Probleme mit Heizkörper (links und oben heiß, rechts unten kalt)

Diskutiere Probleme mit Heizkörper (links und oben heiß, rechts unten kalt) im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo allerseits, wir haben kürzlich ein Haus gekauft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft die Heizung nun, allerdings gibt es Probleme mit...

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Hallo allerseits,
wir haben kürzlich ein Haus gekauft. Nach anfänglichen Schwierigkeiten läuft die Heizung nun, allerdings gibt es Probleme mit dem Heizkörper im Kinderzimmer. Da verschiedene Fachleute bislang nicht wirklich intensiv nach Fehlern gesucht haben, versuche ich es auf diesem Weg.

Eckdaten:
- Bungalow von 1960, teilunterkellert, bislang keine zusätzliche Dämmung
- Heizungsanlage wurde 2010/2011 komplett ausgetauscht: Vaillant Gas-Brennwert-Therme, 2 Heizkörper im KG, 7 Heizkörper im EG
- hydraulischer Abgleich: möglicherweise vorgenommen (jedenfalls haben die Einstellringe für die Ventilvoreinstellung an allen Heizkörpern unterschiedliche Einstellungen)
- Brugmann Heizkörper mit Danfoss-Thermostaten und Danfoss Einbauventilen (RA-N)

Besagter Heizkörper ist 130cm lang und 50cm hoch und ist über die beiden untereren Rohre angeschlossen. Der Heizkörper ist vermutlich derjenige, der am weitesten von der Heizung entfernt ist. Der Raum hat eine Fläche von knapp 14qm. Der Heizkörper wird selbst bei Stufe 5 nur die linken ca. 20 cm im Bereich des aufsteigenden Vorlaufrohres und über die komplette Breite die oberen ca. 15 cm richtig heiß. Bei ca. 50 Grad Vorlauftemperatur hat der Heizkörper in diesen Bereichen zwischen 49 und 44 Grad. Dann kommt ein relativ krasser Abfall auf nur noch knapp 25 Grad und von dort verläuft die Temperatur linear nach unten rechts, wo der Heizkörper nur noch ca. 16 Grad hat und sich richtig kalt anfühlt. Bei allen anderen Heizkörpern fühlt sich der Heizkörper an dieser Stelle zumindest noch lauwarm an, alle anderen Zimmer werden angenehm warm - auch wenn das Thermostat auf Stufe 3-4 steht. Selbst bei voll aufgedrehtem Thermostat wird das Kinderzimmer jedoch nicht wärmer als ca. 18 Grad. Bei voll aufgedrehtem Thermostat kann man durch bloßes Anfassen der Heizungsrohre kaum einen Unterschied zwischen Vor- und Rücklauf ausmachen. Geräusche gibt der Heizkörper nicht von sich.

Wir haben das Thermostat bereits mit anderen Heizkörpern getauscht. Die Ventilspitze ist leichtgängig und sitzt nicht fest. Alle Heizkörper inklusive des betroffenen wurden entlüftet.

Der erste zu Hilfe gerufene Fachmann hat die Voreinstellung des Ventils verändert, ist wieder gefahren und sagte wir sollen es beobachten. Nachdem es nicht merklich besser geworden ist, haben wir die Heizungsfirma erneut kontaktiert. Der Installateur meinte nach längerer Fehlersuche, dass es möglicherweise an der Einstellung der Heizungsanlage liegen könnte und hat deshalb einen anderen Kollegen vorbeigeschickt. Der wiederum hat sich nur den Heizkörper angesehen und nach ca. 3 Minuten gesagt, dass möglicherweise Vor- und Rücklauf vertauscht sein könnten. Ich solle doch das Thermostat mal komplett zudrehen und anschließend prüfen, ob der Heizkörper unten zuerst warm wird. Dann sollte ich mich melden. Der Heizkörper wird allerdings oben zuerst warm und sollte demnach korrekt angeschlossen sein. Zudem wusste der vermeintliche Fachmann offensichtlich nicht, was es in diesem Fall für Möglichkeiten gibt. Er sprach jedenfalls davon, dass möglicherweise die Wand aufgestemmt werden müsste. Nach kurzer Recherche hab ich aber zumindest schon herausgefunden, dass es für den Fall vertauschter Anschlüsse sowohl X-Stücke als auch besondere Ventile gibt.

Da wir noch nicht im Haus wohnen und ich mir nicht laufend frei nehmen kann um dann festzustellen, dass sich kein Fachmann wirklich Zeit für eine Fehlersuche nimmt, will ich es einmal mit eurer Hilfe versuchen. Habt ihr vielleicht Ideen, an was es liegen könnte? Kann es (schon nach 10 Jahren) einen Defekt im Heizkörper geben? Gibt es Möglichkeiten wie ich der Sache weiter auf den Grund gehen könnte? Möglicherweise wurde der Raum früher als Schlafzimmer genutzt, weswegen die niedrige Temperatur gewollt oder zumindest nicht negativ aufgefallen ist.

