Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung

Diskutiere Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft. Baujahr 1994 mit 125m2 Wohnfläche. Split Level Aufteilung. Erdgeschoss alles offen und oben drei...

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Hallo,

Wir haben letztes Jahr ein Haus gekauft. Baujahr 1994 mit 125m2 Wohnfläche.
Split Level Aufteilung. Erdgeschoss alles offen und oben drei Zimmer plus Bad mit Türen.

Momentan werkelt noch ein alter Buderus Gaskessel der in ein paar Jahren seine 30 Jahre voll hat. Beheizt werden Heizkörper.

Außerdem steht im EG im Wohnzimmer noch ein Kaminofen. Diesen haben wir täglich laufen und der macht uns das EG schon gemütlich warm und durch die offene Split Level Aufteilung zusätzlich noch die Zimmer oben und das Bad wenn wir die Türen offen lassen.

Was wäre jetzt am sinnvollsten mit was wir den alten Gaskessel ersetzen. Fakt ist das wir erstmal keine Solaranlage auf dem Dach wollen/leisten können (wegen schlechtem Sonnenverlauf und Abschattungsproblemen).

Desweiteren ist eine WP mit Erdkollektor auf dem Grundstück platztechnisch nicht machbar. Eine Luft WP möchte meine Frau nicht unbedingt wegen dem Geräuschpegel bzw. ein adäquater Platz schwierig herauszufinden ist.

Jetzt haben sich so ziemlich zwei Ideen herauskristallisiert die für uns in Frage kommen würden auch in Hinblick des EEG von BaWü im Blick.

Energieverbrauch haben wir rechnerisch circa 110-120 kWh/(m²*a). Das stützt sich jetzt auf ein Jahr Verbrauchswerte. Die Werte davor kann man nicht nehmen da im Energieausweis ein Energieverbrauch von 210 kWh/(m²*a) ausgewiesen war. Eine genaue Heizlastberechnung haben wir noch nicht durchführen lassen. Wird dann aber unser Anlagenbauer hoffentlich im Vorfeld machen.

1. Den Kaminofen ersetzen durch einen wasserführenden Pelletofen plus Hygienespeicher im Keller plus eine Gastherme im Keller.

2. Gastherme mit Brauchwasserspeicher unten im Keller dran. Den Kaminofen im EG ersetzen durch einen Pelletofen luftführend.

Platz für einen Pelletbunker im Keller gibt es leider nicht. Das heißt ein Pelletkessel kommt auch nicht in Frage.

Was wäre denn bei solch einer Konstellation die günstigste/wirtschaftlichste Lösung? Ich denke da auch was in Zukunft hinsichtlich der CO2 Steuer auf uns zukommt.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
as wäre jetzt am sinnvollsten mit was wir den alten Gaskessel ersetzen.
Wirtschaftlichste Lösung:
Gasbrennwerttherme.
Im EG einen normalen Kaminofen der aktuelle Abgasnormen erfüllt

Pelletofen (füttern mit Sackware) halte ich für teuren Nonsens.
Ich denke da auch was in Zukunft hinsichtlich der CO2 Steuer auf uns zukommt.

Egal was sich da die Eurokraten ausdenken werden.
Es wird kein Weg an Gebäudedämmung vorbeiführen.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
7.475
Allet Jutt !

Ich möchte nur zum Ausdruck bringen, das mir ein bodenstehender Kessel bedeutend lieber ist, wie eine immer wieder defekte Wandbüchse !
Auch wenn das unserem Energiesparpolizisten nicht gefällt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Pelletofen (füttern mit Sackware) halte ich für teuren Nonsens.
Nur leider schreibt mir den das Gesetz vor wenn ich nicht anderweitig Erneuerbaren Energien heranbekomme. Wohne halt leider in BaWü.

Aber es macht wahrscheinlich erst Sinn den Kessel zu tauschen wenn er nicht mehr reparierbar ist oder?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Nur leider schreibt mir den das Gesetz vor wenn ich nicht anderweitig Erneuerbaren Energien heranbekomme. Wohne halt leider in BaWü.

Bitte diesen Gesetzestext ganz durchlesen. ;)

In BaWü gilt: Wenn du kein Geld für erneuerbare Energieen hast, musst du da auch nichts machen. Punkt! (§19, Abs. 2/1)



Aber es macht wahrscheinlich erst Sinn den Kessel zu tauschen wenn er nicht mehr reparierbar ist oder?
Kaufst du ein Auto auh erst dann wenn du mit Totalschaden auf der Autobahn liegenbleibst?
 

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Bitte diesen Gesetzestext ganz durchlesen. ;)

In BaWü gilt: Wenn du kein Geld für erneuerbare Energieen hast, musst du da auch nichts machen. Punkt! (§19, Abs. 2/1)




Kaufst du ein Auto auh erst dann wenn du mit Totalschaden auf der Autobahn liegenbleibst?
Die Ausnahme kenne ich im Gesetzestext aber wie wird der ausgelegt. Als Normalverdiener zeigt man mit doch den Vogel wenn ich mit sowas um die Ecke komme.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
aber wie wird der ausgelegt
Genau so wie es da steht: Wenn du kein Geld hast brauchst du da nichts machen. Es sind keine Nachweise über wirtschaftliche Situation notwendig ( wenngleich manche Landratsämter und Kommunen hier meinen eigene Vorschriften machen zu können).

Diese Absurdum gibts NUR in BaWü - und der erste grüne Ministerpräsident hat das genau so durchgehen lassen.
 

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Ach was 🥺 das heißt ich könnte eine Ausnahme beantragen wegen wirtschaftlicher Unverhältnismäßigkeit (wo? Beim Landratsamt?)

Aber macht es nicht trotzdem Sinn mit der Erneuerung zu warten bis er hinüber ist oder ist der Einspareffekt so groß daß sich eine Erneuerung jetzt schon lohnen würde?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Ach was 🥺 das heißt ich könnte eine Ausnahme beantragen

Mir ist nicht bekannt daß es da einen Antrag braucht. Wo bei ich als Bayer da zu weit weg bin.
Anfrage bei zuständiger Behörde schafft Klarheit.


Achtung
wegen wirtschaftlicher Unverhältnismäßigkeit
Ist KEIN Grund!!!

Zuwenig Rücklagen auf deiner Seite schon.

Aber macht es nicht trotzdem Sinn mit der Erneuerung zu warten bis er hinüber ist oder ist der Einspareffekt so groß daß sich eine Erneuerung jetzt schon lohnen würde?
Es geht nicht um Ensparung.

Die vorhndene Anlage ist mit 25 Jahren ziemlich durch.

Wenn jetzt was kaputt geht, erlebst du was ein Groschengrab ist.
 

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Von daher haben wir uns mal auf die Socken gemacht und der erste Heizungsbauer war da.

Angebot für einen Solarfocus Pelltekessel inkl. Puffer und ohne Lager.

Für 28.000 € veranschlagte Kosten lasse ich lieber die alte Büchse noch weiterlaufen
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.579
Ich dachte "Pelletkessel geht nicht mangels Platz" ?? Ja WIE denn nun?
Gibts überhaupt ZWEI Schornsteinzüge??
Der realistische Wärmebedarf liegt ja bei grad mal 5-8kW - wieviel Leistung wurde denn angeboten?
 

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Ich dachte "Pelletkessel geht nicht mangels Platz" ?? Ja WIE denn nun?
Ein Pelletbunker geht nicht. Säcke könnte man aber durchaus lagern. Mit Monatsbehälter.

Gibts überhaupt ZWEI Schornsteinzüge??
Nein. Der zeite Schacht ist nur ein Lüftungsschacht. Der eine Zug allerdings schon 160er Schamottrohr.

Der realistische Wärmebedarf liegt ja bei grad mal 5-8kW - wieviel Leistung wurde denn angeboten?
Was denkst du denn 😔 15 KW
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.579
Was denkst du denn 😔 15 KW
suuuuuperspitzenklassetoll.... :D :kopfnuss:

Der Lüftungsschacht ist allenfalls für die Installation einer 80mm Brennwert-Abgasleitung nutzbar.
Ein Pelletkessel benötigt einen sanierten Schornsteinzug und der Kaminofen muss dann weg/woanders mit neuem Schornstein aufgestellt werden!
 

Zersch

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2019
Beiträge
8
Kann der Zug nicht weitergenutzt werden wenn der Pelleter kein Brennwert wäre?

Und welche Geräte kommen mit 80mm Zug aus? Gas Brennwert?

Und der Heizi will noch nen Partikelabscheider einbauen. Ist das nicht unnötig solange der Kessel die BImSchV einhält?
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
1.579
Nein, Pellet hat "Gebläse" und zu spezifische Betriebsbedingungen, DER braucht einen eigenen UND speziellen Schornstein in Qualität "feuchteunempfindlich UND rußbrandbeständig".

Abgas-Kunststoffrohr für Überdruck bei Gas-Brennwert hat 80mm , 90 an den Muffen.

Partikelabscheider ist an sich optional
 
Thema:

Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung

Gedanken zur neuen Heizung - Ideensammlung - Ähnliche Themen

  • Heizungsventil und Adapter für neuen Thermostat

    Heizungsventil und Adapter für neuen Thermostat: Hallo zusammen, Ich versuche gerade an meine Heizung ein Thermostat der Firma Homematic anzubringen. Bisher ohne Erfolg und nun bin ich mir...
  • Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung

    Wasserdruck steigt nach Einbau einer neuen Heizung: Liebe Community, ich habe seid 1,5 Jahren eine neue Gas Brennwert Heizung, bevor diese eingebaut wurde war alles in Ordnung. Seitdem die neue...
  • 2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus

    2 kleine Probleme mit der neuen atmotec plus: Im März wurde meine alte Vaillant Therme von 1992 ersetzt. Habe seit dem eine atmotec plus. 2 Dinge die mich nerven. Wenn die Therme richtig heiß...
  • welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?

    welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?: Hallo liebes Forum, ich bräuchte mal einen neue ÖL- Zentraheizung ohne Warmwasseraufbereitung in einem 3 Familienhaus mit 320m2 Wohnflläche und...
  • Meine Fragen/Gedanken zum Thema "Mikro-Blockheizkraftwerk"

    Meine Fragen/Gedanken zum Thema "Mikro-Blockheizkraftwerk": Grüßt euch zusammen, Walter mein Name von Beruf Maurer aus dem schönen Thüringen. Wie die Überschrift schon verrät interessiere ich mich fürs...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben