Wolf Kombitherme mit ART heizt unregelmäsig und zu heiß (CGU-2K-18 + ART 2A)

Diskutiere Wolf Kombitherme mit ART heizt unregelmäsig und zu heiß (CGU-2K-18 + ART 2A) im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo zusammen, ich hätte da eine oder zwei Fragen zu unserer Wolf Kombitherme CGU-2K-18 ohne WW-Speicher. Wir sind vor ein paar Monaten in eine...

LcsTrmp

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2020
Beiträge
2
Hallo zusammen,

ich hätte da eine oder zwei Fragen zu unserer Wolf Kombitherme CGU-2K-18 ohne WW-Speicher.

Wir sind vor ein paar Monaten in eine neu sanierte Wohnung gezogen (Das Haus ist ca. BJ 1950, 55 qm, Schlafzimmer, Kinderzimmer, Wohnküche, Bad; jeweils 1 Heizkörper pro Raum) und diese besitzt jetzt eine Wolf CGU-2K-18 mit ART 2A Bedieneinheit (Beides in der Wohnküche).
Alle Heizkörper sind Plattenheizkörper, ausser im Bad, dort ist ein Röhrenheizkörper.

Da der Vermieter (große Wohnungsgesellschaft) es nicht einmal geschafft hat Wasser in den Heizwasserkreislauf zu füllen und die Heizkörper zu entlüften, geschweige denn das ART einzustellen oder mir irgendwie zu Erklären wie alles funktioniert, hätte ich ein paar Fragen (ich bin ein Laie der sich ein bisschen darüber Informiert hat :D).

Wie ich "von Hand" heize habe ich herausgefunden, mit der Tagesprogramm Einstellung komme ich auch Einigermaßen zu Recht.
Alle Heizkörper bis auf den im Schlafzimmer und im Kinderzimmer stehen auf 5 und sind voll auf.
Sparmodus von 22:00-07:00 und Heizbetrieb von 07:00-22:00.

Jetzt meine Probleme:
Die Heizkörper werden beim aufheizen unfassbar heiß (meine 1 Jahre alte Tochter hat sich schon mehrmals die finger verbrannt und ich meine Beine) und die Therme läuft im Heizbetrieb immer nur 30 Sekunden-1 Minute.
Wenn ich 22 Grad im Heizbetrieb eingestellt habe wird so Lange weiter geheizt bis das ART 24 Grad anzeigt und sie springt erst wider an wenn die Temperatur auf 20 grad abgefallen ist.
Ist im Sparmodus mit 18 Grad so ziemlich das gleiche.


Die Einstellungen im Fachmannmodus sehen nach ein paar Veränderungen die ich im Internet Gefunden habe so aus:

P03 Warmwassersoll
60 Grad

HG01 Hysterese Vorlauftemperatur
10 Grad

HG02 Untere Gebläsedrehzahl
39 (Stellt sich immer wider auf diesen Wert ein)

HG03 Obere Gebläsedrehzahl Warmwasser
80

HG04 Obere Gebläsedrehzahl Heizung
39 (Stellt sich immer wider auf diesen Wert ein)

HG05 Frostschutz Außentemperatur
2 (Obwohl ich keinen Außentemperaturfühler habe)

HG06 Heizkreispumpenbetriebsart
0

HG07 Heizkreispumpennachlauf
1

HG08 Maximale Vorlaufsolltemperatur
80 Grad

HG09 Taktsperre
20

HG13 Eingang 1
(Voreingestellt) 1

HG14 Ausgang 1
(Voreingestellt) 6

HG15 Speicherhysterese
5

HG16 Pumpenleistung HK minimal
20

HG17 Pumpenleistung HK maximal
50

Mit diesen Parametern läuft die Heizung zur Zeit über das ART (22°C Heizen /18°C absenken) in der Wohnküche. Die Heizkörper in der Wohnküche und im Bad sind Voll Aufgedreht, Die anderen stehen auf 2-3.

Welche Einstellungen würdet Ihr mir empfehlen damit die Heizkörper nicht so heiß werden bzw. das sie nicht immer nur so kurz anläuft (Sparsamerer Gasverbrauch)?

Mit den Einstellungen springt die Therme alle 15 Minuten an, um dann wenn alle Heizkörper zu sind nach ca 1 Minute wieder abzuschalten, was auf den Verschleiß der Therme geht, aber das juckt mich nicht wirklich... Den Vermieter interessiert es ja auch nicht die Therme überhaupt einzustellen, geschweige denn zu Füllen....

Vielen Dank schon mal im voraus für die Antworten :)
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
7.818
Standort
dem Süden von Berlin
HG08 Maximale Vorlaufsolltemperatur
80 Grad
Die ist schrittweise abzusenken, du kannst aber das schon mal auf 55 Grad einstellen und ab da dann versuchen jeden Tag das um 2 Grad weiter runter zu nehmen.
Kommst du zu weit runter wird es merklich nicht mehr warm, dann auf die Einstellung einen Tag zuvor zurück und du solltest die passende Einstellung für dich haben.
Hast du einen Außensensor für die Heizung?
 

LcsTrmp

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2020
Beiträge
2
Einen Aussensensor habe ich keinen, nur den Raumtemperatursensor in der Bedieneinheit. Bringt mir der Aussensensor einen großen Vorteil? Ich habs jetzt Mal auf 55 Grad eingestellt. Mal schauen wie es Morgen aussieht, bzw. sich anfühlt. Falls es immer noch zu warm ist werde ich weiter runter gehen.
Thx
 
Thema:

Wolf Kombitherme mit ART heizt unregelmäsig und zu heiß (CGU-2K-18 + ART 2A)

Wolf Kombitherme mit ART heizt unregelmäsig und zu heiß (CGU-2K-18 + ART 2A) - Ähnliche Themen

  • Wolf Kombitherme CGW20/120- CGI20/120-baugleichCGB20

    Wolf Kombitherme CGW20/120- CGI20/120-baugleichCGB20: Hallo, Ersteinmal möchte ich mich vorweg entschuldigen wenn ich leider keine genauen Angaben mache die genug wären für eine Antwort. Wir haben...
  • Wolf Kombitherme schaltet bei Warmwasser zapfen an und aus.

    Wolf Kombitherme schaltet bei Warmwasser zapfen an und aus.: Moin, Moin ich hoffe hier kann mir jemand helfen. Wolf Kombitherme Typ TGU-K-18. Kein Warmwasserspeicher. Reihenhaus Komplette Installation 2007...
  • Wolf CGB 2K-24 Kombitherme WW spinnt - ca 45 sek WW dann sinkt die Temperatur und geht dann wieder hoch

    Wolf CGB 2K-24 Kombitherme WW spinnt - ca 45 sek WW dann sinkt die Temperatur und geht dann wieder hoch: Liebe Mitglieder - kann mir jemand mit oben genannter Kombitherme helfen? Will man WW haben funktioniert das die ersten 45 Sek. dann sinkt die...
  • Wolf Kombitherme CGU 2K 18 kw ART 2 A 2733054 startet nicht mehr

    Wolf Kombitherme CGU 2K 18 kw ART 2 A 2733054 startet nicht mehr: Hallo zusammen Ich hoffe ihr könnt mir helfen ,wir haben eine Wolf Kombitherme verbaut ,die seit 2 Wochen nicht mehr funktioniert die Therme...
  • Wolf Kombitherme.. hängt in Wasserbereitung Wolf CBS20

    Wolf Kombitherme.. hängt in Wasserbereitung Wolf CBS20: Hallo Leute, ich hoffe irgendwer ist hier der uns helfen kann. Hier wird schon seit 4 Wochen an unserer Heizung gedoktert. Nichts bringt Erfolg...
  • Ähnliche Themen

    Oben