Brenner will nicht

Diskutiere Brenner will nicht im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Seit einiger Zeit treibt mich unsere Heizung zum Wahnsinn. Es handelt sich um eine Ölheizung. Vorgeschichte: Sporadisch ging der Brenner (Intercal...

Chaser8855

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
4
Seit einiger Zeit treibt mich unsere Heizung zum Wahnsinn.
Es handelt sich um eine Ölheizung.
Vorgeschichte:
Sporadisch ging der Brenner (Intercal BNR 100) auf Störung. Ursache laut Monteur war ein defekter Filter bzw die Entlüftung. Es klaffte ein sehr großer Riss im oberen Bereich des Filters. Nunja obwohl ich schwören könnte das dieser bevor der Monteur sich an der Anlage zu schaffen gemacht hat nicht da war bestellte ich den Filter neu. Ich baute den neuen Filter welcher mit 70€ zu Buche schlägt ein. Der Monteur kam erneut zum entlüften der Anlage. Jedoch lief die Anlage anschließend garnicht mehr. Er sagte der Flammenwächter wäre defekt (Satronic IRD 1010.1) Er wolle ihn bestellen und dann wieder kommen. Der Flammenwächter schlug mit 25 € zu Buche was ich äuserst seltsam finde da ich im Netz nur Angebote ab 60€ finde. Er kam wiedrr und tauschte den Flammenwächter. Nun ja was soll ich sagen die Anlage lief immer noch nicht. Er fummelte noch einige Zeit an der gesamten Steuerung rum was ich mir garnichterklären kann da es ja eindeutig ein Fehler des Brenners war, er ging ja schließlich auf Störung. Er behauptete anschließend der Schornstein würde nicht richtig ziehen und ich solle mich an den Schornsteinfeger wenden. Da ich langsam keine Geduld mehr hatte und auch dem Monteur nicht mehr traute beschloss ich die Sache selbst in die Hand zu nehmen.
Zuerst einmal die Brennersteuerung zeigt Sicherheitsabschaltung nach Entlüftung keine Flamme. Durch das Guckloch konnte ich beobachten das die Flamme kurz zündet und anschließend verlischt und noch zwei bis drei verpuffungen. Ich hab die Leitungen vom Brenner direkt im Kanister um Luft aus der Tankanlage von vorne herein auszuschließen. Ich schloss darauf da ist was mit der Pumpe. Der Rücklauf plätscherte nur sehr seltsam, und den Vorlauf konnte ich zu halten ohne einen erkennbaren Unterdruck. Ich hatte noch einen alten Gelbbrenner rum liegen und baute die Pumpe in den aktuellen Brenner ein es handelt sich zwar um ein anderes Modell aber mit dem gleichen Druckbereich und Durchsatz. Anlage in betrieb genommen und siehe da eine stabile Flamme die jedoch wieder in Sicherheitsabschaltung endete Fehler keine Flamme nach Entlüftung.... Wenn die Flamme gezündet hat leuchten beide LED am Flammenwächter. Kann ich diesen irgendwie Elektrisch messen?Anschluss sind 3 Kontakte wo ich bereits heraus gefunden habe das einer 230V führt und der blaue vermutlich der N ist. Wie schaltet der Flammenwächter?
Oder könnte die Brennersteuerung einen weg haben? Ich behaupte einfach mal das mit dem Schornstein war absoluter Quatsch die Flamme ist schließlich vorhanden und stabil bis die Sicherheitsabschaltung kommt.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Guten Abend;

Sie schildern uns hier ein Problem mit einem Brenner der Fa. Intercal Modell : BNR 100. Hierbei handelt es sich um einen Blaubrenner. Diese reagieren recht empfindlich wenn die Mischeinrichtung nicht

stimmt. Welcher Ölfeuerungsautomat Satronic xxx.x ist eingebaut. Den Flackerlichtdetektor IRD 1010 gibt es mit blauem oder weißem "Sichtrohr" . Weiter muss der Lichteinfall in das "Sichtrohr" passen,

also : Axial; Links oder Rechts. Der elektrische Anschluss ist deshalb bei den Ölfeuerungsautomaten unterschiedlich angeklemmt.

Wurde auch der Pumpenfilter kontrolliert bzw. ersetzt ? Gibt es eine Montageanleitung zum Brenner um die erforderliche Grundeinstellung machen zu können ?
 

Chaser8855

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
4
Es handelt dich um die weiße axiale ausführung. Beim Ölfeuerungsautomaten handelt es sich um den Honeywell / Satronic DKO 974 MOD.5. Pumpenfilter wurde vor inbetriebnahme gereinigt. Die Montageanleitung ist vorhanden und die Grundeinstellungen wurden vorgenommen. Es ist defintiv ein Sicherheitsabschaltung da die Flamme stabil ist bis das Magnetventil schließt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.758
Befindet sich an der Anlage ein Kaminzugregler?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.758
Kannst du sagen, ob der auch korrekt eingestellt wurde?

Hat dein Fachmann mal einen Serviceschlauch in die Brennerleitung gehängt?

Damit kann ausgeschlossen (oder festgestellt werden) ob der Brenner - wo auch ummer - Luft zieht.

Sind hier kleinste Bläschen erkennbar, muss die Ölversorgung so lange und so konsequend abgedichtet werden , bis kein einziges Bläschen erkennbar ist.

Wenn hier alles OK ist, prüfen ob der Kaminzugregler korrekt funktioniert und auf ca 20 Pa eingestellt ist.

Als nächstes wär Ölpumpe (kostanter Öldruck) zu prüfen. Auch die Magnetspule der Ölpumpe macht hier schon mal Probleme.

Nächster Punkt war die Zündung. Kann es sein, daß der Brenner in der Vorbelüftungszeit Frendlicht durch den Zündfunken erhält ?

Nachster Punkt wär die Brennereinstellung selbst.
Luftklappem Düsenstock und Einlaufdüse korrekt lt Herstellervorgabe eingestellt? Richtige Düse (Danfoss 80°.....) verwendet?
CO² Gehalt auf 13,5 - 13,8% eingestellt?
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.175
Chaser8855 schrieb:
Es handelt dich um die weiße axiale ausführung. Beim Ölfeuerungsautomaten handelt es sich um den Honeywell / Satronic DKO 974 MOD.5. Pumpenfilter wurde vor inbetriebnahme gereinigt. Die Montageanleitung ist vorhanden und die Grundeinstellungen wurden vorgenommen. Es ist defintiv ein Sicherheitsabschaltung da die Flamme stabil ist bis das Magnetventil schließt.
Wurde die vom Brennerhersteller empfohlene(vorgeschriebene) Düse eingebaut ? Eventuell nochmals einen Düsentausch vornehmen. Es kann auch bei Düsen des gleichen Herstellers Unterschiede im

Öldurchsatz von +/- 20% Abweichungen ergeben. Andere Möglichkeit wäre keine Übernahme des Flammsignals durch den Feuerungsautomaten. Auf dem IRD 1010 befindet sich eine Skala von 1 bis 7

Wurde die schon auf Stufe 7 gestellt ? Oder der Feuerungsautomat DKO 974 wäre defekt !
 

Chaser8855

Threadstarter
Mitglied seit
06.10.2013
Beiträge
4
Alles bis auf den Feuerungsautomaten wurde bereits getauscht bzw überprüft. Das alles geht ein bisschen an meiner eigentlichen Frage vorbei. KANN ICH DEN FLAMMWÄCHTER ELEKTRISCH MESSEN? Flamme wird ja wahr genommen duch den IRD laut Anzeige der LEDs. Nur wie schaltet dieser das Signal zum Feuerungsautomaten? Werden einfach die 230V durchgeschaltet oder ist dort ein Widerstand oder Spannung messbar die aufschluss darüber gibt ob der "neue" IRD überhaupt funktioniert. Ich will nicht auf verdacht den Feuerungsautomaten tauschen und dann hatte doch der IRD ne macke
 
Thema:

Brenner will nicht

Brenner will nicht - Ähnliche Themen

  • trimatik MC 7450 261 startet Brenner nicht mehr

    trimatik MC 7450 261 startet Brenner nicht mehr: Liebe Experten! Ich bitte um Hilfe bei folgendem Problem: Während eines 14tägigen Urlaubs hatten wir die Heizung komplett ausgeschaltet ('0')...
  • EB-C Brenner läuft nicht bei Heizkreisbetrieb, bei WW Bedarf läuft er

    EB-C Brenner läuft nicht bei Heizkreisbetrieb, bei WW Bedarf läuft er: Hallo, bei meinen Brötje Eurobloc EB-C Kessel passiert folgendes: - Wenn WW Bedarf ist, wird der Brenner gestartet und WW über die WW-Ladepumpe...
  • Viessmann Vitodens 333 F Brenner zündet nicht

    Viessmann Vitodens 333 F Brenner zündet nicht: Hallo, ich habe leider ein kleines Problem mit meiner 333 F. Mein Heizungsbauer war bereits da und meinte es wäre die Regelung defekt - war leider...
  • Buderus BE 1.0-17 Brenner startet nicht

    Buderus BE 1.0-17 Brenner startet nicht: Hallo. Ich habe ein Problem mit meinem Buderus BE 1,0-17 Brenner. Der Brenner startet leider nicht mehr. Erst nach der an-/ausschalten der...
  • G115-17 RE ecomatic 4000 Brenner reagiert nicht

    G115-17 RE ecomatic 4000 Brenner reagiert nicht: Hallo zusammen, habe einen Ölkessel G115-17 RE, Bj. 1995, mit Brenner BRE 1 und der ecomatic 4000 Steuerung. Betreibe diesen allerdings im...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben