Differenzdrucksensor

Diskutiere Differenzdrucksensor im Viessmann Forum im Bereich Viessmann; Hey Leute, hab da mal eine Frage an euch, ich hoffe ihr könnt mir helfen. Meine Heizung ist von Viessmann, eine Vitodens 200. Heute morgen als...
#1

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hey Leute,

hab da mal eine Frage an euch, ich hoffe ihr könnt mir helfen.

Meine Heizung ist von Viessmann, eine Vitodens 200.

Heute morgen als ich aufgestanden bin habe ich gesehen, dass sie nicht geht und eine Fehlermeldung angezeigt wurde.
Diese Fehlermeldung ist „Fehler06“. Ich schaute im Handbuch nach und dort steht, dass der Fehler der Differenzdrucksensor sei. Nun bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass er defekt sein muss.
Daher habe ich nun einen neuen Drucksensor geholt und eingebaut, aber die Heizung geht noch immer nicht.
Meine nächste Vermutung war, dass die Gasrückschlagklappe im Heizungsregler vor der Gasuhr evtl. abgeschaltet hätte, allerdings hat es sich nicht bestätigt.

Hatte jemand von euch schon mal das gleiche Problem?
Kann mit jemand einen Tipp geben?
Bin für jeden Rat dankbar.

Ps: Die Heizung läuft überhaupt nicht an.



Gruß
Michael
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Der Fehler 06 ist bei der Vitodens 200 nicht existent.
Ein Fehler der Druckdose würde F7 anzeigen.
Bitte Fehler ganz genau auslesen und posten.

Dazu die OK Taste 2 sek drücken und mit - oder + auswählen
 
#3

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
hey hausdoc,

danke für deine Antwort, aber ich glaube ich habe mich falsch ausgedrückt, bzw vergessen zu erwähnen, dass ich die Regelung für witterungsgeführten Betrieb mit Standard-Bedieneinheit habe und nicht die von dir gemeinte Bedieneinheit Comfortrol.

Meine Fehleranzeige ist







Erklärung: Das Symbol anfangs habe ich mit "Fehler" betitelt und das andere sind "06" Vielleicht ist so das Missverständis entstanden.
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Ich schlage vor eine Fachfirma zu rufen.
Wie alt ist das Gerät?? Wo ist es installiert?? Evtl kann ich ein Auge drauf werfen..
Dieser Fehler kann z.B. auch entstehen wenn das Angasystem getrennt und durch das feuchte Abgas der Zuluftrungspalt zufriert. Dies passt mit den momentanen Außentemperaturen zusammen.
Test: Verkleidung entfernen und Brennkammerdeckel weg lassen und einen Startversuch unternehmen.
Desweiteren kann der Gebläsemotor defekt sein als auch die Luftklappe mechanusch fest hängen.
 
#5

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Das Gerät ist ca. 6 Jahre alt, es ist im Keller im Heizungsraum installiert,dort ist es im Normalfall schön warm.

Ich habe ein 2 wandiges Rohrsystem auf der Zuluftseite unten am Gerät habe ich ca. 16,4 ° C und in der Abgasseite 15,7°C
Dazu muss ich sagen, dass das Rohr ca 10 meter hoch durch einen Schornstein geht, der widerrum geht ca 6-8 meter durch beheizte Wohnräume und einige meter durch den Dachboden.

Was genau meinst du mit dem Brennkammerdeckel?

Ich habe versucht den Gebläsemotor zu bewegen, er lies sich nur sehr schwer bewegen und machte in der Brennkammer(?!?) Geräusche

Ps komme aus 31535 Neustadt/bei Hannover

Gruß
Michael
 
#6
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Somit dürfte ziemlich sicher der Gebläsemotor defekt sein und du hast vor übereifrigem Sparen 80€ für die Druckdose in den Sand gesetzt. ;) (wird nicht zurückgenommen)

Hier hilft wirklich nur eine Fachfirma die dir dieses Teil austauscht.


Gib mal die Gerätemummer (7 xxxxxxxx) durch, ich such dann was raus.
 
#7

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Original von Hausdoc
Gib mal die Gerätemummer (7 xxxxxxxx) durch, ich such dann was raus.
Die Nummer ist: 71 44 15 2103444105
Typ: WB2
allerdings ist sie nicht 7-stellig, meintest du die Nummer? ?(


Nun nochmal zur Sicherheit, dass es richtig rüberkam.
Ich habe die schwarze Schutzkappe vom Gebläsemotor entfernt und dann das Flügelrad von Hand gedreht,dies ging nur sehr schwer zu drehen und mit Geräuschen von innen.

Gruß
 
#8
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Fakt ist, daß der Gebläsemotor defekt ist.
Leider scheint die Herstellnummer nicht zu stimmen. Oder
hat das Gerät 44KW Leistung?? Stimmt das?

Dann kostet das Gebläse 273 € + Mwst

Ersatzteilnummer wäre dann 7823066
 
#9

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Original von Hausdoc
Leider scheint die Herstellnummer nicht zu stimmen.
Fakt ist, daß der Gebläsemotor defekt ist.
So über den Daumen kostet das Teil um die 150€
Die korrekte Herstellerummer des Gebläsemotors ist 7144509, die habe ich soebend am Gebläse abgelesen.
Ausserdem hat sie 44 KW und 230 V, vielleicht hilft dir das.
 
#10
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
Habe meinen letzten Beitrag ediert.
Diese Infos gibst du deinem nächsten Heizungsbetrieb durch...
 
#11

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Original von Hausdoc
Habe meinen letzten Beitrag ediert.
Diese Infos gibst du deinem nächsten Heizungsbetrieb durch...
ok hab recht herzlichen Dank ;)

Werde mich morgen früh mit dem Heizungsbetrieb in Verbindung setzen und mein Ergebnis hier posten

Gruß
Michael
 
#12

Capeh

Dabei seit
29.12.2008
Beiträge
10
Zustimmungen
0
Hey da bin ich wieder,

hab recht herzlichen Dank für deine Hilfe, war der Gebläsemotor, habe ihn wechslen lassen und seitdem läuft alles einwandfrei.


*Daumen hoch* und nochmals Danke

Gruß
Michael
 
#13

gero.kaputnik

Dabei seit
11.01.2009
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hier noch ein Nachtrag für andere: Ich habe das selbe Problem. Die Heizung viel durch einen festgelaufenden Lüfter schon nach 5 jahren aus und natürlich am Wochenende.
Satt eine Sani-Fa. zu holen kann man durch Feinmechaniker Öl auf die Achse von aussen (die ist direkt sichtbar) den Radiallüfter des Vitodens 200 WB2 wieder zum laufen bringen, allerdings nur über das Wochenende. Dann heisst es ersazteil holen und selbst einbauen, vielleicht bei der Gelegenheit noch mal alles gemäß Service heft reinigen und eine neue Brennerdichtung einsetzen(15 EUR).
 
#14

Chevyman

Dabei seit
20.10.2015
Beiträge
1
Zustimmungen
0
Hallo,
ich habe das gleiche Problem mit dem Fehler 06, die Geräte Nummer ist 7159002200235101.

Suche nun schon 2 Tage das Internet durch und bin erst mal auf den Druckschalter gestosen, den hatte ich heute gebrückt aber ohne Erfolg.

Jetzt habe ich hier was über den Lüfter gelesen, es hört sich aber an als würde er laufen !? (09 mal erneuert)
Was kann ich alles testen um den fehler zu finden ? schrauben kann ich gut wenn ich weiß wo :)

Ich habe das Haus im Sommer gekauft und das Wasser musste abgelassen werden (ca 2 Monate lang) davor ging die Heizung.

Würde mich über Tips freuen
Gruß Tim
 
#15
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
4.672
Zustimmungen
242
#post105033']ich habe das gleiche Problem mit dem Fehler 06, die Geräte Nummer ist 7159002200235101[/quote]

Umlaufwasserheizer; Baujahr 2002; Leistung 8 bis 32 KW. Betrieb mit Erdgas. Welche Bedieneinheit ist im Gerät ? Vier rote und blaue Tasten oder Tasten A bis D ? Welche Betriebsweise wurde installiert : Raumluftabhängig oder Raumluftunabhängig ?
 
#16
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
21.940
Zustimmungen
499
rocco-rocco hat gesagt.:
Und diesen kann man nicht brücken.
Doch..... man muss die Brücke beim Brennerstart nur schnell genug umsetzen (= Wechselkontakt) :D
 
#17
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
4.672
Zustimmungen
242
Laut der Herstellnummer ist da ein Differenzdrucksensor drin. An den Druckmesspunkten P+ und P- kann man die erforderlichen Drücke abgreifen mittels eines Feindruckmeßgerätes. Zusätzlich gibt es die Möglichkeit am Stecker 164 Spannungsmessungen durchführen zu können. Also alles in allem etwas für den Fachmann mit den nötigen Gerätschaften !
 
#18
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
4.672
Zustimmungen
242
Stand meiner Kenntnisse : Ich habe noch nie versucht einen solchen Sensor zu überbrücken ! Bei älteren Gasgebläsebrennern habe ich das zur Fehlersuche schon gemacht, aber nicht bei einer Kuckucksuhr (Gaswandgerät)
 
Thema:

Differenzdrucksensor

Oben