erfolgt ja eine Aus-legung, also Berechnung Heizlast und Leistung usw, DARAUS ergibt sich ob und wieviel Rohre evtl noch an die Wand müssen.
 

SirCornflakes

Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
5
Ok. Doch alles kompliziert. Hoffnung war, dass man die WP durch die Dachaufstellung quasi nicht hört. Ansonsten gäbe es meiner Meinung nach nur die Möglichkeit die WP ganz hinten im Garten aufzustellen. Aber dann müsste auch die Leitung so weit gelegt werden etc.

Evtl muss es dann doch auf Gas hinaus laufen. Ich werde demnächst mal zu ein paar Wohnhäusern, wo so eine WP im Vorgarten steht um den Lautstärkepegel einschätzen zu können.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.404
Standort
immer ganz tief drin
Bei Dachaufstellung seh ICH halt neben der Kondensatentsorgung einmal das Dröhnen/Schwingen wenn man direkt drunter schläft, denn so Dachsparren sind halt lang und schwingen immer.

Und bzgl Nachbarschaft steht die WP halt absolut FREI, ohne jede Schallschluckmaßnahme wie Hecke, Schotterwand oder überbreiter Nachbarin dazuwischen....

MIR würde als erstes echt auch der Vorgarten einfallen, dort hats idR keine lärmsensiblen Räume, auch der Nachbarn und man selbst muss sie auch sich nicht ständig auf der eigenen Terrasse anschauen.
 

SirCornflakes

Mitglied seit
21.04.2020
Beiträge
5
Das sollten wir uns wirklich durch den Kopf gehen lassen, da vorne bei allen nur die Küche direkt anschließt und Gäste WC im EG und oben Bad und ein weiterer Raum, der aber kein Schlafzimmer ist. In der Küche sind ja eh meistens andere Geräusche vorhanden, genau wie im Bad.

Eventuell müsste man es dann mal mit den Nachbarn besprechen. Verstehen uns an sich sehr gut mit ihnen auch wenn wir sie erst kurz kennen
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
3.404
Standort
immer ganz tief drin
Wäre der beste Weg, grad wenn die schall-unsensiblen Räumlichkeiten SO sind, ist ja idR auch meist "Straßenseite". Auch wird so eh der WP-Schall von den Häusern weggeworfen, wäre also lediglich kitisch wenn DA direkt gegenüber nahe andere Gebäude wären. Dann machst zu den Nachbarn noch ne hohe begrünung, dann ist das eher "aus den Augen aus dem Sinn". Und meist hat man von da auch eine gute Anbindung ans Haus und die Haustechnik.
Auch kommt immer gut, wenn man darauf achtet das man "die leiseste WP" gewählt hat und dies auch belegen kann. Denn man möchte selbst ja auch nichts unnötig provozieren und das Verhältnis belasten.
 
KlausJ

KlausJ

Mitglied seit
27.01.2020
Beiträge
97
Als erstes steht immer die 'Aufnahme' des Hauses
d.h. wie ist das Haus energetisch einzuordnen ....alt bedeutet nicht unbedingt auch schlecht

Von der Bafa wird der Individuelle Sanierungsfahrplan ( ISFP ) stark gefördert...mit 80 % bzw bis zu 1200 Euro

Ein zugelassener Energieberater macht eine Bestanfsaufnahmen vom Haus inklusiv der energetischen Berechnungen ...
und Vorschläge für energetische Sanierungen ...welche aber völlig unverbindlich sind für den Bauherrn

Dazu gibt es einen Bericht mit den Angaben vom Haus ...das ist die Basis für eine vernünftige Auslegung einer neuen Heizung
Der Energieberater kann dann als Zusatz auch eine genaue Heizlastberechnung durchführen...
 
Thema:

Bis zu welchem Heizbedarf lohnt sich eine WP?

Bis zu welchem Heizbedarf lohnt sich eine WP? - Ähnliche Themen

  • Heizbedarf ermitteln

    Heizbedarf ermitteln: Hallo, ich stehe gerade am Anfang bei der Planung eines Neubaus. Es wird ein Massivholzhaus in Bungalow Bauweise nach KfW40 Standard mit ca...
  • Heizbedarf hochrechnen für die Wahl des besten Gastarif.

    Heizbedarf hochrechnen für die Wahl des besten Gastarif.: Hallo, Ich habe versucht den durchschnittlichen zukünftigen Gasverbrauch zu errechnen, weil man ja beim Gasversorger den vor raus sichtlichen...
  • aus welchem Metall ist ein Gasanschluss ?

    aus welchem Metall ist ein Gasanschluss ?: Hallo ! habe mal ein ganz dumme Frage. Kann mir jemand sagen woraus der Hausgasanschluß , welches Metall , gemacht ist. Ich meine das Teil was in...
  • Ähnliche Themen

    • Heizbedarf ermitteln

      Heizbedarf ermitteln: Hallo, ich stehe gerade am Anfang bei der Planung eines Neubaus. Es wird ein Massivholzhaus in Bungalow Bauweise nach KfW40 Standard mit ca...
    • Heizbedarf hochrechnen für die Wahl des besten Gastarif.

      Heizbedarf hochrechnen für die Wahl des besten Gastarif.: Hallo, Ich habe versucht den durchschnittlichen zukünftigen Gasverbrauch zu errechnen, weil man ja beim Gasversorger den vor raus sichtlichen...
    • aus welchem Metall ist ein Gasanschluss ?

      aus welchem Metall ist ein Gasanschluss ?: Hallo ! habe mal ein ganz dumme Frage. Kann mir jemand sagen woraus der Hausgasanschluß , welches Metall , gemacht ist. Ich meine das Teil was in...

    Werbepartner

    Oben