Vielen Dank schon einmal im Voraus!
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.299
Wie warm ein Heizkörper wird ist bedeutungslos.
Entscheident ist, ob die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird.

Wenn der Thermostat auf 3 eingestellt wird und so bleibt, werden dann 20° Raumtemperatur erreicht?
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
2.607
Ich solle doch das Thermostat mal komplett zudrehen und anschließend prüfen, ob der Heizkörper unten zuerst warm wird.
Komischer Test. Prüfe unten an den Anschlüssen einfach mal, ob der rechte (innere) heißer wird als der linke (äußere), dann ist da nix vertauscht.
 

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Danke für eure kurzfristigen Rückmeldungen.

Wie warm ein Heizkörper wird ist bedeutungslos.
Entscheident ist, ob die gewünschte Raumtemperatur erreicht wird.

Wenn der Thermostat auf 3 eingestellt wird und so bleibt, werden dann 20° Raumtemperatur erreicht?
Nein, eine Temperatur von 20 Grad erreicht man leider selbst dann nicht, wenn das Thermostat auf 5 gestellt ist.

Komischer Test. Prüfe unten an den Anschlüssen einfach mal, ob der rechte (innere) heißer wird als der linke (äußere), dann ist da nix vertauscht.
Tatsächlich fühlt man bei geöffnetem Heizkörper kaum einen Unterschied. Ich bilde mir aber ein, dass der rechte Anschluss minimal wärmer ist. :) Ich werde das nochmal mit kaltem Heizkörper versuchen und nach Wiedereinschalten beobachten, welcher Anschluss zuerst warm wird.
 

Heizungsdoc

Profi
Mitglied seit
12.11.2016
Beiträge
631
Vor und Rücklauf vertauscht. Hahnblock tauschen lassen. Es gibt welche für solche Fälle.
 

Installer

Profi
Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
481
Schon mal an die Pumpe gedacht, wenn es der weiteste und letzte Heizkörper ist.

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 
Zuletzt bearbeitet:

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Komischer Test. Prüfe unten an den Anschlüssen einfach mal, ob der rechte (innere) heißer wird als der linke (äußere), dann ist da nix vertauscht.
Hab ich gecheckt und ist richtig angeschlossen.

Schon mal an die Pumpe gedacht, wenn es der weiteste und letzte Heizkörper ist.

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
Nein, daran habe ich bislang noch nicht gedacht. Der Heizkörper wird nach dem Aufdrehen ziemlich schnell heiß, aber eben nur die betroffenen Bereiche.
Bei der Pumpe handelt es sich um eine Grundfos Alpha 2E mit einer Förderhöhe von 4m. Die Förderhohe müsste wohl ausreichen (Heizung im KG, betroffener Heizkörper im EG). Die Pumpe hat eine maximale Leistung von 18W, soweit ich mich erinnere läuft sie bei aufgedrehten Heizkörpern zumeist mit rd. 14w. Da wäre also ggf. noch ein kleiner Puffer. Die Pumpe ist eingestellt auf Proportionaldruck-Kennlinie PP3.
Gibt es Tests, die ich machen kann um die Ursache in diese Richtung einzugrenzen?
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
2.607
Wie alt ist die Heizungsanlage (speziell der Heizkörper), kannst Du das eingrenzen?
 

Installer

Profi
Mitglied seit
28.11.2021
Beiträge
481
Mach doch mal bitte ein Foto von der Therme, wo man die von dir beschriebene Pumpe sieht. Nicht dass die Pumpe mal ersetzt wurde und nicht in die Therme passt. Bei Original Vaillant Pumpen die in den Thermen verbaut sind steht immer das Logo vorne drauf.

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
 

Anhänge

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Wie alt ist die Heizungsanlage (speziell der Heizkörper), kannst Du das eingrenzen?
Die Therme ist von 2011, beim Heizkörper weiß ich es leider nicht. Da aber 2011 wegen Eigentümerwechsel eine größere Sanierung stattfand (Fenster, Elektrik, Bäder, Heizung) könnte ich mir vorstellen, dass die Heizkörper seinerzeit auch ausgetauscht wurden.
 

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Mach doch mal bitte ein Foto von der Therme, wo man die von dir beschriebene Pumpe sieht. Nicht dass die Pumpe mal ersetzt wurde und nicht in die Therme passt. Bei Original Vaillant Pumpen die in den Thermen verbaut sind steht immer das Logo vorne drauf.

Gruß Installer 🙋🏼‍♂️
Achso, mein Fehler. Vorhin beschriebene Grundfos Alpha hängt hinter dem Mischer. In der Therme selbst ist die (original) Vaillant VPAL-4/2A verbaut.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
9.802
Standort
immer ganz tief drin
Den hydraulischen Abgleich überprüfen ggf ein paar Heizkörper nachstellen oder vorrübergehend die Pumpe mal statisch auf Stufe 2 oder 3 laufen lassen.
"Wenn einer zu WENIG abbekommt , bekommen andere zu VIEL" und müssen daher eingedrosselt werden...
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
2.607
Die Therme ist von 2011, beim Heizkörper weiß ich es leider nicht. Da aber 2011 wegen Eigentümerwechsel eine größere Sanierung stattfand (Fenster, Elektrik, Bäder, Heizung) könnte ich mir vorstellen, dass die Heizkörper seinerzeit auch ausgetauscht wurden.
Das wäre nun nicht soooo alt, aber erstens wissen wir es nicht genau und zweitens ist auch unbekannt, ob die Anlage mit Leitungswasser anstelle von Heizungswasser befüllt und nachgespeist wurde.

Ich hatte in meiner eigenen Anlage Bj. 1996 das Problem in einem der Heizkörper in recht ähnlicher Form, seit einer Spülung und Reinigung der kompletten Anlage ist es aber komplett beseitigt. Du würdest nicht glauben, was für eine schlammige Dreckbrühe aus der Anlage kam.

Zur Eingrenzung empfehle ich, mal alle anderen Heizkörper am Thermostatventil abzustellen und dann für 10 min zu verfolgen, ob der Problemheizkörper dann insgesamt heiß wird. Liegt es nur an seiner Verschmutzung, behielte er seinen kalten Stellen.
 

DREXLSM

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2022
Beiträge
6
Das wäre nun nicht soooo alt, aber erstens wissen wir es nicht genau und zweitens ist auch unbekannt, ob die Anlage mit Leitungswasser anstelle von Heizungswasser befüllt und nachgespeist wurde. [...]
...anstelle von herstellervorgabenkonform-aufbereitetem Heizungswasser...
Die Anlage verfügt über eine automatische Füllarmatur. Insofern dürfte da (von der Erstfüllung einmal abgesehen) seitdem nur normales Leitungswasser drauf gekommen sein.


Zur Eingrenzung empfehle ich, mal alle anderen Heizkörper am Thermostatventil abzustellen und dann für 10 min zu verfolgen, ob der Problemheizkörper dann insgesamt heiß wird. Liegt es nur an seiner Verschmutzung, behielte er seinen kalten Stellen.
Das werde ich die Tage definitiv einmal ausprobieren!


Auf jeden Fall schon mal ein großer Dank an euch alle! Jeder einzelne von euch hat gefühlt mehr Zeit in die Fehlersuche investiert als die beteiligten Mitarbeiter der Fachfirma.
 
Thema:

Probleme mit Heizkörper (links und oben heiß, rechts unten kalt)

Probleme mit Heizkörper (links und oben heiß, rechts unten kalt) - Ähnliche Themen

  • Probleme beim Warmwasserbereitung/Hohen Temperaturen CGB-2-38

    Probleme beim Warmwasserbereitung/Hohen Temperaturen CGB-2-38: Hallo zusammen, ich habe ein Neubau-MFH, welches ich mit einer Wolf CGB-2-38 Gastherme beheize. Meine Konfiguration besteht komplett ohne...
  • Probleme mit Stiebel Eltron WPF 13 basic

    Probleme mit Stiebel Eltron WPF 13 basic: Hallo Forum , wir haben Probleme mit unserer Wärmepumpe. Zunächst zum System, unsere WP ist 9 Jahre Alt genau so wie das Haus in der Sie...
  • Junkers Cerapur ZB 18 A 23 - Heizungsbetrieb Fehler, Heißwasser ohne Probleme

    Junkers Cerapur ZB 18 A 23 - Heizungsbetrieb Fehler, Heißwasser ohne Probleme: Hallo zusammen, ich habe ein Problem mit meiner Junkers Gastherme ZB 18 A 23 (Baujahr 1993), und hoffe, dass mir jemand einen Tipp zum weiteren...
  • Probleme nach Heizkörper Tausch Brötje Midiprofil

    Probleme nach Heizkörper Tausch Brötje Midiprofil: Hallo liebe User, es geht sich um folgendes und zwar habe ich aufgrund einer Renovierung den Heizkörper getauscht. In einem Raum von 19 qm² mit...
  • Probleme mit einem geschraubten Heizkörper!! Brauche ein Ersatzteil

    Probleme mit einem geschraubten Heizkörper!! Brauche ein Ersatzteil: Hallo an alle, ich habe einen Heizkörper Typ 33 , 300mm hoch und 2200 mm lang. Die besonderheit ist das die einzelnen Platten miteinander...
  • Ähnliche Themen

    Oben