ZWR18-4 Flamme geht bei Heizbetrieb im kalten Zustand verzögert an

Diskutiere ZWR18-4 Flamme geht bei Heizbetrieb im kalten Zustand verzögert an im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Nachdem der CO Wert vom Junkers Fachmann 1 Stunde an der gleichen Schraube eingestellt wurde, stimmt jetzt der CO Wert. Zuerst hat er den Druck so...

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Nachdem der CO Wert vom Junkers Fachmann 1 Stunde an der gleichen Schraube eingestellt wurde, stimmt jetzt der CO Wert. Zuerst hat er den Druck so niedrig gestellt, dass man das Zünden fast nicht mehr gehört hat und die Therme schôn blau brannte. Dies musste er aber ändern, da die Flamme erlischt. Am Ende wurde es dann da belassen, wo es zündet und der CO Wert stimmt. Nur hat die Therme jetzt Probleme im Heizbetrieb zu starten. Flamme geht kurz an, hellt auf und erlischt. Kurz Warmwasser aufgemacht läuft alles ein paar Stunden. Ist aber die Therme kalt, geht es wieder nicht. Morgens zB kann ich lange warten, Flamme kommt und erlischt. Gefühlt würde die Flamme brennen, wenn ganz am Anfang 5-6 Sekunden länger aufhellen würde. Hat jemand ein Idee, ohne das man ständig Warmwasser zuschalten muss? Danke :)
 
Zuletzt bearbeitet:

ToNtOn99

Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
1
ISCH HALT SO. Neues Haus kaufa!!!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Du meinst sicher CO² Wert

Dazu muss man in der entsprechenden Messöffnung in der Strömungssicherung ( nicht am Abgasrohr!) einen exakten CO²Gehalt von 8,7% einstellen.
Dazu dasGerät zuerst auf MAX Leistung stellen und einstellen, dann das Ganze auf MIN Leistung wiederholen und korrigieren und dann mochmals bei MAX prüfen.


Wenn die Flamme erlischt kommt da die Fehlermeldung EA oder EB? Wenn nein hat das Gerät ein weiteres Problem.
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Nein, es kommt keine Fehlermeldung aber der Lüfter bleibt aktiv. Dann so ca. 1 Minute später zündet er noch einmal. Wenn die Therme warm ist, klappt es beim 2. mal und die Flamme bleibt. Wenn die Therme kalt ist, dann kann es 4-5 Durchläufe machen, bis es endlich brennt; wenn überhaupt oder wir schalten kurz Warmwasser dazu. Zu beobachten ist immer, dass kurz nach dem angehen die Flamme 1-2 Sekunden stark brennt, dann aber wieder ruhiger wird bis dann die Flamme blau ist und sich nach oben bewegend erlischt. Wenn wir jetzt den Gasdruck wieder höher stellen würden, springt die Therme ohne Probleme an. So hatte es der Fachmann zuvor gemacht. Ich meine kann es nicht sein, dass eine alte Therme die Anforderungen so nicht erfüllen kann? Waren die Anforderungen schon immer so niedrig, auch 1996? Übrigens bis jetzt haben alle immer nur am Abgasrohr gemessen und noch niemand hat die eigentliche CO2 Öffnung benutzt; auch der Schorni nicht. Das finde ich komisch und vielleicht passt der Gasdruck und der CO2 ja deshalb nicht. Wie bzw. wer kann die 8,7% einstellen, der Fachmann? Soll ich das Junkers melden, dass immer nur am Abgasrohr gemessen wird?
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Seit Markteinführung hat sich nicht s geändert.

Daß keinerlei Fehlermeldungen erscheinen ist seltsam.
Würde die Flamme wegen "zu wenig Gas" erlöschen müsste EA oder EB kommen. Das Gerät würde auch nachzünden.
So geh ich von einem Fehler im Grundmodul aus - aber auch dann müsste irgendeine Meldung kommen .

Welcher Raumthermostat tut denn Dienst?
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Raumthermostat ist im Wohnzimmer, eine TRQ21. Die funktioniert auch tadellos. Also wie gesagt es kommt absolut keine Fehlermeldung, aber das war schon immer so, wenn die Fachmänner justiert haben. Hat auch noch keiner bemängelt. Aber ich finde Deinen Hinweis mit dem Abgasrohr spannend, weil ich denke, dass hier tatsächlich am falschen Punkt vermessen wird. Die Öffnung sieht klein aus und ich dachte immer, die machen sich es am Abgasrohr einfach, da man da nicht halten muss. Aber ich finde es unverschämt, wenn es am Ende tatsächlich daran liegen sollte.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Die funktioniert auch tadellos.
Evtl auch nicht.

