Woher Beratung zu Aufstellung Wärmepumpe?

Diskutiere Woher Beratung zu Aufstellung Wärmepumpe? im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Ja und Nein. Mitte der Achtziger Jahre gab es schon einmal so eine kurzzeitige Wärmepumpenhype. Meist gab es Probleme mit der Anlagenhydraulik...
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
22.623
Und musstest du Wärmepumpen reparieren?
Ja und Nein. Mitte der Achtziger Jahre gab es schon einmal so eine kurzzeitige Wärmepumpenhype. Meist gab es Probleme mit der Anlagenhydraulik. Auch die Umwälzpumpenqualität war zu der Zeit nicht die Beste. (Einführung von keramischen Lagern). Kältekreismäßig wurden immer Kältetechnikbetriebe hinzu gezogen. Für Kühlschrank verkehrt herum habe ich mich bis heute nie zuständig gefühlt.
Die Fa. Viessmann hat da schon eine Brauchwasserwärmepumpe im Programm zur Unterstützung der Warmwasserbereitung in Edelstahlspeichern.
Leider kann ich da nicht mehr mit weiteren Informationen dienen.
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Selbstverständlich kennt ein Kältetechniker das Prinziep des Kreislaufumkehr
Das streitet doch kein Mensch ab. Eine LWWP wäre jedoch bloß der Wärmeerzeuger. Der Rest der Anlage, ist eben Sache des Heizungsbauers.

Die Hersteller sind ja auch noch weit davon entfernt, optimale Produkte zu liefern. Der Abtauvorgang macht denen zu schaffen, das schnelle Erreichen der Solltemperatur, der Volumenstrom, der Modulationsbereich usw.. Es gibt für jedes Problem Lösungen, nur wird es noch etwas dauern, bis die Entwickler das kapieren und ihre Produkte anpassen.
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
3.392
Das hört sich nach deiner Meinung an das die Anlagen noch nicht ausgereift sind? Die Produkte sind schon ausgereift!
Es gibt aber auch Qualitätsunterschiede von Hersteller zu Hersteller unterschiedlicher Art. Es kommt auch drauf an ob die Berechnungen stimmen, und die richtigen Komponente verbaut werden.
Ich kenne viele Anlagen die prima laufen und die Kunden zufrieden sind.
Und der Kreislaufumkehr ist halt bei einer Wärmepumpe. Da ist lediglich der Verdampfer draußen.
Ein Kältetechniker muss beides wissen. Und wenn der Verdamper nicht ordentlich berechnet wird, gibt es zb. eine unzureichende Heißgastemperatur und Verflüssigungstemperatur. Das hat zu Folge das das Kältemittel die Energie nicht an das zu erwärmende Medium nicht abgeben kann. (Abgesehen davon das der Verdampfer auch noch schneller vereist)
Bei einem zu kleinem Verdampfer zb. wird zu wenig Energie umgewandelt, genauso wie bei einem zu großem Verdampfer. Letzteres hebt die Verdampfungstemperatur zu sehr an und das ∆t wird zu klein. Also auch zu wenig Energie die umgewandelt werden kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
3.392
Aus deiner Sichtweise erkennst du die Problematik nicht.
Und du aus deiner Sicht machst ein riesen Problem auf.
Du meintest doch das Kältetechniker sich mit den außenliegenden Wärmetauscher einer Wärmepumpe nicht auskennen.
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Du meintest doch das Kältetechniker sich mit den außenliegenden Wärmetauscher einer Wärmepumpe nicht auskennen.
Nein. Mit der kompletten Problematik der optimalen Nutzung eines Kältekreislaufs als Wärmeerzeuger.

Ein Kältetechniker kann ja auch nicht reparieren, was es noch nicht gibt.

Es kennt sich derzeit noch kein Hersteller wirklich damit aus, oder setzt es einfach nicht um, weil noch zu viele Standardkomponenten auf dem Markt sind, die erstmal verkauft werden müssen.

Ist ja beim Elektroauto ähnlich. Meistens wird ein normales Auto mit einem Elektromotor versehen, statt das komplette Chassis neu zu überdenken.
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
3.392
Naja ich mag nicht mehr!
 

wpuser

Profi
Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
808
Naja ich mag nicht mehr!
Anfangs gab es im Kältekreislauf nur eine feste Düse als Expansionsventil. Dann wurde diese Düse thermisch geregelt. Schließlich kam das EEV.

Der Verdichter lief anfangs im EIN / AUS Modus. Dann kamen Drehzahlabstufungen und jetzt stufenlose Inverter.

Der Verdamfer der LWWP wird immer größer, der Ventilator auch, damit seine Drehzahl sinkt und weniger Geräusche entstehen.

Der Lamellenabstand des Verdampfers der LWWP wird noch gering gehalten, um eine maximale Fläche zu erreichen. Ist aber schlecht wegen der Vereisung, wird also größer werden müssen. Ebenfalls wird der Wärmeentzug des Verdampfers unter Teillast schlecht geregelt. Lambda versucht sich schon an einer niedrigeren Temperaturdifferenz, was die Vereisung verzögert.

Der Kondensator der LWWP ist klein, benötigt deshalb einen hohen Volumenstrom im Heizkreis. Etwas größer und der Volumenstrom sinkt.

Die Steuerung ist auch noch optimierbar, um das Erreichen des jeweiligen stationären Betriebspunktes ohne Überlastung des Verdampfers zu erreichen, weil dieser sonst frühzeitig vereisen würde.

All das sind einzelne kleine Änderungen, welche als Ganzes betrachtet viel bewirken.
 
Austro-Diesel

Austro-Diesel

Experte
Mitglied seit
12.03.2022
Beiträge
1.907
Ort
… südlich von Wien
funktioniert ≠ optimiert

Es wird beides brauchen, Heizungsbauer, die die relevanten Eigenschaften der Kältemitteltechnik verstehen und Kältetechniker, welche die Bedürfnisse der Gebäudeheizung in allen ihren Aspekten und Formen besser in ihre Empfehlungen einplanen.

Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis der "Wärmepumpenheizungsbauer" als neues Berufsbild geboren ist.
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
3.392
funktioniert ≠ optimiert

Es wird beides brauchen, Heizungsbauer, die die relevanten Eigenschaften der Kältemitteltechnik verstehen und Kältetechniker, welche die Bedürfnisse der Gebäudeheizung in allen ihren Aspekten und Formen besser in ihre Empfehlungen einplanen.

Vermutlich wird es nicht lange dauern, bis der "Wärmepumpenheizungsbauer" als neues Berufsbild geboren ist.
Da stimme ich dir zu.
 
Thema:

Woher Beratung zu Aufstellung Wärmepumpe?

Woher Beratung zu Aufstellung Wärmepumpe? - Ähnliche Themen

  • Weniger Heizungswasser, woher?

    Weniger Heizungswasser, woher?: Hallo zusammen, ab und zu wird bei mir Druckabfall auf 0 bar angezeigt, müsste für eine Weile (zur Not) manuell Wasser füllen auf 1,5 bar. Ich...
  • Buderus Logamax plus GB192-25 iW H - Druckverlust - woher?

    Buderus Logamax plus GB192-25 iW H - Druckverlust - woher?: Guten Abend zusammen, ich habe ausgiebig in diesem Forum, sowie im Netz nach meinem Problem gesucht und nichts gefunden. Und zwar habe ich seit...
  • Oertli Optimat 2000 3/15, woher MCBA 1466D V5.0?

    Oertli Optimat 2000 3/15, woher MCBA 1466D V5.0?: moin, Ich grüße euch. Ich bin ein Neuer hier, bastel gerne an Autos der 80er und 90er. Von Heizungen habe ich aber keine Ahnung. Ich habe oben...
  • Buderus ERC Regelgerät - woher weiß ich wann defekt?

    Buderus ERC Regelgerät - woher weiß ich wann defekt?: Hallo Heizungskenner, Wir haben eine Buderus Gb122 bei uns zu stehen. Seit ca. 9 Monaten funktioniert die Fussbodenheizung nicht mehr...
  • WGB-KN 20: Was ist das für ein Behälter (rechts im Bild), woher kommen die Brummgeräusche

    WGB-KN 20: Was ist das für ein Behälter (rechts im Bild), woher kommen die Brummgeräusche: Die Heizung macht seit einiger Zeit Geräusche (seitdem Wesernetz das Gerät gelistet hat). Unser Wartungs-Monteur konnte die Geräusche nicht...
  • Ähnliche Themen

    Oben