zeoTHERM VAS 106/4

Diskutiere zeoTHERM VAS 106/4 im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, im Rahmen eines Neubaus interessiere ich mich für das Zeolith-Gas-Brennwertgerät. Ich habe hier im Forum nichts zu dieser...

xerocopy

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
5
Hallo zusammen,

im Rahmen eines Neubaus interessiere ich mich für das Zeolith-Gas-Brennwertgerät.
Ich habe hier im Forum nichts zu dieser Heizungsvariante lesen können. Gibt es hierzu überhaupt Erfahrungen?
Die hauptsächliche Frage die sich mir stellt ist die Nennwärmeleistung. Die Angabe von Vaillant steht hier bei 10kW. Unser Wärmeschutznachweis weisst eine maximal notwendige Wärmeleistung von 15,8 kW aus. Ich bin kein Fachmann, war aber der Meinung, dass die Heizung mind. die Leistung von 15,8kW erbringen müsste.
Aus anderen Kreisen habe ich gehört, dass die 10kW der zeoTHERM sich auf den reinen Solarbetrieb beziehen würden. D.h. erst bei nicht vorhandener Sonneneinstrahlung und sehr niedrigen Aussentemp. würde die zeoTHERM als Gas-Brennwerttherme laufen und dann auch deutlich mehr als die genannten 10kW Leistung liefern. Irgendwie ist das nicht ganz schlüssig. Warum schreibt man das dann nicht dazu?
Kann hier jemand Licht ins Dunkel bringen? ?(

Grüße, Steffen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.284
Wie alt ist denn das Gebäude?
Wieviel m² Wohnfläche?

Bodenheizung?
 

xerocopy

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,

Wir haben gerade den Rohbau abgeschlossen. Wohnfläche inkl. Keller ca. 300qm.
Durchgehend Fußbodenheizung. Aussenwände 17,5er KS-Plansteine mit 20er Wärmedämmverbundsystem.
Alu-Fenster 3-fach verglast.

Gruß
 

xerocopy

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
5
Hallo Hausdoc,

gerechnet hat das ganze ein Ingenieurbüro nach EnEV2009.
Warmseitentemp. 20°C, Kaltseitentemp. -12°C = Diff. von 32°K
Abzgl. der Wärmeverluste durch Gebäudeoberfläche und Luftwechsel kommt man auf eine max. Heizleistung von 15,87kW.

Muss die Heizung also nicht mind. die 16kW Nennwärmeleistung bringen?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.284
Ohne jetzt genau den Fensteranteil und das Modell der Wohnraumbelüftung zu kennen, komme ich auf eine Leistung von ca 8 KW.

Ich weiß nur nicht, wie sich ein Ingeneurbüro so gewaltig verrechnen kann. Hat das IB tatsächlich diese 15,8 KW als notwendige Heizleistung angegeben?
 

xerocopy

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
5
Ja, hat er. Steht hier schwarz auf weiß.
Jedoch weiß ich gerade nicht warum dieser bei seiner Berechnung 400qm Nutzfläche herangezogen hat. Eventuell ist hier etwas zuviel angenommen worden. Hab nochmal genau in die Pläne geschaut. Es sind 360qm inkl. Keller. Eventuell wurde die umschließende Gebäudehülle (Außenkante der Außenwände) zur Flächenberechnung herangezogen.
Die sonstigen Werte:
Gebäudevolumen Ve = 1000 m3
Gebäudehüllfläche A = 700 qm
Außenwandfläche AAW = 350 qm
Fensterfläche Aw = 90 qm

P.S.: Das Haus ist übrigens ein Flachdachbau. Keine Lüftungsanlage. Und einen Kamin bekommen wir ebenfalls noch.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.284
Neubau ohne kontrollierte Wohnraumbelüftung???


Darf ich denn fragen zuwas man dann ein Ingeneurbüro braucht? Zumal das Berechnungen anstellt, die nur für die runde Tonne brauchbar sind.
 

xerocopy

Threadstarter
Mitglied seit
29.10.2011
Beiträge
5
Ja, da wir kein Passivhaus bauen war die Investition in eine kontrollierte Belüftungsanlage meines Erachtens nicht sinnvoll.
Ich habe Freunde und Bekannte die eine solche haben und kaum nutzen. Lieber spare ich das Geld und lüfte richtig und regelmäßig.

Das Ingenieurbüro war notwendig um den EnEV-Nachweis zum Bauantrag zu führen. Ich selbst kann das nicht.
Ich werde da am Montag aber mal nachhaken. Nicht dass die Heizung am Ende überdimensioniert wird.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
27.284
Kontrollierte Wohnraumbelüftung hat nichts mit Passivhaus zu tun. Das sind 2 vollkommen verschiedene Dinge.

Wenn das IB schon die EnEv 2009 als berechnungsgrundlage heranzieht, hätte man bemerken müssen, daß hier stets kontrolliert belüftet wird.

Eine kontrollierte Belüftung spart durch den Wärmetauscher Heizkosten - sonst nichts.
 
Thema:

zeoTHERM VAS 106/4

zeoTHERM VAS 106/4 - Ähnliche Themen

  • zeoTherm

    zeoTherm: Hallo, wollte einmal nachfragen ob einer schon Erfahrungen sammeln konnte mit der ZeoTherm. Lesen tut sich das alles gut was Vaillant so alles...
  • Ähnliche Themen

    • zeoTherm

      zeoTherm: Hallo, wollte einmal nachfragen ob einer schon Erfahrungen sammeln konnte mit der ZeoTherm. Lesen tut sich das alles gut was Vaillant so alles...

    Werbepartner

    Oben