Wieviel Druck im Rücklauf zum Ölfilter ?

Diskutiere Wieviel Druck im Rücklauf zum Ölfilter ? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Ein freundliches HALLO an die Gemeinde, immer wieder höre ich von Wartungspersonal den Hinweis, unter den Ölfilter und seine Zuführungsschläuche...

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Ein freundliches HALLO an die Gemeinde,

immer wieder höre ich von Wartungspersonal den Hinweis, unter den Ölfilter und seine Zuführungsschläuche gehöre eine Auffangwanne mit Leckmeldegerät.

Wir sind uns wohl einig, dass von der Vorlaufseite keine Gefahr droht. Bei Undichtigkeit (Unterdruck!) wird Luft angesaugt und die Anlage bleibt einfach stehen. Wegen des Antiheberventils kommt auch kein Öl aus dem Tank nach.

Nun aber die Aussage des Monteurs: "Wenn der Rücklaufschlauch platzt, spritzt Heizöl ins Freie, ohne dass es die Anlage bemerkt, es läuft also fleißig Öl in den Keller". Der Mann redet dabei immer über Drücke von 20...25 bar, die meiner Meinung nach aber lediglich zwischen Ölpumpe und Düse herrschen.

Meine Vermutung ist sogar, dass der Rücklaufschlauch zum Filter praktisch drucklos ist, sonst müsste die Ölpumpe im Vorlauf doch nicht schon wieder mit 0,2 - 0,3 bar saugen. Warum sollte dieser Schlauch also "platzen"? Und ohne Platzer keine Auffangwanne.

Aber als blutiger Laie lasse ich mich gerne belehren und bin auf fundierte Antworten von euch sehr gespannt!

Gruß,
Axel
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
36.366
immer wieder höre ich von Wartungspersonal den Hinweis, unter den Ölfilter und seine Zuführungsschläuche gehöre eine Auffangwanne mit Leckmeldegerät.
Nur bei Brennern über 100KW

Wenn die Rücklaufleitung undicht wird, saugt der Brenner Luft und fällt aus. Da die Ölpumpe nicht mehr läuft kommt auch kein Öl mehr - funktionierendes Antiheberventil vorausgesetzt.
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Nur bei Brennern über 100KW

Wenn die Rücklaufleitung undicht wird, saugt der Brenner Luft und fällt aus. Da die Ölpumpe nicht mehr läuft kommt auch kein Öl mehr - funktionierendes Antiheberventil vorausgesetzt.
Das sind ja mal gute Nachrichten!
Ist das schon mal irgendwo ausprobiert worden, mit der Rücklaufleitung? Oder beruht das auf Logik oder Erfahrung?
Letzteres würde meine Position bei der nächsten Diskussion stark verbessern.

Danke im voraus,
und Gruß,
Axel
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Ich hatte inzwischen Gelegenheit, den Rücklaufschlauch mal probeweise (im Brennerbetrieb) abzuschrauben und das Ende in ein Gefäß zu halten.
Ergebnis: Das Heizöl "träufelt" gerade mal so heraus, kein Druck, nirgends.
Also nix von wegen "Herausspritzen" bei Leckage.

Gruß,
Axel
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.384
Bei den etwas größeren... dort sind eben Öl Schutzauffangwannen einmal unter dem etwas größeren Brenner wie auch bei Heizölringleitung Druck Förder Aggregat ein Unbedingtes. Hier mal ein Mehrstoff Gas & Öl Brenner an einen noch kleinen Dampfkessel... und oben links im Bild ist das Heizöl Förderaggregat der Versorgung Ringleitung auch mit einer zusätzlichen Lecköl Schutz Auffangwanne.

1705682809876.jpeg
 
Zuletzt bearbeitet:

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Wenn der Rücklauf vom Brenner zum Filter platz, dann träufelt das nicht nur.
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Das Rücklauf-Öl fließt drucklos in den Entlüfter zurück. Dieser ist zur Atmosphäre hin offen, also alles drucklos.
Ohne Druck platzt da nix. Warum habe ich das wohl getestet?
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Das Rücklauf-Öl fließt drucklos in den Entlüfter zurück. Dieser ist zur Atmosphäre hin offen, also alles drucklos.
Ohne Druck platzt da nix. Warum habe ich das wohl getestet?
Keine Ahnung was du da getestet hast, du scheinst jedenfalls der Einzige zu sein mit deiner Meinung 😉
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Bin offenbar der Einzige, der es wirklich mal getestet hat.
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Bin offenbar der Einzige, der es wirklich mal getestet hat.
Jeder der eine Heizung schon mal aus einem Kanister versorgt hat, der weiß das es aus dem Rücklauf nicht nur raus tropft, da braucht man keinen geplatzten Rücklaufschlauch für.
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Ich schrieb: "Das Rücklauf-Öl fließt drucklos in den Entlüfter zurück. . . ."

("Jeder der eine Heizung schon mal aus einem Kanister versorgt hat, der weiß das es aus dem Rücklauf nicht nur raus tropft, da braucht man keinen geplatzten Rücklaufschlauch für. ")

Frage: Wird bei Versorgung aus einem Kanister der Rücklaufschlauch abgemacht?
 

1731

Experte
Mitglied seit
05.02.2022
Beiträge
1.579
Alleine bei der Frage, sieht man ja schon wieviel Erfahrung er hat.
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.384
Zitat: Das Rücklauf-Öl fließt drucklos in den Entlüfter zurück. Dieser ist zur Atmosphäre hin offen, also alles drucklos. Ohne Druck platzt da nix. Warum habe ich das wohl getestet?

Mal aus einer Technischen Unterlage entnommen..

1707493670736.jpeg



Produktinformationen "Suntec AUV 47R Ölbrennerpumpe rechts universell m. Druckentlastungsventil 98766P0700I"

Lieferumfang:

  • 1 x Suntec Ölbrennerpumpe

Beschreibung:

  • universelle Servicepumpe mit integrierten Druckentlastungsventil (LE-Funktion)
  • inkl. Magnetventil für einen schnellen Abschluss der Düsenleitung
  • für leichtes, extraleichtes Heizöl, B10 (Heizöl mit 10% biogenem Anteil gemäß DIN V 51603-6) und Kerosinbetrieb
  • geeignet für Einstrang- oder Zweistangsysteme
  • als Ersatz für Ölbrennerpumpen mit gleicher Leistung/Anschlüssen mit und ohne LE-Funktion (Suntec Typen AS 47, ASV 47, AL 35, ALV 35, ALE 35 und ALEV 35)
  • Welle: zweiflächig (geeignet für 1- und 2- flächige Kupplungen)
  • Düsenausgang: DN 6 (1/8")
  • Saug/Rücklaufleitungsanschluss: DN 8 (1/4")
  • Öldruckstufe: 4 - 25 bar
  • Magnetventil: 220 V/50 Hz
  • Passend für: Abaco X-100 (10000055), Herrmann HL 50, HL 60 ALV (4.11.58.011), Hofamat K10/20/40/60/9/14 ersetzt die Baureihe MS11 (190 027), Rapido BF100 (550856), Viesmann Unit, Vitoflame 100/200 und Caloflame 100/200 (7811075)

Technische Daten:

  • Befestigung: Nabe Ø 32 mm nach EN 225
  • Anschlüsse: zylindrisch entsprechend ISO 228/1
  • Zu- und Rücklauf: G 1/4" mit Direktverschraubung
  • Düsenausgänge: G 1/8"
  • Druckmeßanschlüsse: G 1/8"
  • Vakuummeßanschluss: G 1/8"
  • Ventilfunktion: Druckregulierung
  • Sieb Filterfläche: 6 cm²
  • Sieb Maschenweite: 150 μm
  • Welle: Ø 8 mm mit 2 Flächen
  • Bypassstopfen: in der Rücklauföffnung eingesetzt, für Zweistranginstallation / für Einstranginstallation mit einem 4 mm Inbusschlüssel zu entfernen
  • Druckbereich: 4 - 25 bar @ 5cSt (Heizölbetrieb, B10 Betrieb)
  • Druckbereich: 4 - 15 bar @ 1,8 cSt (Kerosinbetrieb)
  • Druckeinstellung bei Lieferung: 9 bar
  • Viskositätsbereich: 1,25 - 12 mm²/s (cSt)
  • Öltemperatur max.: 0 - 60 °C in der Pumpe
  • Vorlaufdruck max.: 2 bar
  • Rücklaufdruck max.: 2 bar
  • Saughöhe max.: 0,45 bar um Luftausscheidung zu vermeiden
  • Drehzahl max.: 3600 U/min
  • Drehmoment (bei 45 U/min): 0,10 Nm
  • Spannung: 220 - 240 V / 50/60 Hz
  • Leistungsaufnahme: 9 W
  • Umgebungstemperatur: 0 - 80 °C
  • Druck max.: 25 bar
  • Öffnungsdruck der Entlastung: 3,5 bar max. (nicht bei Versorgung mit Boosterpumpen)
  • Prüfnummern: TÜV-Nr. auf Pumpendeckel geprägt
  • Schutzart: IP 54 entsprechend EN 60529, bei Einsatz von Suntec-Steckerkabeln
  • Ausführung: rechts
  • Gewicht: 1,1 kg
  • Serie: AUV 47
  • Hersteller: Suntec
  • Artikel-Nr.: 98766P0700I

Vorsicht : Wenn Sie eine Pumpe AS47, ASV 47, AL(E)35 oder AL(E)V35 durch eine AUV ersetzen, müssen Sie die Position der Saug- und Rücklaufanschlüsse beachten. Diese Anschlüsse können an der Typ AUV gegenüber der zu ersetzenden Pumpe unterschiedlich sein(folgen Sie den auf dem Pumpendeckel aufgedruckten Pfeilen).
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Alleine bei der Frage, sieht man ja schon wieviel Erfahrung er hat.
Tja . . . die FloCoTop haben unten am Filtergefäß einen Schlauchanschluss, der in der Anleitung extra zur Verwendung als Zuleitung zu einer Kanister-Notversorgung empfohlen wird.
Bei meinen beiden Anlagen muss also nichts abgeschraubt werden!
(Ich würde mir hier etwas weniger Überheblichkeit seitens der Experten wünschen).

Danke.
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Zitat: Das Rücklauf-Öl fließt drucklos in den Entlüfter zurück. Dieser ist zur Atmosphäre hin offen, also alles drucklos. Ohne Druck platzt da nix. Warum habe ich das wohl getestet?

Mal aus einer Technischen Unterlage entnommen..

Produktinformationen "Suntec AUV 47R Ölbrennerpumpe rechts universell m. Druckentlastungsventil 98766P0700I"

  • Öltemperatur max.: 0 - 60 °C in der Pumpe
  • Vorlaufdruck max.: 2 bar
  • Rücklaufdruck max.: 2 bar
  • Saughöhe max.: 0,45 bar um Luftausscheidung zu vermeiden
. . . . . . . . . usw . . . .
Die 2 bar entstehen doch nur, wenn man den Anschluss zuhält. Hier jedoch fließt das Öl zurück in ein zur Atmosphäre hin offenes Gefäß.
Und ein letztes Mal: Ich habe es ausprobiert!
 

Techniker 2

Experte
Mitglied seit
26.10.2019
Beiträge
2.384
Zitat: (Ich würde mir hier etwas weniger Überheblichkeit seitens der Experten wünschen).

Ganz nebenbei, dass alle Arbeiten an Heizöl -führenden Komponenten einer gesetzlichen Fachbetriebs-Pflicht seit dem Jahr 2017 unterliegen, dass haben Sie sicherlich ganz dabei Vergessen...

1708859627850.jpeg
 

Ölfan

Threadstarter
Mitglied seit
19.08.2023
Beiträge
52
Zitat: (Ich würde mir hier etwas weniger Überheblichkeit seitens der Experten wünschen).

Ganz nebenbei, dass alle Arbeiten an Heizöl -führenden Komponenten einer gesetzlichen Fachbetriebs-Pflicht seit dem Jahr 2017 unterliegen, dass haben Sie sicherlich ganz dabei Vergessen...
Als die Russen schon vor Berlin standen, wurden in den Straßenbahnen noch die Fahrscheine kontrolliert.
 
Thema:

Wieviel Druck im Rücklauf zum Ölfilter ?

Wieviel Druck im Rücklauf zum Ölfilter ? - Ähnliche Themen

  • Wieviel Leistung haben diese Heizkörper?

    Wieviel Leistung haben diese Heizkörper?: Hi zusammen, Ich habe eine Ölheizung und möchte 2 Heizkörper austauschen. Einer im Bad, einer in der Küche. Da ich später eine Wärmepumpe...
  • Wieviel Druck für die Heizung

    Wieviel Druck für die Heizung: Hallo, meine Heizungsanlage versorgt eine Wohnung im Erdgeschoss, die Anlage hat einen Wasserdruck von 1,83 bar. Das Ausdehungsgefäß hat eine...
  • Wieviel Druck wird in einer Fußbodenheizung benötigt?

    Wieviel Druck wird in einer Fußbodenheizung benötigt?: Moin Frage: FBH über Festwertregelstation. Nach Festwertregelstation kommt ein 12L MAG. (400Liter). Zur Zeit ist der MAG ohne Vordruck. Meines...
  • Wieviel Druck soll auf die Heizung?

    Wieviel Druck soll auf die Heizung?: Hallo. Ich bin weiterhin mit meiner Heizung am Testen.Ich wollte mal fragen, welchen Unterschied die Druckzahl macht. Die Heizung ist bei mir auf...
  • HOCHHAUS: Wieviel Rückflusswasser-Druck verträgt ein Brenwertkessel und wie kann man bei zu hohem Dr

    HOCHHAUS: Wieviel Rückflusswasser-Druck verträgt ein Brenwertkessel und wie kann man bei zu hohem Dr: Liebes Forum, Für ein Doppelhochhaus mit zwei Türmen 13 und 14 Stockwerke und 2 Heizkellern im 4ten und zweiten Keller erwägen wir eine Umrüstung...
  • Ähnliche Themen

    Oben