Gasheizung CGW-2 moduliert nicht die Brennerleistung

Diskutiere Gasheizung CGW-2 moduliert nicht die Brennerleistung im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo liebe Forumsmitglieder, das hier wird mein erster Beitrag in diesem Forum. Leider konnte mir der Wolf Kundendienst telefonisch nicht...

kiteloop

Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
5
Hallo liebe Forumsmitglieder,

das hier wird mein erster Beitrag in diesem Forum. Leider konnte mir der Wolf Kundendienst telefonisch nicht helfen.
Somit hoffe ich auf Input von euch.

Das Problem:
Auch wenn ich die obere Brennerleistung (HG04) auf 45% beschränke, hat dieses keinen Einfluss auf die tatsächliche Leistung. Der Brenner fährt immer eine Modulation von ca. 65% oder befindet sich hieraus resultieren in der Taktsperre.
Ich würde jedoch erwarten, dass wenn spätestens die Kesseltemperatur die Kesselsolltemperatur überschritten hat die Modulation greift.
Ein Fehlercode wird nicht angezeigt.

Zur besseren Veranschaulichung habe ich ein Datenlog mit den hinterlegten Parametern angehängt.

Ein Fernzugriff auf die Anlage kann ich jeder Zeit einrichten.
Über Hilfe bin ich sehr dankbar.

Datalog.JPGParameterliste.JPG
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.450
Standort
dem Süden von Berlin
Sehe hier VL 53,4 RL 52,4 Grad! Es erfolgt keine Wärmeabgabe.
 

kiteloop

Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
5
Danke für die erste Antwort!

Entweder verstehe ich etwas falsch oder meine Frage wurde nicht beantwortet.

Warum wird beim Erreichen der Kesselsolltemperatur (Linie Pink)
nicht moduliert?

An diesem Punkt habe ich doch keine Regelabweichung mehr...

Warum startet der Brenner immer mit einer Modulation von ca. 65%?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.513
Standort
Pinneberg
Moin


Wolfhaus schrieb:
Sehe hier VL 53,4 RL 52,4 Grad! Es erfolgt keine Wärmeabgabe.
Korrekt.
Was hängt denn für eine Hydraulik an dem Gerät....Heizkörper, Fussbodenheizung (FbH), hydraulische Weiche (ein Überströmventil :D )?

Kannst du das skizzieren und/oder ein par Bilder posten (Erweiterte Antwort<Dateianhänge)?

LG ThW
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.513
Standort
Pinneberg
Moin

kiteloop schrieb:
Warum wird beim Erreichen der Kesselsolltemperatur (Linie Pink)
nicht moduliert?
Ihm fehlt schlichtweg die Zeit um reagieren zu können.

LG ThW
 

kiteloop

Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
5
2 Heizkreise mit 5 Heizkörpern im EG und 6 Heizkörper OG.
Einfamilienhaus mit 135m² beheizter Wohnfläche und Heizlast von 100W/m².
Hydraulische Abgleich ist durchgeführt und alle Heizkörper werden heiß.

Genau, es fehlt dem Regler Zeit um zu modulieren!
Kann man die Zeit durch Parameteränderung verringern?

Oder benötige ich einen größeren Kessel, um die Vorlauftemperatur träger zu machen.
 

kiteloop

Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
5
Um 9:30 ist der Brenner wegen dem bekannten Fehlermuster in die Taktsperre gegangen.
Dann habe ich im kompletten Haus die Thermostate geöffnet, um einen höchst mögliche Heizlast zu haben.
Im weiteren Verlauf sieht man, dass daraus resultierend eine längere Brennerlaufzeit möglich ist.
Erst nach ca. 15 min greift die Regelung und reagiert mit einer Modulation.
Hier HG04 (obere Brennerleistung Heizungsbetrieb) auf 45 Grad begrenzt.Unbenannt.JPG
Erkenntnis: Bis zum erstmaligem Einsetzen eines Regelverhalten ist die Zeit zu groß.
Maßnahmen: Größerer Kessel für eine größere Trägheit der Vorlauftemperatur oder eine Anpassung des Reglervaerhaltens
Ist meine Annahme Richtig?
 
ThW

ThW

Fachmann
Mitglied seit
06.05.2014
Beiträge
4.513
Standort
Pinneberg
Moin


kiteloop schrieb:
Maßnahmen: Größerer Kessel für eine größere Trägheit der Vorlauftemperatur oder eine Anpassung des Reglervaerhaltens
Ist meine Annahme Richtig?
Nein. Von einer "Trägheit" will man gerade weg, um schnellst möglich auf hydraulische Veränderungen (Wärmeabnahme) zu reagieren.
In deinem ersten Post ist es ein "normales Tackten", aufgrund mangelnder Wärmeabnahme. In Übergangszeiten und milden Außentemperaturen nichts außergewöhnliches.
Du beschreibst keine Kesselleistung deiner CGW. Aber sie scheint bereits in der Startlast den Wärmebedarf locker zu überschreiten.

LG ThW
 

Stone

Mitglied seit
30.03.2014
Beiträge
1.512
Das ganze kann ja dann nur noch verbessert werden wenn die Heizkurve angepasst wird.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.450
Standort
dem Süden von Berlin
ThW schrieb:
In deinem ersten Post ist es ein "normales Tackten", aufgrund mangelnder Wärmeabnahme. In Übergangszeiten und milden Außentemperaturen nichts außergewöhnliches.
Ja und was ist mit den Einstellungen der Ventile an den Heizkörpern?

Stone schrieb:
Das ganze kann ja dann nur noch verbessert werden wenn die Heizkurve angepasst wird.
Die passt nicht das ist zu sehen.

Aber ohne eine Beschreibung was er und wie beheizen will kann dazu keine Aussage erfolgen.
Der Heizungsverlauf über 24h würde da mehr Klarheit bringen.

Der eingestellte Auszug sagt nur aus, Heizung ok, keine Wärmeabnahme durch Heizkörper, warum auch immer, das ist hier die Frage!
 

kiteloop

Threadstarter
Mitglied seit
19.12.2016
Beiträge
5
Das Problem besteht nach wie vor.
Warum moduliert die Anlage nicht das Gasgebläse?

Eine Wärmeabgabe erfogt meiner Meinung nach entgegen anderer Beiträge, da Die Vorlauftemperatur größer als die Rücklauftemperatur.
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
25.923
Hydraulische Ursache.

Sorg mal für ordentlich Heizwasserumlauf.
Derzeit fährst du Vollgas bei angezogener Handbremse

Öffne testweise alle Heizkörperventile voll .
Versuche über Veränderung der Heizkennlinie eine möglichst ideale Raumtemperatur zu erreichen.
 

heizungsservice

Fachmann
Mitglied seit
17.12.2015
Beiträge
450
HG 37 auf Linear stellen
HG 46 auf 10°C stellen

ps. um das Ganze in den Griff zu bekommen reichen drei Parameter zu.
  1. Modulation
  2. Kesseltemp.
  3. Kessel-Soll-Temp
Taktsperre auf 15 Minuten hoch nehmen.

Was hängt denn für eine Therme dran (kw-Leistung) ?
 
Thema:

Gasheizung CGW-2 moduliert nicht die Brennerleistung

Gasheizung CGW-2 moduliert nicht die Brennerleistung - Ähnliche Themen

  • Austausch Ölheizung mit Gasheizung inkl. WP für WW / BAFA möglich?

    Austausch Ölheizung mit Gasheizung inkl. WP für WW / BAFA möglich?: Hallo zusammen, ich habe jetzt einige Stunden das Internet durchforstet, aber keine schlüssige Antwort auf mein Problem gefunden. Ich hoffe ihr...
  • Kleines Häuschen von einer Ölheizung auf Erdgasheizung kostengünstig umstellen

    Kleines Häuschen von einer Ölheizung auf Erdgasheizung kostengünstig umstellen: Hallo zusammen:) Bin neu hier im Forum und würde gerne von euch erfahren wie ich hier am Besten vorgehe und welches die wirtschaftlichste Lösung...
  • Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ...

    Neue Gasheizung, Varianten, Angebotsbewertung, ...: Hallo liebes Forum. Unsere Situation: wir haben ein Haus mit ca. 200m² Wohnfläche. Grösstenteils mit Heizkörpern bestückt; in einem grossen...
  • Umstellung von Pelletsheizung auf Gasheizung. Starke Differenz der Heizleistung

    Umstellung von Pelletsheizung auf Gasheizung. Starke Differenz der Heizleistung: Hallo zusammen, in dem bewohnten Haus gibt es eine Pelletsheizungsanlage und eine Gasheizungsanlage. Beide vom gleichen Hersteller. Räumlich aber...
  • Fehler, der nur Nachts kommt. Buderus Gasheizung G 134 LP 22-4

    Fehler, der nur Nachts kommt. Buderus Gasheizung G 134 LP 22-4: Guten Morgen zusammen, die letzten Wochen geht unsere Gasheizung von Buderus immer wieder auf Störung (beider Lämpchen leuchten dauerhaft)...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben