Wolf CSZ-2-14/300 Pufferspeicher nachrüsten

Diskutiere Wolf CSZ-2-14/300 Pufferspeicher nachrüsten im Wolf Forum im Bereich Heizungshersteller; Da meine CSZ ab einer gewissen Außentemperatur mit nur noch kurzen Brennerlaufzeiten in Betrieb ist, hatte ich die Idee, dieses mit einem...

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Da meine CSZ ab einer gewissen Außentemperatur mit nur noch kurzen Brennerlaufzeiten in Betrieb ist,
hatte ich die Idee, dieses mit einem zusätzlichen Pufferspeicher etwas abzudämpfen. Dazu kommt, dass
die CSZ ab Werk nur mit einer solaren Brauchwassererwärmung ausgerüstet ist und somit die Solaranlage
(3x Wolf TopSon F3-1 / 6m² wirksame Fläche) nach maximaler Speicherladung im "eigenen Saft" läuft.
Ich habe letzten Herbst durchaus Temperaturen um 120-140° auf dem Paneelen gehabt die nicht abgerufen wurden,
jedoch der Brenner lief und die Wohnraumbeheizung sicherzustellen.
Also was liegt näher "2 Fliegen mit einer Klappe" zu schlagen.
Heizungs - Pufferspeicher mit solarer Unterstützung !
Ob das bei mir verbaute Solarmodul SM1 die Regelung beider Speicher übernehme kann, habe ich z.Zt noch
nicht geprüft und muss noch geklärt werden.
Hier soll es vorrangig auch erst einmal um die Planung einer "relativ" günstigen Hydraulik [/b]gehen.
Habe mir dazu eine grob passende Wolf-Hydraulik genommen und kurzerhand umgestrickt.
Meine Idee:
Die interne Brauchwassererwärmung bleibt im Prinzip unangetastet.
Die Solaranlage ist in der Regel auf den Pufferspeicher (ca. 500 ltr) geschaltet und die Speisepumpe startet bei genügend
großem Temperaturunterschied.
Erfolgt eine Anforderung des WW-Speichers wird mittels 3 Wegeventil die solare Unterstützung umgeschaltet.
um diesen Speicher zu laden
Wie dieses genau und bei welchen Temperaturen und in welcher Reihenfolge ist zur Zeit erst einmal nebensächlich
und kann gerne später ausdiskutiert werden.
Hier erst einmal meine Idee der einfachen Hydraulik (die Komponenten innerhalb der grünen Umrandung wären
zusätzlich zu installieren)
Hinweise, Tipps etc. erwünscht !
Gruß Schwarzfuss
 

Anhänge

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Ich habe noch einmal ein paar Zusatzinformationen :
Der gesamte Wasserinhalt der Anlage beträgt ca. 82-85 ltr. die für die Heizung im Umlauf sind.
Hier noch ein Graph einer durchschnittlichen Heizphase: Daten aus (1)
Das dT VL / RL beträgt bei Startbeginn 29° / 28°
Das dT VL / RL beträgt während der gesamten Heizphase ca. 2,5° bis zum Stop bei 35,5° / 33,0°
Die Laufzeit ist ca. 30min Start -> Stop
Die Leistung der Therme konstant bei ca. 2,77 KW (über Gasverbrauch ermittelt) während der Heizphase.

Gruß Schwarzfuss
 

Anhänge

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Hallo an alle die hier lesen:
Ich möchte hier keine komplette Anlagenberechnung für lau ! (falls es den Eindruck macht)
Ich würde mich lediglich über kurze Stellungsnahmen freuen.
Ihr könnt ja gerne "Schwachsinn oder "bringt nichts" schreiben, aber damit ist mir schon geholfen.
Leider finde ich im Netz keine genauen Infos zur Berechnung der optimalen Speichergröße
außer einer allgemein gehalten Faustformel die etwas von 50-100 ltr / kW Brennerleistung sagt.
Wenn ich danach gehe, ist meine "Schätzung" mit 500 ltr Speichergröße zu hoch angesetzt.
Bei einer groben Heizlast des Hauses von ca. 2500 - 3000 W bei -10° Außentemperatur wäre ein 300 ltr.
Speicher ausreichend.

DANKE - Gruß Schwarzfuss

PS: Bin ab Nachmittag nur noch mit eingeschränkter Internetverbindung ausgestattet da ich mich auf See befinde.
Antworten auf Fragen kann ich dann auch in der Regel erst nach Feierabend (19:00 geben).
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
3.898
Also natürlich funktioniert das. Ich habe so was auch schon gemacht nur waren es 35 kw auf 500Liter. Meine anlage ist ähnlich aufgebaut. Nur z.b. kann meine anlage zusätzlich puffer richtung Speicher entladen. Bringt ja nichts wenn der puffer voll ist und du für eine speicherladung das Heizgerät anspringt.

Nur so als Anregung.
 

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Hallo @mad-mike,

es geht mir primär erst einmal darum die Brennermehrleistung zu speichern um unnötig kurze Brennerlaufzeiten zu vermeiden.
Des weiteren möchte ich insgesamt mit etwas höheren Vorlauftemperaturen fahren, damit die HK-Thermostate wieder ihre
eigentlichen Funktion übernehmen können was zur Zeit so nicht möglich ist. (sehr unkomfortabel und auf Dauer keine Option)
Die Einbindung der Solaranlage war so gesehen ein positiver Nebeneffekt. Ob jetzt noch die "zusätzliche" Querladung Puffer -> Speicher
noch sinnvoll ist weiß ich nicht (Kosten / Nutzen) zumal es Regelungstechnisch auch nicht ganz ohne ist.
Nicht das der Puffer den Speicher erwärmt während aber gleichzeitig der Brenner den Puffer lädt.
Ob die Solaranlage überhaupt mit ihren "nur" dazu 6m² überhaupt in der Lage ist die Wärmeleistung zu bringen, steht auf einem anderen Blatt.
Trotzdem danke für den Hinweis.

Gruß Schwarzfuss
 

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Hi - ich habe "durch Zufall" noch eine grobe Faustformel gefunden die wie folgt aussieht:

30-35 ltr. pro kW Kesselleistung + 45 - 50 ltr. pro m² Kollektorfläche = Speichergröße
Wenn ich da meine Daten einpflege, komme ich auf ca. 470 ltr.
Meine eigenen Berechnungen (ohne Solareintag) aber auf verschiedene Hausheizlasten basierend
kommen auf Werte zwischen 300 - 500 ltr. so das mich eigentlich auf einen 400 ltr Speicher eingestellt habe.
Da man sich auch "verrückt rechnen kann" (kein Wert ist ja eigentlich fest, sondern stellt eine Variable darstellt), muss auch
irgendwann mal Schluss sein. So das ich mich jetzt um das Thema Regelung kümmern werde.
Die Wolf SM1 ist auf jeden Fall so nicht einsetzbar, so das ich auf eine Wolf SM2 wechseln muss.
Diese bietet die Möglichkeit 2 Solarspeicher zu steuern. Aber eine direkte Steuerung einer Heizungsunterstützung ist leider
so nicht vorgesehen das ich da noch etwas Gehirnschmalz investieren muss. Denn letztlich ist eine ordentliche und zuverlässige
Regelung unerlässlich wenn das Ganze funktionieren soll.

Gruß Schwarzfuss
 

Schwarzfuss

Threadstarter
Mitglied seit
10.01.2016
Beiträge
114
Hallo - kurzes Update.
Anlage läuft jetzt nach Umbau seit 4 Wochen. Pufferspeicher 500 ltr. mit zusätzlicher Solarunterstützung.
Bei ca. 10-12°C Außentemperatur Brennerlaufzeiten von 1,5 - 2 h gefolgt von 1 - 1,5 h Pause. Gesamt ca. 10 - 15 Brennerstarts / 24h
Bei intensiver Sonneneinstrahlung ( leider nur 2 Tage bis jetzt) 1 - 2 Brennerstart am Morgen (Heizung / WW) dann den Rest des Tages kein Start mehr der Therme.
Bin super zufrieden und auch die Solaranlage kann mal richtig arbeiten. (Ertrag die 4 Wochen mehr oder weniger Schei..... Wetter ges. 350 kW/h)
Ob oder wann sich die Gesamtkosten von ca. 2500 Euro incl. Einbau (viel Eigenleistung) bezahlt machen kann ich nach Ablauf eines Jahres evtl. hochrechnen aber ist letztlich
auch egal - die Anlage läuft endlich so wie ich mir das vorgestellt habe.

Gruß Schwarzfuss
 

Anhänge

Thema:

Wolf CSZ-2-14/300 Pufferspeicher nachrüsten

Wolf CSZ-2-14/300 Pufferspeicher nachrüsten - Ähnliche Themen

  • Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch

    Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch: Hallo zusammen, unsere Heizungsanlage verbraucht - selbst im Sommer im Standby-Betrieb ca. 3 kw Strom am Tag. Das erscheint mir sehr, sehr hoch...
  • Wolf NG-2P 17 Entstörknopf?

    Wolf NG-2P 17 Entstörknopf?: Hallo, mein erstes Thema. Wo befindet sich der Entstörknopf der NG-2P 17? Hintergrund ist der, das die Anlage einige Monate aus war und nun...
  • Wolf -TOB 18

    Wolf -TOB 18: Hallo..könnte mir evtl. jemand sagen , was dieses Alu-Dichtband für eine Funktion hat ?
  • WOLF COB-2-29 TS160

    WOLF COB-2-29 TS160: hallo, ich habe seit 2 wochen eine neue öl heizung, wolf cob-2-29 kw mit ts160 hydraulikabgleich, 17 heizkörper alte radiatoren von 1968...
  • Wolf CGB2-20 inkl Solar / Mischerkreis / Pufferspeicher + Holzofen mit Wassertaschen

    Wolf CGB2-20 inkl Solar / Mischerkreis / Pufferspeicher + Holzofen mit Wassertaschen: Moin Alle Zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen Holzvergaser mit der Wolfanlage zu steuern. Hier eine kleine Beschreibung...
  • Ähnliche Themen

    • Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch

      Wolf CGB 20 - enorm hoher Stromverbrauch: Hallo zusammen, unsere Heizungsanlage verbraucht - selbst im Sommer im Standby-Betrieb ca. 3 kw Strom am Tag. Das erscheint mir sehr, sehr hoch...
    • Wolf NG-2P 17 Entstörknopf?

      Wolf NG-2P 17 Entstörknopf?: Hallo, mein erstes Thema. Wo befindet sich der Entstörknopf der NG-2P 17? Hintergrund ist der, das die Anlage einige Monate aus war und nun...
    • Wolf -TOB 18

      Wolf -TOB 18: Hallo..könnte mir evtl. jemand sagen , was dieses Alu-Dichtband für eine Funktion hat ?
    • WOLF COB-2-29 TS160

      WOLF COB-2-29 TS160: hallo, ich habe seit 2 wochen eine neue öl heizung, wolf cob-2-29 kw mit ts160 hydraulikabgleich, 17 heizkörper alte radiatoren von 1968...
    • Wolf CGB2-20 inkl Solar / Mischerkreis / Pufferspeicher + Holzofen mit Wassertaschen

      Wolf CGB2-20 inkl Solar / Mischerkreis / Pufferspeicher + Holzofen mit Wassertaschen: Moin Alle Zusammen, ich bin auf der Suche nach einer Möglichkeit meinen Holzvergaser mit der Wolfanlage zu steuern. Hier eine kleine Beschreibung...

    Werbepartner

    Oben