ZSN 24-7KE ohne Warmwasser nutzen

Diskutiere ZSN 24-7KE ohne Warmwasser nutzen im Junkers-Bosch Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo, ich habe eine Frage zur Cerastar ZSN24. Mein Kumpel hat sich diese gebraucht besorgt, weil seine alte defekt war. Dabei hat er aber nicht...

franc

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2010
Beiträge
9
Hallo,
ich habe eine Frage zur Cerastar ZSN24.
Mein Kumpel hat sich diese gebraucht besorgt, weil seine alte defekt war. Dabei hat er aber nicht beachtet, das die neue eine Kombitherme ist.
Ich habe sie ihm aufgehangen und die Wasseranschlüsse abgestopft. Die Therma läuft zwar, aber schaltet immer wegen überhitzung ab. Die Weiche macht wohl den Vorlauf nur teilweise auf.
Kann mir jemand helfen??

LG
franc
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.710
Die Speicheranschlüsse dürfen nicht abgestopft werden.
Dazu gibt es einen fertigen Verbindungsbogen.
 

franc

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2010
Beiträge
9
Hallo,

reicht es wenn ich die einfach verbinde, oder muss ich das zubehör haben. Ist dort noch etwas montiert, was die Weiche steuert?

lg
 

franc

Threadstarter
Mitglied seit
08.12.2010
Beiträge
9
Danke, werde das Zubehör bestellen und einbauen.

lg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.710
Das kann dir jeder Installateur vor Ort besorgen
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
ich bin hier neu im Forum und muss mal dieses Thema nochmal rauskramen.
Wir wollen unsere ZSN24-7KE als Zuheizer für eine Wärmepumpe einsetzen.
Dazu muss ja auch die Warmwasseraufbereitung stillgelegt werden und lt Installationshandbuch werden die
Anschlüsse mit dem Zubehör 1113 verschlossen. Das sind aber Endkappen und kein Verbindungsbogen oder Bypass.
Was ist denn nun richtig?
Wenn ich die Warmwasserbereitung bei der Heytronic auf "Aus" stelle, warum soll denn das 3-Wegeventil dann noch umschalten und den
Heizkreis des Warmwasserbereiters noch beliefern?.
Kann man mir das mal genauer erklären.

Mfg

Joice58
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.710
Dazu muss ja auch die Warmwasseraufbereitung stillgelegt werden und lt Installationshandbuch werden die
Anschlüsse mit dem Zubehör 1113 verschlossen
Nein........ und nein....... ;)

Wie sieht denn die Hydraulik der Wärmepumenanlage aus?
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
na lt. Support Bosch Thermotechnik übernimmt die komplette Steuerung der Hydraulik die innere Einheit der Wärmepumpe und fordert nur eine Wärmezufuhr bei Bedarf an.
Wahrscheinlich wird es eine Compress 7000 mit max. 13KW. Eine 7400 gibt es ja nur bis 7KW Leistung und das ist ein wenig bei 200m Wohnfläche.
Die Warmwasserbereitung erfolgt auch über die Wärmepumpe/ Solar und bei bedarf über zusätzlichen Heizstab. Die ZSN soll nur noch ab -5 Grad in Verwendung gehen. Der vorhandene Speicher für Warmwasser wird weiter verwendet und wird bereits mittes Solar und Heizstab befeuert.
Mfg
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
32.710
Die Anschlüsse der Speicherladung an der ZSN dürfen nicht mit Kappen verschlossen werden. Die beiden Anschlüsse müssen mit einer Rohrleitung verbunden werden.
An der ZSN wird eine fixe Vorlauftemperatur von 60°eingestellt und die ZSN an der Rücklaufleitung zwischen Heizungspufferspeicher bzw Umschaltgruppe VC0/ WW1 und Inneneinheit eingebunden. Das Freigabesignal für die ZSN kann bequem an den Schützen für den 2. Wärmeerzeuger abgegriffen werden. In dem Fall wird an den Schützen die 400V Zuleitung und Abgang zum E Heizer abgeklemmt.


Der vorhandene Speicher für Warmwasser wird weiter verwendet
Das geht nicht. Es muss ein wärmepumpentauglicher Warmwasserspeicher verwendet werden. Andernfalls gäbe es Hochdruckstörungen.
Zuden vergeigst du dir die Systemgarantie wenn du alten Krempel belässt. Du kannst aber den vorhandenen Solarspeicher als Vorwärmspeicher für den neuen Wärmepumpenspeicher verwenden

Die Warmwasserbereitung erfolgt auch über die Wärmepumpe/ Solar und bei bedarf über zusätzlichen Heizstab die ZSN
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
na Danke erstmal für die Hinweise, trotzdem leuchtet es mir nicht ein, warum Junkers im Handbuch dazu schreibt verschließen mit den Zubehör 1113 und eure Erfahrungen sagen mittels Bogen verbinden.:unsure:
Wenn ich das 3-Wegeventil stillege oder ausbaue, habe ich doch den selben Efekt. Nur mal so z. B. Oder ist die Heytronic etwa so schlau und merkt das kein Ventil mehr angeschlossen ist. Bin zwar kein Elektroniker sonder nur Informatiker, trotzdem kann ich mir aber nicht vorstellen, das die Elektronik in der Lage ist dies zu überwachen. Als meine Pumpe blokiert war, gab es auch nur eine Fehlermeldung wegen Überhitzung und nicht wegen erhöhter Stromaufnahme.
Mein Warmwasserbereiter ist gerade mal 1 Jahr alt und soll aber lt Bosch Thermotechnik gehen. Na ja, das soll mal mein Installateur rauskriegen.
MfG
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
ich kann ja verstehen das Du eine Meinung hast, aber geht es auch mal mit einer logischen Erklärung warum es nicht gehen soll.
Erklär doch mal was passiert, wenn die Anschlüsse verschlossen sind und das 3 Wegeventil auf Heizungskreislauf steht.
Wenn das Ventil nicht mehr elektrisch angesteuert werden kann, kann es sich auch nicht umstellen und eventuelle Undichtheiten im Ventil ist dann ja der Ausgang verschlossen. Beim Rücklauf ist es ja noch unkomplizierter, da ja beide bereits verbunden sind und der Abgang nur verschlossen werden muss.
Also bitte mal eine nachvollziehbare und logische Erklärung.

MfG
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
7.467
Oh wei

Irgendwie ist das immer nicht halbes und nichts ganzes.

Die heatronic dieser Generation kann die 0-10volt Steuerung von einer Wärmepumpe zur externen Vorlauf soll Bestimmung verwenden.

Die beiden Anschlüsse sollen mit einem Überboden verbunden werden.

Poste mal das Schema was hier wie aufgebaut werden soll...

Normalerweise gehört eine passende Inneneinheit dort montiert, der elektrischen zuheizer ist dort nicht integriert Sondern 2 Anschlüsse fürs Gasgeräte. Diese Management übernimmt die WP in Verbindung mit der 0-10 Volt Steuerung.
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
ja genau so soll es ja auch werden. Als Inneneinheit soll die AWMB verwendet werden, wo dann der Pufferspeicher und der Warmwasserbereiter angeschlossen wird. Zusätzlich kommt dann als Zuheizer die ZSN24-7 mit stillgelegter Warmwasserberietung ran. Der Warmwasserbereiter wird dann über die WP und über Solartermie befeuert. Der elektrische Zuheizer im Warmwasserbereiter wird nur bei Bedarf manuell zugeschaltet, so wie bisher auch, später auch eventuell über Solar.
Das mit der 10 Volt Steuerung ist mir auch bereits bekannt und damit wird ja die Wärmeanforderung zur ZSN geschaltet. Die WP mit dem HPC400 oder 410 übernimmt das gesamte Management und damit ist der FW 120 überflüssig. Ich weiß nur noch nicht, was ich dann für ein Modul zur Solarstation brauch. Das momentane Solarmodul MS 100 wird ja bestimmt nicht mit dem HPC 400 zusammenarbeiten , da anderer Datenbus (Protokoll) und kann auch kein PWM.
Eigentlich wollte ich ja nur wissen, warum Junkers schreibt das die Anschlüsse verschlossen werden sollen und Ihr schreibt, das ein Verbindungsbogen rein soll.
Wenn ich mein Warmwasserbereiter im Vor-und Rücklauf absperre, und die Warmwasseraufbereitung deaktiviere, gibt es doch auch keine Schläge im System.
Wo ist denn da der Unterschied, ich kann euch einfach nicht folgen.
Da ich die gesamte Verkabelung, einschließlich Spannungsversorgung von mir durchgeführt wird, bräuchte ich mal wo ich denn die ZSN mit dem Signal der WP ansteuern muss. Ich hab dazu noch nichts gefunden in den Unterlagen der ZSN.
MfG
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
7.467
momentane Solarmodul MS 100 wird ja bestimmt nicht mit dem HPC 400 zusammenarbeiten ,
Doch
kann auch kein PWM
Doch, aber es ist pwm 2 oder pwm solar. Oder wie die Hersteller es nennen.

Wenn die Pumpe kein pwm Stecker drauf hat, muss die Pumpe aus sein ...

Ich hab dazu noch nichts gefunden in den Unterlagen der ZSN
124 Schnittstelle, wobei ich gerade nicht aus dem Kopf weiss welche 2 von den 3 Kontakten benötigt werden. Und Parameter ist unter der heatronic anzupassen.
 

^Joice58

Mitglied seit
27.10.2021
Beiträge
6
Moin,
ich muss mich berichtigen. Das Solarmodul ist das ISM1 von Junkers und das kann kein PWM.
Das MS 100 hatte ich mir auch schon mal angeschaut, wegen PWM, aber das arbeitet ja nicht mit dem FW 120 zusammen
Also könnte ich das MS 100 für meine Solarstation verwenden, auch wenn die Pumpe kein PWM kann. Pumpe könnte man ja auch tauschen.
Mfg
 
Thema:

ZSN 24-7KE ohne Warmwasser nutzen

ZSN 24-7KE ohne Warmwasser nutzen - Ähnliche Themen

  • Warmwasser abstellen ?

    Warmwasser abstellen ?: hallo allerseits, ich bin neu hier, habe von heizungen überhaupt keine ahnung, aber doch ein frage: - ist es sinnvoll, hier das warme wasser ab...
  • Ausdehnungsgefäß für Warmwasser wirklich notwendig?

    Ausdehnungsgefäß für Warmwasser wirklich notwendig?: Hallo Zusammen, Ich bin vor kurzen in ein neues Haus gezogen. Bei der (vermutlich) erstmaligen Wartung der Heizungsanlage seit langer Zeit ist...
  • Warmwasser Einstellungen logalux/ wlw196i ar13

    Warmwasser Einstellungen logalux/ wlw196i ar13: Hallo, folgende Komponenten sind seit 08/22 im Einsatz in einem Haus BJ 2000 mit 180gm Wohnfläche und 90qm Keller. wärmepumpe: 1. buderus wlw...
  • Heizkörpertausch, System leeren und Warmwasser weiter nutzen

    Heizkörpertausch, System leeren und Warmwasser weiter nutzen: Hallo, ich habe ein alte Viessman Ölheizung. Hier möchte ich nun ein paar Heizkörper tauschen. Da ich leider noch keine Absperrventile an allen...
  • Vitorondens 200-T Warmwasser nutzen aber ohne Heizung

    Vitorondens 200-T Warmwasser nutzen aber ohne Heizung: Hallo! Ich muss bei mir die Heizkörper demontieren, da im Zuge einer Renovierung auf Fußbodenheizung umgebaut wird. Nun wollte ich gern wissen...
  • Ähnliche Themen

    • Warmwasser abstellen ?

      Warmwasser abstellen ?: hallo allerseits, ich bin neu hier, habe von heizungen überhaupt keine ahnung, aber doch ein frage: - ist es sinnvoll, hier das warme wasser ab...
    • Ausdehnungsgefäß für Warmwasser wirklich notwendig?

      Ausdehnungsgefäß für Warmwasser wirklich notwendig?: Hallo Zusammen, Ich bin vor kurzen in ein neues Haus gezogen. Bei der (vermutlich) erstmaligen Wartung der Heizungsanlage seit langer Zeit ist...
    • Warmwasser Einstellungen logalux/ wlw196i ar13

      Warmwasser Einstellungen logalux/ wlw196i ar13: Hallo, folgende Komponenten sind seit 08/22 im Einsatz in einem Haus BJ 2000 mit 180gm Wohnfläche und 90qm Keller. wärmepumpe: 1. buderus wlw...
    • Heizkörpertausch, System leeren und Warmwasser weiter nutzen

      Heizkörpertausch, System leeren und Warmwasser weiter nutzen: Hallo, ich habe ein alte Viessman Ölheizung. Hier möchte ich nun ein paar Heizkörper tauschen. Da ich leider noch keine Absperrventile an allen...
    • Vitorondens 200-T Warmwasser nutzen aber ohne Heizung

      Vitorondens 200-T Warmwasser nutzen aber ohne Heizung: Hallo! Ich muss bei mir die Heizkörper demontieren, da im Zuge einer Renovierung auf Fußbodenheizung umgebaut wird. Nun wollte ich gern wissen...
    Oben