WLW186i Wärmepumpe - COP 2.7

Diskutiere WLW186i Wärmepumpe - COP 2.7 im Buderus Forum im Bereich Heizungshersteller; Ich würde da erstmal nichts dran einstellen. Kläre das mit deinem Heizungsbauer ab. Bin kein Experte, sorry, da muss die jemand anders antworten...
Rossi0815

Rossi0815

Mitglied seit
26.07.2022
Beiträge
95
Ich würde da erstmal nichts dran einstellen. Kläre das mit deinem Heizungsbauer ab. Bin kein Experte, sorry, da muss die jemand anders antworten. Und zeige das vielleicht nochmal deinem Heizungsbauer oder nehme direkt Kontakt mit Buderus auf...
 

wpuser

Mitglied seit
29.10.2023
Beiträge
465
Ich habe jetzt das Gefühl, dass meine WP nur das Warmwasser erwärmt und diese Warmwasserenergie dann auch zum Heizen verwendet wird.
Kann ich etwas dagegen tun? Könnte es sein, dass ein Rückschlagventil fehlt zwischen dem Warmwasserspeicher und dem WP oder dem Pufferspeicher? Oder ist das alles normal und ich bilde mir das nur ein o_O?
Wo deiner Meinung nach sollte das passieren? Auf deinem geposteten Anlagenfoto laufen die Leitungen ganz klar in die beiden Behälter. Das Innengerät der WP schaltet zwischen den beiden um. Ob mittels zweiter Umwälzpumpe oder Umschaltventil, keine Ahnung.
 

Jeroen

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2023
Beiträge
11
Update: Ich habe den Heizungsbauer kontaktiert. Er glaubt mir nicht, sagt, alles sei in Ordnung ist und weigert sich, vorbeizukommen.

Ich habe mich jetzt an Buderus gewandt (über das Kontaktformular auf der Website). Hoffentlich können Sie helfen.


Wo deiner Meinung nach sollte das passieren? Auf deinem geposteten Anlagenfoto laufen die Leitungen ganz klar in die beiden Behälter. Das Innengerät der WP schaltet zwischen den beiden um. Ob mittels zweiter Umwälzpumpe oder Umschaltventil, keine Ahnung.
korrekt, vielleicht ein Fehler im Ventil im Innengerät?
 

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13
Ich habe die gleiche WP (von Bosch) - CS5800iAW.. Ein paar Anmerkungen:

  1. Ein COP von 2.5 ist nicht normal für die WP.. Ich stehe aktuell bei 3.3 mit nur Heizkörpern (heißt deutlich höhere Vorlauftemperaturen als du). An einem sehr guten Tag (wie bspws. heute) komme ich auch mal auf eine Tages-Arbeitszahl von 3.8 - 4.2.. (Ausgerechnet mit eigenem Stromsensor sowie WMZ).
  2. Das Drei-Wege Ventil in Mittelstellung ist nicht die Idee. Das wird gemacht um die Anlage zu leeren (siehe Anleitung).
  3. Dein Elektrischer Zuheizer macht zu viel mit 45kwh. Idealerweise sollte der gar nicht laufen. Deaktiviere den Zuheizer (wenn notwendig zum Schutz der Maschine oder zum erreichen der Vorlauftemperaturen geht er sowieso an - siehe auch Anleitung..) und begrenze ihn auf -3KW. Dazu sezte den Bivalent Punkt unbedingt weiter runter (<-10). Sonst geht der Heizstab bei -5 Grad an und verpulvert dir jedwede Bilanz.
  4. Bzgl. Warmwasser: Reduziere bitte deine TEmperaturdifferenz für die Beladung auf das Minimum. Das verhindert sehr hohe Temperatur Differenzen bei der Beladung (dauert halt etwas länger bis das WW da ist).
  5. Bei den Temperaturen Screenshot sieht man recht hohe Vorlauf-/Rücklauftemperaturen (48 Grad Vorlauf). Woran liegt das? Machst du hier gerade Warmwasser?
Für die weitere Analyse wäre es recht hilfreich zu verstehen wo genau die Energie laut der WP verloren geht (Warmwasser oder Heizung).

Ganz allgemein empfehle ich dir dringend einen sinnvollen Datenlogger (statt dieser scheiss App...) anzubinden. Bestell das hier: (https://) bbqkees-electronics.nl/product/gateway-s3-standard-wifi-edition/ (inkl. EMS service cable). und schließ es an. Das ist extrem einfach und erlaubt dir tatsächlich die Daten auch remote zu überwachen.. Idealerweise hast du noch irgendeine möglichkeit (Raspberry o.ä.) die Daten dann zu protokollieren, dann kommst du ein gutes Stück vorwärts.
Beispielsweise kannst du dann wirklich deinen Strom ++ Wärmebedarf Stundengenau tracken (nicht eher Fake-Mäßig wie in der App) und auch genau sehen in welchen Vorlauftemperaturen und in welchen Modi deine WP läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13
Ergänzend noch als Beispiel an meiner WP die Wärmeenergie der letzten Stunden..(Grün Wärmeenergie, Gelb Stromverbrauch, Blau COP, Orange durchschnittliche Vorlauf, Rot außentemperatur).

Man sieht recht schön, dass die WP einen sehr hohen COP hat, dann aber (LWWP typisch) beim abtauen ++ bei der WW Vorbereitung extrem niedrige Stundenwerte produziert.. Gerade heute (1,77 COP in der Mitte) musste die WP mal fleißige 20 Minuten abtauen..
Das nur auch als eine beispielshafte Erklärung wieso ein COP Werte (== Momentanwert) niemals einen TAZ (Tageswert) entsprechen wird, da Aspekte wie Abtauen einfach nicht berücksichtigt sind.
Dazu kommt auch noch, dass die WP beim untersten Kompressorbereich (18%) nicht sonderlich effizienz fährt. D.h. wenn du am wenigsten verbrauchst, hast du schön wenig Stromverbrauch, aber keinen ganz idealen COP).

Anyways: Deine 2,8 bei Fußbodenheizung sind totaler quatsch und viel zu wenig.

1703285662190.png
 

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13
Warum werden mal aus 1 kWh elektrischer Energie 4 kWh thermische Energie und mal nur 3 kWh?
Noch eine Ergänzung: Das ist in der REalität nicht so - das ist eine etwas merkwürdige (bzw. falsche) App anzeige mit ganz ganz miesen runden (vgl. meine Beiträge zuvor)


Wenn du 3x täglich dein Warmwasser auflädst und das noch mit 10 Grad Temperatur Differenz ist hier sicherlich das große Manko.. Ich lade bei mir nur 1x pro Tag um 8 Grad.. Das reicht dann bei 2x Duschen auch für die 24h. Ich gehe also davon aus, dass dein Warmwasserspeicher viel zu schnell Wärme verliert. Näheres kann dir dann aber die App sagen (bzw. das oben genannte bbq Tool).
 

Jeroen

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2023
Beiträge
11
Update: Der Buderus-Techniker kam vorbei und das 3-Wege-Ventil wurde einfach ausgesteckt 🤦‍♂️. Der Installateur hätte dies bei der Überprüfung des SYstems feststellen müssen...

Anyways, mit diesem 3-Wege-Ventil eingesteckt und dem Austausch der Rucklaufventillen bleibt das WW endlich heiß und unser COP ist bereits besser (3.15 im letzte Woche).

@techmuc danke für diese supere Antwort!

3. Dein Elektrischer Zuheizer macht zu viel mit 45kwh. Idealerweise sollte der gar nicht laufen. Deaktiviere den Zuheizer (wenn notwendig zum Schutz der Maschine oder zum erreichen der Vorlauftemperaturen geht er sowieso an - siehe auch Anleitung..) und begrenze ihn auf -3KW. Dazu sezte den Bivalent Punkt unbedingt weiter runter (<-10). Sonst geht der Heizstab bei -5 Grad an und verpulvert dir jedwede Bilanz.
Am Anfang war der Bivalent Punkt 10 Grad (Dank an unseren fantastischen Installateur). Ich wurde es versuchen zum -10 zu senken.

Bzgl. Warmwasser: Reduziere bitte deine TEmperaturdifferenz für die Beladung auf das Minimum. Das verhindert sehr hohe Temperatur Differenzen bei der Beladung (dauert halt etwas länger bis das WW da ist).
Das werde ich tun. Aber was für einen Unterschied macht das, denn ich habe bereits eine Start- und Stoptemperatur konfiguriert? Ich verstehe das nicht so ganz :confused:.

Ganz allgemein empfehle ich dir dringend einen sinnvollen Datenlogger (statt dieser scheiss App...) anzubinden. Bestell das hier: (https://) bbqkees-electronics.nl/product/gateway-s3-standard-wifi-edition/ (inkl. EMS service cable). und schließ es an. Das ist extrem einfach und erlaubt dir tatsächlich die Daten auch remote zu überwachen.. Idealerweise hast du noch irgendeine möglichkeit (Raspberry o.ä.) die Daten dann zu protokollieren, dann kommst du ein gutes Stück vorwärts.
Gute Idee, Ich werde mir das ansehen. Der MyBuderus App ist wirklich nutzlos. Welches Software hast du verwendet, um diesen Grafiken zu erstellen?
 

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13
Ich wurde es versuchen zum -10 zu senken
Mach das mal - eigentlich ist es recht einfach: wenn es bei -7 Grad nicht mehr Warm wird in deinem Haus und die WP durchgehend am Anschlag läuft (= volle Kompressorleistung) - dann muss der Bivalenzpunkt höher. Ich habe bei mir den Heizstab ganz abgeschalten.. (Außer natürlich für "Notfall" - d.h. nicht am Sicherungskasten sondern nur im Zuheizermenü) - Wenn es dann mal bei -13 Grad nur 18 Grad im Haus hat - damit kann ich leben.

Aber was für einen Unterschied macht das, denn ich habe bereits eine Start- und Stoptemperatur konfiguriert
Es gibt die Start, Stopp und "Lade-"temperatur. D.h. dein Warmwasser wird ja wärmer, da es durch einen Wärmetauscher mit Warmen Wasser aus der WP erhitzt wird. Die Geschwindigkeit der Ladung hängt von der Temperaturdifferenz zwischen WP-Temperatur (Vorlauf) und Warmwasser-Temperatur ab. Beispiel: Wärmepumpe ist auf 60 Grad während Warmwasser auf 30 Grad ist --> Ladung geht sehr sehr schnell. Wärmepumpe ist auf 31 Grad während Warmwasser auf 30 Grad ist --> 31 Grad wird kaum je erreicht.

Je niedriger die Ladetemperatur ist, desto geringer ist damit die Vorlauftemperatur der Wärmepumpe. Niedrigere Vorlauftemperatur bedeutet natürlich auch besseren Wirkungsgrad. Ich lade mit 7 Grad differenz (ist m.E. das Minimum).Dadurch spare ich mir im Gegensatz zum Default (15 m.W.) 8 Grad Vorlauftemperatur. Nebeneffekt ist natürlich, dass die Ladung länger dauert und gerade bei tiefen Temperaturen das Haus etwas kälter in diesen 1-2h wird. Das Problem reduziere ich, indem ich Warmwasser insb. Mittags mache, wo die Außentemperatur am höchsten ist (sowieso empfehlenswert, da dann der COP der kostenintensiven Warmwasseraufbereitung besser ist).

Welches Software hast du verwendet, um diesen Grafiken zu erstellen?
Ist Iobroker && Grafana.. Ich mache in den nächsten Tagen während des Urlaubs mal einen kompletten Installations-Guide, dass das mal dokumentiert ist (einfach weil ich das schon häufiger gehört habe).

Welches Innengerät hast du? Das mit den Integrierten 70L Pendel-/Pufferspeicher?
 

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13

Rainman67

Mitglied seit
01.12.2023
Beiträge
34
@techmuc : meinst Du mit dem Begriff "Ladetemperatur" das, was bei mir in der Steuerung "Vorlauftemperaturanhebung WW" heißt?
 

Jeroen

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2023
Beiträge
11
Beispiel: Wärmepumpe ist auf 60 Grad während Warmwasser auf 30 Grad ist --> Ladung geht sehr sehr schnell. Wärmepumpe ist auf 31 Grad während Warmwasser auf 30 Grad ist --> 31 Grad wird kaum je erreicht.
Danke, jetzt ist das deutlich.


Das Problem reduziere ich, indem ich Warmwasser insb. Mittags mache, wo die Außentemperatur am höchsten ist (sowieso empfehlenswert, da dann der COP der kostenintensiven Warmwasseraufbereitung besser ist).
Wie machst du das? WW nür mittags eingeschaltet?

Ist Iobroker && Grafana.. Ich mache in den nächsten Tagen während des Urlaubs mal einen kompletten Installations-Guide, dass das mal dokumentiert ist (einfach weil ich das schon häufiger gehört habe).
Das wäre super :)




Hast du ggf. ein Hydraulik schema? Es gibt m.E. nur diesen Freigegebenen: https://junkers-de-de-b.boschtt-documents.com/download/pdf/file/6720878673.pdf
Ist das deiner?
Habe ich leider nicht bekommen, aber das sieht aus wie meine.
 

techmuc

Mitglied seit
14.11.2022
Beiträge
13
Wie machst du das? WW nür mittags eingeschaltet?
Zwei zeitprogramme.. 1x Comfort mit sehr hoher minimal Temperatur und normaler zieltemperatur von 12 bis 14 Uhr. Außerhalb eco /eco+ mit sehr tiefer minimal Temperatur und identische zieltemperatur (wenn doch 4x geduscht wird abends). Führt dann dazu, dass normalerweise um 12 Uhr die minimal Temperatur unterschritten wird und warmwasser gemacht wird. Dann ab 14 Uhr passiert das nur noch wenn wirklich der Wasser Tank geleert wurde.

Bzgl. Puffer schaue ich mir fad Hydraulik schema später mal an.
 

Jeroen

Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2023
Beiträge
11
Zwei zeitprogramme.. 1x Comfort mit sehr hoher minimal Temperatur und normaler zieltemperatur von 12 bis 14 Uhr. Außerhalb eco /eco+ mit sehr tiefer minimal Temperatur und identische zieltemperatur (wenn doch 4x geduscht wird abends). Führt dann dazu, dass normalerweise um 12 Uhr die minimal Temperatur unterschritten wird und warmwasser gemacht wird. Dann ab 14 Uhr passiert das nur noch wenn wirklich der Wasser Tank geleert wurde.
Clever 😄
 
Thema:

WLW186i Wärmepumpe - COP 2.7

WLW186i Wärmepumpe - COP 2.7 - Ähnliche Themen

  • Einstellung Wärmepumpe für gleichbleibende Temperatur im Haus

    Einstellung Wärmepumpe für gleichbleibende Temperatur im Haus: Hallo, ich bin ratlos und erhoffe mir hier Hilfe, obwohl vor kurzem ein Techniker im Haus war, der mir versuchte alles zu erklären. Ich bin auf...
  • Gas, Infrarot, Wärmepumpe?

    Gas, Infrarot, Wärmepumpe?: Hallo Zusammen, ich bin neu, ich bin BWLer, ich hab keine Ahnung von Heizung etc. daher die Frage. Heute war der Schornsteinfeger bei uns und...
  • Garantiezeitraum für Heizungen, exakt Wärmepumpe

    Garantiezeitraum für Heizungen, exakt Wärmepumpe: Ich habe ein Urteil vom LG Frankfurt aus 2011 gelesen dass eine Heizung als Bauwerk gesehen wird, genau wie ein Gebäude, und damit verbunden ist...
  • Position Vorlauffühler WLW186i falsch?

    Position Vorlauffühler WLW186i falsch?: Hallo zusammen, nachdem ich bis gestern fälschlicherweise das EMS-ESP-Gateway beschuldigt hatte an dem wirren Verhalten meiner WP schuld zu sein...
  • WLW186i-12 AR TP70: Puffergröße in Verbindung mit Photovoltaik

    WLW186i-12 AR TP70: Puffergröße in Verbindung mit Photovoltaik: Hallo zusammen, die Buderus WLW186i-12 AR TP7 hat einen Integrierten Pufferspeicher von 70 Litern. Was haltet ihr davon eine solche WP in...
  • Ähnliche Themen

    Oben