Vaillant ecoCompact VSC 126 Druckverlust

  • Wieviel Wasser fülle ich nachg ... Das ist nicht genau zu ermitteln, da müsste ich ne Wasseruhr zwischenschalten.

    Ich kann aber mal morgen im Keller mal ablesen / auffüllen / und wieder ablesen

    Gefühlt kommt das hin mit 1,5 Liter
    Hatte letztens Zeit gestoppt bei ganz schwach aufgedrehten Hahn ... waren 1 min und 11 sek

    Aber ich les morgen mal die Wasseruhr ab

    Grüße Bernd
  • So Abdrrückpumpe organisiert und werde vermutlich Donnerstag mal den Test machen ...

    Gibt es was zu beachten?

    Ich will das Teil im Untergeschoss an einen Heizkörper anschließen - da ist so ein roter Absperrhahn mit Verschraubung (Deckel)

    Wie gehe ich vor
    Wieviel Druck wie lange

    Rohrsystem incl. Heizkörper getrennt von der Heizung (HVL und HRL zu) abdrücken?

    Danke für ein paar Hinweise

    Grüße Bernd

    Wieviel Wasser ich nachgefüllt "hätte" kann ich nicht sagen - zz steht der Druck mal wieder
    Ich kekomm hier noch ne Krise
  • Neue Entwicklung ... ich kapiers net


    Seit Gestern früh (letzte mal Wasser aufgefüllt und Druck auf 1,8) funzt die Anlage
    Der Druck steht wie eine Eins bei 1,4
    Auch Nachts außerhalb der programmierten Zeiten kein Druckabfall.

    Was habe ich gemacht was ich die restliche Woche nicht probiert habe ...

    Einmal 2,4 draufgegeben - hatte gelesen dass sich im Ausdehnungsgefäß ein Luftsack bilden kann der bei höheren Druck zerplatzt
    Keine Ahnung ob das stimmt
    Jedenfalls zischte auch mal kurz dieser automatische Schnellentlüfter

    Mehr hab ich nicht getan ...
    Rein gefühlt ist seit heute Früh auch die Fußbodenheizung wieder angenehm warm
    Die war etwas mau die letzten Tage

    Ja, nun versteh ich gar nix mehr ... wo ist das Wasser hin dass ich die ganze Zeit nachgefüllt habe?
    ... also erstmal weiter beobachten

    Grüße Bernd
  • So, zu früh gefreut - der Druck war wieder runter heute Früh nachdem er fast 2 Tage relativ stabil war ????

    Demzufolge musste ich natürlich wieder Wasser auffüllen - hab diesmal die Wasseruhr abgelesen - sind 1,7 Liter gewesen
    wenn man der Wasseruhr trauen kann.
    Seltsamerweise kommt genau diese Menge täglich aus dem Überlaufschlauch Siphon in einen seperat untergestelltes Gefäß.
    Die beiden anderen Überlaufschläuche bringen kein Wasser.

    Ich verstehe dass beim Verbrennungsvorgang (aufheizen) im Wärmetauscher Kondensat (feuchte Außenluft) entsteht,
    aber ist das soviel?

    Also heute abdrücken - die Druckpumpe ist unterwegs, mal schauen ...

    Nochmal die Frage - vielleicht kann ja bis Mittag jemand noch paar hilfreiche Hinweise geben

    Wie gehe ich vor
    Wieviel Druck wie lange

    Rohrsystem incl. Heizkörper getrennt von der Heizung (HVL und HRL zu) abdrücken?

    Danke für ein paar Hinweise


    Grüße Bernd

    Achso - bisher keinen Wasserschaden entdeckt und alle Heizkörper incl. Fußbodenheizung funzen
    Das Außdehnungsgefäß für den Heizkreislauf wird nicht warm oder heiß obwohl die Anlage nun schon
    seit 05:00 Uhr läuft ... ist das normal?
  • Bernd K. schrieb:

    Demzufolge musste ich natürlich wieder Wasser auffüllen - hab diesmal die Wasseruhr abgelesen - sind 1,7 Liter gewesen
    wenn man der Wasseruhr trauen kann.
    Der Wasseruhr kann man schon vertrauen.

    Bernd K. schrieb:

    1,7 Liter gewesen
    Das deutet dann stark auf einen undichten Wärmetauscher oder seinen Anschlüssen hin. Warum das aber erst nach 2 Tagen auftritt widerspricht dem aber.
    Hast du einen Heizkörper der nur alle 2 Tage offen ist?
    Für Heizungshersteller und Typen gebe ich generell keine Empfehlungen ab.
    Der Glaube versetzt Berge, regelt und steuert aber keine Heizung und spart keine Heizungskosten.
  • Ja das ist leider mein Problem - ich bastel nun schon über einer Woche an der Anlage und
    habe nix dukumentiert.

    D.h. - der Zusammenhang zw. Druckverlust und meinen Tests ist nur noch aus dem Gedächtnis abrufbar.
    Auch wird die Anlage Abends meist auf den gewohnten Zustand wieder eingestellt
    ... und da sind einige Heizkörper immer zu

    Is blöd und für jemanden der in Ferndiagnostik hilft schwierig zu bewerten - is mir schon klar

    Ich drück heute nachmittag ab und dann mal sehen wie es weitergeht

    Grüße Bernd

    Reicht es ca. 2 bis 3 Std abzudrücken oder länger ... hab da was von 24 Std gelesen
  • So ... es gibt ein neues Ergebnis

    Die Druckpumpe ist erst heute gekommen - aber gleich mal rangebastelt.

    Das abdrehen von HVL unf HRL oben an der Heizung reichte nicht ... der Druck am Manometer stieg mit dem pumpen.
    Also beide Anschlüsse von der Heizung getrennt und blind gemacht.
    Dann druck ... nix

    So wie das Wasser reingedrückt wurde muss es irgendwo wieder ausgetreten sein - mehr als 0,1 bar war nicht zu machen.
    Insgesamt mehrmals entlüftet und wieder gepumpt ... nix
    Habe ungefähr so 10 l reingepumpt

    Damit war wohl klar ... Leck

    Nächster Schritt wäre gewesen die Fußbodenheizung vom übrigen Kreislauf zu trennen.
    Leider wurde damals 2006 so gebaut dass ich nicht komplett sperren kann über Thermostat und Rücklaufventil.
    Ich hatte aber von der Installation Bilder und einen Verdacht ... diese Verschraubung



    Diese Verbindung ist hinter den Fliesen - nur an den grauen Kasten mit Thermostat komme ich ran.
    Also links oben in den grauen Kasten Loch gebohrt und USB-Kamera durchgeschoben.

    Bingo ... alles nass, fette Wassertropfen

    (Hier ein Bild etwas später als die Heizung wieder lief und warm war)


    Die Dämmwolle rechts und links war voll mit Tropfen.

    Ja, nun werde ich mal ne Fliese opfern und reingucken - hoffe das ist die Leckstelle.

    Vorab schon mal Danke für eure Tipps und Hilfe - ich weiß Ferndiagnostik ist schwierig - aber trotzdem Danke
    Hab ne Menge über die Heizung gelernt ... und graue Haare bekommen (Haha)

    Melde mich später wenn ich die Stelle gesichtet und geprüft habe.

    Die Heizung läuft trotz Leck (vermutlich solang die Rohre heiß sind passiert da nicht viel)

    Grüße Bernd
  • So ... mal zwei Löcher in die Fliesen gebohrt ... und die ganze Sache entdeckt

    ... da läuft fas Wasser munter raus unter der Verschraubung


    ... da ist das Rohr von der Fußbodenheizung mal locker raus aus der Verpressung


    ... jetzt in Baumarkt und gucken ob ich so ein Teil bekommen plus Distanzstück,
    denn das war vermutlich zu knapp eingepresst oder ... meine Vermutung, dass sich der Boden um
    2 bis 3 mm gesenkt hat und das Rohr rausgezogen




    So ... Fußbodenheizung blind gemacht - der Rest läuft wieder

    mal kieken was hier noch so wird :)

    Schönes WE - Montag gehts weiter mit Reperatur
  • Guten Abend

    ... der (hoffentlich) Schlussbericht

    Zuvor nochmal Danke dass ihr mir mit Rat und Tipps zur Seite gestanden habt.

    Die Anlage läuft seit heute Mittag ohne Probleme, hält den Druck ... alle Heizkörper plus Fußbodenheizung funktionieren.

    Natürlich war ich gezwungen einen etwas unschönen Eingriff vorzunehmen ... aber da ist jetzt ne Abdeckung mit
    Lüftungslöcher drüber ... (der grüne Schlauch ist nur zum Schutz gegen Bohrstaub über das Heizungsrohr gesteckt)


    dann das Rohr um ca. 5 mm gekürzt (damit kein Dreck in die Rohrleitung gelangen kann ein Stück Schwamm reingesteckt)


    ... dann die neue Verschraubung rangebastelt


    ... und nach fest kommt ab :D nee, alles gut und dicht


    Ja - das waren aufregende Tage


    Wünsche dem Forum noch interessante Beiträge und Danke für eure Hilfe
    Wenn nix mehr kaputt geht dann ^^

    Grüße Bernd
  • Benutzer online 5

    5 Besucher