Pumpe zu stark? Rückschlagventil erforderlich?

Diskutiere Pumpe zu stark? Rückschlagventil erforderlich? im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Liebes Forum, mit meiner Heizungsanlage habe ich folgendes Problem: Es begann damit, dass ich die Heizung abschalten und nur den...

tkdus

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2012
Beiträge
4
Liebes Forum,
mit meiner Heizungsanlage habe ich folgendes Problem:
Es begann damit, dass ich die Heizung abschalten und nur den Warmwasserkreislauf aufrecht erhalten wollte (EFH).
Die Steuerung der Brötje Anlage ging auch brav in in den Sommerbetriebsmodus. Trotzdem wurden meine Heizkörper warm.
Nach verschiedenen Versuchen, die Steuerung zu überlisten habe ich die Ausgangsprogrammierung wieder hergestellt (entspricht den Standardeinstellungen).
Dennoch blieben die Heizkörper warm. Allerdings machte ich eine interessante Entdeckung: ausgehend vom Heizkessel wurde zunächst der Rücklauf heiß, später dann entsprechend der Zulauf.
Die Pumpe des Heizkreislaufs ist richtig eingebaut und war auch nicht in Betrieb. Schalte ich auf Winterbetrieb und sie ist in Betrieb (Grundfos Alpha 2, auf der beigefügten Skizze die rote 2 im Kreis), dann wird (richtigerweise) erst der Vorlauf im Heizkreislauf warm.
Auch die Pumpe des Warmwasserkreislaufs (Grundfos USP 15-50, lief auf Stufe 3, auf der beigefügten Skizze die schwarze 1 im Kreis ) ist richtig eingebaut.
Ich habe eine Skizze angefügt, die den Aufbau meiner Anlage zeigt. Nach meinem Verständnis sind die beschriebenen Phänomene nur damit zu erklären, dass die Warmwasserpumpe zu stark pumpt und das Wasser nach Verlassen des Warmwasserspeichers nicht nur in den Rücklauf am Heizkessel, sondern zugleich auch in den Rücklauf des Heizkreislaufs gedrückt und damit im Heizkreislauf verteilt wird.
Mir stellt sich nun die Frage, ob zum einen die Warmwasserpumpe generell zu stark für den kleinen Warmwasserkreislauf ist und deshalb das Wasser nicht nur in den Rücklauf des Heizkessels, sondern auch in den Heizkreislauf gedrückt wird oder ob zum anderen generell an der Stelle, die ich mit P1 gekennzeichnet habe ein Rückschlagventil eingebaut werden sollte (oder muss), damit das Wasser nicht länger in den Heizkreislauf gelangt und damit nicht weiter völlig sinnlos Öl verbrannt wird.

Schon jetzt herzlichen Dank für Eure Hilfe!
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Ist an der Alpha 2 eine schwerkraftbremse installiert? Wenn ja, auch richtig eingestellt?
 

tkdus

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2012
Beiträge
4
Ich habe mir mal gerade angesehen wie so eine Schwerkraftbremse aussieht. Wenn ich mir meine Anlage dann so ansehe würde ich sagen, sie ist im Rücklauf montiert. Ich hab mal ein Foto angehängt. Kann das so auch funktionieren? Wenn ja, muss ich wahrscheinlich nur die Klappe schließen? Hab die Anlage jetzt im Ferienmodus, deswegen ist die Temperatur runter, vorher hatte ich sie im Winterbetrieb laufen lassen, daher jetzt die Relation zwischen Vor- und Rücklauf.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Auf dem 2. Bild erkennt man sie. Der Schlitz der "Schraube" muss quer stehen.

Allerdings sollte das Teil im Vorlauf sitzen. ;)
 

tkdus

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2012
Beiträge
4
Danke! Klappt es denn trotzdem, wenn ich die Schraube querstelle?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Kann ich nicht sagen.

Dazu müsste man das Teil von innen sehn.

Einen Versuch ist es aber wert.
 

tkdus

Threadstarter
Mitglied seit
03.06.2012
Beiträge
4
Danke! Dann probier ich es mal. Werde berichten.
 
Thema:

Pumpe zu stark? Rückschlagventil erforderlich?

Pumpe zu stark? Rückschlagventil erforderlich? - Ähnliche Themen

  • Nach Pumpentausch beibt ein Heizkreis kalt

    Nach Pumpentausch beibt ein Heizkreis kalt: Hallo geschätzte Forum User, habe ein großes Problem mit den neuen Pumpen Alpha 1. -Fußbodenheizung(rechts) Pumpe 25-60 B war UPS 25-40...
  • Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung)

    Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung): Hallo zusammen, Ich habe eine Allgemeine Frage zur Fußbodenheizung und der Pumpe. Ich habe eine Fußbodenheizung mit einer ganz normalen...
  • ZR 18-3 Pumpe

    ZR 18-3 Pumpe: Pumpe schaltet allein aus
  • Umwälzpumpe läuft nicht an

    Umwälzpumpe läuft nicht an: Hallo Forum, unsere Viessmann mit Trimatik 7410 068-L geht zwischendurch in Störung. Wenn der Fehler quittiert wird läuft die Anlage und heizt...
  • Starkes Gluckern beim Start der Umwälzpumpe in den Rohren

    Starkes Gluckern beim Start der Umwälzpumpe in den Rohren: Hallo zusammen, seit letzter Woche wurde meine Oldtimer-Gastherme endlich durch ein neues Modell ersetzt. Seither habe ich starke Probleme mit...
  • Ähnliche Themen

    • Nach Pumpentausch beibt ein Heizkreis kalt

      Nach Pumpentausch beibt ein Heizkreis kalt: Hallo geschätzte Forum User, habe ein großes Problem mit den neuen Pumpen Alpha 1. -Fußbodenheizung(rechts) Pumpe 25-60 B war UPS 25-40...
    • Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung)

      Pumpe Fußbodenheizung (Steuerung): Hallo zusammen, Ich habe eine Allgemeine Frage zur Fußbodenheizung und der Pumpe. Ich habe eine Fußbodenheizung mit einer ganz normalen...
    • ZR 18-3 Pumpe

      ZR 18-3 Pumpe: Pumpe schaltet allein aus
    • Umwälzpumpe läuft nicht an

      Umwälzpumpe läuft nicht an: Hallo Forum, unsere Viessmann mit Trimatik 7410 068-L geht zwischendurch in Störung. Wenn der Fehler quittiert wird läuft die Anlage und heizt...
    • Starkes Gluckern beim Start der Umwälzpumpe in den Rohren

      Starkes Gluckern beim Start der Umwälzpumpe in den Rohren: Hallo zusammen, seit letzter Woche wurde meine Oldtimer-Gastherme endlich durch ein neues Modell ersetzt. Seither habe ich starke Probleme mit...

    Werbepartner

    Oben