Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen

Diskutiere Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen im Buderus Forum im Bereich Buderus; Guten Tag, ich habe eine GB172, RC310 und einen 750 Liter Pufferspeicher (Duo-FWS 750) installiert. Zusätzlich Solaranlage und von Buderus auch...
#1

Wolkenbruch

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Guten Tag,

ich habe eine GB172, RC310 und einen 750 Liter Pufferspeicher (Duo-FWS 750) installiert. Zusätzlich Solaranlage und von Buderus auch den „Erweiterungsbausatz Solare Heizungsunterstützung“. Ich fahre mit 60 bis 65 Grad Vorlauftemperatur. Rücklauftemperatur hat etwa 50 Grad.

Jetzt überlege ich als zusätzliche Wärmequelle einen wassergeführten Kaminofen zu installieren, der an den Puffer angeschlossen werden soll. Was passiert, wenn der Kaminofen das Wasser im Pufferspeicher über der Temperatur des Vorlaufs liegt (z. B. 70 Grad) und mit 70 Grad in die GB172 strömt? Hat das dann Auswirkungen auf die Lebensdauer des Wärmetauschers?
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.940
Zustimmungen
552
Nein. In den Pufferspeicher kommt ein Fühler "hydraulische Weiche" . Hier erkennt die GB 172 daß genügend Wärme zur Verfügung steht und somit Startet das Gerät auch gar nicht. Das GB 172 selbst ist für Vorlauftemperaturen bis 90° ausgelegt.

Den Kaminofen solltest du korrekt einbinden. Also Puffer von oben nach unten durchladen. Dabei die Pufferladepumpe des Kaminofens nach tatsächlich notwedigen Volumenstrom Anpassen und einstellen. Andernfalls zerstört diese Pumpe die Temperaturschichtung des Speichers. Auch Rücklaufanhebung vom Kaminofen nicht vergessen.
 
#3

Wolkenbruch

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo Hausdoc,
erst mal Danke für die schnelle und kompetente Antwort.
Wo muß denn dieser Fühler "hydraulische Weiche" im Puffer und an der GB172 angeschlossen werden? Benötige ich da ein extra Bauteil an der GB172?
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.940
Zustimmungen
552
Die entsprechende Anschlussklemme ist in der GB 172 vorhanden und auf Seite 33 der Installationsanleitung beschrieben.
Die Lage des Fühlers musst du ggf testen . Ich hätte das spontan auf Trennhöhe Warmwasser - Heizung plaziert.
 
#5

Wolkenbruch

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Alles klar, super. Danke schön
 
#6

Heizung 75

Dabei seit
03.08.2014
Beiträge
328
Zustimmungen
16
Hier wäre es interessant nach welcher Hydraulik von Buderus die Anlage aufgebaut ist, dementsprechend den Kaminofen am Pufferspeicher anschließen. Denke das hier elektrisch und hydraulisch ansonsten nix geändert werden muss.
 
#8
gesbb

gesbb

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
341
Zustimmungen
18
Hallo,
...ich habe eine GB172, RC310 und einen 750 Liter Pufferspeicher (Duo-FWS 750) installiert. Zusätzlich Solaranlage und von Buderus auch den „Erweiterungsbausatz Solare Heizungsunterstützung“.
STA mit HU ist in den seltesten Fällen tatsächlich wirtschaftlich.
Überprüfen lässt sich das leicht mit WMZ im Erzeugerkreislauf!
...Jetzt überlege ich als zusätzliche Wärmequelle einen wassergeführten Kaminofen zu installieren, der an den Puffer angeschlossen werden soll.
Ich erkenne die Motivation hierfür nicht, Wirtschaftlichkeit kann es jedoch nicht sein.
 
#9
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.940
Zustimmungen
552
STA???? Geplante Ankunftzeit?
HU??? Hauptuntersuchung?
WMZ?? Windows Metafile?

;)
 
#10

Heizung 75

Dabei seit
03.08.2014
Beiträge
328
Zustimmungen
16
STA = statischer Heizkreis
HU = Heizungsunterstützung
WMZ = Wärmemengenzähler
 
#11
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Dabei seit
17.07.2013
Beiträge
5.189
Zustimmungen
279
STA = Solarthermieanlage ???
 
#13

Wolkenbruch

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Hallo,

STA mit HU ist in den seltesten Fällen tatsächlich wirtschaftlich.
Überprüfen lässt sich das leicht mit WMZ im Erzeugerkreislauf!

Ich erkenne die Motivation hierfür nicht, Wirtschaftlichkeit kann es jedoch nicht sein.
Erste Motivation: Ich habe Holz mehr oder weniger unendlich verfügbar (eigener Wald, Sägen, Spalter, Kleintrecker etc: Alles vorhanden). Also Holzkauf: Nicht einen Euro.
Zweite Motivation: Wenn ich Holz verbrenne, wächst das auch wieder nach. Den ein oder anderen Baum muß ich wegen Waldpflege sowieso fällen. Gas verbrennt und ist ein für allemal weg und kommt die nächsten 1000 Jahre nicht wieder.
Dritte Motivation: Gas wird teurer, Holzpreis bleibt für mich konstant bei 0 Euro. (Von der Arbeitskraft und den Spritkosten/Wartungskosten für die Sägen mal abgesehen, aber für 5 Liter Sprit säge ich eine ziemliche Menge Holz.)
Vierte Motivation: Wir haben bereits einen Kaminofen in einem anderem Raum installiert. Brennt wunderbar und die Heizkörper dort laufen so gut wie nicht.
Fünfte Motivation: Wenn mir der neue wassergeführte Kaminofen "nur" das Warmwasser breitet, habe ich schon was gespart.
Sechste Motivation: Sollte dann noch Restwärme übrig sein, um die Rücklauftemperatur von 50 Grad auf 55 Grad erhöht, dann spare ich zusätzlich
Siebte Motivation: Sollte die Restwärem, die mir mein Kaminofenerzeugt so hoch oder sogar noch höher als die Vorlauftemperatur sein, dann muß an der Therme ja nur noch ide Pumpe arbeiten und ich verbrenne gar kein Gas mehr.

Ich hoffe, ich habe nichts vergessen
 
#14
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
22.940
Zustimmungen
552
Erste Motivation: Ich habe Holz mehr oder weniger unendlich verfügbar (eigener Wald, Sägen, Spalter, Kleintrecker etc: Alles vorhanden). Also Holzkauf: Nicht einen Euro.
Zweite Motivation: Wenn ich Holz verbrenne, wächst das auch wieder nach. Den ein oder anderen Baum muß ich wegen Waldpflege sowieso fällen. Gas verbrennt und ist ein für allemal weg und kommt die nächsten 1000 Jahre nicht wieder.
Dritte Motivation: Gas wird teurer, Holzpreis bleibt für mich konstant bei 0 Euro. (Von der Arbeitskraft und den Spritkosten/Wartungskosten für die Sägen mal abgesehen, aber für 5 Liter Sprit säge ich eine ziemliche Menge Holz.)
Vierte Motivation: Wir haben bereits einen Kaminofen in einem anderem Raum installiert. Brennt wunderbar und die Heizkörper dort laufen so gut wie nicht.
Fünfte Motivation: Wenn mir der neue wassergeführte Kaminofen "nur" das Warmwasser breitet, habe ich schon was gespart.
Sechste Motivation: Sollte dann noch Restwärme übrig sein, um die Rücklauftemperatur von 50 Grad auf 55 Grad erhöht, dann spare ich zusätzlich
Siebte Motivation: Sollte die Restwärem, die mir mein Kaminofenerzeugt so hoch oder sogar noch höher als die Vorlauftemperatur sein, dann muß an der Therme ja nur noch ide Pumpe arbeiten und ich verbrenne gar kein Gas mehr.

:thumbsup::thumbsup:
 
#15
gesbb

gesbb

Dabei seit
06.11.2017
Beiträge
341
Zustimmungen
18
Erste Motivation: Ich habe Holz mehr oder weniger unendlich verfügbar (eigener Wald, Sägen, Spalter, Kleintrecker etc: Alles vorhanden). Also Holzkauf: Nicht einen Euro.
Ein erheblicher Aufwand allein für die Holzwerbung und Verarbeitung, tatsächliche Arbeitsstunden mal völlig ausgenommen.
Krankheit und zunehmendes Alter (verminderte körperliche Leistungsfähigkeit) lassen solche Konstrukte schnell ins Wanken geraten.
Zudem ist Stückholzverbrennung mit Anlagenaufwandszahlen 2,5...5 und größer, völlig unökologisch, was Dich vermutlich kaum interessiert.
Ich will Dich von Deinem Vorhaben sicherlich nicht abbringen, gestatte mir jedoch solche grundsätzlichen Anwürfe.
Fünfte Motivation: Wenn mir der neue wassergeführte Kaminofen "nur" das Warmwasser breitet, habe ich schon was gespart.
Dann musst Du ggf stets nachlegen können/wollen. Hierzu muß auch das WW-Nutzerverhalten, Speichergröße, Heizwärmeabgabe an den Aufstellraum auch tatsächlich passen.
Sechste Motivation: Sollte dann noch Restwärme übrig sein, um die Rücklauftemperatur von 50 Grad auf 55 Grad erhöht, dann spare ich zusätzlich
Ein sehr heftiger Griff ins wirtschaftliche Klo!!!;)
 
#17

Wolkenbruch

Dabei seit
18.11.2018
Beiträge
5
Zustimmungen
0
Jeder hat das Recht auf seine eigene Meinung...
 
#18
ThW

ThW

Fachmann
Dabei seit
06.05.2014
Beiträge
4.025
Zustimmungen
186
Ort
Pinneberg
Moin

Das sehe ich deutlich anders!
Wenn man solche Möglichkeiten eines eigenen Holzvorrat hat, finde ich es gut diese auch zu nutzen und auszuschöpfen. Ich kann mir gut vorstellen, dass ein Großteil der Befölkerung (ich auch) neidvoll rüber schaut. Ich habe nur einen Kamin für gemütliche Abende. Weniger des Heizens wegen.

Ich komme viel herum, in HH und Umgebung. Bis vor 2-3 Jahren habe ich aller eingesammelt, was nach Sturm o.ä. am Wegesrand lag. Leider muss ich mit meinen "körperlichen Leiden" heute darauf verzichten und lasse ein par Raummeter ankarren.

LG ThW
 
Thema:

Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen

Buderus, 750 Liter Pufferspeicher und wassergeführter Kaminofen - Ähnliche Themen

  • Buderus HS4211: 2 Räume haben zu kleine Heizkörper, was kann man tun?

    Buderus HS4211: 2 Räume haben zu kleine Heizkörper, was kann man tun?: Bei unserer Doppelhaushälfte (Errichtungsjahr 1962) mit 146 qm Wohnfläche stört mich, dass 2 Räume im Obergeschoss fast immer 1,0 bis 1,5°C zu...
  • Buderus GB 112 undicht - Hilfe!

    Buderus GB 112 undicht - Hilfe!: Hallo zusammen, erst mal möchte ich mich schon mal im Voraus für dieses Forum bedanken:thumbsup: Habe schon oft hier gestöbert und bin fündig...
  • welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?

    welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?: Hallo liebes Forum, ich bräuchte mal einen neue ÖL- Zentraheizung ohne Warmwasseraufbereitung in einem 3 Familienhaus mit 320m2 Wohnflläche und...
  • Buderus Logangas G124 Lownox einstellen

    Buderus Logangas G124 Lownox einstellen: Hallo zusammen, wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft, in diesem war bereits die Buderus G124 verbaut. Leider weiß ich nicht ob die...
  • Buderus Logatop BE1.1-21: Umrüstung auf Einstrangsystem

    Buderus Logatop BE1.1-21: Umrüstung auf Einstrangsystem: Die Untere Wasserbehörde unseres Landkreises fordert u.a. die Umrüstung unseres 1970 installierten Zweistrangsystems (Heizöl EL) auf ein...
  • Ähnliche Themen

    Oben