Zieh dieses Teil mal vom Sockel ab.

Zeigt sich dann immer noch das Fehlerbild mit verlöschender Flamme?

ber ich finde Deinen Hinweis mit dem Abgasrohr spannend, weil ich denke, dass hier tatsächlich am falschen Punkt vermessen wird.
Abgasanalyse generell schon an der Messöffnung im Abgasror.

Nur die CO² Brennereinstellung muss zwingend an der Strömungssicherung vorgenommen werden.
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Bin bis morgen Abend unterwegs. Werde das mit dem Raumthermostat ausprobieren und hier berichten. Danke.
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Doch nicht so einfach wie ich mir das gedacht hatte. Wo zieht man so einen Termostat den am welchen Sockel ab? Ich hätte jetzt beinahe das Termostat von der Wand geschraubt. :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Oberteil und Unterieil des Raumthermostaten sind nur zusammengesteckt. - Einfach auseinanderziehen.
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Also ich habe es nun probiert und es macht keinen Unterschied. Sofern die Gastherme kalt ist zündet und erlischt die Flamme. Schalten wir beim Zünden Warmwasser hinzu für ca. 10 Sekunden, dann läuft es auch ohne Probleme mehrere Stunden durch (somit also nur jeden Morgen einmal notwendig). Entscheidend ist tatsächlich die Wärme in der Brennkammer vermute ich. Da es nach dem herunterdrehen der Gasmenge zu tun hat, würde vermutlich auch ein aufdrehen das Problem beheben, aber dann hätten wir wieder schlechte CO2 Werte.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Nochmal die Frage: Erscheint eine Fehlermeldung wenn die Flamme erlischt?
 

Viki

Threadstarter
Mitglied seit
19.11.2019
Beiträge
7
Nein keine Fehlermeldung, wobei kann es sein, dass er die nur ganz kurz anzeigt und dann wieder Wasserwärme anzeigt? Das Display ändert sich ja ständig, je wärmer das Wasser wird. Aber es gibt keine konstante und länger angezeigte Fehlermeldung. Ich lasse jetzt mal abkühlen und starte ca. 1 Stunde später neu. Ich werde permanent auf das Display schauen, falls er schnell hin und her springt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.950
Nein keine Fehlermeldung
Dann lass das Gerät komplett tauschen.

Flamme aus ohne Fehlermeldung läßt für micht nur den Schluss zu daß das Netzmodul defekt ist. Da aber die Fehlermeldung vom Grundmodul ausgegeben werden könnte hier auch noch ein Fehler stecken.
 
Thema:

ZWR18-4 Flamme geht bei Heizbetrieb im kalten Zustand verzögert an

ZWR18-4 Flamme geht bei Heizbetrieb im kalten Zustand verzögert an - Ähnliche Themen

  • ZWR18-3AE Fehler F6 / FC

    ZWR18-3AE Fehler F6 / FC: Hallo, nach langer suche im Netz habe ich mich jetzt mal hier angemeldet. Bei meiner ZWR18-3AE wird nach der Warmwasser Nutzung der Fehler F6...
  • Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus

    Junkers Gastherme ZWR18-Probleme im Schaltuhrmodus: Hallo liebe Fachgemeinde, an meiner 20 Jahre alten Junkers Gastherme gibt es momentan Probleme im Schaltuhrmodus. Die Steuerung erfolgt über ein...
  • Ersatzteile für Junkers ZWR18-2 ADE oder Altgerät zum Ausschlachten gesucht

    Ersatzteile für Junkers ZWR18-2 ADE oder Altgerät zum Ausschlachten gesucht: Moin zusammen, als Forums-Neuzugang hab ich gleich eine Suchanfrage. Vielleicht schmeißt ja jemand von euch seine Junkers Kombitheme raus -...
  • ZWR18-3, merkwürdiger Fehlercode, sporadisch

    ZWR18-3, merkwürdiger Fehlercode, sporadisch: Hallo, meine ZWR18-3 geht alle paar Tage mit einem merkwürdigen Fehlercode in Störung. 1. Feld: eine "9" 2. Feld: versuche ich darzustellen: _...
  • A7 Fehlermeldung nach der Reinigung der ZWR18-4 KE 23 B

    A7 Fehlermeldung nach der Reinigung der ZWR18-4 KE 23 B: Hallo Zusammen, gestern in der Früh(7:15 Uhr) wurde meine Junkers ZWR 18-4 KE 23 B vom Fachmann gereinigt. Die Therme ist im Badezimmer verbaut...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben