Weinmann-Trinkwassererwärmungsanlage

Diskutiere Weinmann-Trinkwassererwärmungsanlage im Sonstiges / News Forum im Bereich Allgemein; Hallo an Alle, ich bräuchte mal bitte eure Hilfe, ich arbeite in einem Seniorenheim in Köln als Hausmeister für alles. Jetzt haben wir die...

MaikR

Threadstarter
Mitglied seit
13.03.2015
Beiträge
6
Hallo an Alle,

ich bräuchte mal bitte eure Hilfe, ich arbeite in einem Seniorenheim in Köln als Hausmeister für alles. Jetzt haben wir die Betriebskostenabrechnung von 2014 bekommen und unsere Energie kosten sind fast um 30% gestiegen.
Nun habe ich von meinem Chef die Aufgaben bekommen, die Energiekosten zu senken.

Kennt jemand von euch diese Anlage/Firma?
Funktioniert das langanhaltend?
http://www.wve-gmbh.com/index.php/leistungen/trinkwassererwaermungsanlagen

Über Kommentare wäre ich sehr dankbar.
Maik
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.729
MaikR schrieb:
Nun habe ich von meinem Chef die Aufgaben bekommen, die Energiekosten zu senken.
Chef tauschen! ;)

Daß die 30 % von Ökosteuer + höheren Brennstoffkosten kommen hat hat dein "Meister" bedacht?

Generell: An Trinkwassererwärmung kann man nicht sparen. Punkt. Um eine gewisse Wassermenge um soundsoviel Grad zu erwärmen , ist eine bestimmte Wärmemenge nötig. Das ist physikalischen Gesetzen geschuldet.

Im Gegenteil ist es erfahrungsgemäß in Pflegeeinrichtungen sogar so, daß die letzte Zeit im Trinkwasserbereich die Energiekosten duch die Trinkwasserverordnung gestiegen sind.
 

Grosche89

Mitglied seit
23.03.2015
Beiträge
4
Hallo MaikR,
einen wirklich gewitzten Chef hast du da. Weiß er oder weißt du, was der Austausch so einer Anlage kostet? Zudem wüsste ich nicht seit wann diese Art von Aufgabe einem Hausmeister zusteht. Es sei denn du kannst in diesem Bereich Qualifikationen vorweisen ;)
 
Thema:

Weinmann-Trinkwassererwärmungsanlage

Werbepartner

Oben