Wie Heizkesseltür abdichten

Diskutiere Wie Heizkesseltür abdichten im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallo, Ich bin neu in diesem Forum und hoffe das ich auf meine Frage bzw zukünftigen Fragen hier eine Antwort erhalte. Unser Einfamilienhaus wird...

Altkessel

Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
2
Hallo,
Ich bin neu in diesem Forum und hoffe das ich auf meine Frage bzw zukünftigen Fragen hier eine Antwort erhalte.
Unser Einfamilienhaus wird über eine Gastherme geheizt.
Diese Therme speist im Winter einen 1000l Pufferbehälter der sonst wenn die Sonne lacht über eine Solaranlage aufgeheizt wird.
Zusätzlich haben wir einen 30 Jahre alten Gußkessel stehen der in der Übergangszeit den Puffer füttert.
Um diesen besagten Kessel geht es in meiner Frage. Im normalen Verbrennungsbetrieb gibt es keine Probleme. Es tritt kein Rauchgas
aus den Türen aus. Ich habe jetzt den Kessel etwas modernisiert und zwar wurde ein Gebläse installiert welches über eine Thermoelement
im Rauchrohr die Kesselwassertemperatur regelt. Verbrannt wird granulierte Steinkohle. Das ist die Ausgangssituation.
Wenn jetzt das Gebläse anläuft drückt es anfangs Rauchgas aus einer undichten Tür. Wie kann ich diese Tür abdichten.
Die Dichtfläche der Tür ist umlaufend 5mm breit. Man stelle sich einen Schuhkartondeckel vor. Der abgewinkelte umlaufende Rand ist 5mm dick.
Das ist die Dichtfläche. Hoch ist der Rand 25mm. Innen ist wiederum ein Deckel entgegengesetzt eingeschraubt der ca 3mm über der Dichtfläche steht
und umlaufend 5mm Luft zur Dichtfläche hat. Das heist dieser innere Deckel ist bei geschlossener Kesseltür nicht bündig mit der Fuge sondern steht
3mm im Kessel.
Ich suche ein Material welches ich in die umlaufende Fuge installieren oder kleben kann. Entweder direkt auf der Dichtfläche oder innen als Wulst
soll es die Tür abdichten. Dieses Material sowie der Kleber muß natürlich die Temperaturen im Verbrennungsraum aushalten aushalten.
Hat jemand eine Idee.
Danke
Erich
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Hallo,

Dafür gibt es entsprechende Dichtschnüre die mit Hitzebeständigem Klebstoff eingeklebt werden.


2 Fragen von mir:

Kennt der Kaminkehrer die umgebaute Anlage?
Ist der Zusatzkessel für Steinkohle zugelassen??
 

Altkessel

Threadstarter
Mitglied seit
16.08.2010
Beiträge
2
Hallo,
Danke für die rasche Nachricht.
Der Kessel steht 30 Jahre an der selben Stelle und war ursprünglich mal für Brikett und Koks gedacht.
Bis zum vergangenen Jahr habe ich mit Holz geheizt. Da das aber drei Jahre lagern muß bis es trocken genug ist
und die Preise auch stark gestiegen sind habe ich mich für Steinkohle interessiert und einen Lieferanten gefunden.
Er wird im Frühjahr und im Herbst gelegentlich genutzt wenn die Sonnenkraft nicht ganz reicht
es aber meiner Meinung nach unrentabel ist die Gastherme zu starten.
Deine Frage habe ich schon richtig verstanden Zulassung Erlaubnis usw. In unserer "Bananenrepublik" braucht man für alles einen Stempel.
Ich habe mir eingehend Zeichnungen von heutigen ""vergleichbaren"" Gußkesseln angesehen und auch mit Lieferanten gesprochen.
Vom Aufbau und der Konstruktion hat sich ""kaum"" etwas geändert. Kann auch nicht sonst lassen sich die Glieder nicht herstellen.
Am Rauchgasaustritt gibt es Modifizierungen. Das ist wahr.
Mit dem Gebläse verbrennt die Steinkohle so, daß der Ascheanteil sehr gering ist und die Aschefarbe weiß ist.
Wo bekommt man diese Schnüre, wie heißen sie fachlich richtig und wie heißt der Kleber.

Danke Erich
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.501
Diese Dichtschnüre gibts überall wo es Ofenzubehör gibt. Mittlerweilen auch im gut sortieren Baumarkt.
 
Thema:

Wie Heizkesseltür abdichten

Wie Heizkesseltür abdichten - Ähnliche Themen

  • Abdichten von Heizungsrohr zu Wand

    Abdichten von Heizungsrohr zu Wand: Hi! Wie dichte ich am besten den Anschluss von Ofenrohr (Ölheizung) zu Wandanschluss/Kamin ab? Ich habe gelesen, dass es ein spezielles Silikon...
  • Duramar Schmutzfilter abdichten

    Duramar Schmutzfilter abdichten: Hallo zusammen, ich habe eine Frage zum Abdichten eines Duramar-Schmutzfilters. Ich habe festgestellt das, wenn die Heizung über Nacht aus ist...
  • Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?

    Kesseltür/ BV-Deckel hat Loch durch Korrosion - abdichten?/neu?/neuerBrenner?/neue Heizung?: Hallo Zusammen! (Entschuldigung für meinen "Roman") Wir haben hier ein Mehrfamilienhaus von `62 mit einem (wie früher üblich) überdimensionierten...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben