Welches System bloß??? Bitte helt mir

Diskutiere Welches System bloß??? Bitte helt mir im Solartechnik / Photovoltaik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo, ich habe mich durch so einige Seiten im Internet durchgelesen, und auch einige Foren... Nur ich bin LEIHE!!!!! ;( Es geht um folgendes...

FLASHgordon

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2012
Beiträge
4
Hallo, ich habe mich durch so einige Seiten im Internet durchgelesen, und auch einige Foren... Nur ich bin LEIHE!!!!! ;(

Es geht um folgendes...

Ich will ein altes Bauernhaus kaufen (ca. 100 Jahre alt... Außenwände sind alle 35-40 cm stark. Wohnfläche vom EG und 1 OG sind zusammen ca. 120- 140 qm. Ich habe über eine Solaranlage und auch eine Raumbe- und entlüftungsanlage nachgedacht, da ich in dem Haus eh ALLES machen muss, Fußbodenheizung/Heizungsaggregat/Fenster/Türen/ alle Wände spachteln und streichen lassen... Und damit ich nicht bald ein Schimmelproblem aufgrund von falschem lüften oder ähnliches habe, dachte ich dass das Lüftungssystem vielleicht gut ist... Und wenn man nun einmal Geld in die Hand nimmt (Darlehn) sollte dann auch alles wirklich so sein, dass man nicht später sagt : "HÄTTE ICH MAL!!!!"

Kann mir also einer ein solides System sagen, welches unter Umständen gewisse Komponenten beinhaltet. (Z.B. Solar)
Oder ein gutes belüftungssystem.

Da ich die FBH selbst verlegen will, ergibt es ja Sinn unter den Fleiseßtrich gleich die Lüftungsrohre zu verlegen... :thumbup:

Ach so für die Elektriker unter uns, kann ich nicht gleich die ELT Leitungen auch mit unter den Eßtrich schmeißen? ?(

Ich danke vielmals!!!!
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Das mit der Rohnraumbelüftung stell erst mal ziemlich weit hinten in der to do Liste an.


Als erstes bräuchtest du ein Samierungskonzept.

Hier ist ein Energieberater behilflich, der die Dämmmaße usw berechnet und vorgibt.

Wenn das alles abgeschlossen ist, steht ein neuer Energiebedarf fest ( der na niedriger ist als bisher) .

Aufgrund dieser neuen Daten kann man dann ein neues Heizsystem planen. Inwieweit hier Solar zum tragen kommt, hängt auch etwas vom Gesamttrinkwasserverbrauch ab.

Die Lüftungsrohre kannst du in jedem Fall verlegen. Allerdings ..... unter /im Estrich seh ich schwarz.
Damit diese Lüfterei überhaupt was bringt, bräuchtest du schon einen 2-3 fachen Luftwechsel/h.
Das wären dann 700 - 1000 m³/h.
Die Leitungen wären auf diese Luftmenge auszulegen. Darauf wär zu achten , daß die Luftgeschwindigkeit nicht über 5 m/s steigt, weils sonst pfeifen kann bzw Strömungsgeräusche auftreten.

Was verstehst du unter ELT Leitung?
 

FLASHgordon

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2012
Beiträge
4
Ok danke erstmal.

Also meinst du zuerst Dämmen, dann Heizung?

Ein " Feuchtigkeitsfachmann"für Wände und der Heizungsmensch haben mir beide von einer Dämmung abgeraten, da die dicken Wände, wenn sie trocken sind eine sehr hohe Dämmwirkung haben...

Was echt so viel luftdurchsatz? >700 m3 aber da ist doch ein "ziehen" garantiert, würd ich mal behaupten... Wenn es im Boden nicht geht, habe ich doch dann voll die fetten Rohre an der Decke langlaufen oder wie?

Berechnet der Energieberater den Bedarf im Vorfeld aus? :whistling:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Also meinst du zuerst Dämmen, dann Heizung?
Selbstverständlich - anders macht gar keinen Sinn.

Ein " Feuchtigkeitsfachmann"für Wände und der Heizungsmensch haben mir beide von einer Dämmung abgeraten
Die Herren bezahlen künftig deine Heizkosten? ;)

Auch aus persönlicher Erfahrung kann ich nur dringenst zur Dämmung raten. Unser Haus hatte vorher einen Energiebedarf von 200- 250 KWH /m² - heute sind es knapp unter 70.

Lüftungsgeräte die nur 300m³ bringen, sind fur wenige Neubauten geeignet( selbst da gibt es Probleme die Feuchte abzuführen) - keinesfalls aber für einen Altbau wie du ihn hast.

Ein (seriöser) Enegieberater berechnet das gesamte Dämmkonzept. Also Außenisolierung, Dachdämmung, Art der Fenster und sagt dir anschließend , welche Leistung die Heizung haben muss.
All das bekommst du schriftlich, damit du abgesichert bist, falls doch mal Schäden auftreten.


Wie gesagt ist Lüftung ein eigenes Thema.
Man kann auch "quer durchs Haus" lüften.
Also 1-2 Zuluftauslässe und in den feuchtegefährdeten Räumen ( Bad, Küche , Schlafräume) nur Abluft.
 

FLASHgordon

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2012
Beiträge
4
Was kostet denn so ein Energieberater ?

Ach so auf die Frage von vorhin, mit ELT Leitungen meine ich die Stromkabel für die neuen Steckdosen und so...
Dann Spar ich mir die Fräsungen in der Wand... :thumbsup:
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Natürlich kannst du die Leitungen über Boden verziehen.

Das ist sogar üblich, weil man sich so jede Menge Arbeitsstunden spart.

Einzige Vorraussetzung. Das Kabel muss mit Schutzrohr "FBY" oder höherwertiger geschützt sein.

Der Energieberater macht seine Arbeit ganz sicher nicht kostenlos.

Wir haben 400€ dafür bezahlt. Das war aber aus persönlichen Gründen ein Sonderpreis.
Selbst für 2000€ ist dieses Geld sehr gut angelegt.

Wichtig ist, daß dies ein "richtiger " Energieberater ist. Leider ist dies kein geschützter Begriff und jeder Friseur der einen Heizkörper abdrehen kann, dürfte sich so nennen.

"Richtige" Energieberater haben Ahnung von Bauphysik und Heizanlagen.
Meist kommen sie aus dem Bereich Ingeneurwesen Energie und Gebäudetechnik. Sehr vereinzelt auch Architekten ( die allermeisten Architekten haben davon jedoch keinen blassen Dunst) - sowie auch Kaminkehrer.

Das wär in meinen Augen der erste Anlaufpunkt.
Wichtig: Der Energieberater muß eine Betriebshaftpflichtversicherung für Planungsschäden nachweisen können ( alle Scharlatane haben das schon mal nicht)
 

FLASHgordon

Threadstarter
Mitglied seit
30.09.2012
Beiträge
4
Tja da werd ich wohl morgen mal so einem guten Mann Ausschau halten und mich mal beraten lassen...
Für diese Infos auf jeden fall schonmal danke.

Zur ursprünglichen frage,sollte ich ein System mit Solar wollen, welches wäre denn da von der Preis Leistung her gut. Kann man dass sagen obwohl ich nun nicht die genaue Heizleistung weiß?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.769
Bei Solar stellt sich die Frage:
Amortisiert sich die Anlage jemals bei dem vorhandenen Wasserverbrauch? Pi x Daumen kann man sagen , daß alles unter 150 m³ p.a. genau zu berechnen wär.

Bei solarer Heizungsunterstützung wär zu prüfen, ob das Heizsystem (Bodenheizung.....) überhaupt für diese Beheizung interessant ist. Man braucht hier einen entsprechend großen Puffer. Falls hier ein Pelletkessel oder Wärmepumpe angedacht ist, wär das eine Überlegung wert, weil hier so und so ein Puffer notwendig ist.
 
Thema:

Welches System bloß??? Bitte helt mir

Welches System bloß??? Bitte helt mir - Ähnliche Themen

  • Welches ist der richtige Heizkörper

    Welches ist der richtige Heizkörper: Hallo user, habe folgendes Anliegen und zwar habe ich einen Raum von 19 qm² mit einer Schräge und einem Fenster von 1,30m x 1,40m. Vorher war...
  • Welches Heizungssystem für Gartenhaus?

    Welches Heizungssystem für Gartenhaus?: HaliHalo liebe Community, bin mir sicher einige von euch können mir einige Zusatzinfos geben in Sachen Gartenhaus Heizung? Wir haben uns vor...
  • Welches Heizsystem?

    Welches Heizsystem?: Hallo miteinander, ich habe mich gerade hier angemeldet, in der Hoffnung, dass mir hier jemand vielleicht einen Tipp geben kann. Mein Mann und...
  • Welches Heizsystem für Garage mit Ferienwohnung. Wärmepumpe

    Welches Heizsystem für Garage mit Ferienwohnung. Wärmepumpe: Hallo, habe vor kurzem ein Haus mit Garage übernommen. Es handelt sich um ein altes Fachwerkhaus mit einem alten Ölkessel, der auch ausgetauscht...
  • Welches Solare Heizungssystem?

    Welches Solare Heizungssystem?: Moin! Wir haben beschlossen ein Haus zu bauen und nun stellt sich die Frage welches Heizungssystem wir einbauen sollen. Wahrscheinlich soll es...
  • Ähnliche Themen

    • Welches ist der richtige Heizkörper

      Welches ist der richtige Heizkörper: Hallo user, habe folgendes Anliegen und zwar habe ich einen Raum von 19 qm² mit einer Schräge und einem Fenster von 1,30m x 1,40m. Vorher war...
    • Welches Heizungssystem für Gartenhaus?

      Welches Heizungssystem für Gartenhaus?: HaliHalo liebe Community, bin mir sicher einige von euch können mir einige Zusatzinfos geben in Sachen Gartenhaus Heizung? Wir haben uns vor...
    • Welches Heizsystem?

      Welches Heizsystem?: Hallo miteinander, ich habe mich gerade hier angemeldet, in der Hoffnung, dass mir hier jemand vielleicht einen Tipp geben kann. Mein Mann und...
    • Welches Heizsystem für Garage mit Ferienwohnung. Wärmepumpe

      Welches Heizsystem für Garage mit Ferienwohnung. Wärmepumpe: Hallo, habe vor kurzem ein Haus mit Garage übernommen. Es handelt sich um ein altes Fachwerkhaus mit einem alten Ölkessel, der auch ausgetauscht...
    • Welches Solare Heizungssystem?

      Welches Solare Heizungssystem?: Moin! Wir haben beschlossen ein Haus zu bauen und nun stellt sich die Frage welches Heizungssystem wir einbauen sollen. Wahrscheinlich soll es...

    Werbepartner

    Oben