wasserführender Kaminofen soll nachgerüstet werden...

Diskutiere wasserführender Kaminofen soll nachgerüstet werden... im Holz, Pellets, Biomasse Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Hallo Gemeinde, eine Frage an die Fachleute hier. Unser Kaminofen wird eine Heizleistung von 14kW Wasser und 5,7/10,3kW (Holz/Kohle) Luft haben -...

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Hallo Gemeinde, eine Frage an die Fachleute hier.
Unser Kaminofen wird eine Heizleistung von 14kW Wasser und 5,7/10,3kW (Holz/Kohle) Luft haben - unterstützend zur Ölheizung.
Als Pufferspeicher hatte wir ein 1000l Speicher gedacht. Solarthermie ist nicht vorhanden - soll aber später irgendwann nachgerüstet werden...

Braucht der Pufferspeicher einen oder zwei oder drei oder keinen Wärmetauscher??? Bin bisher nicht so recht schlau aus den ganzen Beschreibungen geworden.
Wäre Dankbar über eine kurze Er-/Aufklärung...

Schönes Wochenende an Alle

Silvio
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.089
Standort
Einfach saubere Arbeit
Wozu man in einem Aufstellraum SO einen überdimensionierten Ofen braucht lässt sich rational technisch NICHT erklären. Der wird dann wegen Raum-Überheizung in Teillast betrieben und zum STINKER werden.
Ein Pufferspeicher hat wärmeerzeugerseitig KEINEN Wärmetauscher. Puffer- und Kesselwasser ist ein-und-dasselbe.
 

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Der Aufstellraum hat ca. 50m² und das restliche EG (nochmal 50m²) sollen ausschließlich über die Luftheizleistung erwärmt werden - keine weitere Heizung vorhanden. Die restliche Heizleistung soll fürs OG und Keller (auch nochmal ca. 150m² alles Heizkörper) und Warmwasser reichen.
Dachte man bräuchte die Wärmetauscher für die Verschiedenen Heizformen (Öl/Kamin/Solarthermie)...
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.089
Standort
Einfach saubere Arbeit
Ach so, ok. Pass aber auf, wenn Du so eine große Leistung installierst KANN es sein, dass der in die Schornsteinfeger-Abgas-Messpflicht fällt!! (dazu gibts extra ein relativ komplexes Bewertungs-Verfahren, das nichtmal ICH ausprobiert habe - bislang kein Anwendungsbedarf).

Richtig: alles mit "anderem Wasser" wie Solarflüssigkeit* oder Trinkwasser geht physisch getrennt über Wärmetauscher - bevorzugt extern um eine saubere Temperatur-Schichtung im Puffer zu behalten..
*Paradigma Aqua auch mit normalem Heizungswasser
 

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Unser Schorni ist bereits informiert (hat auch gleich den Finger gehoben wegen der erforderlichen Abgasmessung) - war aber guter Hoffnung...
Ich dachte, das Trinkwasser wird über den vorhandenen WT (Boiler) erwärmt. Braucht es trotzdem einen extra WT im Pufferspeicher?
Für die spätere Installation der Solaranlage ist ein WT erforderlich, sodass wir einen Puffer mit nur einem WT bräuchten (oder doch lieber zwei)?.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
13.089
Standort
Einfach saubere Arbeit
Ja, wenn der Puffer nur als reiner Wärmespeicherpuffer fungiert, dann versorgt der den bisherigen WT im bisherigen WW-Speicher beim Kessel.
Die solare Pufferbeladung über einen externen WT ist effizienter weil der dann "von oben" heiß beladen statt das ganze Volumen von unten nur temperiert wird. Tausend Liter auf 40 Grad sind zur (WW)Nutzung unbrauchbar - der gleiche Wärmegehalt, aber als 300 Liter 80 Grad oben und 700 Liter "kalt" 20 Grad unten hat wirklich nutzbare Energie (Exergie).
 

Ida99

Mitglied seit
26.05.2023
Beiträge
6
Hast Du alternativ mal über einen Specksteinofen als Speicher nachgedacht? Zum Heizen kannst du den sogar noch besser verwenden und die gespeicherte Wärme kannst du über einen Wassertauscher ebenfalls abführen. Insbesondere bei der gewünschten Heizleistung hältst du mit einem richtigen Specksteinofen die Temperatur relativ konstant und vermeidest dass es viel zu warm wird.
 

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Hallo Gemeinde,
es ist vollbracht. Gestern wurde unsere Anlage testweise in Betrieb genommen.
Die beiden Puffer wurden gleichmäßig von oben nach unten durchgeschichtet bis auf ca. 75°C.
Merkwürdigerweise ging zur Warmwasserbereitung trotzdem der Ölbrenner an, was mich verwirrte...
Das Anschluss Schema habe ich mal rangegangen. Bin gerade etwas ratlos.
Wünsche allen ein schönes Wochenende...
 

Anhänge

mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.318
Moin, wie ist Warmwasser bei dieser Hydraulik untergebracht?
 

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Moin Mike, die Ölheizung und der Warmwasserboiler waren vorhanden. Es wurde
lediglich ein wasserführender Kamin mit zwei 600l Pufferspeicher nach genanntem Schema eingebunden.
Eigentlich sollte der Kessel durch die Rücklaufanhebung eine so hohe Rücklauftemperatur haben, dass er nicht mehr angeht, wenn die Puffer voll sind...
Aber anscheinend wird der Kessel doch nicht durchströmt wie geplant...
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.318
Laut Schema wird nur der Heizkörper unterstützt..

Wenn Warmwasser Speicher mit 2 Leitungen an den Kessel gehen, kann es keine Unterstützung durch den Puffer geben.
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.318
Zeichne noch Mal den Speicher mit vor und Rücklauf ein in die skizze
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.318
Das Problem ist, das der Rücklauf am Kessel so nicht sein darf.
 

Romulus9

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2020
Beiträge
19
Ok, wurde von einem Installateur so gebaut...
Was stimmt damit nicht? Hängt das mit meinem geschilderten Problem zusammen?
 
mad-mike

mad-mike

Fachmann
Mitglied seit
31.10.2014
Beiträge
8.318
Ja, sorry das mit dem Anhang hatte ebend nicht funktioniert....

Aktuell hat der Speicher keine Kommunikations Möglichkeit zum Puffer. Das einfachste ist natürlich den Rücklauf am Kessel zu verändern...

Screenshot_20230923-122048~2.png
 
Thema:

wasserführender Kaminofen soll nachgerüstet werden...

wasserführender Kaminofen soll nachgerüstet werden... - Ähnliche Themen

  • Wasserführender Kaminofen an Gasheizung einbinden

    Wasserführender Kaminofen an Gasheizung einbinden: Hallo, ich habe ein Fachwerkhaus aus dem 18.Jhd mit einer Gasheizung Brötje TE23 mit ca 150qm verteilt auf 2 Stockwerke in 10 Zimmern. Die...
  • Viessmann Vitoladens C300 in Kombination mit Wasserführenden Kaminofen

    Viessmann Vitoladens C300 in Kombination mit Wasserführenden Kaminofen: Hallo liebe Fachleute, Ich habe Mal eine Frage zu der Verwendung einer Vitoladens C 300 in Kombination mit einem Wasserführend Kaminofen. Da ich...
  • Rücklaufanhebung eines wasserführenden Kaminofens

    Rücklaufanhebung eines wasserführenden Kaminofens: Hallo, im Haus meiner Mutter ist ein wasserführender Kamin (Leda H300W + 2x650L Puffer + Solar + Ölheizung) verbaut. Nachdem mein Problem aus...
  • Einsatz wasserführender Kaminofen bei Gas-Stopp

    Einsatz wasserführender Kaminofen bei Gas-Stopp: Hallo in die Runde (und danke für die Aufnahme), meine Frage dürfte für alle interessant sein, die neben der Gastherme einen wasserführenden...
  • Zusätzlich wasserführender Kaminofen

    Zusätzlich wasserführender Kaminofen: Hallo zusammen, also wir haben eine Buderus gb-162. BJ. 2010. Ansonsten eine ungedaemmte DHH. Angesichts der momentanen Gassituation überlegen...
  • Ähnliche Themen

    Oben