Warm-Wasser-Temperatur

Diskutiere Warm-Wasser-Temperatur im Brötje Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo und guten Abend, hat eine moderne Ölheizung (Brötje LSL-UB 17 C) eine Art automatischen Verbrühungsschutz? Wenn die...

Ludwig47

Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
21
Hallo und guten Abend,

hat eine moderne Ölheizung (Brötje LSL-UB 17 C) eine Art automatischen Verbrühungsschutz?

Wenn die Trinkwassertemperatur 61°C an der Anzeige im ISR anzeigt, wieso kommen dann nur 47 °C-Wasser in 5 Metern Entfernung an?

Ist dieser Wärme-Verlust normal?

Die Einstellung für die wöchentliche Legiotemperatur = 61°C (Sonntag, 60 Minuten), da habe ich gemessen, weil ich eine volle Badewanne mit heißem Wasser haben will (sollte bei einem 150 Liter Boiler bei 61°C doch ausreichen?).

Der Nennsoll-Wert (1610) steht auf 48°C, der Reduziertsoll-Wert (1612) auf 32°C.

Gemessen mit einem Badethermometer.

Gruß Ludwig
 

Level9

Mitglied seit
06.12.2011
Beiträge
287
Wenn die Trinkwassertemperatur 61°C an der Anzeige im ISR anzeigt, wieso kommen dann nur 47 °C-Wasser in 5 Metern Entfernung an?
Wo hast du die Temperatur gemessen? Wenn du an einer Armatur gemessen hast kann es durchaus sein das diese Armatur ein Verbrühschutz hat und die Temperatur "runterregelt".

Ist dieser Wärme-Verlust normal?
Dieser Verlust ist sehr unwahrscheinlich. Wahrscheinlich liegt hier ein anderes Problem vor, z.B. Verbrühschutz der Armatur oder Entnahme des Warmen Trinkwassers über den Zirkulationsanschluss.

Die Einstellung für die wöchentliche Legiotemperatur = 61°C (Sonntag, 60
Minuten), da habe ich gemessen, weil ich eine volle Badewanne mit
heißem Wasser haben will (sollte bei einem 150 Liter Boiler bei 61°C
doch ausreichen?).
Diese Menge sollte für eine normale Badewanne ausreichen. Wenn allerdings extrem große Wannen mit 280 Liter Inhalt und mehr gefüllt werden müssen ist es knapp.

Der Nennsoll-Wert (1610) steht auf 48°C, der Reduziertsoll-Wert (1612) auf 32°C.
Mein erste Gedanke: Was sollen diese absolut idiotischen Einstellungen? Hier versucht einer zu sparen der absolut keine Ahnung hat wieviel Energie die Trinkwassererwärmung benötigt.

Mal im Ernst: Diese Einstellungen sind mehr wie fahrlässig, aus hygienischer Sicht sogar einfach nur dumm. Aus Energetischer Sicht wird rein garnichts gespart! Aus guten Grund werden die Werkseinstellungen mit 55°C und 40°C gemacht.

Wenn man das Mischungskreuz in der Mathematik kennt der weiss das man aus kalten und warmen Wasser eine gewisse Solltemperatur mischen kann, oder für Leute denen dies zu kompliziert ist: Aus warmen und kalten Wasser kann ich Wasser mit einer anderen Temperatur mischen.

Hygienisch gesehen erzielt man also aus Trinkwasser mit einer Temperatur größer 55°C und kalten Trinkwasser das beste und gesündeste Ergebnis. Das selber Ergebnis erreiche ich auch mit Temperaturen wenn ich das Warme Trinkwasser mit 48°C mit weit weniger kalten Trinkwasser mische - nur ist hier die Gefahr von Bakterien sehr sehr groß da sie nicht vom warmen Trinkwasser abgetötet werden und sich evtl in einen bestimmten Temperaturbereich vermehren können. Also aus hygienischer Sicht siegt hier klar das Trinkwasser mit 55°C vor dem mit 48°C.

Und wie sieht es aus Energetischer Sicht aus? Hier brauche ich garnicht zu überlegen. Da in beiden Fällen die Zieltemperatur identisch ist. Und da die Einlauftemperatur (Kaltwasser) und die gesamt genutze Wassermenge auch identisch ist ist das Ergebnis auch gleich.... also spare ich mit niedriegen Temperaturen nichts. Gut, es sind extrem minimal höhere Auskühlverluste bei der höheren Temperatur die aber kaum zu berücksichtigen sind.

Also warum auf Gesundheit verzichten?
 

Ludwig47

Threadstarter
Mitglied seit
11.03.2012
Beiträge
21
Level9 schrieb:
Wo hast du die Temperatur gemessen? Wenn du an einer Armatur gemessen hast kann es durchaus sein das diese Armatur ein Verbrühschutz hat und die Temperatur "runterregelt".
An einem Wasserhahn im Keller.






Diese Menge sollte für eine normale Badewanne ausreichen. Wenn allerdings extrem große Wannen mit 280 Liter Inhalt und mehr gefüllt werden müssen ist es knapp.

Es ist eine ganz normale Badewanne.


Der Nennsoll-Wert (1610) steht auf 48°C, der Reduziertsoll-Wert (1612) auf 32°C.
Ich will verhindern, dass in der Zeit von 20.00 bis 06.00 morgens, heißes Wasser gekocht wird, wo es doch keinen Abnehmer dafür gibt - und in dieser Zeit kann das WW ruhig auf 32 °C absinken.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
24.480
Ich will verhindern, dass in der Zeit von 20.00 bis 06.00 morgens,
heißes Wasser gekocht wird, wo es doch keinen Abnehmer dafür gibt - und
in dieser Zeit kann das WW ruhig auf 32 °C absinken.
Das ist aber ziemlich sinnbefreit. Eine Einsparung erzielst du damit ganz sicher nicht- nur eine gewaltige Komforteinbuße.


Stell die Warmwassertemperatur ganztägig auf 50° . Nur wenn der Brenner nachts so laut ist, daß man nicht mehr schlafen kann, könnte man nachts etwas unterbrechen.
 
Thema:

Warm-Wasser-Temperatur

Warm-Wasser-Temperatur - Ähnliche Themen

  • COB 20 Einstellung Temperatur Warmwasser und Fußbodenheizung

    COB 20 Einstellung Temperatur Warmwasser und Fußbodenheizung: Wir haben aktuell unseren Schlüssel für unser neues Heim bekommen - hier ist der Öl-Brennwertkessel COB 20 verbaut. Im Haus ist eine...
  • Vissmann Vitotronic 150 KB1 - Warmwassertemperatur falsch

    Vissmann Vitotronic 150 KB1 - Warmwassertemperatur falsch: Hallo, seit ein paar Tagen haben wir das Problem, dass das Wasser teilweise nicht richtig warm wird. Beim Prüfen der Warmwassertemperatur ist mir...
  • Viessmann Duomatik 7450235 Trinkwassererwärmung & Heizkreislauftemperatur

    Viessmann Duomatik 7450235 Trinkwassererwärmung & Heizkreislauftemperatur: Hallo zusammen, vor kurzem habe ich das Haus meiner Großeltern übernommen und versuche nun schon den ganzen Tag die Heizungssteuerung zu...
  • Warmwassertemperatur, thermische Desinfektion

    Warmwassertemperatur, thermische Desinfektion: Hallo, ich habe mich in vielen Foren umgehört aber nichts passendes gefunden: Hier meine Ausgangslage: Heizung: GB 152 WW-Speicher: 175L...
  • Ersatz einer 18kw-Niedertemperaturgasheizung mit Warmwasserbereitung.

    Ersatz einer 18kw-Niedertemperaturgasheizung mit Warmwasserbereitung.: Auch wenn meine 24 Jahre alte Viessmann Bifferal 18kw wohl wieder läuft, wird doch wohl in absehbarer Zeit eine Ersatzbeschaffung notwendig sein...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben