Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!

Diskutiere Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?! im Off Topic Forum im Bereich Off Topic; Hallöchen an die Community, nach dem Umbau meiner Heizung (neuer Kombispeicher in Vorbereitung einer Solaranlage) kommt mein Warmwasser sehr...

Struzel

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2012
Beiträge
13
Hallöchen an die Community,

nach dem Umbau meiner Heizung (neuer Kombispeicher in Vorbereitung einer Solaranlage) kommt mein Warmwasser sehr milchig aus der Leitung, was sich nach kurzer Zeit absetzt, es wird klarer. Zudem klagt meine Frau über riechendes Wasser. Das warme Wasser richt ein wenig.

Kann es mich den neuen Leitungen (Kupfer gelötet) zusammenhängen?

Des Weiteren wurde eine Entkalkungsanlage neu installiert. Ionenaustausch mit Salztabletten u.s.w. ... Kann es auch daran liegen? Kalkhärte vorher = 22 Grad, Kalkhärte nach Installation = 6-8 Grad ...

Würd mich freuen wenn jemand einen Hinweis hat.

Gruß

Torsten
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Kupferleitung gelötet für Trinkwasser + Ionentauscher?

Wer baut denn sowas?
 

Struzel

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2012
Beiträge
13
:) Der Monteur!

Also rein in die Entkalkung geht in Kunststoffleitungen und dann in den speicher und durchs haus in kupfer! Ist das nicht korrekt?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Kupferleitung + Entkalkungsanlage scheidet sich eigentlich aus.
Wenn dann muss ein entsprechendes Dosiermittel ständig zudosiert werden. ( z.B. BWT Quantaphos CuP oder Grünbeck Exados rot). Ist so eine Dosieranlage vorhanden?

Das Milchige dürfte die bisherige schützende Kalkschicht sein, die das zu weiche und damit aggressive Wasser auflöst. Danach wird das CU Rohr zerfressen.

22° dH sind nicht unbedingt ein Grund eine Enthärtungsanlage betreiben zu müssen. Erst recht nicht bei einem Kombispeicher.


Somit würde ich mir da sehr sehr genau überlegen, ob man die Enthärtungsanlage noch länger betreibt.
 

De-Us74

Mitglied seit
15.12.2011
Beiträge
615
Und da fällt der Hausdoc wieder mit der kompletten Haustür ins Wohnzimmer.... klingt ja echt erschreckend seine Version hier, aber ruhig bleiben. Er hat zwar im Prinzip recht mit dem das etwas passieren kann aber dafür müssen einige Faktoren nicht passen. Und diese Faktoren hat er nicht nachgefragt aber gleich losgelegt, kopfschüttel.... das ist so wie wenn ich dem Kunden am Telefon erzählen würde das bei ihm alles Mist ist und er 10.000€ für ne neue Heizung investieren muss ohne diese Heizung jemals gesehen zu haben.

Wie hoch ist den dein PH Wert jetzt?

Gibt es das richende Wasser auch wenn nur Kalt Wasser genutz wird?

Wie ist das Wasser vor der Entkalkungsanlage am Hauswasserzähler? Und wie danach? Gibt es hier schon Mängel?
 

Struzel

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2012
Beiträge
13
Hallöchen,

erstmal vielen Dank für die Antworten. Das Wasser hatte eine Härte nach Entkalken von ca. 6 dGH. Die habe ich gestern Abend gemessen und danach die Anlage etwas höher gestellt. Laut Monteur ist es kein Problem wenn das Wasser eine Härte von 10 dGH hat, auch bei Kupferrohren. Jetzt müsste ich mal schauen was das Wasser nach meiner gestrigen Erhöhung macht, aber ein wenig Angst machen mir Eure Antworten schon.

  • Die Heizungsanlage wurde auch mit dem 6 dGH Wasser gefüllt. (Heizkreis). Sollte das Wasser getauscht werden???
  • Der "komische" (metallische) Geruch trat nur bei warmen Wasser auf.
  • 22 dGH nicht schlimm bei Kombispeicher? Was macht denn der innenliegende WW Speicher bei einer Temperatur von ca. 80°C wenn die Solaranlage im Sommer heizt?
Bevor ich den sog. Lochfraß in meinen Leitungen bekomme wollt ich die ganze Sache schnell klären :) ...

danke und Gruß

Torsten
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
23.874
Wie gesagt, wenn es eine entsprechende Dosieranlage gibt , könnte man die Enthärtungsanlage weiter betreiben.
Meine persönliche Meinung ist aber: CU Leitungen + Enthärtungsanlage = Niemals.


Für den Kombispeicher brauchst du bei 22° wirklich keine Enthärtung.
Für diesen Zweck bauen wir an Kaltwasserzulauf + Warmwasserabgang einen 1" Spülanschluß ein.

Wenn die Warmwasseleistung dann wirklich nachläßt, spült man von oben ( ins Warmwasser rein) eiskaltes Leitungswasser ein. Den Puffer läßt man dabei auf min 75° aufheizen. Auf diese Weise platzen die Kalkablagerungen ab und werden unten ausgespült.

Das kann der Kunde alle 2-3 Jahre jederzeit selbst machen.
 

Struzel

Threadstarter
Mitglied seit
30.01.2012
Beiträge
13
Laut Speicherhersteller kann der metallische Geruch und Geschmack von der Schutzanode kommen!?! Kann das wohl sein? Dieser soll sich nach einigen Tagen wohl wieder normalisieren ...!!!
 
Thema:

Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?!

Warmwasser nach Heizungsumbau milchig und komisch!?! - Ähnliche Themen

  • Warmwasser über Viesmann Vitola 200 VX2A nachrüsten

    Warmwasser über Viesmann Vitola 200 VX2A nachrüsten: Guten Morgen zusammen, IST-Zustand Öl-Heizung: Viessmann Vitola 200 VX2A CE-645BO106 Kessel-Nennwärmeleistung 22kw Feuerungs-Nennwärmeleistung...
  • WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers

    WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers: Hallo zusammen am frühen Sonntagmorgen, ich habe in meinem Häuschen den vorhandenen Durchlauferhitzer durch einen Warmwasserspeicher BS 120 C...
  • Warmwasserpumpe läuft 1 min. nach

    Warmwasserpumpe läuft 1 min. nach: Hallo zusammen. Ich habe eine neue Therme bekommen, die Atmotec VCW DE. Mir ist aufgefallen, dass da nach Warmwassergebrauch irgendeine Pumpe noch...
  • Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?

    Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?: Hallo ihr, wollte mal wissen wie es möglich wäre folgende Heizung nachträglich mit einem Warmwasserspeicher auszurüsten. Buderus G134 LP 22kW...
  • Warmwasser erst nach 24h

    Warmwasser erst nach 24h: Hallo zusammen, ich bin neu hier, da ich ein Problem mit meiner Heizung habe. Wäre klasse wenn mir jemand helfen könnte: Ich habe eine Vailant...
  • Ähnliche Themen

    • Warmwasser über Viesmann Vitola 200 VX2A nachrüsten

      Warmwasser über Viesmann Vitola 200 VX2A nachrüsten: Guten Morgen zusammen, IST-Zustand Öl-Heizung: Viessmann Vitola 200 VX2A CE-645BO106 Kessel-Nennwärmeleistung 22kw Feuerungs-Nennwärmeleistung...
    • WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers

      WBS 14 d Nachrüstung eines Warmwasserspeichers: Hallo zusammen am frühen Sonntagmorgen, ich habe in meinem Häuschen den vorhandenen Durchlauferhitzer durch einen Warmwasserspeicher BS 120 C...
    • Warmwasserpumpe läuft 1 min. nach

      Warmwasserpumpe läuft 1 min. nach: Hallo zusammen. Ich habe eine neue Therme bekommen, die Atmotec VCW DE. Mir ist aufgefallen, dass da nach Warmwassergebrauch irgendeine Pumpe noch...
    • Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?

      Buderus G134 LP 22kW/Ecomatic 4000 Warmwasserspeicher nachruesten?: Hallo ihr, wollte mal wissen wie es möglich wäre folgende Heizung nachträglich mit einem Warmwasserspeicher auszurüsten. Buderus G134 LP 22kW...
    • Warmwasser erst nach 24h

      Warmwasser erst nach 24h: Hallo zusammen, ich bin neu hier, da ich ein Problem mit meiner Heizung habe. Wäre klasse wenn mir jemand helfen könnte: Ich habe eine Vailant...
    Oben