Warmwasserzirkulation

Diskutiere Warmwasserzirkulation im Regelungstechnik Forum im Bereich Regelungstechnik / Erneuerbare Energien; Wir haben eine Zirkulationspume trotzdem dauert es sehr lange bis heißes Wasser kommt. An was könnte das liegen? Unser Heizungsbauer meint, dass...

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Wir haben eine Zirkulationspume trotzdem dauert es sehr
lange bis heißes Wasser kommt.

An was könnte das liegen?

Unser Heizungsbauer meint, dass es an einem Waschbecken im
Erdgeschoss liegt. Dort soll die Mischbatterie in den Armaturen falsch
eingestellt oder defekt sein.

Kann dies die Ursache sein, dass im Badezimmer genau einen Stock
drüber, dass warme Wasser sehr lange braucht
bis es ankommt?

Vielen Dank
Gruß
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Wenn irgendwo eine Thermostatarmatur verbaut ist, kann es schon vorkommen, daß Kaltwasser ins Warmwassernetz gespült wird.

Der warscheinlichere Grund dürfte aber sein, daß die Zirkulationsleitung nicht bis an die Armatur geführt ist, oder ein Zirkulationsstrang nicht durchströmt wird.
 

Piotre

Mitglied seit
17.04.2011
Beiträge
204
Hallo, ich geh mal davon aus ,das die Z-Leitung und Pumpe schon länger eingebaut sind. Wenn dem so ist würde ich auch auf Luft tippen aber auf jeden Fall mal den Pumpenkopf ausbauen um zu sehen ob nicht das Schaufelrad abgerissen ist. Ist hier alles ok, dann mal die Leitung entlüften. Ich habe hier die Erfahrung gemacht, das es am besten geht wenn man eine Armatur ganz auf heiss aufmacht und eine zweite auch auf heiss immer schnell auf und zu macht. Gruß Piotre
 

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Die Leitungen und die Pumpe sind alt Bestand und wurden von unserem alten Warmwasserspeicher kürzlich an unseren neuen Hygienespeicher Fröling HS3 angebaut.

Grundfos UP 15 - 14 B

Die Leitung nach der Pumpe ist auch heiß trozdem dauert es sehr lange bis heiße Wasser kommt obwohl die Pumpe zur Zeit dauerhaft läuft und noch nicht Zeitgesteuert ist.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Wenn an dieser Pumpe ein Ruckschlagventil ist-> temponär außer Betrieb setzen .
Dann den Warmwasserabgang am Boiler schließen.
Jetzt nacheinander an alle Zapfstellen nacheinander nur das Warmwasser voll aufdrehen und 5 Minuten laufen lassen.

Auf diese Weise fließt das Warmwasser "rückwärts" durch die Zirkulationsleitung, welche auf diese Weise zuverlässig entlüftet wird.
 

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Die Pumpe dabei ausschalten oder kann die an bleiben?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Ausschalten
 

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Es scheint was bewirkt zu haben. Bis jetzt kommt das Warme Wasser recht flott. Ich werd das ganze aber mal weiter beobachten.

Im moment ist nur unser Viessmann Vitola biferale an dem HS3 angeschlossen. ( Da die Installation Holz und Solar noch nicht fertig sind)
Der Viessmann ist auf Sommerbetrieb gestellt, die Pumpe für die Heizung ist aus er Heizt über die frühere Warmwasserumwelzpumpe den Puffer auf 60 Grad.
Irgendwie reicht die Heißwassermenge aber nicht.
Sollte man die Kesseltemperatur erhöhen oder sollte man mehr als 60 Grad einrichten?

Steuerung ist Tetramatik FR4

Lt. meinen spärlichen Unterlagen die ich noch habe kann ich 10 - 60°C Warmwasser mit dem Kessel bereiten.
Wenn ich auf einer Platine eine Brücke öffne änder sich die Warmwasserbereitung auf 30 - 80°C

Ist das Sinnvoll es so einzustellen? Der Ölbrenner soll nur noch als Backup dienen wenn Holz und Solar nicht möglich sind.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
die Einstellung 10-60° reicht.

Die Kesselwassertemperatur musst du jedoch auf 75 ° belassen.

BTW: Wirde beim Einbau des Speichers darauf geachtet, daß der Kessel kein kaltes Rücklaufwasser bekommt?
Andernfalls würde binnen weniger Wochen der Kessel durchrosten.
 

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Das kann ich so nicht sagen ob der Öl Kessel kaltes Rücklaufwasser bekommt. Woran erkenn ich das?
Da sind mitlerweile sehr viele neue Rohre. Eines führt zur Umwelzpumpe für die Heizkörper und eines in den Puffer. Und die Verzweigen sich teilweise irgendwie noch.

Es ist ein Tieftemperaturkessel der Abschaltet wenn keine Wärme gebraucht wird.
Ich hoffe doch das der Heizungsbauer alles richtig macht.

Ich kenn mich leider nicht so gut aus will aber immer versuchen Fehler und deren ursache soweit es geht auch selber zu finden. Damit ich weiß wie meine Anlage tickt.

Im Moment is es halt so das ich keine Badewanne voll heißes Wasser bekomme auch wenn der Ölbrenner meint es ist genug aufgeheizt.
An dem HS3 Puffer hängt noch ein zweiter Puffer (Kommunizierend) beide je 850 Liter.

Das Haus stammt aus den 60er Jahren wie gut die Warmwasserrohre gedämmt sind wenn sie in der Wand verschwinden weiß ich nicht.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.667
Das kann ich so nicht sagen ob der Öl Kessel kaltes Rücklaufwasser bekommt. Woran erkenn ich das?
Frag das deinen Heizungsbauer.

Falls das komplett übersehen wurde ( was gar nicht so selten vorkommt) ist schlimmstenfalls ein Ladeventil o.Ä. notwendig
 

Gong

Threadstarter
Mitglied seit
17.04.2012
Beiträge
42
Ich war heute leider nicht zu Hause und konnte deswegen nicht mit dem Heizungsbauer sprechen.

Hier mal eine Skitze so wie die Rohre verlegt sind.

Und irgendwie bekomm ich nicht genug Warmes Wasser um eine Badewann mit schönem heißen Wasser zu füllen.
 

Anhänge

Thema:

Warmwasserzirkulation

Warmwasserzirkulation - Ähnliche Themen

  • Warmwasserzirkulation - Taktung richtig einstellen

    Warmwasserzirkulation - Taktung richtig einstellen: Hallo nochmal, ich habe das zwar in einem anderen Thread schon mehrfach gefragt, aber irgendwie keine verwertbare Antwort erhalten. Da das mit...
  • Warmwasserzirkulation bei VC 166 mit VIH CR 150/4

    Warmwasserzirkulation bei VC 166 mit VIH CR 150/4: Hallo, mit meiner Heizung habe ich einige Probleme und hoffe hier von euch Fachleuten den einen oder anderen Tipp zu bekommen. Vor 2 Jahren habe...
  • Problem mit Warmwasserzirkulation

    Problem mit Warmwasserzirkulation: Hallo! Wenn ich meine Situation schildern darf: Für ein Doppelhaus besteht eine Heizungsanlage für beide Häuser im Keller von Haus 1. Es gibt...
  • Warmwasserzirkulationspumpe bei Heizungsaustausch notwendig ?

    Warmwasserzirkulationspumpe bei Heizungsaustausch notwendig ?: Hallo Miteinander, ich beabsichtige, meine ca. 20 Jahre alte Ölheizung (Viessmann Vitola-e 18/21kw mit Horicell HG) gegen eine neue Vitodens...
  • Ähnliche Themen

    • Warmwasserzirkulation - Taktung richtig einstellen

      Warmwasserzirkulation - Taktung richtig einstellen: Hallo nochmal, ich habe das zwar in einem anderen Thread schon mehrfach gefragt, aber irgendwie keine verwertbare Antwort erhalten. Da das mit...
    • Warmwasserzirkulation bei VC 166 mit VIH CR 150/4

      Warmwasserzirkulation bei VC 166 mit VIH CR 150/4: Hallo, mit meiner Heizung habe ich einige Probleme und hoffe hier von euch Fachleuten den einen oder anderen Tipp zu bekommen. Vor 2 Jahren habe...
    • Problem mit Warmwasserzirkulation

      Problem mit Warmwasserzirkulation: Hallo! Wenn ich meine Situation schildern darf: Für ein Doppelhaus besteht eine Heizungsanlage für beide Häuser im Keller von Haus 1. Es gibt...
    • Warmwasserzirkulationspumpe bei Heizungsaustausch notwendig ?

      Warmwasserzirkulationspumpe bei Heizungsaustausch notwendig ?: Hallo Miteinander, ich beabsichtige, meine ca. 20 Jahre alte Ölheizung (Viessmann Vitola-e 18/21kw mit Horicell HG) gegen eine neue Vitodens...

    Werbepartner

    Oben