Welche Zirkulationspumpe?

Diskutiere Welche Zirkulationspumpe? im Buderus Forum im Bereich Buderus; Hallo, ich habe gleich noch eine Frage zu unserer Heizung. Wir haben festgestellt, dass es an manchen Wasserstellen teilweise zwischen 1 und 2...
#1

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hallo,

ich habe gleich noch eine Frage zu unserer Heizung.
Wir haben festgestellt, dass es an manchen Wasserstellen teilweise zwischen 1 und 2 Minuten dauert, bis mal Warmwasser ankommt. Auf Nachfrage teilte man uns mit, dass unsere Heizung (Logamax GB152) keine Zirkulationspumpe hat, die Leitungen dafür aber installiert wurden, so dass man jederzeit eine Pumpe nachrüsten könne.
Dies möchten wir nun tun, ich habe bereits erfahren, dass man eine thermostatgesteuerte Pumpe nehmen soll, um Strom zu sparen. Im Internet hab ich auch sogenannte Niedrigenergie-Pumpen gesehen.

Unser Heizungsbauer hat uns gesagt, er würde und eine Pumpe für ca. 120 Euro einbauen (hat aber nicht dazugesagt, was für eine das ist, ich nehme mal an was ganz einfaches ohne Thermostatsteuerung).
Da mir jemand sagte, dass man beim Betrieb einer Umwälzpumpe mit ca. 80-90 Euro zusätzlichen Stromkosten pro Jahr rechnen könnte, würde ich natürlich auch gerne etwas mehr ausgeben für eine Pumpe, die den Mehrpreis über die Stromersparnis wieder reinholt.

Kann mir jemand eine passende Pumpe für unseren Heizungstyp empfehlen oder Tips geben, worauf ich bei der Auswahl achten sollte?

Danke und Gruß
Jens
 
#2
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Hallo Jens.
Für Warmwasserzirkulationspumpen gibt es keinen Zuschuß - nur für Heizungspumpen!.

Eine sehr "sparsame" Pumpe ist die Laing Ecocirc E1®.
Dessen Pumpenkopf kann auf vorhandene Vortexpumpen montiert werden....
 
#4
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Richtig- das ist die Pumpe die du in der Zirkulatonsleitung nachrüsten müsstest.
Zirkulationspumpen sind immer extern.
 
#5

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Vom Installateur vorgeschlagene Pumpe akzeptabel?

Hallo Hausdoc,

ich habe nachgefragt, welche Pumpe unser Installateur einzubauen gedenkt. Er hat eine "Wilo Z15" geplant. Wenn ich danach google, finde ich keine Beschreibung dazu, die mir sagt, ob dies nun eine thermostatgesteuerte ist oder ob die halbwegs sparsam ist, was den Stromverbrauch angeht. Auf welche Kennzahlen muss ich schauen?

Viele Grüße
Jens
 
#6
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Laß dann lieber eine Wilo Z20 oderVortex einbauen.
Die Wilo Z 15 ist eine Katastrophe...
 
#7

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hi Hausdoch, vielen Dank für deine schnelle Antwort!

Habe gerade nochmal gegoogelt und gefunden, dass die Dinger (Wilo Z15) früher wohl oft Wasserschäden verursacht haben, daber das "neue Modell" da sicherer wäre.

Was ist denn der Unterschied von der 20er zur 15er, ist die effizienter? Und ist die thermostat- und zeitgesteuert?

Diese Wasserschaden-Problematik bei den Pumpen hat mich etwas besorgt... wir haben unsere Gasheizung oben auf dem Spitzboden, wenn da längere Zeit was unbemerkt rumtropft, geht mir das alles in die Dämmung... wie kann man da vorsorgen, gibt's sowas wie Wannen zum drunterstellen, wo man dann irgendeinen Feuchtigkeitsmelder mit Alarm reinhängen kann oder so? Der Warmwasser-Behälter steht in einer Wanne mit Ablauf, aber die Pumpe hängt ja wahrscheinlich an der Gastherme selber, oder?

Gruß
Jens
 
#8
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Die Z20 ist weder temperatur noch zeitgesteuert. Es gibt aber eine Aufsatzschaltuhr.
Die Z 20 ist einfach nur robust.

Auch die neue Z 15 ist eine Katastrophe, weswegen sie bei uns in der Firma konsequent gemieden wird.
 
#9

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Vielen Dank, Hausdoc!

Ich muss dann jetzt noch einmal nachfragen, ob ich das so richtig verstanden habe:

Wenn ich eine "Energiespar-Pumpe" wie die Laing Ecocirc nehme, steht da immer was von "Austauschmotor für Vortex, Wilo etc.".
Heißt das dann, ich muss mir zunächst eine "normale" Vortex-Umwälzpumpe einbauen lassen, und tausche deren Motor dann gegen die Laing o.ä. aus? Oder kann ich an eine Anlage, an die sonst eine Vortex oder Wilo passen würde, direkt die Laing dranbauen (lassen)?

Ich möchte auf jeden Fall eine thermostatgesteuerte Pumpe haben, um Strom zu sparen...
 
#10

Daniels89

Dabei seit
12.07.2009
Beiträge
146
Zustimmungen
1
Du kanst dir auch dir normale Wilo Pumpe einbauen und einen normalen Thermostat, also einen Anlegethermostat, wo du den Öffner anklemmst, d.h. der Thermostat öffnet den Leiter zur Pumpe hin mit steigender Temperatur! du kannst dan z.B. 60 Grad einstellen und wenn die Zirkluation mit 60 Grad zurück kommt, schaltet die Pumpe aus (also der Kontakt ist geöffnet) Die Zeitschaltuhr läuft dann über die Heizungsregelung oder über eine Zeitschaltuhr, die du in die Streckdose steckst.


Edit: Wegen der besseren Lesbarkeit Tippfehler korrigiert.
 
#11

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hallo,

danke für den Tip, allerdings bin ich da totaler Laie und möchte da selber nicht dran rumbasteln... daher wäre mir eine "Standardlösung" mit 'ner vernünftig effizienten (stromsparenden) Pumpe, die ab Werk thermostat- und zeitgesteuert ist, lieber (Zeitsteuerung über externe Zeitschaltuhr wäre auch noch o.k.)

Gruß
Jens
 
#12
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Da kommt dann doch nur die Wilo Star Z15 in Frage .
Dies ist die Einzige am Markt die deinen Wünschen entspricht.

 
#13

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hallo Hausdoc,

was wäre denn, wenn ich die Laing, die du weiter oben genannt hast, nehme? Ist die thermostatgesteuert? Und muss ich dann trotzdem eine Vortex oder Wilo "drunterbauen", weil die Laing nur ein Austauschmotor für diese Fabrikate ist? Das ist das, was ich nicht verstehe, könnte ich auch meinem Heizungsbauer sagen "Bau mir direkt die Laing ein?"

Welche Probleme sind denn bei der "neuen", also aktuellen Wilo Z15 bekannt, kommen da immer noch Undichtigkeiten vor?

Gruß
Jens
 
#14
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Nein- die Laing ist eine vollwertige Pumpe - deren Pumpenkopf passt nur zufällierweise auf Grundkörper anderer Fabrikate.
Aber hör dir doch auch einen Tipp deinen Heizungsbauers an....... ;)
 
#15

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Hallo Hausdoc,

wieder mal danke für die Antwort - ich glaube jetzt hab ich es allmählich verstanden :)
Ich schlage meinem Heizungsbauer dann vor, die Laing einzubauen und schau mal, was er sagt.

Auf seine Tipps hören... naja, ich bin bislang nicht wirklich zu der Überzeugung gekommen, dass er sich viel Gedanken darüber macht, was er einbaut - war von Anfang an alles immer 0815-Standard (o.k., wir haben schlüsselfertig über einen GU gebaut, da kann man auch nichts anderes erwarten beim Budget...). Und da ich über die Wilo noch nicht viel gutes gelesen habe, bin ich da etwas skeptisch.

Gruß
Jens
 
#16
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Dabei seit
25.12.2008
Beiträge
23.043
Zustimmungen
558
Logisch daß der Handwerker bei einem Bauträger billigstes Material verbaut.

Laß dir hier mal ein Angebot eines Handwerkers zeigen... da ist absolut nix mehr verdient.
Das macht man nur noch damit die Leute Arbeit haben..
 
#17

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Das ist mir schon klar, da mache ich dem Handwerker auch keine Vorwürfe.
Aber da das mit der Pumpe jetzt extra, also direkt auf meinen Auftrag hin läuft, möchte ich halt was vernünftiges und nicht das billige 0815 "verbau-ich-immer-weil-günstig"-Modell haben, zahle dafür dann gerne auch ein paar Euro mehr.
 
#18

Jens

Dabei seit
27.10.2009
Beiträge
14
Zustimmungen
0
Laing mit Thermostat und Zeitschaltuhr

Hallo Hausdoc,

weiter oben hattest du gesagt, die Wilo Z 15 sei die einzige Pumpe, die meinen Wünschen entspricht. Ich hatte das auf meine Äußerung bezogen, dass ich eine thermostat- und zeitgesteuerte Pumpe haben möchte.
Die von dir vorher erwähnte Laing Ecocirc gibt es auch mit Thermostat und Zeitschaltuhr ("Laing ecocirc E1-11/000 RU Servicemotor hocheffiziente Zirkulationsp. mit Thermostat u. Uhr 1400088"", das wäre doch dann eine gute Alternative, oder? Oder hattest du mit "die deinen Wünschen entspricht" noch etwas anderes gemeint?

Viele Grüße
Jens
 
Thema:

Welche Zirkulationspumpe?

Welche Zirkulationspumpe? - Ähnliche Themen

  • Austausch einer Gas-Kombitherme: Welchen Hersteller/Modell könnt ihr empfehlen?

    Austausch einer Gas-Kombitherme: Welchen Hersteller/Modell könnt ihr empfehlen?: Hallo Forum, wir möchten unsere 2005 verbaute Wolf CGB 20 und den zugehörigen ACV Smart 130 Warmwasser-Speicher gegen etwas "moderneres"...
  • Frage zum Neubau und Entscheidung welche Anlage zum x mal

    Frage zum Neubau und Entscheidung welche Anlage zum x mal: Hallo liebe Foren-Freunde, ich bin neu im Forum, habe aber schon viele Artikel gelesen als Gast. Wir wollen einen Bungalow Bauen so zwischen 100...
  • Hochdruckreiniger - welches Modell?

    Hochdruckreiniger - welches Modell?: Ich brauche recht dringend einen Hochdruckreiniger und würde diesen gern online bestellen. Das ist einfacher ohne Auto derzeit. Was für einen...
  • welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?

    welchen neuen ÖL- Brennwertkessel Brötje BOB , Buderus GB 125 oder Viessmann ?: Hallo liebes Forum, ich bräuchte mal einen neue ÖL- Zentraheizung ohne Warmwasseraufbereitung in einem 3 Familienhaus mit 320m2 Wohnflläche und...
  • ecoTEC exclusive VC 156/5-7 welcher Raumtemperaturfühler und wie Zirkulationspumpe anschließen

    ecoTEC exclusive VC 156/5-7 welcher Raumtemperaturfühler und wie Zirkulationspumpe anschließen: Schönen guten Tag, bin neu hier im Forum und habe direkt mal zwei Fragen. Habe vor kurzem ein Haus aus den 70er Jahren gekauft und die alte...
  • Ähnliche Themen

    Oben