Wolf GB-EK-20K heizt nicht, zickt nur !

Diskutiere Wolf GB-EK-20K heizt nicht, zickt nur ! im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo ins Forum, habe Probleme mit meiner Gasbrennwertkombitherme GB-EK-20K Bj:1999. Sie wird momentan Warmwasseraufbereiter zum morgentlichen...

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Hallo ins Forum,

habe Probleme mit meiner Gasbrennwertkombitherme GB-EK-20K Bj:1999.

Sie wird momentan Warmwasseraufbereiter zum morgentlichen Duschen genutzt und danach komplett ausgeschaltet, da die Heizkreispumpe dauernd läuft.

Auf dem digitalen Raumtemperaturregler DRT wird der kleine und große Wasserhahn angezeigt und das die Heizkreispumpe läuft...und das tut sie auch!

Habe die Nachlaufzeit der Pumpe bereits auf 1Min verkürzt...sie läuft weiter.

Vermutung meines Monteurs DRT defekt...neuer brachte ebenfalls nichts!

Weitere Vermutung war der defekt des 3Wege-Umschalters Warm bzw Heizungswasser, der wurde durch neuen Typ(24V) ersetzt...wieder kein Erfolg.

Selbst wenn kein Warmwasser benötigt wird läuft die Heizkreispumpe, möchte ich die Bude beheizen und stelle am DRT die gewünschte Temperatur ein, geht die Heizung nicht rein!!! ?(

>>>>>Kann es an der Reglungsplatine liegen???? :S ....die leider ca. 380€ kostet

Vieleicht habt Ihr ja ähnliches erlebt mit eurer Wolf!!??

Bisher war ich eigentlich zufrieden und bin mit wenig Wartung über die Jahre gekommen... habe zwischendurch mal das 3WegeUmschaltventil und den Wasserdruckschalter ausgebaut und gereinigt, da wir kein Warmwasser hatten und die Temp-Fühler getauscht...aber ansonsten hat sie uns noch nie so im Stich gelassen wie jetzt.

Bin gespannt auf eure Antworten und Tipps

Euer Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
und bin mit wenig Wartung über die Jahre gekommen.
Ein Auto bringst du auch nur alle paar 100000 Km zum Kundendienst? ;)

Ich würd mal den Außenfühler (incl Kabel) prüfen. Falls hier ein Defekt besteht greift der Frostschutz und die Pumpe läuft dauerhaft.
Zudem lässt sich auch überprüfen, ob da Relais für die Pumpe korrekt arbeitet
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Außenfühler habe ich nicht, der Fühler ist im DRT, der im Wohnzimmer sitzt verbaut.

Sitzen die Relais auf der Reglerplatine?

Gruß Coffeeman
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Hallo Heizungsfories, hat denn keiner von Euch diesen Heizungstyp besessen oder hat ihn noch?....und kann mir von seinen Erfahrungen bzw. ähnlichen/gleichen Problemen berichten. Habe jetzt schon 750€ für Wartung und Reparatur diesen Monat investiert... habe aber immer noch, um es mit einem Auto zu vergleichen, einen optisch schönen, neu gewarteten und teils reparierten PKW in der Einfahrt stehen, bei dem der 4'te & 5'te Gang nicht funktionieren! Da kommt halt die Überlegung auf, investiere ich nochmal 750€ damit der alte Hobel rollt, oder hole ich was Neues!? :S ?(

Gruß Coffeeman

PS: Noch ist es ja noch warm genug, aber in ca. 1-2 Monaten kann es ja passieren, daß man wieder den Heizbetrieb braucht.....
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Was hältst du davon , wenn man den Fehler strukturiert eingrenzt? Ggf auch mit telefonischer Unterstützung des Herstellers.(01806/745000)

Nur immer wieder andere Teile auf Verdacht testen macht Frust und kostet Geld.
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Das ist bereits durch meinen "Heizungsfachmann" geschehen, er war sich vorher sicher, daß es das DRT ist... bestellte es darauf kam kurz vorbei(max.10Min), klipste es an die Wand und siehe da alles beim alten...also er wollte das erstmal nicht so sehen...aber ich sah darin null Verbesserung. Daraufhin war er sich sicher es müsse das 3WegeUmschaltventil sein. Das habe ich mir dann erstmal selber vorgenommen und gereinigt...siehe da ein paar Stunden lief alles, danach leider wieder alles beim alten. Darauf sagte ich mir, lass doch mal ne wartung machen mit Austausch des Ventils 750€ an der Backe wieder nix. Er wollte mich mit den worten verlassen, warten Sie mal ab bis zur Heizperiode. Ich darauf hin, da brauch ich nix abwarten, ich sehe jetzt schon, dass es nicht funktioniert. Er"derFachmann" widerwillig und unter Zeitdruck , den Wolf Support angerufen ....Endergebnis Reglerplatine defekt. Sein DRT hat er widerwillig mitgenommen, denn die "Lösung" die keine war hätte mich nochmals 190€ gekostet. Nun sitze ich hier mit meinem momentanen Warmwassergerät, und überlege halt ob sich weitere Investitionen lohne, da meine Heizung nicht neuer dadurch wird....Gruß Coffeeman :|
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Fehlersuche unter Zeitdruck kann nicht klappen.

Da muss eben der nächste Kunde etwas warten, oder der Feierabend.

So ein Teiletauscher bekäm bei und vom Chef einen unvergesslichen Einlauf. Das alles ist ja auch eine Kostenfrage.

Wolf nimmt die bereits mal eingebauten Teile sicher nicht zurück. Du wirst diese nicht defekten Teile sicher auch nicht bezahlen.

Zudem: Wartung + Austausch Umschaltventil = 750€? Etwa die Hälfte wär in meinen Augen realistisch, das Umschaltventil kostet keine 150€.

Kannst du das Baujahr des gerätes posten?
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Ja ich fand das auch nicht Klasse, mich mit so einer Aussage abzuwiegeln...nach dem Motto schaun mir mal....die Rechnung ist gesalzen für den schmalen bzw.Null-Erfolg.

Das Bj ist 99, haben hier in den Doppelhaushälften des damalgen Neubaugebietes abgespeckte veraltete Geräte montiert, war halt billiger so. So haben wir auch nur ein DRT im Wohnzimmer, dass im Wohnz. die Temp. misst...also eher was für ne Etagenheizung...hätte lieber einen Außenfühler gehabt naja nun aber nochmal zu den horenden Wartungs/Rep-Kosten von 718€

**Wartung: Set 28€ // Brennkammerdichtung 54€ //Brennkammerdichtung seitlich 52€ //Brennerdichtung 17,5€ // Zündelektrode 34,7€ // Wartungsarbeitskosten 129€

**3WegeUmschVent mit 24 V Adapter 206€

**Liefern, Montage & Fehlersuche 80€

Zusammen 603€

+19% MWSt 114€

>>>=718€<<<<<Wahnsinn>>>>Für ein WARMWASSERGERÄT OHNE HEIZFUNKTION !!!<<<<

:(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Waren denn Brennkammerdichtung 54€ //Brennkammerdichtung seitlich 52€ //Brennerdichtung 17,5€ // Zündelektrode 34,7€ wirklich defekt? Oder wurde das "vorsorglich" getauscht.



**3WegeUmschVent mit 24 V Adapter 206€ war ja auch augenscheinlich nicht die Ursache.

Somit hast du 444€ + Mwst =~530€ sinnlos verbrannt.

Über diese Summe würde ich mit dem Fachmann (Geschäftsleitung) sachlich verhandeln.
Wenn dann wenigstens der Fehler zweifelsfrei feststehen würde, könnte man ggf ein Auge zudrücken.


Generell noch eine Frage: Wenn ich so einen absehbar grenzwertigen Fall habe, wo der Fehler nicht eindeutig einzugrenzen ist, kläre ich vor dem 1. Teiletausch welcjhe Tests vermutlich notwendig sind. Was das ggf an Materialkosten verschlingt und wie lange die Arbeitszeit vorraussichtlich sein wird. Ich schäme mich hier auch nicht, die Hilfe des Herstellers in Anspruch zu nehmen.

Wurde da nie ein Wort darüber geredet?



Da jetzt soo viel Geld vernichtet wurde, macht es in meinen Augen keinen Sinn, das Gerät zu tauschen.
Einzige Ausnahme: Dein Fachmann macht einen Schnitt, und bietet dir ein adäquates Gerät an, bei dem diese "verbrannten "Kosten etwas kompensiert sind.

Auf diese Weise muss keiner weiteres Bargeld auf den Tisch legen. Mach beim Gespräch ggf diesen Vorschlag.
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Nein, über die anfallenden Kosten und den Arbeitsaufwand wurde nicht groß geredet...hörte sich für mich von Anfang an so an, als wäre es mit dem Austausch des Ventil getan. So habe ich etwas blauäugig, geb ich ja zu, zugesagt und habe das ein umfangreichere Wartung mit Ventilaustausch durchführen lassen...da ich an 100%igen Erfolg glaubte...kam ja auch seinerseits so rüber, als wäre es das.Habe nun nen Hals, dass es so teuer wurde....werde aber morgen mit der Firma telefonieren, ob sie mir nicht ein adäquates Angebot machen könnten.LG Coffeeman
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Zu den Ersatzteilen ist zu sagen....Die Brennerkammer hat dicke Backen gemacht, vor ca 8Jahren schonmal und jetzt auch wieder, daher neue Dichtungen und neue Zündelektrode, war noch die erste drin.

Was wäre denn deiner Meinung ein adäquater Ersatz meiner Therme??? Eine ander Firma schlug mir eine Viessmann Vitodens 300W mit zusätzlichem 120L Warmwasserspeicher vor....

LG Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Eine ander Firma schlug mir eine Viessmann Vitodens 300W mit zusätzlichem 120L Warmwasserspeicher vor....
Das wär schon mal keine schlechte Wahl.

Welche Wasserhärte habt ihr? ( in dH)
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Die Wasserhärte liegt bei 13,74dH.

Habe heute mit meinem Heizungsmonteur über die Rechnung gesprochen, er nimmt das Ventil wohl zurück und bietet mir was Adäquates an. Wahrscheinlich wieder ne Wolf, da es wohl sonst Probleme mit dem Abgasrohr gibt...welches für andere Marken getauscht werden müsste.>>>War ein guter Tipp!!!<<<

Er verechnet alles mit ner neuen Therme. 8o

LG Coffeeman

PS: Will mir aber trotzdem Angebote anderer Firmen einholen
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Das Abgasrohr sollte eh mit getauscht werden.

In den "Paketen" zum Anlagentausch ist im Wesentlichen bei allen herstellern dieses Abgassystem enthalten.

Von daher bist du ungebunden, was den Hersteller betrifft.

Bei deiner Wasserhärte bietet sich eine Anlage mit Speicherladesystem an.

Weil das Beispiel Viessmann gefallen ist z.b. Vitodens 222F oder Vitodens 333F.

Eine Vitodens 222F mit 26KW/ Vitotronik 200 wird dein Wolf Fachmann im Preis aber nicht schlagen können

Von daher laß dir von mehreren Seiten was anbieten- du bist vollkommen ungebunden.
 

NinjaZX6R

Fachmann
Mitglied seit
07.11.2011
Beiträge
2.004
Coffeeman schrieb:
Bisher war ich eigentlich zufrieden und bin mit wenig Wartung über die Jahre gekommen...
Würde mich nicht wundern, wenn ich keinen Wert auf Wartung lege, dass sie irgendwann zicken macht... is eigentlich ganz logisch...
Vll. solltest du wenn sie wieder läuft mehr acht darauf geben.
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
NinjaZX6R schrieb:
Würde mich nicht wundern, wenn ich keinen Wert auf Wartung lege, dass sie irgendwann zicken macht... is eigentlich ganz logisch...
Vll. solltest du wenn sie wieder läuft mehr acht darauf geben.
Klar ist regelmäßige Wartung immer besser, nur die Wartung hat ihr bei diesem speziellen Problem nicht geholfen!!!

>>>Deine Bemerkung brachte mich auch kein Stück weiter :huh:


Gruß Coffeeman
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Hausdoc schrieb:
Das Abgasrohr sollte eh mit getauscht werden.
Da ist das Problem, die Therme ist auf EG, das Abgasrohr in eiem Revisionsschacht ohne richtigen Zugang zum Dach. Ist das Abgasrohr denn nicht mehr zu gebrauchen???

LG Coffeeman
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.762
Das Abgasrohr wird doch eh vom Dach aus reingesteckt........ von daher ist keine Revisionsöffnung notwendig.



Ob ein vorhandenes Abgassystem noch zu gebrauchen ist, muss der Kaminkehrer schriftlich entscheiden (Zulassung vorhandenes Abgassystem mit neuem Heizgerät)
 

Coffeeman

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2013
Beiträge
22
Laut einer anderen Heizungsfirma, die sich bei der Fa. Wolf informiert hat, muss das Abgasrohr wie Du schon sagtest raus...egal welche Marke nachher verbaut wird. Auch eine neue Wolf passt da nicht mehr ran.

>>>Na dann hab ich ja alle Möglichkeiten! :D

Heute kommt eine Fa. und macht mir ein erstes Angebot....er verbaut gerne Junkers-Thermen

LG Coffeeman
 
Thema:

Wolf GB-EK-20K heizt nicht, zickt nur !

Wolf GB-EK-20K heizt nicht, zickt nur ! - Ähnliche Themen

  • Wolf CG-2E-18 heizt stark hoch, geht aus und zeigt "AL" im Display

    Wolf CG-2E-18 heizt stark hoch, geht aus und zeigt "AL" im Display: Hallo zusammen, Habe mal wieder ein problem mit meiner wolf CG-2E-18!!! Die heizung heizt hoch bis auf über 80 grad, das warmwasser braucht eine...
  • Wolf NB / NU heizt nicht hoch. (nur im Schornsteinfegermodus)

    Wolf NB / NU heizt nicht hoch. (nur im Schornsteinfegermodus): Hallo meine Heizung Wolf NB/NU-B_20/155 heizt nicht mehr hoch, schaltet bei 50 Grad ab. Bei Warmwasser alles ok. Nur im Schornsteigfegermodus...
  • Wolf Heiztherme CGG-2K-18 heizt nicht, Kombispeicher wird nur aufgeheizt

    Wolf Heiztherme CGG-2K-18 heizt nicht, Kombispeicher wird nur aufgeheizt: Hallo Liebe Heizungsforum-User und -Experten, ich besitze eine Wolf CGG-2K-18 Therme, diese bleibt dauerhaft im...
  • Wolf Heiztherme CGG-2K-18 heizt nicht

    Wolf Heiztherme CGG-2K-18 heizt nicht: Hallo zusammen, ich habe folgendes Problem: Ich besitze eine Wolf CGG-2K-18 Therme, diese springt aktuell nur sporadisch an. Problemdefinition...
  • Wolf CGS 20/160 heizt Warmwasser nicht auf

    Wolf CGS 20/160 heizt Warmwasser nicht auf: Hallo zusammen, Wenn man den Regler für Warmwasser hochdreht, geht die Flamme für 30-60sec an, und danach wieder aus. Das seltsame ist, dass der...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben