Was haltet Ihr von Fauch 600?

Diskutiere Was haltet Ihr von Fauch 600? im Allgemeine Fragen Forum im Bereich Heizungshersteller; Bringt die teure Plörre wirklich was, bzw. ist deren Einsatz bei Gasheizkesseln mit Gußblock überhaupt notwendig/sinnvoll?
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Bringt die teure Plörre wirklich was, bzw. ist deren Einsatz bei Gasheizkesseln mit Gußblock überhaupt notwendig/sinnvoll?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.300
Vollkommen überflüssig.

Früher, bei stark verrußten Kesseln hat man das verwendet - um den Ruß etwas zu binden
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Ist denn bei solchen Gasheizkesseln überhaupt eine jährliche Reinigung nötig?
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Lassen wir die Anschlußbedingungen mal außen vor, schließlich gibt es genug Leute, die ihre Anlagen überhaupt nicht warten lassen. Meine Frage fokussiert darauf, ob da überhaupt Schmutz zu erwarten ist, den man entfernen könnte. Denn Du schreibst ja selbst, Ruß sei nicht zu entfernen, daher Fauch 600 vollkommen überflüssig. Es wäre ja Quatsch Jahr für Jahr einen Handwerker inexistenten Schmutz entfernen zu lassen. Das Flammbild und die Abgaswerte prüft bereits der Schorni. Druckhaltung kann jemand wie ich auch allein kontrollieren, sogar besser als der Fachmann, der meint der Vordruck des MAG habe 1,5 bar zu betragen, weil auf dem Werksetikett des neu eingebauten MAG 1,5 bar stehen. Passend zu meinem Haus sind aber 0,9 bar, ein Vorteil der Kontrolle der Druckhaltung durch den Handwerker ist daher nicht erkennbar.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
29.300
Das Flammbild und die Abgaswerte prüft bereits der Schorni
Analog wie TÜV beim Auto überprüft der Kaminkehrer nur nochmal als 2. Augenpaar.

Wenn dem Kaminkehrer zwar das Flammenbild nicht gefällt, aber eine Anlage mit nachweislich 37500ppm CO als mängelfrei verlässt, gibt das zu denken .
Drauf vertrauen , daß die Anlage gut in Schuss ist, wenn der Mann nicht meckert würde ich nicht .

Bescheid.jpg
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.855
Beitrag # 5 = Aktiver Frustabbau ?
Zum Thema : Ich habe diese Fauch-Produkte vor ca. 30 Jahren mal angewandt. Die führten zu Problemen, das deren Rückstände sich nicht restlos entfernen ließen. dadurch ergaben sich schlechte Verbrennungswerte. Gefühlt also nur Mehrarbeit ohne erkennbaren Nutzen. Da nehme ich auch heute noch lieber die passende Kesselbürste in die Hand und reinige den Kesselkörper mit körperlichem Einsatz.
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Und ich vertraue keinem Heizungsbauer, der die gesamte elektrische Verkabelung, das Befüllen der Anlage und die Inbetriebnahme des neuen Heizkessels dem Laien (Kunden) überläßt, weil er noch zu einer anderen Baustelle muß. Ich hatte es an anderer Stelle hier im Forum ja schon mal erwähnt, daß es vor einem Jahr bei mir so gelaufen ist. Keine Abgasmessung, keine Überprüfung des Gasdrucks, dafür brauche ich doch keinen Fachmann. Den Gasdruck habe ich dann böserweise selbst nach der volumetrischen Methode eingestellt, die Abgasmessung erfolgte erstmals im Rahmen der turnusmäßigen Jahresüberprüfung durch den Schorni, die zum Glück nur wenige Tage nach der Inbetriebnahme erfolgt ist.

Ein anderer Heizungsbauer den ich bei meinem Ferienhaus im Hunsrück habe, war nicht imstande herauszufinden, warum der Junkers Suprastar immer wieder nachts so hochheizte, daß der Kessel notabgeschaltet wurde. Der Fachmann hat zwei Stunden planlos Widerstände gemessen und eine schöne Rechnung geschrieben, aber den Fehler weder gefunden noch behoben. Er verwies auf den Werkskundendienst. Ich habe mich dann der Angelegenheit selbst angenommen und das Kesselthermostat als Schuldigen ermittelt und getauscht. Planwidrig kam ich seither in 9 Jahren zu keinem neuen Bauplatz, sondern alles funktioniert einwandfrei. Der Fachmann, bei seinem nächsten Besuch zwecks Wartung mit meinem Ergebnis konfrontiert, zuckte nur mit den Schultern und meinte, ich würde halt in einer anderen Liga spielen. Aber Fauch 600 benutzt er gern. ^^
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Normalerweise erfolgt die Verbrennung ja rückstandsfrei, somit bleibt der Gußblock an sich sauber. NORMALERWEISE! Je nach dem was halt so mit in der Verbrennungsluft ist....das ist auch unterschiedlich je nach Aufstellort. In einer MFH-Waschküche oder Etagenheizungs-Bad/Küche kann das gerne mal richtig Probleme geben, vor allem aber im Brenner-Bereich, also Düse, Mischeinrichtung, Brennerrohr.
Der Gußblock selbst kann auch Korrosionsprobleme machen wenn die Verbrennungsluft chemisch belastet ist oder/und die Kesselbetriebsweise nicht passt (NT-Betrieb ohne Schutzmaßnahmen). Dann schuppt das Gußeisen ab, was den inneren Widerstand erhöht und zu CO und Abgasaustritt am Brenner führt. Aber wie @Hausdoc schon sagte: das merkt ja alles zuverlässig der schwarze TÜV-Mann...
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Mir kann man auch eher glauben, als einem Politiker. Die Politik ist zu wichtig, um sie Politikern anzuvertrauen!
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Ja leider ist das so das immer mehr Monteure immer weniger Ahnung haben.
Ich hab da auch mal erzählt das bei meinem Schwager 2 Einsätze an einem ca.15 jährigen einfachen Ölheizung von der Heizungsfirma keiner in der Lage war die Störung zu beheben (das war diesen Frühjahr). Das Ende vom Lied, der ganze Brenner wurde für1500€ getauscht. Jetzt war vor 2 Wochen der Schwarze Mann da und hat ihm gesagt das die Heizung nicht die Abgaswerte einhält und er keine Plakette bekommt. Er soll den Brenner auf die erforderlichen Abgaswerte einstellen lassen. Nur Idioten, das sind unötige Kosten die durch einen zertifizierten Ölheizugsbauer zustande gekommen sind.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
11.855
So ist das leider auf dem Land. In Ballungsgebieten ist diese Quote deutlich geringer weil der Mitbewerberdruck größer ist. Ölheizung ist ein absterbender Ast, weil politisch (unsinnigerweise) so gewollt. Dein Schwager sollte sich ernsthaft Gedanken machen vor allem, wenn auch die Heizöllagerstätte nicht dem Stand der Technik entspricht.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Experte
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
7.041
Standort
immer ganz tief drin
Die waren immer zufrieden und haben den Zustand meiner Heizkessel gelobt.
Wahrscheinlich durch einfaches Drüberschauen und dem üblichen "bei Ihnen ist ja eh alles in Ordnung" (wozu kommt er dann überhaupt??). Oder hast Du schon EIN mal gesehen, dass er mit dem ggf erforderlichen Endoskop oder Spiegel und Taschenlampe GANZ tief reinschaut um auch WIRKLICH den Zustand des Wärmetauschers zu bewerten und vorne am Schauloch auf Abgasaustritt mittels Tauplatte prüft wie er es auf seiner hochheiligen Bescheinigung abhakt? ICH glaubs NICHT.
Er soll den Brenner auf die erforderlichen Abgaswerte einstellen lassen
Also normalerweise sind ja alle Brenner warmgeprüft und laufen beanstandungsfrei auch ohne Messung und Nachregulierung. Die aber UNBEDINGT gemacht werden MUSS, denn DAS steht auch so in der Anleitung und um auf die örtlichen/Anlagen-Verhältnisse zu OPTIMIEREN. Den Installateuren hier würd ich wo hintreten... :mad:
 
Andreas1956

Andreas1956

Experte
Threadstarter
Mitglied seit
18.11.2018
Beiträge
1.783
Oder hast Du schon EIN mal gesehen, dass er mit dem ggf erforderlichen Endoskop oder Spiegel und Taschenlampe GANZ tief reinschaut um auch WIRKLICH den Zustand des Wärmetauschers zu bewerten und vorne am Schauloch auf Abgasaustritt mittels Tauplatte prüft wie er es auf seiner hochheiligen Bescheinigung abhakt?
Du wirst es nicht glauben, das macht er jedes Mal. Er hat sogar ein Schnüffelgerät für Gas, mit dem er immer die Verschraubungen an der Gasarmatur untersucht. Ich habe schon gefrotzelt, daß er früher mal Frauenarzt war. ^^
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
1.166
Wahrscheinlich durch einfaches Drüberschauen und dem üblichen "bei Ihnen ist ja eh alles in Ordnung" (wozu kommt er dann überhaupt??). Oder hast Du schon EIN mal gesehen, dass er mit dem ggf erforderlichen Endoskop oder Spiegel und Taschenlampe GANZ tief reinschaut um auch WIRKLICH den Zustand des Wärmetauschers zu bewerten und vorne am Schauloch auf Abgasaustritt mittels Tauplatte prüft wie er es auf seiner hochheiligen Bescheinigung abhakt? ICH glaubs NICHT.

Also normalerweise sind ja alle Brenner warmgeprüft und laufen beanstandungsfrei auch ohne Messung und Nachregulierung. Die aber UNBEDINGT gemacht werden MUSS, denn DAS steht auch so in der Anleitung und um auf die örtlichen/Anlagen-Verhältnisse zu OPTIMIEREN. Den Installateuren hier würd ich wo hintreten... :mad:
Ja den Abgasaustritt prüft meiner auch immer. Das liegt aber warscheinlich daran das der Litola ja früher mal Probleme damit hatte und der Schorni sensibilisiert ist darauf.
 
Thema:

Was haltet Ihr von Fauch 600?

Was haltet Ihr von Fauch 600? - Ähnliche Themen

  • Gasheizung schaltet sich alle 5 Minuten ein

    Gasheizung schaltet sich alle 5 Minuten ein: Hallo. Unsere Gasheizung Schalter sich alle 5-10 Minuten ein. Heizt bis 45 Grad hoch und diese Temperatur sinkt in dieser Zeit wieder bis 40 Grad...
  • G124X / HS 3220 Umwälzpumpe wird nicht eingeschaltet und der Überhitzungsschutz wird ausgelöst

    G124X / HS 3220 Umwälzpumpe wird nicht eingeschaltet und der Überhitzungsschutz wird ausgelöst: Hallo, gleich vorweg, die Heizung wird im Frühjahr ausgetauscht. Aber bis dahin sollte sie uns noch über den Winter bringen ;-) Es handelt sich...
  • Vitodens 200 WB2 schaltet falsch

    Vitodens 200 WB2 schaltet falsch: Auf Stellung aus wird Wasser erwärmt (rote Lampe ein) undf auf Stellung wassererwärmung schaltet die Therme ab - also genau das Gegenteil vom...
  • 1 Viessmann Trimatik schaltet nicht auf Tagbetrieb um. 2 Umstellen auf nur einen Heizkreislauf

    1 Viessmann Trimatik schaltet nicht auf Tagbetrieb um. 2 Umstellen auf nur einen Heizkreislauf: Schönen guten Abend Ich habe zwei Fragen: 1. Ich betreibe eine Viessmann Trimatik MC 7450 261A mit 2 Heizkreisen (Heizkreis #1 mit Mischer...
  • Gastherme schaltet sich von selbst ab und heizt nicht mehr

    Gastherme schaltet sich von selbst ab und heizt nicht mehr: Hallo liebe Mitglieder, ich bin am Verzweifeln. In meinen Unterrichtsräumen habe ich eine Vaillant Gasthermheizung von 1983, welcher man mit Hilfe...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben