Vitola biferral: Unterstützung mit einem wasserführenden Kaminofen

Diskutiere Vitola biferral: Unterstützung mit einem wasserführenden Kaminofen im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hallo alle zusammen, in unserem neuen Haus (BJ1965, neue Fenster, OG isoliert) soll zur Heizungsunterstützung ins Wohnzimmer ein wasserführender...

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Hallo alle zusammen,

in unserem neuen Haus (BJ1965, neue Fenster, OG isoliert) soll zur Heizungsunterstützung ins Wohnzimmer ein
wasserführender Kaminofen verbaut werden. Da wir momentan nur mit Holz heizen (Bauernhaus BJ1747) und auch den
Charme von einem Holzfeuer weitershin bewahren wollen. Thema Holz Beschaffung ist kein Problem, da wir Eigenwaldbesitzer sind.
Von meinem Ofenbauer würde ich ein komplettes System bekommen (Ofen, Puffer, Rücklaufanhebung, MAG, Steuerung TDC4 ....) zu einem sehr guten
Preis (ich habe die Elektroinstallation in seinem Haus gemacht). Nun meine Fragen bzw. Probleme:

1.) Die Ortsansässigen Fachfirmen wollen dieses System nicht installieren, da nach deren Meinung ihre Informationen/Erfahrungen nicht
ausreichend sind. Meine Meinung ist dass sie es nicht möchten, da es ein Fremdprodukt ist.
2.) Habt ihr irgendwelche Erfahrungen mit wasserführenden Kaminofen und die Einbindung an die Heizungsanlage?
3.) Installationstechnisch würde ich es mir zutrauen die entsprechenden Rohre zu verlegen und zu verlöten. Da ich in unserem alten
Haus die komplette Wasserinstallation selbst gemacht habe. Aber ich tue mir schwer die Anlage richtig hydraulisch zu verschalten, da mir
einfach die Erfahrung fehlt. Hab zwar ne Grundidee, aber da ich vom Elektrobereich komme weiß ich nicht ob es auch hydraulisch funktioniert.

Bestehende Anlage:
Viessmann Vitola biferral
Viessmann Triomatik MC/B mit Aussenfühler
HoriCell HG Speicher Wasserwärmer
Kombinierte Nebenluftvorrichtung KNL

Die zu erweiternden Komponenten
Kaminofen wasserführend 14,9kW, 10kW Wasser, 4,9kW Luft
Puffer 825L, 180L BW, 1x Solarwärmetauscher
MAG 100L + Kappenventil
Rücklaufanhebung Laddomat
Temperaturdifferenzsteuerung TDC4
Therm. Ablaufsicherung
weitere Einzelteile

Meine Idee wäre an Kessel den HoriCell abnabeln und an den Puffer anschliessen. Den BW Temp. Fühler vom HoriCell an den Puffer anschliessen und die
Triomatic nur auf BW betreiben??? Eine übergeordnete Heizungssteurung wäre wohl besser oder?

Vielen, vielen Dank im voraus für eure Meinungen, Tipps, Erfahrungen und Hilfestellungen.

PS: Sorry wegen der laienhaften Fomulierungen, muss mich erst noch die Materie einarbeiten
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Falls weitere Details benötigt werden, bitte einfach posten. Versuche so genau wie möglich zu beantworten.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Warum liefert der Ofenbauer das Set und schließt es nicht an???


Das selbe Set bekommst du auch vom Heizungsbauer, der es dann auch fachgerät anschließt und in Betrieb nimmt.


Die Einbindung derartiger Kaminöfen ist recht einfach.

Ein Kesselthermostat startet die Ladepumpe . Hier gibt es kompett fertige Pumpengruppen mit integrierter Rücklaufanhebung.
Eine Regelung wie bei dir angeboten ist nicht notwendig.
Wichtig ist ein entsprechender Pufferspeicher. Hier ist der Ofenbauer meist der falsche Ansprechpartner. Die verwenden meist irgendwelche "Blecheimer" , die dann oft auch noch zu klein sind.

Laß dir hier erst mal kein richtiges Konzept erstellen.
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Vielen Dank für die schnelle Antwort.

Mein Ofenbauer kann nichts mehr arbeiten seit seinem Bandscheibenvorfall. Seine Firma musste er deswegen dicht machen :(
Die komplette Anlage steht noch bei ihm im Regal, weil ein Kunde damals abgesprungen ist.
Ich bekomme diese Anlage kostenlos als Gegenleistung für seine Elektrik.
Mein Ofenbauer steht zwar mit Rat und "Tat" bei, aber ihm fehlt wie mir auch die richtige Erfahrung darin.
Das Problem ist nur, dass keine Fachfirma ein Fremdprodukt anschliessen möchte, sondern nur ihre eigene
Produkte (wo sie auch was dran verdienen) verbauen X(

Pufferspeicher ist von Wagner, 825L + 180L BW (Tank in Tank), 100mm Isolierung rundum, Boden 70mm,
8 x 1,5 Zoll für Speicheranschluss, 4 x 0,5 Zoll für Messfühler/Thermometer, 3 x 0,75 Zoll für Brauchwasser,
1 x 1,5 Zoll für Elektroheizeinsatz, 2 x 1 Zoll für Solarwärmetauscher, Hergestellt nach EN ISO 9001:2001,

Wie würde denn (aus der Ferne) ein richtiges Konzept aussehen?

Besten Dank im voraus
Gerd
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Wieviel Leistung hat die Wasssertasche des Kaminofens???
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Leistung:
Insgesamt 14,9kw
Wasserseitig 10kW
Luftseitig 4,9kW
Wassertascheninhalt 35L
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Hallo Doc,

vermutlich hast du meine Antwort überlesen. Wäre noch auf deine Meinung gespannt. Nächste Woche kommt eine Fachfirma für die Reinigung, Wartung und
ggf. hydr. Abgleich vorzunehmen.

Wie bereits gefragt, wohnt sich so eine Heizungsunterstützung mit einem wasserführenden Kaminofen oder sollte wir lieber die einen normalen Kaminofen
stellen?

Bin mal gespannt was die Profis dazu meinen :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Möchtest du nun ein Schema?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Dann brauch ich ein paar Daten
Bisherige Heizungsanlage: Kesseltyp , Leistung , Regelungstyp

Vorhandene vorhandene Heizkreispumpe

Wohnfläche

Heizkörper oder Bodenheizung?
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Viessmann Vitola biferral 24kW Kesselinhalt 95L
Viessmann Triomatik MC/B mit Aussenfühler
HoriCell HG Speicher Wasserwärmer
Kombinierte Nebenluftvorrichtung KNL
(weitere Daten muss ich nachschauen)

Heizkreispumpe: noch Wilo RS25/60r in einer Woche Wilo Pico 25 1-4

Wohnfläche EG: 110m²
Wohnfläche OG: 110m²

nur Heizkörper, keine Fußbodenheizung,
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Diese Daten reichen derweil schon
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Klasse, danke
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Leider wurde der Thread als erledigt markiert ;(
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Dann greif das Thema einfachn ochmal neu auf.
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Für den Vorschlag eines Schemas bitte ich um ein paar Tage Geduld.
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Klar, kein Thema :)
 

Dr Schwob

Threadstarter
Mitglied seit
02.08.2011
Beiträge
25
Hausdoc schrieb:
Für den Vorschlag eines Schemas bitte ich um ein paar Tage Geduld.
Hallo Hausdoc,

konntest du schon etwas erstellen? Schorni war hier und hat grünes Licht gegeben :)
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
26.431
Ich hab dich nicht vergessen.... keine Angst.

Falls es am WE einigermaßen ruhig bleibt, komm ich dazu.
 
Thema:

Vitola biferral: Unterstützung mit einem wasserführenden Kaminofen

Vitola biferral: Unterstützung mit einem wasserführenden Kaminofen - Ähnliche Themen

  • Vitola biferral et: Ladepumpe tauschen/Kreislauf Warmwassererhitzung 1. Entlüften? 2. Pumpe ständig unter Spannung auch im Trimatik-Frostschutzbetrieb

    Vitola biferral et: Ladepumpe tauschen/Kreislauf Warmwassererhitzung 1. Entlüften? 2. Pumpe ständig unter Spannung auch im Trimatik-Frostschutzbetrieb: Hallo, bin neu hier und handwerklich halbwegs begabter Laie und habe folgende Probleme/ Fragen zu Warmwasserladepumpe bei alter Viess... Vitola...
  • Vitola-biferral-RN sehr laut und ab und zu Störungsquittierung notwendig

    Vitola-biferral-RN sehr laut und ab und zu Störungsquittierung notwendig: Geschätztes Forum Die Heizung meiner Schwiegereltern ist eine Vitola-biferral-RN älteres Modell. Ich selbst kenne mich mit Heizungen nicht aus...
  • Vorlauftemperatur deutlich unter Kesseltemperatur - Trimatik MC mit Vitola biferral

    Vorlauftemperatur deutlich unter Kesseltemperatur - Trimatik MC mit Vitola biferral: Ich habe ein Problem mit einer Vorlauftemperatur von 20° unter Kesseltemperatur, was zu einem zu kalten Wohnzimmer führt (oder alternativ unnötig...
  • Vitola-Biferral Baujahr 1993 startet mit einem lauten Rumms (dumpfer Knall)

    Vitola-Biferral Baujahr 1993 startet mit einem lauten Rumms (dumpfer Knall): Hallo zusammen. Habe die Heizung seit dem Besitz der Wohnung vor 20 Jahren übernommen. Das Problem besteht eigentlich schon immer. Da die Heizung...
  • Viessmann Vitola biferral Baujahr 1988 - Ersatzteil Absperrschieber

    Viessmann Vitola biferral Baujahr 1988 - Ersatzteil Absperrschieber: Hallo, ich habe ein Problem mit der Besorgung eines Absperrventils am Heizungs-Verteiler eines der Ventile tropft. Stoffbuchse habe ich schon...
  • Ähnliche Themen

    Werbepartner

    Oben