Zu regelmäßige Warmwassererzeugung

Diskutiere Zu regelmäßige Warmwassererzeugung im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo an alle Fachleute, wir haben in unserem 8 Fam.Haus wie in einem anderen Thread schon beschrieben eine neue Heizung. Vitocrossal 200 mit 85...

HKI

Threadstarter
Mitglied seit
28.11.2011
Beiträge
4
Hallo an alle Fachleute,

wir haben in unserem 8 Fam.Haus wie in einem anderen Thread schon beschrieben eine neue Heizung. Vitocrossal 200 mit 85 kw und eine witterungsgeführte Steuerung, ich glaube Vitotronic 200. Angeschlossen ist ein älterer Warmwasserkessel mit 500 Litern, der mit ca. 60 Grad über die Heizung (Solltemperatur 22 Grad) gefahren wird. Kein Mischer. Nachdem im Haus immer mehr Unmut über die Heizpausen (WW Vorrang) laut wurde habe ich nun mal einen Temperaturlogger benutzt, um festzustellen, wann und wie oft warmes Wasser erzeugt wird und war sehr überrascht, als ich das Ergebnis sah. Ziemlich genau alle 2 Stunden (+- 10 Minuten) wird danach für ca. 30-40 Minuten der Boiler wieder aufgeladen und zwar unabhängig davon, dass morgens mehr Warmwasser entnommen wird als tagsüber. Kann so eine Regelmäßigkeit allein durch Auskühlen des Boilers entstehen, oder ist u.U. eine Steuerungseinstellung dafür verantwortlich? Die Heizung wird im Betriebsprogramm Heizung + Warmwasser betrieben und die Warmwasserbereitung steht auf automatisch.

Gruß

HKI
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.186
Wie bereits erwähnt, solltest du bzw ihr einen anderen Heizungsbauer kontaktieren.

Bei 85 KW muss der Speichervorrang auf jeden Fall inaktiv sein.
Bei derartigen Anlagen ist aber ein 3-Wege Mischer im Heizkreis pflicht, damit während der Speicherladezeiten die Heizkörper nicht unnötig mit hohen Temperaturen angefahren werden und die Speicherladung dadurch unnötig lang dauert.

Der neue Heizungsbauer wird auch den Hinweis bringen, daß der ältere 500 l Speicher durch ein Speicherladesystem ( welches dann nur noch einen 200 l Speicher benötigt) ersetzt werde sollte.
Vorteile:
schnellere Speicherladung
wirtschaftlicher da auch während der Speicherladung der Kessel absolut im Brennwertbetrieb läuft
hygienischer da der Wasserinhalt der Anlage dann nur noch unter 400 l liegt und gem. Trinkwasserverordnung keine teuren (und unnötigen ) Wasseranalysen notwendig sind.
 
Thema:

Zu regelmäßige Warmwassererzeugung

Zu regelmäßige Warmwassererzeugung - Ähnliche Themen

  • Buderus Heizung Brummt in regelmäßigen Abständen

    Buderus Heizung Brummt in regelmäßigen Abständen: Hallo zusammen, meine in 2016 verbaute Heizung von Buderus mach ca. alle 1-2 Stunden Brummgeräusche. Die Heizung vibriert dabei und brummt. Diese...
  • Weihaupt WL 10 (B) schaltet regelmäßig auf Störung

    Weihaupt WL 10 (B) schaltet regelmäßig auf Störung: Guten Abend, mein alter Weishaupt WL 10 (Baujahr 2001) funktioniert nicht mehr. Eigentlich hat er das auch nie richtig. Die Heizung war ca. 2...
  • Condens Regelmäßige Störung 2955

    Condens Regelmäßige Störung 2955: Hallo zusammen, ich habe eine Bosch Condens 5300i W. Heizkreis 1 ist über die Kesselpumpe (Radiatoren) und HK 2 über eine Pumpengruppe...
  • Junkers Solarthermische Anlage zeigt: Luft im System, regelmäßiger Druckabfall

    Junkers Solarthermische Anlage zeigt: Luft im System, regelmäßiger Druckabfall: Hallo! Wir haben hier seit einigen Tagen die folgende Symptomatik in unserer Heizungsanlage: Unsere 16 Jahre alte solarthermische Anlage von...
  • Fristen bzw. Zeitraum für die jährlichen oder regelmäßigen Schornsteinfegerarbeiten

    Fristen bzw. Zeitraum für die jährlichen oder regelmäßigen Schornsteinfegerarbeiten: Hallöchen, ich wollte mal bei euch anfragen wie bei euch die Fristen bzw. der Zeitraum für die jährlichen oder regelmäßigen...
  • Ähnliche Themen

    Oben