Welche Codierungen muss ich an einer Trimatik MC/B für Warmwasser einstellen?

Diskutiere Welche Codierungen muss ich an einer Trimatik MC/B für Warmwasser einstellen? im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Vorgeschichte: Ich habe seit ein paar Tagen einen Solarboiler (500l, 2 Wärmetauscher) statt meines bisherigen Boilers (300l, 1 Wärmetauscher) im...

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Vorgeschichte:
Ich habe seit ein paar Tagen einen Solarboiler (500l, 2 Wärmetauscher) statt meines bisherigen Boilers (300l, 1 Wärmetauscher) im Einsatz. Beim alten Boiler hat es genügt, 1x/Tag Warmwasser aufzuheizen. Beim neuen Boiler ist das durch die Heizung beheizte Volumen (oberer Wärmetauscher) geringer als beim alten Boiler > Warmwassermenge reicht bei 1x/Tag Aufheizen nicht aus (50°C).

Ich möchte nun die Trinkwassererwärmung jederzeit (evtl. ausgenommen Nacht) bei Bedarf haben (die Warmwassertemperatur möchte ich nicht erhöhen).

Fragen:
  1. Welche Codierungen muss ich dafür in der Steuerung einstellen? Derzeit habe ich 12:00 (Trinkwassererwärmung erfolgt entsprechend der eingestellten Zeitprogramme) und 15:01 (Mit Trinkwasser-Vorrangschaltung) eingestellt.
  2. Genügt es (bei den derzeit eingestellten Codierungen), das Zeitprogramm für das Trinkwasser entsprechend auszuweiten?
Vielen Dank!
Grüße,
gromit
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Die Trinkwassererwärming begrenzt man nicht in der Zeit. Lt Trinkwasserverordnung ist das auch gar nicht zulässig.


EInzige für mich denkbarer Grund: An der Heizung tut ein alter RE Brenner Dienst - der Nachts Lärm wie ein Düsenjäger machen würde.
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Hallo Hausdoc!

Danke für die rasche Antwort!

Ich habe schon bemerkt, dass du der allwissende gute Geist in diesem Forum bist :thumbup:
Leider hilft mir dein Statement nicht weiter (es verwundert mich nur, warum eine Heizungssteuerung etwas zulässt, was verboten ist - oder war das zum Zeitpunkt der Herstellung noch anders).

Grüße,
gromit

P.S.: Der Grund für die Begrenzung ist in meinem Fall eine eher lange Leitung zwischen Kessel und Boiler (ca 15m), die nicht besonders toll isoliert ist und durch einen ungeheizten Keller läuft. D.h. bei jedem Boilerladevorgang ist die Energie in der Leitung 'verloren' (die Leitung wird allerdings demnächst besser isoliert werden). Außerdem gibt es während der Trinkwassererwärmung keine Heizung (ist zumindest bei mir so eingestellt > wenn beides gleichzeitig ginge, wäre das natürlich schön).
P.P.S: Kessel ist ein 11kW Rexola biferral RN (von dem hört man praktisch nix).
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Dann isolier die Leitung! Wo ist hier das Problem?
Selbst in Baumärkten haben die von dem Zeug so viel, daß sie es sogar verkaufen.... ;)


PS: An der MC/B ist der 2. Uhrenkanal die Warmwasserbereitung.
Da kann es im Sommer schon Sinn machen, die Zeit vormittags zu begrenzen - damit man möglichst viel Solarertrag hat ( andernfalls würde die Regelung ständig, bzw ab 6:00 die obere Speicherhälfte aufwärmen - und 2 Stunden später käm die Sonne....
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Stimmen die Codierungen 12:00 und 15:01?
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Geht doch! ;)

Schaltet sich jetzt nach jedem (normalen) Duschvorgang die Warmwasserbereitung ein (oder gibt es da so etwas wie eine Schalthysterese)?

Grüße,
gromit
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Die Heizung hat heute Morgen die Antwort geliefert:

Nach einem Duschvorgang schaltet sich die Warmwasserbereitung bereits wieder ein X(

Das ist natürlich äußerst unpraktisch, wenn es draußen -22°C hat und die Heizung heizen sollte.

Frage:
Kann die Heizung während der Warmwasserbereitung weiterlaufen und wenn ja, was muss ich dazu einstellen?

Vielen Dank!
gromit
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Die 15 Minuten Heizunterbrechung darf das gebäude gar nicht mitbekommen.

Wie hoch ist denn der Kesselthermostat aufgedreht?
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Der Drehknopf für die max. Kesselwassertemperatur steht auf 75°C (über die Codierung ist die Kesseltemperatur auf 85°C begrenzt).

Grüße,
gromit
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
passt...

ggf könntest du die Codieradresse 13:01 auf 13:00 umstellen.
So gibts den Pumpennachlauf bei der Speicherladung nicht - also um 5 Minuten eher Heizbetrieb.

Im Sommer kann es da aber passoeren, daß der STB auslöst. Wär auf jeden Fall zu probieren.
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Gibt es trotzdem eine Möglichkeit, die Heizung - oder zumindest die Pumpen - weiterlaufen zu lassen?

Geht das über die Codierung 15:01 bzw. 15:00?

Vielen Dank!
gromit

P.S.: Wenn 4 Personen nacheinander duschen, dann läuft die Heizung u.U. eine Stunde nicht (mit den Nachlaufzeiten zwischen den einzelnen Heizzyklen). Ich habe ein Haus in Leichtbauweise (Riegelkonstruktion) und damit im Haus relativ wenig Speichermasse. Außerdem haben mir Marder meine Außenisolierung punktuell zerstört (reparieren geht leider nur mit enormen Aufwand, da hinterlüftete Fassade) und es kommt an diesen Stellen Außenluft an die Heizungsrohre, d.h. es ist essenziell, dass das Heizmedium bei Temperaturen unter -10°C zumindest in Bewegung bleibt. Heute Nacht ist mir ein Heizkreis eingefroren :( . Wie ich den bei den Außentemperaturen wieder flott bekomme ist mir noch schleierhaft ?(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.439
Kann man schon.
Aber unter ca 35 KW Kesselleistung macht das absolut keinen Sinn.
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Wenn es hilft, die Heizung vor dem Einfrieren zu bewahren macht das durchaus Sinn ...

Grüße,
gromit

P.S.: der eine Heizkreis ist noch immer eingefroren :(
 

gromit

Threadstarter
Mitglied seit
08.02.2012
Beiträge
22
Der eingefrorene Heizkreis läuft wieder :D und ich habe jetzt wieder Zeit mich mit dem ursprünglichen Problem zu beschäftigen:

Habe die Codierung von 15:01 auf 15:00 geändert > Heizkreispumpen laufen auch während der Warmwasserbreitung :)

Bei der derzeitigen Pumpenleistung (habe Wilo Stratos Pico im Einsatz) wird zwar während der Warmwasserbereitung nicht aktiv geheizt, aber es ist schon eine Verbesserung, wenn das Heizmedium in Bewegung bleibt. Wenn ich die Leistung der primären Heizungspumpe etwas erhöhe (habe einen Wärmetauscher nach dem Kessel) scheint aber während der Warmwasserbereitung auch etwas Energie in den Heizkreis zu gehen. Werde mich in den nächsten Tagen etwas eingehender damit befassen.

Grüße,
gromit
 
Thema:

Welche Codierungen muss ich an einer Trimatik MC/B für Warmwasser einstellen?

Welche Codierungen muss ich an einer Trimatik MC/B für Warmwasser einstellen? - Ähnliche Themen

  • welcher ventiladapter

    welcher ventiladapter: Hey, kann mir einer sagen was für einen Ventiladapter ich da drauf schrauben kann um einen elektronischen Stellantrieb mit VA80 Anschluß...
  • Welcher Regler ist das geringere Übel?

    Welcher Regler ist das geringere Übel?: Hallo, ich habe eine Vaillant Aurocompact VSC 206/4-5 Gasheizung (ohne Solar- und sonstige Zusatzkomponenten), die 2016 eingebaut wurde und bei...
  • Welche Einstellungen für FBH und (1) Heizkörper?

    Welche Einstellungen für FBH und (1) Heizkörper?: Hallo zusammen, ich habe schon versucht hier Antworten zu finden, aber es herrscht leichte Überforderung bei mir. Heizung ist so gar nicht mein...
  • Welche Abgasklappe für Vaillant Atmo TCE Classic (ca. 12 Jahre alt)

    Welche Abgasklappe für Vaillant Atmo TCE Classic (ca. 12 Jahre alt): Hallo Habe eine Frage und zwar ist in dieser Therme eine VGMK 2TE mit Stellantrieb FR3 eingebaut. Diese öffnet nur mehr die Klappe automatisch...
  • Welches LAN-Modul für Cerapur -5?

    Welches LAN-Modul für Cerapur -5?: Hallo, ich bekomme eine Cerapur ZSB 14-5 mit CW400 eingebaut. Welches Modul benötige für den Anschluss ans Internet? MB LANi oder MB LAN2? Wird...
  • Ähnliche Themen

    • welcher ventiladapter

      welcher ventiladapter: Hey, kann mir einer sagen was für einen Ventiladapter ich da drauf schrauben kann um einen elektronischen Stellantrieb mit VA80 Anschluß...
    • Welcher Regler ist das geringere Übel?

      Welcher Regler ist das geringere Übel?: Hallo, ich habe eine Vaillant Aurocompact VSC 206/4-5 Gasheizung (ohne Solar- und sonstige Zusatzkomponenten), die 2016 eingebaut wurde und bei...
    • Welche Einstellungen für FBH und (1) Heizkörper?

      Welche Einstellungen für FBH und (1) Heizkörper?: Hallo zusammen, ich habe schon versucht hier Antworten zu finden, aber es herrscht leichte Überforderung bei mir. Heizung ist so gar nicht mein...
    • Welche Abgasklappe für Vaillant Atmo TCE Classic (ca. 12 Jahre alt)

      Welche Abgasklappe für Vaillant Atmo TCE Classic (ca. 12 Jahre alt): Hallo Habe eine Frage und zwar ist in dieser Therme eine VGMK 2TE mit Stellantrieb FR3 eingebaut. Diese öffnet nur mehr die Klappe automatisch...
    • Welches LAN-Modul für Cerapur -5?

      Welches LAN-Modul für Cerapur -5?: Hallo, ich bekomme eine Cerapur ZSB 14-5 mit CW400 eingebaut. Welches Modul benötige für den Anschluss ans Internet? MB LANi oder MB LAN2? Wird...

    Werbepartner

    Oben