Wolf Solar - Speicherwassererwärmer SEM 300 Baujahr 2000

Diskutiere Wolf Solar - Speicherwassererwärmer SEM 300 Baujahr 2000 im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Ich habe einen Wolf SEM Solar Speicherwassererwärmer aus dem Jahr 2000/2001. Da mein Heizungsinstallateur leider sein Unternehmen aufgegeben hat...

NaRu

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
2
Ich habe einen Wolf SEM Solar Speicherwassererwärmer aus dem Jahr 2000/2001. Da mein Heizungsinstallateur leider sein Unternehmen aufgegeben hat, wurde am besagten Speicher keine vorbeugende Wartung durchgeführt ( bis heute ).

Seit ca. 4 Wochen stellte ich fest, daß sich am Boden des Speicher ein wenig Wasser sammelt. Im laufe der letzten Tage wurde es immer etwas mehr. Die aussenliegenden Anschlüsse für Kaltwasser, Warmwasser, Heizung und Zirkualtion waren bei mehrfacher Sichtprüfung immer Dicht.

Heute habe ich die schwarze Abdeckung im unteren Bereich des Speichers geöffnet und dabei festgestellt, daß an der mehrfach geschraubten Abdeckplatte Rost und Tropfwasser vorhanden ist. Ich habe von dem Bereich Bilder hinterlegt. Auf einem Bild ist der Tropfbereich mit einem roten Kreis gekennzeichnet.

Meine Frage lautet nun, kann ich die Abdeckkappe öffnen oder bin ich dann schon im Druck-/Wasserbereich des Speichers ? Wo befindet sich ggf. eine Opferanaode beim SEM 300 die gewartet/getauscht werden kann.

Muß ggf. zum Öffnen der Platte der Druck abgelassen werden oder sogar das Wasser ?

Vielleicht bekomme ich hier ja fachkundige Tipps. Besten Dank schon mal im voraus
 

Anhänge

Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.723
Zieh mal alle Schrauben gefühlvoll nacheinander nach.
( wie beim LKW Reifen " 2 vor , 1 zurück")


Beobachte die Situation ein paar Tage.

Wenn du außenrum trockenes Toilettenpapier wickelst, hast du einen Idikator, wenn Wasser da war.

Falls es wider erwarten Undicht ist, muss die Flanschdichtung erneuert werden.
 

NaRu

Threadstarter
Mitglied seit
02.01.2013
Beiträge
2
Opferanode beim Solar - Wärmespeicher Wolf SEM ausbauen und kontrollieren

Tja , manchmal scheint die Schraube wirklich locker zu sein........

Wie auch immer habe ich alle Schrauben mit einem Drehmomentschlüssel angezogen. Drei waren wirklich lockerer als die anderen. Ich bin nun gespannt, ob das Wasser Problem gelöst ist.

Nun sollte ich noch wissen, wie ich die Opferanode ausbauen und kontrollieren kann. Nach erster Sichtung gestern müßte sie sich mit einem größeren Schraubenschlüssel herausdrehen lassen. ich bin mir da aber nicht sicher. Weiter steht sicher der Kessel unter Überdruck. Muß ich da den Kessel drucklos machen.

Bitte um fachkundige Ratschläge

Besten Dank im Voraus

NaRu
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.723
Nach erster Sichtung gestern müßte sie sich mit einem größeren
Schraubenschlüssel herausdrehen lassen. ich bin mir da aber nicht
sicher. Weiter steht sicher der Kessel unter Überdruck. Muß ich da den
Kessel drucklos machen.
Du kannst die Anode einfach so rausschrauben- allerdings musst du dann schnell viel Wasser einsammeln :D :D

Natürlich muss man des Speicher ducklos machen , um die Anode auszubauen.

Es kann aber sein, daß das gar nicht norwendig ist.

Wenn die Andode eine "Erdungsanschluß" hat, kann man den Anodenstrom messen und so den Zustand der Anode prüfen. So über 0,3 mA sollten da fließen.
 

henryjette

Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
2
Hallo,

woher nimmst du das Wissen mit den Anodenstrom von 0,3 mAmpere ?
Ich weiß das dieser Wert für viele Speicher gilt.
Wolf schreibt aber:
"8.1 MagnesiumanodeDie Anlage ist alle 2 Jahre durch eine Fachfirma zu prüfen. Bei eingebauter Magnesiumanodeberuht die Schutzwirkung auf elektrochemischer Reaktion, die einen Abbaudes Magnesiums zur Folge hat. Bei verbrauchter Magnesiumanode ist der Korrosionsschutzdes Speichers nicht mehr gewährleistet! Folge: Durchrostung, Wasseraustritt.Deshalb muss sie alle 2 Jahre durch einen konzessionierten Installateur kontrolliertund spätestens bei mehr als ⅔ Abnutzung erneuert werden! Zum Austausch derAnode muss der Speicher drucklos gemacht werden. Kaltwasseranschluss schließen,Zirkulationspumpe abschalten und beliebigen Warmwasserhahn im Hausöffnen. Beim Entleeren der Anlage kann heißes Wasser austreten und Verletzungen,insbesondere Verbrühungen verursachen!"
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Hausdoc schrieb:
Wenn die Andode eine "Erdungsanschluß" hat, kann man den Anodenstrom messen und so den Zustand der Anode prüfen. So über 0,3 mA sollten da fließen
Diese Frage hat der "Hausdoc" schon im letzten Beitrag aus Januar 2013 beantwortet ! Falls die Schutzanode "isoliert" eingebaut ist, so kann man den Schutzstrom messen. Er sollte nicht unter 0,3mA liegen. Da aber aus der Erfahrung heraus diese Messmethode nicht unbedingt verlässlich ist, heißt es bei der Wartung : Ausbauen und einer Sichtprüfung unterziehen. Dies geschieht in Abhängigkeit der Trinkwasserqualität vor Ort.
 

henryjette

Mitglied seit
28.05.2017
Beiträge
2
die Anode ist isoliert, aber es steht in der Betriebsanleitung nichts vom Anodenstrom, sondern nur etwas von 2/3 Verbrauch.
Möchte nur wissen ob das die Firma Wolf mit den Anodenstrom auch so sieht und nicht nur ein Bauchgefühl vom Hausdoc ist.
Meine Erfahrungen decken sich mit Hausdoc aber ein Blick in der Betriebsanleitung schreibt/sagt was anderes.
Eventuell hat er ja ein Seminar bei Wolf gemacht, wo das Thema behandelt wurde.


Mit freundlichen Grüßen
Henry
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.153
Die einfachste Lösung heißt hier für mich : Einbau einer vom Speicherhersteller gelieferte Fremdstromanode.
Nach Einbau (Montageanleitung genauestens beachten) dieser Anode ist die Sache fast "selbst überwachend".
Es muss nur eine ständige Spannungsversorgung für den Treiber bestehen.
Google mal nach : Fremdstromanode.



 
Thema:

Wolf Solar - Speicherwassererwärmer SEM 300 Baujahr 2000

Wolf Solar - Speicherwassererwärmer SEM 300 Baujahr 2000 - Ähnliche Themen

  • Wolf-Solar-Zentrale CSZ-2-14 schwache Leistung vom Solar

    Wolf-Solar-Zentrale CSZ-2-14 schwache Leistung vom Solar: Hallo, ich betreibe seit vier Monaten die oben genannte Anlage. Ich möchte mich mit Warmwasseraufbereitung durch Solar auseinandersetzen. Im März...
  • Wolf Solarmodul SM1 defekt- Ersatzteilbeschaffung

    Wolf Solarmodul SM1 defekt- Ersatzteilbeschaffung: Guten Morgen, ich hoffe hier im richtigen Bereich zu posten. Falls nicht bitte ich um entsprechende Verschiebung. An unserer Wolf Heizungsanlage...
  • Wolf Solarmodul SM1 - liefert nicht die richtige Temperatur - defekt ?

    Wolf Solarmodul SM1 - liefert nicht die richtige Temperatur - defekt ?: Hallo zusammen, ich habe eine CGB K 20 Brennwerttherme im 2. STock, kombiniert mit einer Wolf Solaranlage und Solarmodul SM1. Die Solaranlage ist...
  • WOLF CSZ-2R / Parameter Solarthermie

    WOLF CSZ-2R / Parameter Solarthermie: Hallo zusammen, ich bin seit letztem Jahr Besitzer einer Wolf - Brennwerttherme mit Warmwasseruntersützung (2 Kollektoren) über Dach und 300l...
  • Wolf CGB-2-20 400L Solarspeicher BM2 Steuerung / Wasserführenden Kamin Steuern

    Wolf CGB-2-20 400L Solarspeicher BM2 Steuerung / Wasserführenden Kamin Steuern: Hi habe da eine frage, falls schon was an Themen vorhanden bittte drauf hinweisen, habe im SuFu nichts gefunden. Also Habe Eine CGB2 20 Heizung...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben