Warmwasser wird nicht richtig Warm

Diskutiere Warmwasser wird nicht richtig Warm im Vaillant Forum im Bereich Heizungshersteller; Guten Tag ich besitze eine Kombitherme ( Vaillant VCW 194/2 XE-C HL). Ein Wasserspeicher ist nicht vorhanden. Bei dieser wurden zuletzt der große...

Scar

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
4
Guten Tag ich besitze eine Kombitherme ( Vaillant VCW 194/2 XE-C HL). Ein Wasserspeicher ist nicht vorhanden.

Bei dieser wurden zuletzt der große Wärmetauscher, das Vorrangumschaltventil sowie die Wasserpumpe getauscht, nachdem die Heizungsanlage ausgefallen ist.

Nun ist folgendes Problem aufgetaucht. Das Warmwasser aus der Duscharmatur, sowie aus dem Wasserhahn aus der Küche wird nicht wirklich warm. Erst wenn die Wassermenge an der Duscharmatur begrenzt wird wird es Sau heiß.

Die Durchlaufmenge des Warmwassers beläuft sich bei voll ausgedrehteRegler auf genau 7 Liter.

Eingestellte
Vorlauftemperatur: 50 Grad Celsius
Warmwasseraufbereitung: 60 Grad

Könnte es sein das der Wärmetauscher für das Warmwasser zugesetzt sein ? Dieser wurde die letzten 10 Jahre nicht entkalkt.
Ich hoffe ihr könnt mir helfen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.297
Standort
dem Süden von Berlin
Könnte es sein das der Wärmetauscher für das Warmwasser zugesetzt sein
Ja.
Messe mal die Temperatur vom Auslaufwasser nur das bringt uns weiter.
auf genau 7 Liter.
das ist richtig.
Bedenke aber das jetzt das kalte Zulaufwasser eine geringere Temperatur hat die sich natürlich auch auf die Auslauftemperatur auswirkt.
Wenn das jetzt so um die 45+x Grad hat ist es noch im grünen Bereich. Dann wäre noch zu prüfen ob die Leistung bei der Wassereinstellung (nicht Heizung, das darf geringer sein) auf 100% eingestellt ist.
 

Scar

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
4
Ja.
Messe mal die Temperatur vom Auslaufwasser nur das bringt uns weiter.
Habe das Wasser fünf Minuten laufen lassen und anschließend die Wassertemperatur gemessen. Diese liegt bei 36 Grad Celsius
Damit ist warm duschen nicht möglich

Wo genau ist die Leistung anpassbar?

Habe die Temperatur des Brauchwassers auf 45 Grad angepasst. Leider schafft die Therme dies allerdings nicht


Zur Wasserhärte kann ich nichts sagen
 
Zuletzt bearbeitet:
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.297
Standort
dem Süden von Berlin
Diese liegt bei 36 Grad Celsius
Das ist nicht genügend! Da hast du recht!
Was sagt die Leistungseinstellung für Warmwasser (nicht der Regler zur Wassertemperatur) Das ist eine Einstellung im Menü der Heizung! Ich vermute hier den Fehler.
Sonst Verkalkung WT, das wirst du alleine nicht schaffen.
 

Scar

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
4
Das ist nicht genügend! Da hast du recht!
Was sagt die Leistungseinstellung für Warmwasser (nicht der Regler zur Wassertemperatur) Das ist eine Einstellung im Menü der Heizung! Ich vermute hier den Fehler.
Sonst Verkalkung WT, das wirst du alleine nicht schaffen.
Habe nun zu Testzecken die Durchflussmenge am Wasserregler auf genau 5,5 Liter die Minute limitiert. Aus dem Wasserhahn kommen genau 45 Grad Ausflusstenperatur heraus.

Könnte es sein das meine Therme einfach nicht mehr schafft ?
Ansonsten muss ich echt mal den WT tauschen lassen.
Habe keine Möglichkeit am Gerät die Leistung anzupassen.
 
Wolfhaus

Wolfhaus

Experte
Mitglied seit
21.12.2014
Beiträge
5.297
Standort
dem Süden von Berlin
Bei der nächsten Wartung dann unbedingt die Gaseinstellungen vom Fachmann mit überprüfen lassen. Wenn die nicht stimmen merkst du das beim Heizen kaum, aber beim Warmwasser. Selber kannst du das nicht machen.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
752
Bei der nächsten Wartung dann unbedingt die Gaseinstellungen vom Fachmann mit überprüfen lassen. Wenn die nicht stimmen merkst du das beim Heizen kaum, aber beim Warmwasser. Selber kannst du das nicht machen.
Na den Gasdurchsatz kann er ja durchaus selbst ermitteln, dann ist schonmal DER Faktor geklärt. Dazu einfach folgendes:

- zwei Zapfstellen auf volle WW Menge aufdrehen, auch den Wasserdurchsatz (evtl mit Zweitmessung) am Gerät auf maximal
- am Gaszähler den Durchsatz von mind 2 Minuten oder der Zeit für 100 Liter ermitteln
- verwendete Gasart eruieren, H oder L Gas, beim Gasversorger im Vertrag oder Rechnung oder auf Homepage oder hier die PLZ angeben

Dann kann man anhand des Gasdurchsatzes die Brennerleistung ermitteln. Welche Nennwärmeleistung hat denn die VCW?
 

Scar

Threadstarter
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
4
Na den Gasdurchsatz kann er ja durchaus selbst ermitteln, dann ist schonmal DER Faktor geklärt. Dazu einfach folgendes:

- zwei Zapfstellen auf volle WW Menge aufdrehen, auch den Wasserdurchsatz (evtl mit Zweitmessung) am Gerät auf maximal
- am Gaszähler den Durchsatz von mind 2 Minuten oder der Zeit für 100 Liter ermitteln
- verwendete Gasart eruieren, H oder L Gas, beim Gasversorger im Vertrag oder Rechnung oder auf Homepage oder hier die PLZ angeben

Dann kann man anhand des Gasdurchsatzes die Brennerleistung ermitteln. Welche Nennwärmeleistung hat denn die VCW?
Danke für die Rückmeldung.

Habe das Wasser nur genau zwei Minuten laufen lassen. Am Gaszähler konnte ich einen Verbrauch von 0,07 m^3 feststellen.
Es ist eine 20 KW Therme.
Ich beziehe von den Stadtwerken H-Gas.
 
Dr Schorni

Dr Schorni

Profi
Mitglied seit
16.01.2020
Beiträge
752
Ok, DANN haben wir so grob 21kW BELASTUNG/Feuerungswärmeleistung des Brenners, das ergibt ca. 19kW Nennwärmeleistung als Abgabeleistung. Also DAS passt dann mit den üblichen Toleranzen so einigermaßen zusammen und wäre OK!

Wenn man nun erfasst:

- Kaltwassereingangstemperatur (einfach Kaltwasser laufen lassen und messen)
- Warmwasserausgangstemperatur
- Schüttmenge pro Minute (per Wasserzähler oder entsprechendem Gefäß)

dann könnten wir die abgegebene Warmwasserleistung gegenrechnen.

Bitte aber erst nach mind. 30 Sek anfangen zu messen, das System mus eingeschwungen sein! Und ZWEImal messen!
 

christigo

Mitglied seit
18.11.2019
Beiträge
57
greif mal auf den Vorlauf der Therme ob dieser bei WW Zapfung warm wird.Wird er warm ist das Umschaltventil defekt.
 
Thema:

Warmwasser wird nicht richtig Warm

Warmwasser wird nicht richtig Warm - Ähnliche Themen

  • ZWR 24 2 KDE 23 Heizung wird nicht warm/Warmwasser schon

    ZWR 24 2 KDE 23 Heizung wird nicht warm/Warmwasser schon: Hallo, kennt sich jemand damit aus warum unsere ZWR 24 2 KDE 23 plötzlich die Heizkörper nicht mehr warm macht,aber Warmwasser nach einiger zeit...
  • Warmwasserspeicher wird nicht heiß

    Warmwasserspeicher wird nicht heiß: Hallo, mein Problem ist folgendes: Heizung und Speicher sind aus den 90ern. Läuft auf manuellen Betrieb bei 60-70 Grad Vorlauf. Heizungskreislauf...
  • Warmwasser wird nicht heiß

    Warmwasser wird nicht heiß: Hallo zusammen. Meine Vaillant thermoblock klassic II turbo vcw 195/2 E-C macht kein heißes Warmwasser mehr. Es wird nur lauwarm. Die gasdüsen...
  • Viessmann Trimatik, Warmwassermodus wird nicht mehr beendet

    Viessmann Trimatik, Warmwassermodus wird nicht mehr beendet: Hallo, ich habe eine Gasheizung von VIESSMANN mit Trimatik 7450365 Regelung mir Brenner von Weisshaupt. Neuerdings passiert es oft, dass die...
  • Hilfe zum Rat- Vaillantanlage Euro Compact VSC 196 - Warmwasser wird nicht warm

    Hilfe zum Rat- Vaillantanlage Euro Compact VSC 196 - Warmwasser wird nicht warm: Hallo Zusammen, kann mir bitte jemand weiterhelfen. Ich habe die obige Anlage vor ca. 6 Jahren gekauft. Ich habe derzeit das Problem, dass das...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben