Vitola 111 Umwälzpumpe Boiler arbeitet gegen Heizkreis?

Diskutiere Vitola 111 Umwälzpumpe Boiler arbeitet gegen Heizkreis? im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Hinter der Anlage sitzt eine Umwälzpunpe, die wohl für den Durchfluss des Heizwassers durch den Boiler sorgt. Bei Betrachtung der Punprichtung...

anton willi

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
17
Hinter der Anlage sitzt eine Umwälzpunpe, die wohl für den Durchfluss des Heizwassers durch den Boiler sorgt. Bei Betrachtung der Punprichtung fällt auf, dass das Wasser nach Durchfluss des Boilers in den Rücklauf der Heizung eingeführt wird, über ein einfaches T-Stück.

Folglich wird ja nicht nur in Richtung des Kessels, sondern auch in Richtung des Rücklaufes (also gegen den Rücklauf) Druck erzeugt. Dies wirkt somit dann auch gegen die Umwälzpunpe des Heizkreises. Ist das nicht ziemlich sinnfrei? Vorhin habe ich beobachtet, wie ein Heizkörper ewig nicht warm wurde, sein Rücklauf heiß, Vorlauf kalt. Das scheint ja offenbar damit zusammenzuhängen.

Gehört da nicht ein Ventil vor dieses besagte T-Stück, welches einen Fluss in die falsche Richtung verhindern soll? Alles was ich da sehen kann, ist ein Absperrhahn (identisch mit den Ventilen direkt an der Umwälzpunpe, daher denke ich dass es bloß ein Absperrhahn ist).

Momentan sieht es für mich so aus, als arbeitet die Pumpe des Boilers mitunter gegen die Punpe des Heizkreises, ist das so richtig?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
30.488
Das dürfte schon passen.

Boilerladepumpen baut man desöfteren in den Rücklauf ein ( geringere Thermische Belastung)

Da diese Pumpen jedoch nur abwechselnd laufen und bei dem Pumpe jeweils Schwerkraftbremsen verbaut sind, gibts da keine Probleme.

Wenn bei dir währrend der Boilerladung dennoch ein HK etwas warm wird, könnte es sein daß die Schwerkraftbremde der Heizkreispumpe auf "AUF" steht.
 

anton willi

Threadstarter
Mitglied seit
16.11.2011
Beiträge
17
Da diese Pumpen jedoch nur abwechselnd laufen und bei dem Pumpe jeweils Schwerkraftbremsen verbaut sind, gibts da keine Probleme.
Das heißt, dass er entweder heizt, oder Warmwasser macht?

Wenn bei dir währrend der Boilerladung dennoch ein HK etwas warm wird, könnte es sein daß die Schwerkraftbremde der Heizkreispumpe auf "AUF" steht.
Nachdem ich die Bremse endlich mal gefunden habe (sofern sie das ist) stellte ich fest, dass sie nicht offen ist. Der Schlitz steht quer.

Sobald der Boiler läuft, drückt er über den Rücklauf Heißwasser in den Heizkreis, die Heizkörper werden praktisch blockiert (Rücklauf heiß, Radiatior und Zulauf kalt).

Besteht hier eine Wahrscheinlichkeit, dass diese Schwerkraftbremse defekt ist?
 
Thema:

Vitola 111 Umwälzpumpe Boiler arbeitet gegen Heizkreis?

Vitola 111 Umwälzpumpe Boiler arbeitet gegen Heizkreis? - Ähnliche Themen

  • Vitola 300 Sicherung fliegt raus

    Vitola 300 Sicherung fliegt raus: Hallo. Frage für meine Eltern bei Ihnen fliegt wohl hauptsächlich morgens immer die letzten Tage regelmäßig eine Sicherung raus. Techniker war...
  • Viessmann Vitola --- Internet/smart tauglich machen?

    Viessmann Vitola --- Internet/smart tauglich machen?: Hallo, ich bin neu hier im Forum und habe auch schon generell versucht konkrete Hinweise zu finden. Meine Annahme ist, dass mir die meisten von...
  • Viessman Vitola Biferral 18Kw undicht - Ersatz durch Buderus Logano G125-21 kW Eco Gussheizkessel möglich?

    Viessman Vitola Biferral 18Kw undicht - Ersatz durch Buderus Logano G125-21 kW Eco Gussheizkessel möglich?: Hallo, 1. darf der nagelneue Kessel meinen (eventuell undichten, n.nicht ganz sicher) viessman vitola Biferral 18KW ersetzen? 2. Darf mein...
  • Problem mit Ölheizung Vitola-biferral mit Trimatic-MC Steuerung

    Problem mit Ölheizung Vitola-biferral mit Trimatic-MC Steuerung: Hallo, Habe ein Problem mit meiner oben genannten Ölheizung. Ja sie ist schon knapp 30 Jahre alt, aber der Schornsteinfeger und ich sind sehr...
  • Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola

    Wann geht Umwälzpumpe an? Tetramatik Mono Vitola: Hi zusammen eine Frage zum Verständnis. Wir bewohnen seit 2 Jahren ein EFH mit besagter Heizungsanlage aus 1983, die Warmwasser (Speicher 200L)...
  • Ähnliche Themen

    Oben