Vitogas 100 aus 2002, mit 15 kW ,Umstellung von Erd- auf Flüssiggas

Diskutiere Vitogas 100 aus 2002, mit 15 kW ,Umstellung von Erd- auf Flüssiggas im Viessmann Forum im Bereich Heizungshersteller; Das wird nicht geschehen. Für diesen Fall leiten die Gasversorger "Ersatzgas" mit ein. z.b. aufbereitetes Flüssiggas, welches dann die selben...
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
Der Gedankengang Flüssiggas war rein nur für den Fall gedacht, dass die Gaslieferung aus der Leitung komplett endet.
Das wird nicht geschehen.

Für diesen Fall leiten die Gasversorger "Ersatzgas" mit ein. z.b. aufbereitetes Flüssiggas, welches dann die selben Verbrennungswerte wie Erdgas liefert.

Zuvor wird aber z.b. wieder vermehrt deutsches Gas verwendet. Heute nutzen wir nur ca 6 Mrd m³ deutsches Gas ....... 1984 waren es 38 Mrd m³ . Insgesamt braucht Deutschland ( gänzlichst ohne Energieeinsparung) 65 Mrd m³.
Wir sind also nicht zwingend von russischem Gas abhängig. Ich denke Putin weiß das auch.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.899
Angst und Panik sind die schlechtesten Lebensberater. Überstürzter Aktionismus taugt da nichts ; Ruhe bewahren ist eine gute Empfehlung.
 

Skubo

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
53
Angst und Panik sind die schlechtesten Lebensberater. Überstürzter Aktionismus taugt da nichts ; Ruhe bewahren ist eine gute Empfehlung.
Ich betrachte Vorsorgemaßnahmen weder als Angst noch als Panik. Das Einlagern von Umrüstteilen für ca. 200 € ist ebenfalls keine ruinierende finanzielle Investition. Mit den Teilen im Keller kann man umso mehr die Ruhe bewahren und Abwarten.
 

Skubo

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
53
Wenn du temporär auf Flüssiggas umstellst, kommt der Erdgaszähler weg und der Anschluss wird stillgelegt. Bei Rückbau ist eine neue Gasanmeldu ng nötig.
Bei uns in der Straße gibt es viele Haushalte mit Erdgasheizungen und Gaskochherden.
Eine theoretische Sitation: Was passiert wenn ein Haushalt die Heizung auf Flüssiggastank umstellen und den Gaskochherd weiter mit Erdgas betreiben wollte?
Da kann der Versorger wohl nicht den Erdgaszähler abbauen und den Anschluß stilllegen?
 
Defrost

Defrost

Experte
Mitglied seit
28.01.2021
Beiträge
2.461
Bei uns in der Straße gibt es viele Haushalte mit Erdgasheizungen und Gaskochherden.
Eine theoretische Sitation: Was passiert wenn ein Haushalt die Heizung auf Flüssiggastank umstellen und den Gaskochherd weiter mit Erdgas betreiben wollte?
Da kann der Versorger wohl nicht den Erdgaszähler abbauen und den Anschluß stilllegen?
Das ist ja auch was anderes als bei dir, er wird ja dann nicht das Gas abmelden wenn ja noch welches an einer anderen Stelle im Haus gebraucht wird.
 
tricotrac

tricotrac

Fachmann
Mitglied seit
17.07.2013
Beiträge
14.899
Da kann der Versorger wohl nicht den Erdgaszähler abbauen und den Anschluß stilllegen?
Dann wird die Verbrauchsleitung des Wärmeerzeugers zurück gebaut bis zum Abzweig der weiterführenden Gasleitung.
Sollte dann wieder mit Erdgas geheizt werden wollen, muss diese Leitung neu verlegt werden und die gesamte häusliche Gasinstallation einer Druckprobe und einer Dichtigkeitsprüfung unterzogen werden.
 

Skubo

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
53
Dann wird die Verbrauchsleitung des Wärmeerzeugers zurück gebaut bis zum Abzweig der weiterführenden Gasleitung.
Ich glaube wir leben in Schilda. Warum muss eine Leitung zurück gebaut werden die temporär nicht benutzt oder gebraucht wird?. Ein einfaches Verschließen mit einem Blindstopfen ist doch ausreichend. Ausserdem ist die Leitung vom Gaszähler zum Gaskessel mein Eigentum und wurde von mir bezahlt. Das kommt einer Enteignung gleich. Den Gaszähler kann der Versorger von mir aus demontieren und mitnehmen.
Lasst Ihr Euch auch die Zuleitung in der Wand rückbauen nachdem Ihr eine Steckdose ausser Betrieb setzt?
 
Hausdoc

Hausdoc

Moderator
Mitglied seit
25.12.2008
Beiträge
31.718
Ein einfaches Verschließen mit einem Blindstopfen ist doch ausreichend
Nein. Das ist eine Grundregel bei der Gasinstallation. Nicht mehr benötigte wird grundsätzlich zurückgebaut.
usserdem ist die Leitung vom Gaszähler zum Gaskessel mein Eigentum und wurde von mir bezahlt.
Die Leitung bleibt in deinem Eigentum. Sie wird nur ganz am Anfang getrennt und der Anschluss verschlossen
 

Skubo

Threadstarter
Mitglied seit
23.05.2020
Beiträge
53
[QUOTE="Hausdoc, post: 210945, member: 95"
Die Leitung bleibt in deinem Eigentum. Sie wird nur ganz am Anfang getrennt und der Anschluss verschlossen
[/QUOTE]

Dann wird sie auch nicht zurückgebaut, sondern der Stopfen am Anfang statt am Ende gesetzt. Damit könnte ich leben, wenn die Leitung als solche erhalten bleibt.
 
Thema:

Vitogas 100 aus 2002, mit 15 kW ,Umstellung von Erd- auf Flüssiggas

Vitogas 100 aus 2002, mit 15 kW ,Umstellung von Erd- auf Flüssiggas - Ähnliche Themen

  • Viessmann Vitogas 100 - Heizungserneuerung ?

    Viessmann Vitogas 100 - Heizungserneuerung ?: Hallo, habe folgende Frage: Unsere Heizung Viessmann Vitogas 100 ist mittlerweile 22 Jahre alt, läuft aber glücklicherweise bisher weiterhin ohne...
  • Vitogas 100 mit Vitotronic 200 bleibt bei Minusgaden am morgen stehen

    Vitogas 100 mit Vitotronic 200 bleibt bei Minusgaden am morgen stehen: Hallo, Die Vitogas 100 mit Vitotronic 200 bleibt bei Minusgaden am morgen stehen ohne Störung anzuzeigen. Selbst mit der...
  • Vitogas 100 heizt nur nach Betätigung des Entstörknopfes

    Vitogas 100 heizt nur nach Betätigung des Entstörknopfes: Hallo an alle, Unsere Anlage heizt nicht mehr alleine auf. Kesseltemperatur z.B. 35°C, aber sie heizt nicht an. Temperaturen und Zeiten alle...
  • Vitogas 100 15 kw ...

    Vitogas 100 15 kw ...: .... kennt sich jemand mit dem Kessel und der Steuerung gut aus ?
  • Vitogas 100 pfeifft bzw jault wenn richtig heiß

    Vitogas 100 pfeifft bzw jault wenn richtig heiß: In meinem Keller werkelt eine vitogas 100 vor sich hin. Neulich fiel mir auf, das diese bei höherer kesseltemperatur anfängt zu pfeifen /jaulen...
  • Ähnliche Themen

    Oben