Weishaupt WL10A-H Ersatz?

Diskutiere Weishaupt WL10A-H Ersatz? im Weishaupt Forum im Bereich Heizungshersteller; schuldigt die späte Antwort.... hier ein Foto der Trimatik:

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
schuldigt die späte Antwort....
hier ein Foto der Trimatik:
WhatsApp Image 2020-02-03 at 20.30.32.jpeg
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Mach mal ein Bild mit aufgeklapptem Deckel, so dass man auch die anderen Einstellungen sieht.
Haste ne Fachmann-Bedienungsanleitung?
PS: Wahlschalter IMMER auf das zweite von links einstellen: Sonne/Schneeflocke !
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Guten Morgen,

Die Anleitungen sind alle vorhanden.
Weshalb sollte der Wahlschalter immer auf Sonne/Schneeflocke stehen? Im Sommer wird dieser auf "nur Trinkwasser" gestellt, im Winter bisher auf Sonne/Reduzierter Betrieb...
Anbei noch ein paar Fotos der Sterung und ihrer Einstellung:
WhatsApp Image 2020-02-09 at 08.54.05.jpg
WhatsApp Image 2020-02-09 at 08.53.43.jpeg
WhatsApp Image 2020-02-09 at 08.53.47.jpeg


Eine weitere Frage habe ich auch nich:
Hinter dem Kessel ist in der Heizleitung zwischen Vor und Rücklauf eine Armatur verbaut. Vermutlich ein Druckminderer/Regler?
WhatsApp Image 2020-02-09 at 08.53.53.jpeg


Windige Grüße,
Holger
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Nachtabschaltung? Warum?
Sonne/Schneeflocke ist

a) die vom Werk vorgesehene Regel-Betriebsweise, so ist das in der Beschreibung auch ausgewiesen, extra dick eingerahmt
b) Abschaltbetrieb NUR oberhalb 3 Grad Außentemperatur, darunter automatisch abge-senkter Betrieb
c) sparsamer, vor allem im Bestands-Bau
d) da fällt mir jetzt grad nichts ein, außer "grundsätzlich"
e) sinnvoll, da in der Übergangszeit dem Gebäude nachts nicht unnötig Wärme zugeführt wird mit vielen Brennerstarts und kurzen Laufzeiten
f) gut, denn dann läuft der Brenner morgens länger an einem Stück, das hat AUCH schornsteintechnische Vorteile, vor allem aber für Kessel+Brenner
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Dann noch die "Tages-Wunsch-Temperatur" also die "Sonne" nach links auf 4 stellen, also "theoretisch 16 Grad". Dafür die Heizkurven-Parallelverschiebung unten rechts um eins höher. Das hat folgenden Effekt:
a) die Heizkurve ist unverändert, da "Sonne" und Parallelverschiebung in etwa dieselbe Funktion hat
b) dafür hat man nun endlich eine, spartechnisch sehr wichtige, vollautomatische Sommer/Winter-Umschaltung, in DEM Fall bei den meist passenden 16Grad Außentemperatur. Denn DAS spart vor allem in der Übergangszeit richtig Brennstoff UND Pumpenstrom. Denn mal ehrlich, wer rennt im Mai und September/Oktober zwei mal am Tag in den Keller und schaltet Heizung an / Heizung aus? KEIN MENSCH! (ICH aber auch nicht)
Hinter dem Kessel ist in der Heizleitung zwischen Vor und Rücklauf eine Armatur verbaut. Vermutlich ein Druckminderer/Regler?
Fast, so ähnlich: Das ist das Überströmventil. Ein federbelastetes Teil ähnlich dem Sicherheitsventil. Sobald viele Thermostatventile schließen steigt der Druck im System an und das Überströmventil , einstellbar, öffnet etwas. Damit wird Kessel und vor allem PUMPE immer durchströmt.

Gibts an der Anlage nen Heizkreismischer? Hast Du die Fachmann-Anleitung in der die kleinen Potis beschrieben sind? DAMIT geht noch was.....
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Hallo!

Die Anlage hat keinen Mischer. Gemäß Anleitung ist das Poti "X" nur in Betrieb wenn ein Mischer vorhanden ist. Zumindest habe ich es so verstanden. Das zweite Poti verstellt auch nur die Kessel-Max.-Temperatur...
Deinen Vorschlag habe ich nun erst einmal umgesetzt, mal sehen was es bewirkt...
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
6.849
Gratuliere, da war ein F(l)achmann am Werk. Die Reglerbox steht immer noch in der Werkseinstellung. Hier wurde nie etwas angepasst und somit Jahrzehnte lang Heizöl und Geld verpulvert. Welcher Wärmeerzeuger wird damit betrieben ? Bitte um genaue Angabe der Baureihe und des Typs.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Ja, einfach alles mal bißchen ausprobieren, kann halt nur so die grobe Richtung angeben. Für ne Heizkurvenanpassung ists halt grad etwas zu warm aber ne So/Wi-Umschaltung kann man auch noch nicht testen. Aber da geht was...

Ich hab mich falsch ausgedrückt, meinte die kleinen DIP-Schalter die in 6er- und 9er-Reihe gebündelt sind. Da geht vielleicht noch was mit der Schaltdifferenz.
Oder liste doch für mich und @tricotrac die Einstellmöglichkeiten auf.
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Hallo tricotrac!

Der Brenner ist ein Weishaupt WL10/A.
Dieser hängt an einer Viessmann Vitocell uniferral.
Speicher 7307916108021 (130/29 Liter). Warmwasserleistungskennzahl 2,0
Kessel 7307944119644108, Typ 19.109.02.MAF/MAG 18 18-21kW, 64Ltr. Kesselwasser
Im Abgasrohr eine kombinierte Nebenluftvorrichtung Typ 13-15
Umwälzpumpe UP 25-40 bzw. UPS 25-20 (auf Stufe 2 laufend)

Die Trimatik wurde irgendwann mal ersetzt, ist aber auch schon bestimmt 15 - 17 Jahre her...ursprünglich war eine mit Temperatur-Laufband montiert...
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Im Abgasrohr eine kombinierte Nebenluftvorrichtung Typ 13-15
Gut und wichtig zum Schornsteinschutz WENN sie richtig eingestellt ist! DAS ist dann der Fall, wenn
a) in Geschlossenenstellung der Regelscheibe (Klappe, bei Brennerbetrieb) muss die Achse, die Gewindestange auf der die beiden Einstellgewichts-Scheiben sind WAAGRECHT stehen
b) diese beiden Einstellgewichts-Scheiben ganz reingeschraubt sein
c) die Regelscheibe/Klappe in Geschlossenstellung auch wirklich dicht schließt ohne dass ein Spalt freibleibt zwischen Regelscheibe/Klappe und Rahmen

Oder ein Bild posten
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Hallo!

Etwas kälter..und die Heiztung taktet so grob im 20(Aus/3(Ein)-Minuten-Takt..
Einstellungen an der Trimatik habe ich mitlerweile irgendwie alle durch...naja, muss ich wohl mit leben.
Ich habe hier eine Codierliste (Trimatik hatte diese Einstellungen mal vergessen, wurde dann durch den Monteuer über Viessmann angefordert).
Ich habe grade nochmal mit meinen Eltern gesprochen, die diese Anlage damals einbauen lassen haben. Die Aussage war da ganz direkt: seitdem die Trimatik die Einstellung "vergessen" hat (ca. 5 Jahre her), sind ihnen die kurzen Brennerzeiten bekannt. Eine Lösung wurde aber scheinbar nie wirklich gefunden bzw. auch nicht richtig verfolgt.

zur Nebenluftvorrichtung:
diese sitzt auf dem Abgasrohr, das Rohr selbst steht im 45° Winkel (zum Höhenausgleich zwischen Heizung-Abgang und Schornstein-Eingang) zum Schornstein bzw. zur Heizung. In geschlossenem Zustand steht die Gewindestange also im 90°-Winkel zum Abgasrohr. Sollte also passen..

Grüße
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
In geschlossenem Zustand steht die Gewindestange also im 90°-Winkel zum Abgasrohr. Sollte also passen..
Ha NEH! Sie muss im geschlossnen Zustand WAAGERECHT stehen, schrieb ich doch! Musste lösen und dann richten. Und b) und c) müssen auch stimmen, ggf gerichtet werden, wichtich!
Zu starker Zug = zu starker VERLUST!!

Dann kann man über die DIP-Schalter meines Wissens die Brennerschaltdifferenz erhöhen zur Laufzeitstreckung sinnvoll.
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
das ist der Zustand "Brenner aus":
WhatsApp Image 2020-02-14 at 20.56.13.jpeg


Über die Dip´s ? Da kann ich nur die Hysterese einstellen, aber auch nur bei vorhandenem Mischer (so lese ich das zumindest aus der Anleitung).
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
och Mönsch jetzzzz komm ehy....das ist doch das Bild vom Stelllmotor!!
Und da ist doch auch keine "Gewindestange mit Einstellgewichten " dran!

a) in Geschlossenenstellung der Regelscheibe (Klappe, bei Brennerbetrieb) muss die Achse, die Gewindestange auf der die beiden Einstellgewichts-Scheiben sind WAAGRECHT stehen
An der unteren, auf dem Rohr liegenden, dem Kessel zugewandten Seite des orangen Kastens ragt so ein Stück der KLAPPE/Regelscheibe in silber/Edelstahl raus: DA is das Zeugs dran. Und DA leuchtest dann auch mit der Taschenlampe rein auf das andere Ende der KLAPPE/Regelscheibe - bei BrennerBETRIEB - ob das innen auch dicht schließt wenn man die Klappe am Gewicht leicht niederdrückt oder ob das vorher klemmt und ein Spalt ins Abgasrohr bleibt. Oder mach am besten Bilder

Ja, meines Wissens kann man per DIPP die Schaltdifferenz auf 6K? ändern, weiß es nicht mehr genau. KAAN man auch mit ohne Mischer machen, KANN dafür die Heizkurve etwas erniedrigen.
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
hmpf...und ich hab mich schon gefragt.... na gut...sorry.

hier...
im Betrieb, Klappe lässt sich nicht weiter nach unten bewegen:
betrieb.jpg


hier....nicht in Betrieb, Stellmotor hat sich gedreht, Klappe ist "geschlossen"...
geschlossen.jpg


und hier....nicht in Betrieb, Klappe manuell sanft nach oben gezogen:
geschlossen geholfen.jpg
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
guuuute Bilderrrrr 👍Ich hatte schon Sorge ich würd graue Haare bekommen... 😂
Da musste halt von der Seite schauen, ob nun diese Gewindestange bei Brennerbetrieb und geschlossen gedrückt waagrecht ist, es scheint auf den Bildern zumindest so als wäre sie s fast. Die beiden Einstellgewichtsscheiben sind mal zumindest ganz am Anschlag, DAS ist richtig so. Ob die Klappe bei Brennerbetrieb unten leicht gedrückt auch INNEN am Rahmen schließt, dazu musste schon INNEN reinleuchten in den orangen Kasten welcher ja auf dem Rohr ist, das aus dem orangenen Kessel hinten rauskommt, welcher im Keller Deines Hauses steht und.......ich kürz es jetzt einfach ab: auf dieser Welt in unserm Universum ist. Punkt, der Satz endet hier, bitte selbstständig das Lesen einstellen mangels Buchstaben.😆
 
Zuletzt bearbeitet:

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Hallo!

Die Nebenklappe funktioniert.
Der Brenner als solches auch...mitlerwiele viele viele Tage ohne Störung.
Danke für die enormen Hilfestellungen!
Einzig den kurzen Brennvorgang bekomme ich nicht verlängert, mal sehen ...
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
736
Einzig den kurzen Brennvorgang bekomme ich nicht verlängert, mal sehen ...
Die DIP mal umgeschaltet?? Oder doch mal das Poti "X" auf null stellen, wenns eh nicht funtional ist machts nichts, wenn doch dan doch. Müsste an sich schon was gehen. Hab damit einige Schornsteine vor dem Absaufen bewahrt, die lange Laufzeit ist halt für Brener, Kessel UND Schornstein von Vorteil.
 

Holger_D

Threadstarter
Mitglied seit
06.01.2020
Beiträge
19
Das X habe ich mal versuchsweise verstellt, aber ohne Erfolg.
Die DIP´s sind, wenn ich mir die Anleitung dazu durchlese, in meinem Augen korrekt....einzig in der Codierung habe ich was gefunden unter 04:XX bzw. 26:XX - Abschaltkriterium der 1. Brennerstufe. Aber auch wenn ich daran stelle, verändert sich nichts...
 
Thema:

Weishaupt WL10A-H Ersatz?

Weishaupt WL10A-H Ersatz? - Ähnliche Themen

  • Hilfe!!! Weishaupt WTC 25-A

    Hilfe!!! Weishaupt WTC 25-A: Nur durch Zufall habe ich diese Korrosinsstellen in meiner Heizung entdeckt. Die Anlage ist 2014 installiert worden, ich weiß das der Installateur...
  • Fehler 66 bei Weishaupt Heiztherme des Modells WTC 25-A / Baujahr 2009

    Fehler 66 bei Weishaupt Heiztherme des Modells WTC 25-A / Baujahr 2009: Seit 4 Wochen kommt immer regelmäßig die Fehlermeldung 66 bei Weishaupt Heiztherme des Modells WTC 25-A / Baujahr 2009. Beim Auftritt des Fehlers...
  • Baujahr in Seriennummer vom Weishaupt WTC 25-A erkennen?

    Baujahr in Seriennummer vom Weishaupt WTC 25-A erkennen?: Hallo! Ich habe eine Weishaupt Heiztherme des Modells WTC 25-A. Woran kann ich das Baujahr in der Seriennummer erkennen? Die Seriennummer...
  • Weishaupt Brenner ML5/1-b Störung - Blinkt 10 Mal - Fehler Feuerungsmanager

    Weishaupt Brenner ML5/1-b Störung - Blinkt 10 Mal - Fehler Feuerungsmanager: Hallo und guten Tag, in unserem Haus ist eine Viessmann-Heizungsanlage von 1983 verbaut. An ihr hängt oben besagter Ölbrenner. Wir haben das Haus...
  • Weishaupt WTC GB 25 oder Brötje BBS EVO 20 ???

    Weishaupt WTC GB 25 oder Brötje BBS EVO 20 ???: Nun ist es soweit, unsere alte Gastherme soll ersetzt werden. Das war eine BENRAAD VR-W/B25, Bj. 1993. Nun steht die Wahl zwischen Weishaupt WTC...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben