Wie neue Heizungsanlage aufbauen mit Wärmepumpe

Diskutiere Wie neue Heizungsanlage aufbauen mit Wärmepumpe im Wärmepumpe, Gebäudekühlung Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Ja, dank dafür. Habe mal geschaut was das ist. Kannte ich nicht.

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
287
Dafür haben wir ja ein Forum. Weil keiner alles weis. Auch ich nicht:cool:
 

Mark83

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
30
Das legst nicht du fest, sondern der Netzbetreiber.
Falsch, wenn die Kaskadenschaltung grundsätzlich als Messkonzept zugelassen ist, darf der Netzbetreiber dies nicht verhindern. Da der Netzbetreiber in meinem Haus nicht bestimmen darf welches Messkonzept eingesetzt wird.
 

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
287
Ich dachte, das hätten wir besprochen.
Du kannst einen oder 5 Zähler in Reihe schalten. Der Netzbetreiber schaltet die WP elektrisch ab über den Steuerstrom ab. Das ist die Voraussetzung, damit es WP Strom gibt. Leider ein Fakt.
 

Mark83

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
30
Vorteil Kaskade: Wenn PV Strom vorhanden ist, läuft die WP mit PV Strom und nicht mit dem WP Stromzähler.
Ohne Kaskade kann die WP nur mit PV Strom betrieben werden, wenn kein WP Stromzähler vorhanden ist.
 

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
287
Ich habe diese Konzept lediglich von einer Energieberatung aus Wiesbaden gelesen. Dabei konnte ich nichts über die Sperrung der WP lesen. Muss aber auch sagen, Ich bin da kein Experte. Was mir bekannt ist:
Bei WP Strom benötigst Du einen 2. Zähler. Dieser wird im Zählerkasten verbaut, kostet Gebühren und darf nicht angefasst werden. Zusätzlich erfolgt der Einbaum eines "Gängeltools" dieses heißt Rundsteuergerät. Damit kann der Netzbetreiber deine WP elektrisch sperren bis zu 2 Stunden danach müssen Aktivierungszeiten erfolgen von mindesten der gleichen Zeit. Der Einbau des RST erfolgt übrigens auf Deine Kosten. Der Einbau erfolgt in einen Bereich Deines Zählerkastens, der nur den Netzbetreiber zugänglich ist. Hast Du keinen solchen Bereich, darfst Du den auf Deine Kosten nachrüsten. Aus diesem Bereich erfolgt die Verbindung zur WP. Bitte sprich vorher mit Deinem Netzbetreiber, ansonsten wird er Dir erklären, was notwendig ist, damit er die Freigabe erteilt.
 

Mark83

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
30
Also der erste Heizungsbauer würde gerne Viessmann WP verbauen, allerdings nur wenn der Pufferspeicher in den Heizkreis der FBH eingebunden ist.
Ich will aber:
-Keine ERR, Pufferspeicher durch Weiche getrennt von Heizkreis, Pufferspeicher nur für die Friwa.
Laut Heizungsbauer können Sie so keine Garantie übernehmen. Was ich natürlich auch nicht mache.

Hat jemand die Studie vom Frauenhofer in welche zusammengefasst erläutert wird, das WP in Verbindung mit FBH mit Pufferspeicher ineffizient sind?

Nachtrag: Mein Energieberater wird das System ohne ERR nicht unterstützen. Sehr schade.

Sollte ich keinen Heizungsbauer und Energieberater finden der mir das so einbaut könnte ich alternativ:
-Pufferspeicher mit WP, Friwa ran, ERR mit Funk. Nach der Abnahme schmeiße ich die ERR raus (verkaufen bei Kleinanzeigen)
 
Zuletzt bearbeitet:

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
287
deine ursprüngliche Frage war doch:

Mir ist wichtig, dass ich insbesondere den Überschussstrom der PV nutzen kann für die Wärmepumpe. Die einen sagen einen Heizstab nutzen, die anderen sagen, nein das lohnt sich nicht und die Wärmepumpe kann auch nicht mit PV betrieben werden, da sie einen eigenen Stromzähler hat.
Doch genau das ist doch der Vorteil der Wärmepumpe, dass ich sie mit eigenem PV Strom betreiben kann.

Gibt es nicht eine Beratungsstelle welche einen hier neutral beraten kann? Jeder behauptet was anderes.

Wie würdet ihr die PV Anlage optimal in die neue Wärmepumpe integrieren?
Darauf habe ich geantwortet.
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Anlage
 

Mark83

Threadstarter
Mitglied seit
29.01.2018
Beiträge
30
deine ursprüngliche Frage war doch:



Darauf habe ich geantwortet.
Ich wünsche Dir viel Erfolg mit Deiner Anlage
Richtig, vielen Dank dafür.
Allerdings hat sich die letzten Tage bei mir ein Wandel vollzogen.
Mir ist bewusst dass es sinnvoller ist die WP direkt an den Heizkreis zu fahren und den Pufferspeicher nur für die Friwa zu nutzen und auf ERR zu verzichten.

Problem ist nur, einen Handwerker zu finden der das auch so sieht und einen Energieberater der seine Unterschrift drunter setzt.

Ich hatte vorhin ein sehr interessantes Gespräch mit einem Fachberater von Nibe. Es ging genau um das Thema ERR und Pufferspeicher bei FBH und Wärmepumpe.
Er war genau meiner Meinung, das in diesem Kontext der Pufferspeicher eher nicht an den Heizkreis soll, da der Estrich ein deutlich besserer Wärmespeicher ist als der Pufferspeicher. Er meinte auch dass die Vorhabe für ERR veraltet ist und aus Zeiten mit deutlich höheren VL Temp. stammt und in Schweden werden Wärmepumpen mit FBH ohne ERR verbaut und es funktioniert wunderbar.
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.632
Richtig, vielen Dank dafür.
Allerdings hat sich die letzten Tage bei mir ein Wandel vollzogen.
Mir ist bewusst dass es sinnvoller ist die WP direkt an den Heizkreis zu fahren und den Pufferspeicher nur für die Friwa zu nutzen und auf ERR zu verzichten.

Problem ist nur, einen Handwerker zu finden der das auch so sieht und einen Energieberater der seine Unterschrift drunter setzt.

Ich hatte vorhin ein sehr interessantes Gespräch mit einem Fachberater von Nibe. Es ging genau um das Thema ERR und Pufferspeicher bei FBH und Wärmepumpe.
Er war genau meiner Meinung, das in diesem Kontext der Pufferspeicher eher nicht an den Heizkreis soll, da der Estrich ein deutlich besserer Wärmespeicher ist als der Pufferspeicher. Er meinte auch dass die Vorhabe für ERR veraltet ist und aus Zeiten mit deutlich höheren VL Temp. stammt und in Schweden werden Wärmepumpen mit FBH ohne ERR verbaut und es funktioniert wunderbar.
Ja genau, und ein Pufferspeicher braucht man heute bei den modulierenden Wärmepumpeun mit einer Fußbodenheizung nicht mehr.
Die hat man früher bei den Wärmepumpen genommen weil die nicht modulieren konnten.
 

Gyn2018

Mitglied seit
03.03.2018
Beiträge
287
Ja genau, ein Pufferspeicher braucht man heute bei den modulierenden Wärmepumpeun mit einer Fußbodenheizung nicht mehr.
Die hat man früher bei den Wärmepumpen genommen die nicht modulieren konnten.
Das trifft auf die WP alleine zu. Die ursprüngliche Frage war aber doch anders.
Wenn der Threadstarter neue Erkenntnisse erlangt hat, ist das in Ordnung.
 
Zuletzt bearbeitet:
Thema:

Wie neue Heizungsanlage aufbauen mit Wärmepumpe

Wie neue Heizungsanlage aufbauen mit Wärmepumpe - Ähnliche Themen

  • Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage

    Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage: Hallo Ihr lieben Helfer in der Not, am letzten Tag in diesem Jahr beschäftige ich mich noch mit dem Angebot für eine neue Heizungsanlage von...
  • Neue Heizungsanlage für Altbau an der Ostsee

    Neue Heizungsanlage für Altbau an der Ostsee: Hallo zusammen, habe mir vor 2 Jahren einen Altbau, Bj. 1963, ca. 100qm an der Ostsee zugelegt. Zur Zeit heize ich mit Infrarotheizkörpern unter...
  • Neuer Speicher-Wassererwärmer für bestehende Heizungsanlage

    Neuer Speicher-Wassererwärmer für bestehende Heizungsanlage: Hallo Communitiy, nun möchte ich mich mit meinen Sorgen mal an euch richten, ich benötige dringend Hilfe. Aktuell sind die Viessmann...
  • Neue Heizungsanlage erforderlich?

    Neue Heizungsanlage erforderlich?: Ein freundliches Hallo in die Runde, der Wärmetauscher meiner GB112-24 ist nicht mehr dicht (Loch in der Rückwandecke zum Kondenssammler hin)...
  • Neue Heizungsanlage für einen 120 Jahre alten Altbau

    Neue Heizungsanlage für einen 120 Jahre alten Altbau: Moin, ich bin auf dem Heizungsgebiet absoluter Neuling und dankbar für jede Hilfe. Wir wollen in unserem Zweifamilienhaus die Heizungsanlage...
  • Ähnliche Themen

    • Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage

      Benötige Hilfe bei neuer Heizungsanlage: Hallo Ihr lieben Helfer in der Not, am letzten Tag in diesem Jahr beschäftige ich mich noch mit dem Angebot für eine neue Heizungsanlage von...
    • Neue Heizungsanlage für Altbau an der Ostsee

      Neue Heizungsanlage für Altbau an der Ostsee: Hallo zusammen, habe mir vor 2 Jahren einen Altbau, Bj. 1963, ca. 100qm an der Ostsee zugelegt. Zur Zeit heize ich mit Infrarotheizkörpern unter...
    • Neuer Speicher-Wassererwärmer für bestehende Heizungsanlage

      Neuer Speicher-Wassererwärmer für bestehende Heizungsanlage: Hallo Communitiy, nun möchte ich mich mit meinen Sorgen mal an euch richten, ich benötige dringend Hilfe. Aktuell sind die Viessmann...
    • Neue Heizungsanlage erforderlich?

      Neue Heizungsanlage erforderlich?: Ein freundliches Hallo in die Runde, der Wärmetauscher meiner GB112-24 ist nicht mehr dicht (Loch in der Rückwandecke zum Kondenssammler hin)...
    • Neue Heizungsanlage für einen 120 Jahre alten Altbau

      Neue Heizungsanlage für einen 120 Jahre alten Altbau: Moin, ich bin auf dem Heizungsgebiet absoluter Neuling und dankbar für jede Hilfe. Wir wollen in unserem Zweifamilienhaus die Heizungsanlage...
    Oben