Nach Wassererwärmung kein Umschalten auf Heizbetrieb

Diskutiere Nach Wassererwärmung kein Umschalten auf Heizbetrieb im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Liebe Heizungsexperten, wir haben bei uns im Haus eine Buderus Logamax plus 112 W, angeschlossen ist die Regelung HW 4201, Fußbodenheizung und...

Jan Schmied

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
7
Liebe Heizungsexperten,
wir haben bei uns im Haus eine Buderus
Logamax plus 112 W, angeschlossen ist die Regelung HW 4201,
Fußbodenheizung und Brauchwassererwärmung.


Ich schildere zunächst das Problem,
ausführliche Anlagedaten zum Schluss.


Wenn die Temperatur im
Warmwasserspeicher unter die Soll-Temperatur sinkt, springt die
Heizung an und das Dreiwegeventil schaltet auf Warmwasserspeicher.

Wenn die Heizung das Wasser im
Warmwasserspeicher aufgeheizt hat, gehen Heizung und Umwälzpumpe
aus. Im Vorlauf ist das Wasser dann aber zunächst noch sehr heiß.
(Laut Anzeige über 40 Grad).

Die Vorlauftemperatur für die
Fußbodenheizung beträgt bei 10 Grad Außentemperatur laut Heizlinie
33 Grad.


Selbst wenn ich die Heizungsregler in
unserer Wohnung voll aufdrehe, gehen zwar die Thermostatventile der
Fußbodenheizung auf, aber Heizung und Umwälzpumpe springen nicht
an.

Erst wenn das Wasser im Vorlauf
abgekühlt ist, springen Heizung und Umwälzpumpe wieder an.

Ich erkläre mir das so. Die
Vorlauftemperatur sollte 33 Grad sein, ist aber irgendwas über 40
Grad, weil die Heizung ja gerade den Warmwasserspeicher aufgeheizt
hat. Das heiße Wasser steht im Vorlauf und kühlt nur ganz langsam
ab. Die Heizung denkt: 'Ich brauch nicht heizen' weil im Vorlauf die
Ist-Temperatur über der Soll-Temperatur liegt. Da gleichzeitig die
Umwälzpumpe ausschaltet, sobald das Wasser im Warmwasserspeicher die
Soll-Temperatur, (52 Grad eingestellt), erreicht hat, gibt es keine
Zirkulation in der Fußbodenheizung, auch wenn jetzt das
Dreiwegeventil wieder für die Fußbodenheizung geöffnet ist. Der
Vorlauf bleibt heiß.

Einziger Ausweg bisher: Den
Pumpenschalter direkt am Brennerautomaten auf Stufe 2 stellen, dann
beträgt die Nachlaufzeit der Umwälzpumpe 24 Stunden. Sie läuft
also in der Praxis rund um die Uhr. Diese Stellung ist allerdings
eigentlich nur für dem Fall vorgesehen, dass Frostgefahr während
des Heizungsbetriebs besteht. Das ist bei uns nicht der Fall. Die
Umwälzpumpe verbraucht also durch die 24-h-Nachlaufzeit unnötig
Strom.

Um das Problem szu lösen, müsste man
meiner Meinung nach die Umwälzpumpe dazu bringen, nach dem Aufladen
des Warmwasserspeichers, (Dreiwegeventil schaltet wieder um auf
Fußbodenheizung), noch ein paar Minuten weiterzulaufen. Dann würde
die Vorlauftemperatur unter die Soll-Temperatur sinken und die
Heizung würden sich einschalten.

Weiß jemand eine Lösung?


Hier die Anlagedaten im
Überblick:

Buderus Gasbrenntwertkessel: Logamax
plus GB 112 mit Regelgerät HW 4201 mit Display

Baujahr Heizung und Baujahr Haus: 1997

Warmwassertemperatur: 55 Grad

Umschaltung auf Sommerbetrieb: 18 Grad

Heizzeiten: 4:00 Uhr bis 22:00 Uhr


Gebäudeart: mittel

min. Außentemp: -10 Grad

Kesselanzahl: 1

Hydraulische Weiche: ja

Warmwasser: UBA-Speicher

Z-Pumpe: Nein

Speicherschutz: Nein

Heizkreis 1

Heizsystem: Fußbodenheizung

Fernbedienung: Mit Display (Die sitzt
aber auf dem Regelgerät direkt im Heizungskeller)

Temperatur: 47 Grad


Pumpenlogik: fest


Parameter Heizkreis 1

Frostschutz ab: +1 Grad

Absenkungsart: Abschalt

Warmwasservorrang: ja

Anhebung Kessel: 0 Grad

Vorlauf min: 30 Grad (macht aber keinen
Unterschied, ob ich hier 5 Grad oder 30 Grad einstelle)

Vorlauf max: 50 Grad


Uhr-Optimierung: keine

Adaption: nein

Max Raumeinfluss: 0 Grad


Warmwasser


Bereich bis: 60 Grad


Uhr-Optimierung: nein

Hysterese: -5 Grad

Kesselübertemperatur: 15 Grad


Hydraulik

Hydraulikkennzahl: 3



Heizlinie

Außentemperatur: +10Grad, 0 Grad, -10
Grad; Vorlauftemperatur: 33 Grad, 42 Grad, 50 Grad


Vielleicht sollte ich noch sagen, bei
dem Haus handelt es sich um ein Drei-Familien-Haus. In der
Übergangszeit müssen zuerst die Räume in der Souterrain-Wohnung
geheizt werden. Die Fußbodenheizung liegt also tiefer als der
Heizkessel, die Schwerkraft (warmes Wasser/kaltes Wasser) kann also
keine Zirkulation verursachen, wobei ich nicht weiß, ob bei einer
Fußbodenheizung überhaupt eine Zirkulation ohne Pumpe in Gang
kommen kann.

Besten Dank im voraus

Jan
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.777
So ein großer Text für so wenig Antwort:

Umschaltventil tauschen lassen - fertig.
Das ist binnen weniger Minuten erledigt.

Das ist ein relativ bekanntes Problem.

Gibts im Rücklauf vor dem gerät einen Schmutzfänger?
 

Jan Schmied

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
7
Danke für die prompte Antwort. Aber das Dreiwegeventil funktioniert. (Ist dieses mit "Umschaltventil" gemeint?)

Nach der Brauchwassererwärmung geht das Dreiwegeventill wieder in die Position "Fußbodenheizung".
Aber erst ein paar Stunden später, wenn das Wasser im Vorlauf abgekühlt ist, läift alles: Heizung springt an, Pumpe läuft, Wasser zirkuliert durch die Fußbodenheizung.
Das geht dann gut, bis zur nächsten Brauchwassererwärmung.

Im Rücklauf gibt es keinen Schmutzfänger.

Schon mal Danke
Jan
 

Hamerheat

Mitglied seit
13.09.2012
Beiträge
10
Hallo Jan,

ich hänge mich mal mit ran, habe das selbe Problem. Wollte gerade einen Beitrag zum Thema öffnen.

Meine Therme:
GB172-14
Logamatic 4121

bei meiner alten GB112 war das auch so.

Das scheint ein Buderus "Problem" zu sein.

Für mein Verständniss müsste das 3-Wegeventil nach der WW-Bereitung auf den Heizkreis gehen und die Restwärme in den Heizkreis pumpen.

Als 1ste. Hilfe könnte man die WW Zeit in die Nacht verlegen, schön ist das aber nicht.

Gruss
Christian
 

Jan Schmied

Threadstarter
Mitglied seit
24.09.2012
Beiträge
7
Hallo Christian.

ja, das sehe ich auch so. Das 3-Wegeventil schaltet zwar auf nach der WW-Bereitung auf den Heizkreis aber leider schaltet im selben Augenblick die Umwälzpumpe ab.

Bei unserer Heizung war das Vorlaufrohr zwischen Brenner und 3-Wegeventil (ca. 60 cm) ursprünglich nicht isoliert. Dort sitzt auch der Temp.-Fühler. Das hatte ich dann mal selber nachgeholt, aber jetzt habe ich diese Isolierung wieder entfernt, damit das Wasser im Vorlauf schneller abkühlt.

Optimal ist das nicht, aber sonst weiß ich auch keine Lösung.
Grüße
Jan
 

thomas1957

Mitglied seit
05.12.2012
Beiträge
1
Buderus 112-24 schaltet nach warmwasser nicht in den Heizbetrieb zurück

Ich altet dann warmwasserbetrieb an der erc aus und wenn ich es brauche wieder an.
 
Thema:

Nach Wassererwärmung kein Umschalten auf Heizbetrieb

Nach Wassererwärmung kein Umschalten auf Heizbetrieb - Ähnliche Themen

  • Brauchwassererwärmung heißt nicht automatisch nach

    Brauchwassererwärmung heißt nicht automatisch nach: Hallo, ich benötige Hilfestellung bei unserer Heizungsanlage. Die Heizungs-/Warmwasserversorgung erfolgt über eine zentrale Pelletanlage. In...
  • Viessmann Duomatik Bedienteil nach Stromausfall ersetzt, keine Trinkwassererwärmung

    Viessmann Duomatik Bedienteil nach Stromausfall ersetzt, keine Trinkwassererwärmung: Hallo, ich bin neu hier und benötige etwas Unterstützung. Wäre toll, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Nach einem Stromausfall war das...
  • Vaillant ecoTEC VC206 EU HL : Heizungsvorlauf bleibt nach Brauchwassererwärmung kalt

    Vaillant ecoTEC VC206 EU HL : Heizungsvorlauf bleibt nach Brauchwassererwärmung kalt: Guten Abend liebes Forum, bei meinem ecoTEC (Vaillant Thermoblock VC 206 EU HL, Serialnummer 96003001400060059531) bleibt seit ein paar Tagen der...
  • Wassertemperatur im Heizkreislauf sehr hoch nach Brauchwassererwärmung (Rexola Bifferal mit Trimatik

    Wassertemperatur im Heizkreislauf sehr hoch nach Brauchwassererwärmung (Rexola Bifferal mit Trimatik: Hallo zusammen, ich habe ich den letzten Jahren verschiedene Heizungsbauer zum Service gehabt, zuletzt dann denjenigen, der 1991 die Anlage...
  • Vorlauftemperatur bleibt nach Trinkwassererwärmung etwa auf Wert vom Reduziertem Betrieb hängen

    Vorlauftemperatur bleibt nach Trinkwassererwärmung etwa auf Wert vom Reduziertem Betrieb hängen: Hallo zusammen, ist mein erster Beitrag hier und ich habe artig :rolleyes: alle Viessmann Beiträge gelesen bevor ich hier nun poste. Ich versuch...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben