Weishaupt LWP7 Pumpen defekt?!?

Diskutiere Weishaupt LWP7 Pumpen defekt?!? im Weishaupt Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag, ich glaube ich habe ein Problem mit meiner Grundfos (Weishaupt) UPMGEO Pumpe. Folgendes Problem besteht. Aufgrund meiner...

Myossoul

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2022
Beiträge
5
Guten Tag,

ich glaube ich habe ein Problem mit meiner Grundfos (Weishaupt) UPMGEO Pumpe. Folgendes Problem besteht.
Aufgrund meiner exorbitanten Stromrechnung aus 2021 (7142 kw/H, im vergleich Vorjahre 2020 4800 kw/H, 2019 3800 kw/H) begab ich mich auf die Fehlersuche. Der erhöhte STrom verbrauch fiel uns im Jahre 2020 überhaupt nicht auf, da wir viel mit dem Kamin heizen.

Folgendes habe ich seid ANfang 2021 gemacht:
- Kamin ausgelassen
- Protokoll über Tagesverbrauch kw/H, hier ergab sich ein Tagesverbrauch von nicht selten 30 - 35 kw/h manchmal auch 40 kw/h. Deutlich Zuviel bei den milden Temperaturen
- Im Systemdisplay konnte ich über die Fachmann-Ebene nun auslesen das
SOLL VL HK 1: 45,3 - 45,7 Grad
Vorlauf Temp: 30,3
Der erhöhte Stromverbrauch erschließt sich glaube ich daraus, dass die Anlage 24/7 gelaufen ist um die benötigte Menge an Heizwasser zur Verfügung zustellen

Ich habe mich auf die suche gemacht nach den Fehlern im System. Als aller erstes Habe ich die ANlage mit Frischwasser versorgt, um den Druck auf 1,7 Bar zubekommen. Hier war vorher ein druck von 0,7 - 0,8 Bar roter Bereich. Zweiter Schritt war die Entlüftung/Spülung der Anlage mittels Wasserzulauf- und Rücklaufschlauch bis alle Blasen raus gekommen sind.
Dies brachte mir eine deutliche Verbesserung der SOLL VL HK 1 (33,8 - 35,5 Grad) und Vorlauf Temp 30,3 . Die Anlage lief auch ruhiger.
Als drittenschritt habe ich alle Stellmotoren abgenommen und manuell die 10 Kreisläufe geöffnet um die durchflussmenge an 20,5 Grad in allen Räumen außer Badezimmer Groß 22 Grad anzupassen. Dies Geling mir auch super. 1SOLL VL HK viel auf 28,7 Grad Vorlauf Temp blieb bei 30,3. Das genügte mir.

Nun das eigentliche Problem.

Im Intervall von ca. 1 Std bis 1,5 Std gibt's es ein lautes Knacken aus dem HWR. Sobald dieses knacken knackt, fällt die Durchflussmenge auf null (optisch sichtbar an den Reglern), System sagt mir aber Durchfluss: ja. Parallel dazu fährt die SOLL VL HK 1 auf 45 Grad und Vorlauf Temp auf 43,7 ca, wobei verlauf min :20 Grad - Max 35 Grad eingestellt ist. Die Anlage erhöht ihre Frequenz auf max 104 Herz. Dauer des Prozess manchmal 30 min, dann mal ca. 1 Std und dann wieder nix, so das ich manuell per Sicherung die Anlage starten muss.

Mein Heizungsbauer vermutet Kältemittel. Ich vermute Pumpe.

Kennt jemand dieses Problem? Gerne liefere ich auch mehr Daten.
Vorweg muss ich sagen das ich ein Laie bin. Mein Wissen über die WWP hält sich in Grenzen.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
30.552
OLL VL HK 1: 45,3 - 45,7 Grad
Vieeeeeeeeeel zu hoch eingestellt.
Im Intervall von ca. 1 Std bis 1,5 Std gibt's es ein lautes Knacken aus dem HWR.
Möglich daß da die Abtauung startet.

Mein Heizungsbauer vermutet Kältemittel
Ich auch......

Kuck mal im Inneren der Außeneinheit ob du da ölige/feuchte Stellen findest.
 

Myossoul

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2022
Beiträge
5
OLL VL HK 1: 45,3 - 45,7 Grad ist ja aktuell nach Spülung und Entlüftung nicht mehr. Aktuell bei 4 Grad at will sie 28 bis 30 Grad schwankend.

Müsste man die Abtauung nicht anhand Sytemdaten sehen. Und ist es normal das sie im Intervall startet?

Ich schaue morgen Mal in die Außeneinheit. An einer bestimmten Stelle?

Im Moment läuft sie ganz gut hydraulischer Abgleich mache ich gerade. Ist aber bereits am Verbrauch sichtbar, dass Sie wieder besser läuft. Ich habe jeden Kreislauf 10 min gespült. Da kam sehr viel Schmutz raus
 

Myossoul

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2022
Beiträge
5
Da bin ich wieder.

Ich habe die Außeneinheit aufgemacht. Ziemlich dreckig aber sonst ist mir nichts aufgefallen was in Richtung Ölfilm geht. Durch den Dreck hätte man ja das gut gesehen aber es ist trockener Dreck. Ich habe mir alles in Ruhe und genau angeschaut. Die AT hat im rechten 1/3 die Leitungen und den Verdichter sitzen. Nichts zu sehen. Alles Trocken. Die Linken 2/3 gehören dem Lüfterrad, hier ist mir eine Pfütze am Blechboden aufgefallen. Diese Pfütze hat aber keine Verfärbung und es ist kein Ölfilm ersichtlich. Vom Geruch würde ich auf normales Wasser (Kondenswasser tippen). Auch schmierig in der Hand ist es nicht. Sieht alles ganz ok und normal aus denke ich
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.632
Wann wurde die letzte Wartung gemacht?
 

Myossoul

Threadstarter
Mitglied seit
13.01.2022
Beiträge
5
Die Anlage wird jährlich gewartet durch meinen Fachbetrieb. Ich habe einen Wartungsvertrag.
 
Thema:

Weishaupt LWP7 Pumpen defekt?!?

Weishaupt LWP7 Pumpen defekt?!? - Ähnliche Themen

  • WRD 1.1 defekt, lt. Weishaupt ist das Freigaberelais für den Brenner defekt. Weiß jemand welches Relais von Siemens das ist?

    WRD 1.1 defekt, lt. Weishaupt ist das Freigaberelais für den Brenner defekt. Weiß jemand welches Relais von Siemens das ist?:
  • Weishaupt WTC 25-A W-PWM - Wasser ablassen um Absperrventile zu tauschen

    Weishaupt WTC 25-A W-PWM - Wasser ablassen um Absperrventile zu tauschen: Hallo, bei mir sind mehrere Absperrventile verkalkt und es ist mal Zeit die zu tauschen. Siehe Bilder...
  • Weishaupt Installations Tower WIT - Warmwasser abstellen

    Weishaupt Installations Tower WIT - Warmwasser abstellen: Hallo, an einer Dusche im Badezimmer (2. Stock) soll die Armatur ersetzt werden. Dazu muss das Warmwasser abgestellt werden. Im Keller steht ein...
  • Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B

    Weishaupt solarthermie Wtc-Gw 15...32-B: Guten Tag , Ich bin neu hier und habe paar Fragen Ich bin Besitzer einer neuen Heizung von Weishaupt mit solarthermie mit...
  • Weishaupt oder Buderus, was ist besser ?

    Weishaupt oder Buderus, was ist besser ?: Hallo, ich müsste eine GB112-24 kW von Buderus ersetzen und habe jetzt folgende Aussage: Nehmen Sie Weishaupt, weil: - nur geringfügig teurer -...
  • Ähnliche Themen

    Oben