Angebot für neue Ölheizung

Diskutiere Angebot für neue Ölheizung im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe bzw. Meinungen zu Angeboten für eine neue Ölheizung. Kurz zum Hintergrund: Wir besitzen ein isoliertes...

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Hallo zusammen,
ich bräuchte mal Hilfe bzw. Meinungen zu Angeboten für eine neue Ölheizung.
Kurz zum Hintergrund:
Wir besitzen ein isoliertes Schwörer Fertighaus Baujahr 1993. Die verbaute Buderus Ölheizung G115 (19KW) und der Buderus Wasserspeicher mit 160L sind ebenso aus 1993. Beim Kundendienst wurde ein Defekt festgestellt, den wir aufgrund des Alters der Heizung nicht mehr reparieren wollen, sondern die Anlage komplett tauschen. Aufgrund des geringen Ölverbrauchs im Jahr von max. 1.800 Liter und der Begebenheiten soll es wieder eine Ölheizung werden.
Der Fachbetrieb ist ein in unserer Gegend bekanntes und größeres Unternehmen und bietet uns eine Viessmann Vitorondens 200-T mit einem 160 Liter Warmwasserspeicher an. Öltanks, Heizkörper, etc. bleibt alles bestehen, es wäre ein reiner Austausch der Anlage und zusätzlich muss noch ein Rohr in den Kamin gezogen werden und das Kondenswasser an den Abfluss angeschlossen werden. Alte Anlage muss abgebaut und entsorgt werden. Es ist jetzt nichts dabei, was ein besonders spezieller Aufwand wäre (z.B. wenn Schornstein nicht gerade wäre, etc.). Das Angebot liegt bei 15.000€, was ich etwas viel fand. Wir haben uns daher entschlossen bei einem ortsnahen Fachbetrieb, diesmal ein kleineres Familienunternehmen, ein zweites Angebot einzuholen. Die Empfehlungen waren vergleichbar mit dem ersten Unternehmen, es wurde dieselbe Heizung angeboten, nur mit 200 Liter Wasserspeicher. Dieses Angebot lag bei 19.300€. Interessehalber haben wir uns dann über das Internet von einem nicht ortsansässigem Großanbieters noch ein Festpreisangebot machen lassen, die Internetbewertungen sind gemischt. Angeboten wurde eine Buderus Logano Plus GB125 18kw, RC310 mit einem separaten Standspeicher Logalux SU 160/5. Eine Kompaktanlage würde ich zwar bevorzugen, laut seiner Aussage sind diese jedoch teurer als mit separatem Standspeicher. Kann das jemand bestätigen? Auf alle Fälle würde das Angebot bei 11.500€ liegen. Er könnte uns auch eine Viessmann anbieten, jedoch würden wir hier auch wieder bei 15.000€ liegen, was mich wundert, denn ich habe das Unternehmen vom ersten Angebot gefragt, ob es einen Unterschied macht zwischen Viessmann und Buderus und dies wurde verneint.

Ich möchte hier keine Beurteilungen zum Heizsystem an sich, und welche Heizungen empfohlen werden, sondern einfach nur eine Einschätzung, ob die angebotenen Preise realistisch sind und ich mich nun auf eines entscheiden muss, oder ob ich weiter suchen soll. Ebenso auch die Sache mit dem Standspeicher, also ob diese wirklich günstiger sind, als Kompaktanlagen. Besten Dank
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.435
Bleib beim Fachmann vor Ort!!!!

Ob der nun Buderus oder Viessmann verbaut ist dabei eher nebensächlich.

Diese Internetexperten werden unterm Strich nicht preiswerter sein - lassen dich bei Anlagenstörung aber im Kalten stehen.......und betreuen die Anlage nicht kompetent die nächsten 25 Jahre wie das bisher der Fall war
 

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Na ja, grundsätzlich wird das einem ja bei jedem Thema nahegelegt, obs das Auto ist, die autoreifen, die Matratze, der kindersitz, das Fleisch vom Metzger, etc. Nimm Qualität vom Fachmann. Wenn ich das aber überall mache, melde ich bald privatinsolvenz an 😁.

Grundsätzlich stimme ich auch zu, aber letztendlich interessiert mich in meinem Fall einfach, ob 15.000€ für den reinen Austausch der ölheizung mit kaminrohr reinziehen realistisch sind. Wie gesagt, gibt es keine komplexen Begebenheiten.
 

bendo

Mitglied seit
24.04.2019
Beiträge
63
Eher ja.
Wobei den Löwenanteil der Angebotsumme die Montage ausmacht.
Hallo,

mich würde an dieser Stelle mal interessieren, wie sich die 15.000€ ganz grob zusammen setzen. Also:
- Kosten neue Komponenten
- Kosten Montage (Arbeitsstunden)
- Kosten Entsorgung Altkomponenten
- Kosten Demontage Altanlage (Arbeitsstunden)
- Kosten Kleinteile etc.?
- was vergessen?

Was die reine neue Heizung kostet, kann man ganz grob aus dem Netz heraussuchen. Die Differenz zu 15.000€ ist dann für mich leider eine reine in den Raum geworfene Zahl, zu deren Bewertung ich nicht im Stande bin...

Danke und Gruß, bendo
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.435
Was die reine neue Heizung kostet, kann man ganz grob aus dem Netz heraussuchen
Nö!!! Blende diese Preise bitte aus.

Dann kommts drauf an wie das Angebot verfallt ist. Preise "Liefern + montieren" öder Regieangebot.
Also Preise der Einzelkomponenten und Montage nach tatsächlichem Aufwand . Da werden dann die Montagekosten fürs Angebot geschätzt.

Was in deiner Auflistung fehlt sind zb. Kosten für Gasanmeldung, Kosten für Befüllung der Anlage mit Heizwasser gem. VDI 2035, Gerüst und Sicherungskosten für Montage Abgassystem

So gaaaaaaaaaanz grob sind die Kosten des Wärmeerzeugers + Speichers ca 1/3 der Angebotsumme
 

Techniker 2

Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
159
Zitat: was vergessen?

1572777783591.png


Ja der Gewinn, vom Unternehmer.... der auch noch von dem, seine Gewerbe Steuer und andere Abgaben wie eine Firmen Haftlicht Versicherung, usw. alles davon Bezahlen. Ist nun mal so, Kein Ordenlicher Kaufmann... hat in der heutigen Zeit etwas zu Verschenken.

🔚


.
 

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Danke.
Also die Positionen des Angebots wären (netto) :
- Demontage und Entsorgung mit 770€
- Heizkessel mit Wasserspeicher 7.068€
- Abgasanalage mit Zubehör 1.304€
- zahlreiche Einzelpositionen, welche ich besser mit einem Bild poste.
Nicht dabei ist ein hydraulischer Abgleich und auch keine Förderung der KFW. Dies wäre bei den 11.500 vom Internetangebot dabei.

Wie gesagt, mir geht's nicht darum ob es irgendwo 500€ weniger kosten könnte, sondern einfach, ob das im realistischen fairen Bereich ist, oder die Anbieter die regional hohe Auftragslage ausnutzen und ein weitersuchen Sinn macht. Ich möchte mich auch nicht zu sehr mit dem Thema beschäftigen, da meine Schwerpunkte dann doch anderswo aufgehoben sind 😁.
 

Anhänge

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Nur noch der Vollständigkeit halber hier noch das günstigste Angebot des Internet Anbieters.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.435
Das Internetangebot ist nur scheinbar günstig.
Beim Heizgerät/ Speicher usw kann dein Fachmann locker mithalten bzw unterbietet diesen Preis ziemlich sicher
Für 2900€ lässt sich die Anlage auch nicht installieren.
Es fehlt die Befüllung mit geeignetem Heizwasser ......... da würde man dir kurzfristig zwischen Tür und Angel die Pistole auf die Brust setzen daß das 500€ extra kostet.
Ein hydraulischer Abgleich ist zu 600€ nicht durchführbar. Es müssen zu diesem Zweck alle Heizkörperventile getauscht und eingestellt werden.
 

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Ok, danke.
Hab das Angebot vom regionalen im Detail nochmal durchgeschaut, die Befüllung ist dort auch nicht aufgelistet.
 

Hawk

Mitglied seit
26.01.2019
Beiträge
48
Das Internetangebot ist nur scheinbar günstig.
Sieht aus wie ein Angebot von Thermondo.
Bin vor 2 Jahren von Öl auf Gas gewechselt.
Habe mir mehrere Angebote von örtlichen HB´s eingeholt. Kein Angebot war zufriedenstellend oder es kam kein Angebot.
War im Grunde eine recht einfache Sache. Selbst den schweren Öler habe ich selbst demontiert und aus den Keller gezerrt.
Also nur Gastherme + Speicher anschließen, Flexrohr durch den Schacht, und Gas anschließen.

Habe es auch von Thermondo machen lassen. Festpreis. ca. 1000€ Zuschuß habe ich wieder bekommen.

Absolut zufrieden, keine Probleme und läuft. Wartungsvertrag kann auch mit denen abgeschlossen werden.

Zur Info:
Angebotssummen zwischen den örtlichen und Thermondo war in etwa gleich. Kosten knapp unter 7000€.
Die örtlichen boten keinen hydraulischen Abgleich an. Fanden die nicht für notwendig und treibt den Preis nur hoch(so die Aussage), unflexibel bei den Thermen, wollten unbedingt immer eine 24kw Anlage einbauen. sonst dauert die WW-Aufbereitung ewig(so die Aussage), Angebotspositionen ließen auf weitere Kosten schließen.

Daher kam nur Thermondo in Betracht.
 

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Vielen Dank für die Antwort.
Korrekt, Angebot ist von Thermondo.
Das mit dem hydraulischem abgleich kann ich bestätigen, ist beim Lokalen HB nicht enthalten.
Wir haben uns jetzt so entschieden, dass wir unseren bevorzugten lokalen HB, dessen Viessmann Angebot ja ähnlich wie Viessmann von Thermondo war nochmal fragen, ob er uns nicht doch Buderus noch anbieten kann. Wenn das bei Thermondo einen solchen Unterschied ausmacht, warum nicht auch bei ihm. Wenns dann nachher 1.000€ teurer ist als Thermondo, dann nehm ich das in kauf und wenn er dabei bleibt, dass es preislich keinen unterschied macht, dann geh ich das Thermondo Risiko mal ein. 3.500€ Differenz ist kein Pappenstiel.
 

Hawk

Mitglied seit
26.01.2019
Beiträge
48
Thermondo ist auch nur ein Vermittler. Die, die mir die Heizung eingebaut haben, hatten eine Anfahrt von 30km.
 

Moe

Threadstarter
Mitglied seit
01.11.2019
Beiträge
24
Vielen Dank für die Antworten. Da unsere neue Heizung mittlerweile in Betrieb ist, möchte ich das Thema kurz abschließen.

Entschieden haben wir uns für das Internetangebot und wirklich mit etwas Bauchweh auf den Installationstermin gewartet. Der Ablauf bis zum Installationstermin und die Installation verliefen reibungslos. Wir mussten uns um fast nichts kümmern, erhielten laufend updates zum Stand per email, die Termine wurden alle exakt pünktlich eingehalten. Da haben wir mit lokalen Handwerkern schon andere Erfahrungen gemacht. Die Qualität der Ausführung möchte ich nicht bewerten, da ich zum Einen nicht permanent daneben gestanden bin und es schlichtweg als Laie auch nicht beurteilen kann. Monteure waren freundlich und auf meine Fragen wurde eingegangen. Es gab Dinge, auf die hätte ich persönlich als Handwerker mehr geachtet (z.B. nach Abschluss Tag 1 mal groben Schmutz beseitigen, damit man den nicht wieder umherschleppt, Teile zur Entsorgung besser aus dem Weg räumen, als sie schon weg waren lag mal noch ein alter HK-Thermostat und bissle Zeugs zum wegsaugen rum). Ebenso war am 2 Tag der Boden etwas nass, da am Schlauchverschluss des Kondenswassers was undicht war, was ich selbst behoben hab. Das ist kein großes Ding und kommt auch bei anderen vor. Spannender war es dann bei einer Störung an der Steuerung. Hier zeigte sich dann, dass es nicht so einfach ist wie evtl. beim lokalen, Hilfe zu bekommen. Service-Hotline, Weiterreichung, etc. Man musste da schon selbst aktiver werden, Hilfe zu bekommen und mit diversen Leuten rumtelefonieren. Letzendlich haben wir dann aber schnell einen Service-Techniker des Anlagenherstellers im Haus gehabt und diese Chance genutzt, die Anlage nochmals grob checken zu lassen. Ich hatte den Eindruck die Einweisung des Installationsbetriebes wäre gut gewesen, hab da allerdings bemerkt, dass dieser Herr doch nochmal mehr weiß als die Monteure. Er hat ein paar Änderungen an der Regelung vorgenommen, die er für nicht gut hielt, bei der Anlage selbst konnte er auf die schnelle nichts feststellen, nur den Wasserdruck hat er nochmal erhöht. Auf meine Frage, ob da nicht spezielles Wasser rein muss, hat er nur gemeint, da soll man sich nicht so einen Kopf machen. Er fand das Thema glaub überbewertet (dies bringe ich nur ein, um zu zeigen, es ist wie beim Arzt, egal welchen Experten man fragt, die Meinungen gehen auseinander, man muss halt einem trauen).

Also kurz mein persönliches unverbindliches Fazit:
Ich möchte weder zum Lokalen noch zum Günstigen mich festlegen, das muss jeder selbst wissen und für beides gibt es Gründe. Wem der Mehrpreis nicht schmerzt und wer einfach kein Stress will, ist mit dem Lokalen vielleicht besser geholfen. Wer aufs Geld schauen muss, etwas Schwierigkeiten im Nachhinein in Kauf nimmt, vielleicht einen Bekannten aus dem Gebiet hat, der mal helfen kann, für den kann es sich auch lohnen. Oder was legitim ist, man kann ja auch mit der Firma vor Ort sprechen, dass man die Heizung woanders her bezieht, gerne aber die Service-Arbeiten beim Lokalen machen lassen möchte. Letzendlich bezahlt man es ja.

Soweit so gut :)
 

KarlZei

Experte
Mitglied seit
04.11.2018
Beiträge
1.243
Tja, wenn es denn mal so einfach wäre ;-)

nur den Wasserdruck hat er nochmal erhöht.
Kann gut sein, kann aber auch schaden. Der Anlagendruck muss zum Druck des Ausdehnungsgefässes (MAG) passen und umgekehrt; der des MAG muss zu Haus und Heizungsanlage passen.
Auf meine Frage, ob da nicht spezielles Wasser rein muss, hat er nur gemeint, da soll man sich nicht so einen Kopf machen. Er fand das Thema glaub überbewertet (dies bringe ich nur ein, um zu zeigen, es ist wie beim Arzt, egal welchen Experten man fragt, die Meinungen gehen auseinander, man muss halt einem trauen).
Hier sollte man sich definitiv einen Kopf machen, weil es da keine zwei Meinungen gibt. Das Füllwasser muss zwingend den Vorgaben des Herstellers entsprechen. Erfüllt es die nicht, wird es Probleme geben. Frühzeitiger Ausfall von Komponenten, Verlust der Garantie ...
 
Thema:

Angebot für neue Ölheizung

Angebot für neue Ölheizung - Ähnliche Themen

  • Angebot für Strom- und Gaspreise ab 01.01.2020 erhalten

    Angebot für Strom- und Gaspreise ab 01.01.2020 erhalten: Gas; Grundpreis Netto =122,30 Brutto 145,54 1 kWh Netto = 4,98 Cent Brutto = 5,93 Cent Kosten für 16.815 kWh alt = 869,73€ neu dann 1.141,46 das...
  • Angebotsbewertung | Richtwerte Kosten für Ölheizung

    Angebotsbewertung | Richtwerte Kosten für Ölheizung: Hallo zusammen, ich bin hier um ein wenig Wissen aufzubauen, um meine Angebote besser bewerten zu können. Wichtig vorab ist vielleicht, dass es...
  • Kann mir jemand ein Angebot für eine neue Heizung erklären, Text anbei

    Kann mir jemand ein Angebot für eine neue Heizung erklären, Text anbei: Hallo, mein Vater wohnt zu zweit in einer Doppelhaushälfte mit 90m². Das Haus und die Heizung sind aus 1984. Jetzt will er eine neue, weil seine...
  • Angebot für Viessmann Vitodens 200-26

    Angebot für Viessmann Vitodens 200-26: Hallo, mein Vater möchte in unserem Haus eine neue Heizung installieren lassen. Es soll eine Viessmann Vitodens 200-26 (Gastherme) werden. Alles...
  • Angebote für neue Heizung erhalten: Vergleichbarkeit und Preise allgemein

    Angebote für neue Heizung erhalten: Vergleichbarkeit und Preise allgemein: Moin, nachdem ich dieses Jahr meine Dachboden-Dämmung erneut und mir einen Gasanschluss hab legen lassen möchte ich möglichst noch dieses Jahr...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben